boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Reisen > Deutschland



Deutschland Alles rund um Deutschland. Nordsee, Ostsee, Binnen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 301 bis 320 von 342Nächste Seite - Ergebnis 341 bis 342 von 342
 
Themen-Optionen
  #321  
Alt 15.09.2021, 17:53
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 3.812
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
3.057 Danke in 1.827 Beiträgen
Standard

Dann guckt Euch mal an, welche Welle eine vier Meter lange Hille bei 12 km/h wirft. So eine Regelung wäre genauso unsinnig wie die 25er. Aber mit 100 über den Rhein brettern, na herzlichen Glückwunsch.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco

"Wenn man die Reichweite eines Autos halbiert und den Preis verdoppelt, wird der Markt sehr klein" Günter Schuh
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #322  
Alt 15.09.2021, 17:55
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.631
10.684 Danke in 6.427 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von coffeemuc Beitrag anzeigen
Auch am Bodensee gibt (oder gab?) es doch "Liegeplätze" an Land und wenn du fahren willst, legen sie dir das Boot aufs Wasser und holen es danach wieder an Land.

Ist im Übrigen nichts besonderes kennt man auch aus Australien, Neuseeland, USA.
Ja natürlich gibt es auch Trailerboote.
Es gibt auch "Trockenliegeplätze", aber da legt dir gar niemand was irgendwo hin. Kannst schön selber machen.

Habe zusätzlich zur Immobilie Segelboot mit festem Platz ja auch noch ein Glastron Motorboot.

Aber kaum ein Mensch slippt doch morgens das Boot rein macht Lärm und Gedöhns und holt es abends wieder raus.

Zumal slippen (frei) fast unmöglich ist. Da gibt´s nur wenige Schlupflöcher.
Wir bezahlen 22€. Pro Vorgang! Nur für die Benutzung der Rampe. Kranen kost 30 €, rat mal was ich mache (-n lasse).

Also bettel ich dafür ja auch irgend nen Hafenmeister an, ob er mir net für ein paar Tage / Wochen nen Gastliegeplatz hat. Am Besten für nen ganzen sonnigen Monat

So kommen aber viele am BS erst im September zum ersten Mal in´s Wasser, weil sie vorher einfach nix kriegen.

Also begrenzen tun das die Liegeplätze schon. Auch das Chartern. Weil der Charter-Onkel braucht ja auch erstmal Plätze für seine Schaluppen.

Klar könnte ich am Rhein ne Nato-Rampe oder den Pio Hafen nutzen, aber wie gesagt, für nur einen einzigen Tag werden das doch wenige machen. Also oft ........
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (15.09.2021 um 18:02 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #323  
Alt 15.09.2021, 18:07
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 6.195
Boot: van den Hoven - Pacific
Rufzeichen oder MMSI: DHZN2 / 211785190
47.157 Danke in 10.388 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Dann guckt Euch mal an, welche Welle eine vier Meter lange Hille bei 12 km/h wirft. So eine Regelung wäre genauso unsinnig wie die 25er. Aber mit 100 über den Rhein brettern, na herzlichen Glückwunsch.
Die 12 km/h sind nicht die vorgeschriebe Geschwindigkeit sondern die maximale.
Wenn halt eine große Heckwelle entsteht muss der Fahrer halt die Geschwindigkeit zurück nehmen.
__________________

Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaus
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #324  
Alt 16.09.2021, 06:21
Elb Bummler Elb Bummler ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.07.2012
Beiträge: 1.375
2.412 Danke in 1.242 Beiträgen
Standard

Mich nervt auch der Landwirt, der mitten in der Nacht über seine Felder und Wiesen brettert übrigens auch völlig egal ob dies Sonn oder Feiertage sind.

Habe mir Ohrstöpsel für diese Zeiten besorgt und es klappt ganz damit wunderbar

Dies nur mal so als kleine Anmerkung - die Welle eines Gleiters in Gleitfahrt ist übrigens - auch wenn sie flacher ist - deutlich schädlicher für Ufer und Anlagen, da diese Wellen viel härter sind.

Grüße
Daniel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #325  
Alt 16.09.2021, 06:44
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.266
7.337 Danke in 3.104 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fronmobil Beitrag anzeigen
Die Forderungen der Treptower Rudergemeinschaft sind unsolidarisch, undifferenziert und ungenau!

Ein Zurück zur 5 PS-Grenze trifft viele vernünftige Motorbootfahrer und zielt am eigentlichen Problem, den desorientierten Partyfloß-Chartertruppen, vorbei.

Ein (teilweises) Sonntagsfahrverbot für Motorboote, trifft auch Segler mit AB und sorgt für mehr Verkehr an den freien Wochenenden! Das hatten wir alles schon mal.

Gegen mehr Kontrollen durch die WSP auf dem Wasser bei Rasern und Lärm-Onkels ist nichts zu sagen. Jedoch bleibt das Problem, daß gegen Lärm aufgrund der Rechtslage nur ganz schwer Sanktionen zu verhängen sind und eigentlich auch das Ordnungsamt zuständig wäre. Die haben jedoch keine Boote!

Zielführender wäre
a. eine verbindliche Kennzeichnung von Charterbooten (wie bereits teilweise praktiziert durch ein V im Kennzeichen, z.B. "B-123 V"),
b. die Abschaffung der 25/12 km/h Regel auf seeartigen Erweiterungen analog dem Tempolimit auf Straßen
und c.
eine Reduktion der Anzahl an Mietboote/Flöße durch die Erteilung von begrenzten Konsessionen für das Betreiben dieses Geschäfts.

Außerdem wird es in unserem Revier nur erfolgreich sein, wenn solche Maßnahmen mit dem Land Brandenburg abgesprochen werden. Und natürlich spielt auch der Bund mit, soweit es sich um Änderungen der BinSchStrO oder um Bundeswasserstraßen handelt.
Ich halte die Forderungen der Ruderer auch für überzogen, was Fahrverbote angeht. Die 5PS -Regel fände ich allerdings gut. Nach meinem Eindruck hat sich die Anzahl der Merkbefreiten mit der 15PS-Regel deutlich erhöht. Fahrverbote sind Quatsch, und treffen auch Paddler und Ruderer, die ja auch Trainerboote betreiben.
Persönlich denke ich, dass Höchstgeschwindigkeiten auch irgendwie mit der Verkehrsdichte zu tun haben sollten. Ein Gleiter mit 40 auf der Müritz ist was anderes als auf dem Wannsee am Samstag Nachmittag.
Mein Eindruck ist, dass vielleicht 20 Prozent der Boote 80 Prozent des Ärgers ausmachen. Das sollte ohne Gesetzesverschärfung zu lösen sein. Ich denke nicht, dass Gesetzesverschärfungen das Miteinander auf dem Wasser verbessern.
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
Mit Zitat antworten top
Folgende 11 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #326  
Alt 16.09.2021, 09:42
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 3.812
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
3.057 Danke in 1.827 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stephan123 Beitrag anzeigen
Die 12 km/h sind nicht die vorgeschriebe Geschwindigkeit sondern die maximale.
Wenn halt eine große Heckwelle entsteht muss der Fahrer halt die Geschwindigkeit zurück nehmen.
Das brauchst Du mir ja nun nicht zu erzählen. Ich nehme z. B. immer Gas weg, wenn ich Unmotorisierten begegne. Ein Beispiel hatte ich genannt und da es mir sofort einfiel scheint es dieser Klientel eben scheißegal zu sein.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco

"Wenn man die Reichweite eines Autos halbiert und den Preis verdoppelt, wird der Markt sehr klein" Günter Schuh
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #327  
Alt 16.09.2021, 18:29
coffeemuc coffeemuc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: München
Beiträge: 2.372
3.345 Danke in 2.074 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Es gibt auch "Trockenliegeplätze", aber da legt dir gar niemand was irgendwo hin. Kannst schön selber machen.
Ist hier OT, deshalb letzter Beitrag von mir:

Die zwei ersten Treffer bei Google:

https://www.bodenseewerft.de/liegepl...nliegeplaetze/

https://www.boots-und-yachtservice-s...gepl%C3%A4tze/
__________________
Gruß
Richard
Mit Zitat antworten top
  #328  
Alt 16.09.2021, 19:02
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.631
10.684 Danke in 6.427 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von coffeemuc Beitrag anzeigen
Ist hier OT, deshalb letzter Beitrag von mir:

Die zwei ersten Treffer bei Google:

https://www.bodenseewerft.de/liegepl...nliegeplaetze/

https://www.boots-und-yachtservice-s...gepl%C3%A4tze/
Ist o.k. Komm an den BS, sind ja nur 2 Stunden bis FN wo ich bin, seit fast 50 Jahren, hab grad so laufen können am Anfang. Und dann schaun mer uns das an Wallhausen ist übrigends echt ernstzunehmen / Alteingesessen. Keine Ahnung warum die so rumwerben.......

Ja, hörn´mer auf in diesem Trööt.

Es geht ja um Krawall in Berlin, net um Ruhe im wilden Süden
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #329  
Alt 17.09.2021, 06:03
Benutzerbild von fdsegler
fdsegler fdsegler ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 23.09.2020
Ort: Potsdam
Beiträge: 73
Rufzeichen oder MMSI: 211490390
83 Danke in 39 Beiträgen
Standard

Meistens bin ich Motorbootfahrer das Boot ist ein Gleiter und ich bin froh, dass der Motor nicht sehr laut ist. Eine Segeljolle und eine Rennruderboot einer habe ich auch. Ich weiß also auch was Wellen Anrichten können. Wenn Ein Segelboot an einer Brücke den Mast legt, dann haben die Wanten keine Wirkung der Mast wird nur noch am Drehpunkt am Mastfuß gehalten jede Welle kann großen Schaden anrichten. Ein 8 m langes Ruderboot ca. 20 cm hoch und 50 cm breit schaukelt auch nicht durch die Welle sondern wird Überspült. Es wäre wichtig das jeder sie sorgen der anderen kennt.
Wenn ich nun mit meinem Motorboot fahre dann entweder maximal 10 km/h oder ca. 40 km/h, den in diesen beiden Geschwindigkeiten habe ich den gleiche Verbrauch und wenn ich die gleiche Energie nutze gebe ich auch die gleiche Energie ab in die Welle zum Beispiel. Ich weiß natürlich das in der Praxis die Welle bei 40 km/h höher als bei 10 km/h ist und ich bei Gleitfahrt auch viel mehr Rücksicht auf andere nehmen muss. Aber alle anderen Geschwindigkeiten zB. 25 km/h wo ich auch viel höheren Verbrauch habe erzeuge ich auch größere Wellen.
__________________
Grüße aus Potsdam, Norbert
Mit Zitat antworten top
  #330  
Alt 17.09.2021, 06:57
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Potsdam | Brandenburg
Beiträge: 7.405
Boot: MY Stern | Van der Heijden 1350
Rufzeichen oder MMSI: DB5808 | 211251710
44.381 Danke in 6.891 Beiträgen
Standard

Bei manchen Postings habe ich den Eindruck, daß sich die Geschwindigkeitsregeln in den Revieren nach den Booten richten sollen.
Das ist verkehrte Welt!

Habt ihr mal darüber nachgedacht, daß ihr für das Revier das falsche Boot habt?
__________________
Moin! Klaus

"Zwischen Können und Tun liegt ein großes Meer und auf seinem Grunde die gescheiterte Willenskraft."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Mit Zitat antworten top
Folgende 16 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #331  
Alt 17.09.2021, 07:03
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 31.269
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
25.828 Danke in 16.149 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fdsegler Beitrag anzeigen
Meistens bin ich Motorbootfahrer das Boot ist ein Gleiter und ich bin froh, dass der Motor nicht sehr laut ist. Eine Segeljolle und eine Rennruderboot einer habe ich auch. Ich weiß also auch was Wellen Anrichten können. Wenn Ein Segelboot an einer Brücke den Mast legt, dann haben die Wanten keine Wirkung der Mast wird nur noch am Drehpunkt am Mastfuß gehalten jede Welle kann großen Schaden anrichten. Ein 8 m langes Ruderboot ca. 20 cm hoch und 50 cm breit schaukelt auch nicht durch die Welle sondern wird Überspült. Es wäre wichtig das jeder sie sorgen der anderen kennt.
Wenn ich nun mit meinem Motorboot fahre dann entweder maximal 10 km/h oder ca. 40 km/h, den in diesen beiden Geschwindigkeiten habe ich den gleiche Verbrauch und wenn ich die gleiche Energie nutze gebe ich auch die gleiche Energie ab in die Welle zum Beispiel. Ich weiß natürlich das in der Praxis die Welle bei 40 km/h höher als bei 10 km/h ist und ich bei Gleitfahrt auch viel mehr Rücksicht auf andere nehmen muss. Aber alle anderen Geschwindigkeiten zB. 25 km/h wo ich auch viel höheren Verbrauch habe erzeuge ich auch größere Wellen.
eine große langsame Verdrängerwelle hat weniger Energie als eine kleine schnelle Gleiterwelle .. das sollte mittlerweile Allgemeinbildung sein...

leg dich nur mal in eine Bucht vor Anker und lass die Wellen eines Gleiters und vom selben Boot in Verdrängerfahrt uf dich wirken...

bei einer Verdrängerwelle reitet dein Boot die Wellen ab... es schaukelt ein bisschen die Gleiterwelle klatscht voll ins Boot und es lässt Schläge diese machen Schäden an Uferbefestigungen usw... die langsamen wellen nicht...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #332  
Alt 17.09.2021, 07:29
Benutzerbild von supernasenbaer
supernasenbaer supernasenbaer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 21.04.2021
Ort: Berlin
Beiträge: 338
Boot: Ibis 2, Yamaha WR500G, Rudernussschale
360 Danke in 170 Beiträgen
Standard

Ich stelle es mit gerade bildlich vor im Berliner/Bramdenburger Revier:
„Herr Waschmeister, ich fahre entweder 10 oder 40km/h. Weil ich da den gleichen Spritverbrauch habe ist die Energie ja die gleiche deswegen ist das alles korrekt so…natürlich weiß ich dass hier nur 25km/h erlaubt sind…aber da ist die Welle zu groß und der Benzinverbrauch so hoch.“
„Lieber Herr…, kommen Sie doch mal bitte zu uns an Bord, wir haben hier eine sehr schöne warme neue Jacke für Sie. Nicht wundern, dass die Ärmel so kamg sind. Die knoten wir gleich auf dem Rücken zu, dann hängen die auch nicht mehr runter…“
__________________
Liebe Grüße aus Berlin/Brandenburg.
Daniel
Mit Zitat antworten top
  #333  
Alt 17.09.2021, 09:41
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 6.178
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
13.427 Danke in 5.148 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fronmobil Beitrag anzeigen
Bei manchen Postings habe ich den Eindruck, daß sich die Geschwindigkeitsregeln in den Revieren nach den Booten richten sollen.
Das ist verkehrte Welt!

Habt ihr mal darüber nachgedacht, daß ihr für das Revier das falsche Boot habt?
Deutschland ist das Autoland!

Und für die meisten Deutschen ist ein Boot eben ein schwimmendes Auto!

Da müssen wir doch verstehen, dass die Auslegung und Akteptanz der Regeln wie auf der Autobahn gehandhabt werden.

Ebenso verhält es sich mit der Anschaffung und Ausrüstung der meisten Boote.
__________________
Der Hübi, zu allem bereit, aber zu nix zu gebrauchen
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #334  
Alt 21.09.2021, 18:14
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 6.196
Boot: Marco 860 Salon
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
8.660 Danke in 4.285 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fdsegler Beitrag anzeigen
... Wenn Ein Segelboot an einer Brücke den Mast legt, dann haben die Wanten keine Wirkung der Mast wird nur noch am Drehpunkt am Mastfuß gehalten jede Welle kann großen Schaden anrichten. ...
Zitat:
Zitat von Fronmobil Beitrag anzeigen
... Habt ihr mal darüber nachgedacht, daß ihr für das Revier das falsche Boot habt?


Gruß lutz
__________________
Am Rande des Wahnsinns stehen keine Geländer !
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #335  
Alt 22.09.2021, 06:35
REN REN ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.04.2017
Ort: Erfurt
Beiträge: 172
Boot: Bavaria 33 HT Sport
243 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Ich halte die Forderungen der Ruderer auch für überzogen, was Fahrverbote angeht. Die 5PS -Regel fände ich allerdings gut. Nach meinem Eindruck hat sich die Anzahl der Merkbefreiten mit der 15PS-Regel deutlich erhöht. Fahrverbote sind Quatsch, und treffen auch Paddler und Ruderer, die ja auch Trainerboote betreiben.
Persönlich denke ich, dass Höchstgeschwindigkeiten auch irgendwie mit der Verkehrsdichte zu tun haben sollten. Ein Gleiter mit 40 auf der Müritz ist was anderes als auf dem Wannsee am Samstag Nachmittag.
Mein Eindruck ist, dass vielleicht 20 Prozent der Boote 80 Prozent des Ärgers ausmachen. Das sollte ohne Gesetzesverschärfung zu lösen sein. Ich denke nicht, dass Gesetzesverschärfungen das Miteinander auf dem Wasser verbessern.
Was nützen alle Gesetze und Änderungen wenn sie nicht umgesetzt und kontrolliert werden ?
Und immer wieder das alte Lied von der gegenseitigen Rücksichtnahme das keiner mehr kennt.
__________________
Das Leben fängt mit Brei an und hört mit Brei auf

Geändert von REN (22.09.2021 um 06:40 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #336  
Alt 22.09.2021, 07:23
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 6.196
Boot: Marco 860 Salon
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
8.660 Danke in 4.285 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von REN Beitrag anzeigen
... Und immer wieder das alte Lied von der gegenseitigen Rücksichtnahme das keiner mehr kennt.
Rücksichtnahme fordern ist immer einfach, aber "gegenseitig", dass ist der Casus Knacktus.

Gruß Lutz
__________________
Am Rande des Wahnsinns stehen keine Geländer !
Mit Zitat antworten top
  #337  
Alt 22.09.2021, 07:31
Elb Bummler Elb Bummler ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.07.2012
Beiträge: 1.375
2.412 Danke in 1.242 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von REN Beitrag anzeigen
Was nützen alle Gesetze und Änderungen wenn sie nicht umgesetzt und kontrolliert werden ?
Und immer wieder das alte Lied von der gegenseitigen Rücksichtnahme das keiner mehr kennt.



Genau - mehr Personal für die Kontrollen muss her - die wollen natürlich auch bezahlt werden .. dies geschieht natürlich durch die Allgemeinheit.


Die Steuern werden noch früh genug erhöht werden, auch ohne solche seltsamen Rufe nach mehr Eingriff der Obrigkeit

Grüße
Daniel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #338  
Alt 22.09.2021, 18:43
coffeemuc coffeemuc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: München
Beiträge: 2.372
3.345 Danke in 2.074 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elb Bummler Beitrag anzeigen
Die Steuern werden noch früh genug erhöht werden, auch ohne solche seltsamen Rufe nach mehr Eingriff der Obrigkeit
Und natürlich auch ohne jeden Sinn und Nutzen für den Steuerzahler.
__________________
Gruß
Richard
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #339  
Alt 23.09.2021, 07:11
kapitaenwalli kapitaenwalli ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.281
Boot: Sollux 850
Rufzeichen oder MMSI: DC 3244
2.284 Danke in 817 Beiträgen
Standard

Moin

das ist das alte Spiel vom Ruf nach schärferen Gesetzen und mehr Überwachung. Da gibt es genügend Beispiele auf der Welt, dass es auch anders geht.

Die Stichworte heißen:

-gezieltes und konsequentes Einschreiten
-Ausnutzen des rechtlich zulässigen Rahmens
-spürbares Ahnden

Dann brauche ich keine anderen Gesetze und nicht mehr Personal. Das muss gut ausgebildet und bezahlt werden. Nur zwei Staaten möchte ich hier nennen, Schweden und Kanada. Da überlegst du dir gut, ob die zulässige Höchstgeschwindigkeit eine flexibel auslegbare Grenze ist.

Gruß und bleibt gesund

Kapitaenwalli
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #340  
Alt 23.09.2021, 14:37
Benutzerbild von berlinsky
berlinsky berlinsky ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.03.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 198
Boot: Scand Nautic 7800
Rufzeichen oder MMSI: ----
225 Danke in 125 Beiträgen
Standard

ich finde, man muss aber auch Verständnis für die Raser haben...

Vielleicht hatten sie eine schwere Kindheit, fühlen sich unverstanden im Job, in der Ehe, haben psychische Probleme - und möchten ihrem Schmerz auf diese Weise Ausdruck verleihen

Vielleicht brauchen sie Hilfe oder Betreuung ...

Möglicherweise haben wir hier als Gesellschaft versagt ...


jaa - bin schon wech ...
__________________
Mahlzeit, Markus

Wenn sich Libellen im Sonnenlicht über dem
See beflügeln, lächelst du im Herzen.
(Volker Harmgardt)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 301 bis 320 von 342Nächste Seite - Ergebnis 341 bis 342 von 342

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tour Brandenburg - Berlin - Brandenburg n. Woche DerDenis Deutschland 9 22.09.2011 14:27
Besoffene Raser GastMast1234 Kein Boot 2 30.10.2008 19:59
Raser, Drängler und Alkolholisten am Steuer Giligan Kein Boot 33 24.05.2008 10:36
Scheiß Raser !!!! Schmitzi Allgemeines zum Boot 29 13.06.2005 20:53


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.