boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Restaurationen



Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 16.08.2020, 18:49
Cargonaut Cargonaut ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 16.08.2020
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2
Boot: Anka 2
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Hilfe! GFK-Boot bis aufs GFK abschleifen und neu lackieren

Ich bin seit kurzer Zeit Besitzer einer Anka. Ihr Zustand war miserabel und ich kannte zum Glück jemanden der das Boot reparieren und lackieren konnte. Nach 3 Wochen konnte ich also mein Boot abholen. Als Ich aber dann Zuhause ankam wurde ich sehr wütend nachdem ich entdeckt hatte wie an den Stellen wo die Rollen des Trailers auflagen große lackschäden entstanden sind. Da ich gemerkt hatte das der Lack sowieso sehr weich war, will ich ihn komplett abschleifen. Nur Wie? Mit der Spachtel abkratzen oder was? Nun zum zweiten Problem. Ich will das Boot danach neu grundieren und lackieren, davon hab ich aber auch keinen Plan :/ wäre also swhr dankbar wenn mir jemand Schritt für Schritt erklären könnte wie man das anstellt.
Bilder hab ich natürlich auch

LG

LGKlicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200613_212000.jpg
Hits:	99
Größe:	170,1 KB
ID:	892605

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200623_202424.jpg
Hits:	135
Größe:	117,0 KB
ID:	892606
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 16.08.2020, 19:06
Bootfan Dieter Bootfan Dieter ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.09.2019
Beiträge: 1.177
946 Danke in 493 Beiträgen
Standard

Das Boot wurde mit Antifouling gestrichen, nur dort, wo das Boot auflag, ist kein Antifouling.

Das ist jetzt kein Drama, bitte denjenigen, der das gemacht hat, um ein wenig von dem Zeugs und trage das per Rolle selber auf, aber Vorsichtsmassnahmen beachten! Und gut is.

Kratz das Zeug bloß nicht ab, das ist giftig und eine Riesensauerei.

Bootfan Dieter
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 16.08.2020, 19:25
Benutzerbild von Werner_K
Werner_K Werner_K ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.02.2017
Ort: Leimen
Beiträge: 2.180
Boot: Bayliner 2556 Fly (Ciera)
Rufzeichen oder MMSI: 211776607
903 Danke in 585 Beiträgen
Standard

Saubere Arbeit mit umgedrehten Vorzeichen! Da ist die Trocknungszeit nicht beachtet worden.

Hast Du die Möglichkeit, das Boot in einer Halle unterzubringen? Das wäre das Beste! Dann drehst das Boot über Kopf und lässt es erstmal ein paar Tage stehen, damit die ganze Farbe richtig durchtrocknen kann.

Es ist Quatsch, den ganzen Rumpf nochmal runter zu schleifen und alles neu zu machen. Nicht nur, wie Dieter schon geschrieben hat, weil das Antifouling giftig ist. Du nimmst Dir nur die beschädigten Stellen vor und glättest das aus. Beim Schleifen unbedingt Atemschutzmaske aufziehen, eine richtige mit Filter! Am Besten mit einer Schleife mit Staubabsaugung arbeiten.

Danach soviel Schichten Grundierung drauf wie bei der Arbeit zuvor. Alles richtig trocknen lassen. Und dann das Antifouling drüber.

LG Werner

Gesendet von meinem BV6800Pro mit Tapatalk
__________________
Das wichtigste Werkzeug an Bord ist immer ein guter Einfall!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 16.08.2020, 22:16
Cargonaut Cargonaut ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 16.08.2020
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2
Boot: Anka 2
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

also laut dem was der Typ mir gesagt hat ist das einfach nur normaler 2k Lack. Woran erkennt man ob es sich um antifouling handelt?

Lg
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 17.08.2020, 06:00
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 31.494
19.223 Danke in 13.952 Beiträgen
Standard

das mit dem AF war sicherlich nur eine Vermutung, auf den Bildern erkennen kann man das nicht,
da hat sich wohl die Grundierung nicht mit dem Lack vertragen, oder die Grundierung wurde eingespart darum lößt sich der Mist jetzt so unschön, ist natürlich ärgerlich wenn man für gutes Geld solche Arbeit angedreht bekommt,
statt abschleifen würde ich da ehr mit Abbeizer dran gehen, vorher natürlich erst mal mit dem Künstler sprechen was er sich denn so vorstellt um das vernünftig hinzubekommen
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell

Geändert von ralfschmidt (17.08.2020 um 06:17 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 11.09.2021, 23:33
Roger2008 Roger2008 ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 11.09.2021
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen. Ich bin neu hier und habe mein Anka abgeschliffen. Ich möchte es neu lackieren und brauche nun Hilfe dabei, was ich für Schichten auftragen soll. Das Anka wird auf einem Trailer liegen und nur zum angeln ins Wasser gelassen. Vielleicht kann mir jemand helfen. Lieben Dank im Voraus.
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe beim Boot abschleifen/streichen TobiNb Restaurationen 7 01.10.2018 11:21
Abschleifen - Lackieren Tipps bitte!!! fw-manager Restaurationen 8 09.03.2010 20:15
Abschleifen und Lackieren Chris_B Restaurationen 5 09.01.2010 15:20
GFK Boot abschleifen... slm0606 Restaurationen 4 14.11.2009 12:36
Besmer Boot abschleifen und neu lackieren baumann-r Restaurationen 11 17.07.2008 06:32


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.