boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Yachten und Festlieger



Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 46
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 28.07.2021, 08:03
Mystique Mystique ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.11.2019
Ort: Hofheim am Taunus
Beiträge: 123
Boot: Nimbus 33 Coupé und vielleicht bald keine Windy 24 DC mehr
Rufzeichen oder MMSI: DK3510
706 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Aalso- bei unsere Nimbus, Bj. 96, haben wir das mit dem Boiler auch so vorgefunden. Überlauf ins Freie, also in die Bilge. Das haben wir sofort ändern lassen und nun schickt der Boiler das Wasser in selbiges. Auch damit lässt sich leicht eine Tasse voll als Menge erreichen.
Wie schon von vielen und auch mir gesagt - kein Anlass zur Riesensorge, aber sicher richtig, einen Fachmann drauf gucken zu lassen.
Ahoi
Gerhard
(Der gerade ein phantastisches und langes Nimbus-Wochenende hinter sich hat.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #42  
Alt 28.07.2021, 12:58
schimi schimi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 5.666
8.655 Danke in 3.805 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von McFlame Beitrag anzeigen
Na dann mal Augen auf!
Das gibt es öfter als Du glauben würdest.
Ich kenne das nur so, das überschüssiges Wasser über eine Bordurchlass nach draußen geleitet wird. Erst wenn man diese Leitung schließen würde und sich ein Druck im Boiler aufbaut, löst das Sicherheitsventil bei einem bestimmten Druck aus und bläst den Druck in den Maschinenraum ab. Aber das ist ja nicht der Normalfall´, sonder ein Schutz für den Boiler
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 28.07.2021, 15:37
McFlame McFlame ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 22.06.2018
Ort: Schnaittenbach
Beiträge: 16
Boot: Bayliner 2755 SB Ciera
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Ich kenne das nur so, das überschüssiges Wasser über eine Bordurchlass nach draußen geleitet wird. Erst wenn man diese Leitung schließen würde und sich ein Druck im Boiler aufbaut, löst das Sicherheitsventil bei einem bestimmten Druck aus und bläst den Druck in den Maschinenraum ab. Aber das ist ja nicht der Normalfall´, sonder ein Schutz für den Boiler
Das ist grundsätzlich richtig. Allerdings ist bei vielen Booten der Boiler unterhalb der Wasserlinie montiert. Das macht die Entsorgung des Wassers schwieriger.
Die Wassermenge welche abgegeben wird richtet sich nach der Anzahl der Aufheizvorgänge.
Das aufgeheizte Wasser hat ein größeres Volumen und das möchte gerne irgendwohin.
Wir hatten das gleiche Thema. Ich habe dann den Schlauch vom Überdruckventil per T-Stück mit dem Auslassschlauch der Bilgenpumpe verbunden und entlasse das Wasser regelmäßig über diese.

Natürlich kann das beim TO alles mögliche sein. Ich würde diese Möglichkeit aber prüfen.

LG Steve
__________________
Wenn heute gestern wäre, würde ich morgen nicht zur Arbeit gehen.
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 03.08.2021, 09:33
Benutzerbild von Weiliwave
Weiliwave Weiliwave ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 04.12.2013
Ort: Wetterau
Beiträge: 58
Boot: Nimbus 335
Rufzeichen oder MMSI: DJ4795
85 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Moin, wenn der TO noch mitliest. In welchen Bilgensegment ist das Wasser?
Gruss
Michael
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 03.08.2021, 09:47
Benutzerbild von Weiliwave
Weiliwave Weiliwave ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 04.12.2013
Ort: Wetterau
Beiträge: 58
Boot: Nimbus 335
Rufzeichen oder MMSI: DJ4795
85 Danke in 21 Beiträgen
Standard

… vorne am Bugstrahlruder kommt es vom Ankerkasten, nach dem Motorraum vom Boiler. Im Motorraum sollte es dicht sein, wenn es aus der Wellendichtung kommt hilft nur wechseln, ca. 1000 Eur, Boot muss ja raus,
Gruss
Michael
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 03.08.2021, 23:44
Benutzerbild von Puuh
Puuh Puuh ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2011
Ort: Bremen
Beiträge: 1.806
Boot: MAREX Consul
Rufzeichen oder MMSI: 211249670
1.937 Danke in 801 Beiträgen
Standard

Wasser in der Bilge kann verschiedene Ursachen haben.
Bei meiner Marex Consul (Bj 1995) war es die Seewasserpumpe.
Ich hatte auch erst längere Zeit die Wellendichtung in Verdacht, aber die wars nicht.
Pumpe ausgebaut, Simmerringe und Kleinteile ausgetauscht - alles wieder paletti. Bilge bleibt trocken.
__________________
“I don’t feel very much like Pooh today," said Pooh.
Gruß Volker
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 46

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
B: Nimbus 320 Coupé in top Zustand sea-commander Werbeforum 0 13.03.2014 20:08
Nimbus Coupe R.H.SeeBaer Allgemeines zum Boot 3 10.07.2013 18:10
Nimbus 380 Coupe Verbrauch Baeckernarr Motoren und Antriebstechnik 11 02.04.2012 19:48
Erfahrungen mit Nimbus 27C,29 C und 280 Coupe Palmyra Allgemeines zum Boot 3 29.09.2009 20:57
Grundriss einer Nimbus 27 C und 29 Coupe ! Palmyra Allgemeines zum Boot 3 02.08.2009 10:45


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.