boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 113Nächste Seite - Ergebnis 101 bis 113 von 113
 
Themen-Optionen
  #81  
Alt 07.03.2019, 19:53
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 396
Boot: Waterland 700
138 Danke in 111 Beiträgen
Standard

Danke für eure Antworten

Das mit dem Lidl Lader fällt dann gänzlich raus. Hat ja vorne und hinten keinen Sinn wenn die Batterie eh nicht voll wird oder 5 Tage dauern wird...

Hab mich noch mal umgehört bei den Kollegen und könnte von einem das "Philippi AL 12/15" bekommen.
https://www.ferroberlin.de/philippi-...-al-12-15.html

Laut Datenblatt jedoch auch nur bis 180 Ah

Entweder häng ich das Ding an ne 230er Batterie oder ich verzichte auf 50Ah und nehme 180Ah.

Für 3 Batterien (2 Verbraucher 1 Starter) hätte ich kein Platz. Und ich wüsste auch nicht ob das mit dem Victron Trennrelais funktioniert.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #82  
Alt 08.03.2019, 07:58
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 5.733
2.996 Danke in 2.068 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Neptun0 Beitrag anzeigen
Danke für eure Antworten

Das mit dem Lidl Lader fällt dann gänzlich raus. Hat ja vorne und hinten keinen Sinn wenn die Batterie eh nicht voll wird oder 5 Tage dauern wird...

Hab mich noch mal umgehört bei den Kollegen und könnte von einem das "Philippi AL 12/15" bekommen.
https://www.ferroberlin.de/philippi-...-al-12-15.html

Laut Datenblatt jedoch auch nur bis 180 Ah

Entweder häng ich das Ding an ne 230er Batterie oder ich verzichte auf 50Ah und nehme 180Ah.

Für 3 Batterien (2 Verbraucher 1 Starter) hätte ich kein Platz. Und ich wüsste auch nicht ob das mit dem Victron Trennrelais funktioniert.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Ich sehe im Link nichts von 180Ah....
In der BA des Philippi steht nichts von einer maximalen Zeitbegrenzung der Hauptladephase und von daher brauchst du vermutlich auf nichts zu verzichten....50-150Ah-Batteriegröße sind anscheinend nur eine Empfehlung.


Was hat das mit dem Trennrelais zu tun?
Mit Zitat antworten top
  #83  
Alt 08.03.2019, 08:14
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 396
Boot: Waterland 700
138 Danke in 111 Beiträgen
Standard

Stimmt 180ah war von mir falsch abgelesen...

Wegen dem Trennrelais : ich dachte an nehme doch einfach 2x 120 ah parallel geschaltete Batterien um auf 240 zu kommen.


Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #84  
Alt 08.03.2019, 13:36
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 5.733
2.996 Danke in 2.068 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Neptun0 Beitrag anzeigen
Stimmt 180ah war von mir falsch abgelesen...

Wegen dem Trennrelais : ich dachte an nehme doch einfach 2x 120 ah parallel geschaltete Batterien um auf 240 zu kommen.
….und was genau hat das jetzt mit dem Trennrelais zu tun?
Mit Zitat antworten top
  #85  
Alt 11.03.2019, 12:24
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 396
Boot: Waterland 700
138 Danke in 111 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von tritonnavi Beitrag anzeigen
….und was genau hat das jetzt mit dem Trennrelais zu tun?
Wegen der parallel schaltung von 2 Batterien dachte ich es könnte Probleme geben.
Und dann zusätzlich noch 1 Starter Batterie.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #86  
Alt 11.03.2019, 13:14
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 5.733
2.996 Danke in 2.068 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Neptun0 Beitrag anzeigen
Wegen der parallel schaltung von 2 Batterien dachte ich es könnte Probleme geben.
Und dann zusätzlich noch 1 Starter Batterie.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Für das Trennrelais ist es ziemlich egal, ob es zwischen einer Starterbatterie und einem parallel geschalteten Batteriepack mit insgesamt 240Ah sitzt oder ob es sich zwischen einer Starterbatterie und einer einzelnen 240Ah-Batterie befindet.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #87  
Alt 11.03.2019, 13:37
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 396
Boot: Waterland 700
138 Danke in 111 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von tritonnavi Beitrag anzeigen
Für das Trennrelais ist es ziemlich egal, ob es zwischen einer Starterbatterie und einem parallel geschalteten Batteriepack mit insgesamt 240Ah sitzt oder ob es sich zwischen einer Starterbatterie und einer einzelnen 240Ah-Batterie befindet.
Danke dir, das war mir wichtig

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #88  
Alt 14.03.2019, 10:13
riggele1 riggele1 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.02.2019
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 188
Boot: Bayliner 185
50 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Das mit dem paralell schalten von Batterien ist immer so ne Sache.....
Theoretisch und auch prsktisch funktioniert es auch, aber wenn es zwei unterschiedliche Batterien sind, bzw. unterschiedliches Alter , ladezustand usw. wird die "bessere" Batterie immer von der " schlechteren" leergezogen. bzw. die Battarien gleichen sich gegenseitig aus.
Gesetz den Fall, das eine Batterie vorzeitig den Geist aufgeben sollte, wird die noch in Takte Batterie von der kaputten in Mitleidenschaft gezogen.......
Deswegen ist ein automatisches Trennrelais immer sinnvoll......
Wie gesagt, es kann funktionieren, muss aber nicht.

Grüße Christian
Mit Zitat antworten top
  #89  
Alt 14.03.2019, 14:07
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 5.733
2.996 Danke in 2.068 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von riggele1 Beitrag anzeigen
Das mit dem paralell schalten von Batterien ist immer so ne Sache.....
Theoretisch und auch prsktisch funktioniert es auch, aber wenn es zwei unterschiedliche Batterien sind, bzw. unterschiedliches Alter , ladezustand usw. wird die "bessere" Batterie immer von der " schlechteren" leergezogen. bzw. die Battarien gleichen sich gegenseitig aus.
Gesetz den Fall, das eine Batterie vorzeitig den Geist aufgeben sollte, wird die noch in Takte Batterie von der kaputten in Mitleidenschaft gezogen.......
Deswegen ist ein automatisches Trennrelais immer sinnvoll......
Wie gesagt, es kann funktionieren, muss aber nicht.

Grüße Christian
Kritisch ist es nicht unbedingt, wenn du zwei unterschiedliche Bleibatterien parallel schaltest. Solange eine davon keinen ernsthaften Fehler, wie z.B. einen Zellenschluss, hat (also letztendlich einen Verbraucher darstellt)saugt auch eine die andere nicht leer.
Warum sollte sie das?

Durch die dauerhafte parallele Verbindung haben beide Batterien zwangsweise immer annähernd die gleiche Spannung, sowohl beim Laden, als auch beim Entladen. Der relative Ladezustand ist dann auch annähernd gleich.

Wie soll da die "bessere" Batterie (welche wäre das eigentlich, wenn sie nur unterschiedliche Kapazitäten haben?) von der "schlechteren" Batterie ernsthaft entladen "leer gesaugt" werden oder warum sollte eine "schlechtere" (z.B. ältere) Batterie eine neue Batterie gleicher Nennkapazität leer saugen?

Erheblich deutlicher wirkt sich der Unterschied der Batterien in einer Reihenschaltung aus, also z.B. bei den üblichen 24V-Systemen. Wenn dort die beiden Batterien nicht wirklich annähernd identisch ist, wird es in jedem Fall deutliche Probleme geben, sowohl beim Laden, als auch beim Entladen und auch ohne ernsthaften Fehler, wie z.B. einem Zellenschluss.

Wenn es bei großem Kapazitätsbedarf eines Stromkreises zwangsläufig dazu kommt, dass dazu mehrere Batterien parallel geschaltet werden müssen, werden die in der Regel immer fest miteinander verbunden. Trennrelais kommen dabei nicht zur Anwendung.

das Trennrelais ist normalerweise dazu da, zwei Batterien mit unterschiedlichen Aufgaben/Verbrauchern bei der Entladung zu trennen und bei der Ladung parallel zu schalten.
Der Klassiker dabei ist, die Aufteilung von Starter- und Versorgungsbatterie.
Durch das Trennrelais wird sicher gestellt, dass die Starterbatterie durch die anderen Verbraucher nicht entladen werden kann und daher automatisch eine große Startsicherheit gegeben ist.

Die Versorgungsbatterie selbst, kann aber durchaus aus mehreren fest parallel geschalteten Einzelbatterien bestehen, so wie auch in diesem Fall. Kritisch ist das grundsätzlich nicht.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #90  
Alt 14.03.2019, 21:52
riggele1 riggele1 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.02.2019
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 188
Boot: Bayliner 185
50 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Ich glaube mein Beitrag ist falsch rüber gekommen.

Klar kann man die Batterien paralell schalten, man sollte eben nur bedenken, wenn die eine kaputt ist, aus welchen Gründen auch immer, wird die andere in Mitleidenschaft gezogen.
Bei unterschiedlichem Ladungszustand gleichen sich die Batterien dann eigenständig aus, was aber nicht schlecht sein muss, bzw. auch kein Problem darstellt.

Um ein entladen von allen Batterien zu vermeiden, sollte dann ein Trennrelais zwischen Verbraucher und Starter Batterie geschaltet werden, somit ist sichergestellt, dass der Motor auch noch auf jeden Fall anspringt, auch wenn die Verbraucher Batterien leer sind.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #91  
Alt 03.05.2019, 19:49
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 396
Boot: Waterland 700
138 Danke in 111 Beiträgen
Standard

Guten Abend ,

da ich jetzt soweit bin mit der Installation von Elektrik usw....
Stell ich mir die Frage,wie ich denn nun noch den Batterie Hauptschalter da irgendwie mit einbauen kann?

Masse zu unterbrechen fällt eigentlich raus weil ich permanent am Steg die 230V Anlage angeschlossen hab.

Unterbreche ich dann die + Leitung nach dem Relais?
Oder davor?

Für diejenigen die neu sind oder nicht alles noch einmal lesen wollen:

Zu Anfang kam die Frage auf welche Batterie Größe ich brauche.
Nachdem das geklärt war haben wir debattiert wie man 2 Batterien (Start und Verbrauch) am besten trennt.
Die für mich beste Lösung war ein Spannungsgesteuertes Trennrelais von Victron.

Jetzt möchte ich aber beim Verlassen des Bootes alle 12V Verbraucher 100% abschalten.
Deshalb ein Hauptschalter.
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #92  
Alt 03.05.2019, 19:54
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.636
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.580 Danke in 2.039 Beiträgen
Standard

Dann entweder einen Batt. Hautschalter, der 2 unabhängige Stromkreise trennen kann oder eben zwei Hauptschalter jeweils in der + leitung
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #93  
Alt 03.05.2019, 20:50
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 396
Boot: Waterland 700
138 Danke in 111 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lombardini Beitrag anzeigen
Dann entweder einen Batt. Hautschalter, der 2 unabhängige Stromkreise trennen kann oder eben zwei Hauptschalter jeweils in der + leitung
Ich hab nur einen 1,2, Both Schalter
So einen meinst du aber sicherlich nicht oder?

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #94  
Alt 04.05.2019, 06:24
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.636
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.580 Danke in 2.039 Beiträgen
Standard

Nein, das sind Batteriewahlschalter und du suchst ja einen normalen Batterietrennschalter wie z.B. den hier in gelber Ausführung als 4 poliger, damit schaltest du beide Batterien Ein oder Aus, mit einem Hebel,
Preisgünstiger aber werden wohl 2 einzelne schalter.

https://www.kissling.de/de/produkte/...trennschalter/
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #95  
Alt 04.05.2019, 09:47
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 5.733
2.996 Danke in 2.068 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Neptun0 Beitrag anzeigen
Guten Abend ,

da ich jetzt soweit bin mit der Installation von Elektrik usw....
Stell ich mir die Frage,wie ich denn nun noch den Batterie Hauptschalter da irgendwie mit einbauen kann?

Masse zu unterbrechen fällt eigentlich raus weil ich permanent am Steg die 230V Anlage angeschlossen hab.

Unterbreche ich dann die + Leitung nach dem Relais?
Oder davor?

Für diejenigen die neu sind oder nicht alles noch einmal lesen wollen:

Zu Anfang kam die Frage auf welche Batterie Größe ich brauche.
Nachdem das geklärt war haben wir debattiert wie man 2 Batterien (Start und Verbrauch) am besten trennt.
Die für mich beste Lösung war ein Spannungsgesteuertes Trennrelais von Victron.

Jetzt möchte ich aber beim Verlassen des Bootes alle 12V Verbraucher 100% abschalten.
Deshalb ein Hauptschalter.
Wenn du alle 12V-Verbraucher über Plus abschalten willst, musst du quasi beide Batterien trennen und das geht nur mit 2 einzelnen oder dem genannten 2-Kreis-Schalter mit 4 Anschlüssen.

(Der 2-Kreisschalter ist bequemer, als 2 einzelne Schalter, aber er ist i.d.R. teurer und es muss der gesamte Strom, der über beide Kreise fließt, über diesen Schalter geführt werden, d.h. es müssen 4 entsprechend dicke Zuleitungen (Stichwort: Startstrom) zum Einbauort dieses Schalters führen. Mit 2 einzelnen Schaltern, wäre man da eventuell etwas flexibler und die Starterzuleitungen können kürzer gehalten werden)

Die Frage ist, ob es unbedingt sinnvoll ist, auch die Starterbatterie, über die ja kein echter Verbraucher außer dem Motor/Starter versorgt wird, ebenfalls extra ab zu schalten.

Meist wird ein Hauptschalter für alle sonstigen Verbraucher verwendet, die an der Versorgungsbatterie angeschlossen sind und dann reicht natürlich dein vorhandener Schalter aus.
Mit Zitat antworten top
  #96  
Alt 04.05.2019, 11:14
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 396
Boot: Waterland 700
138 Danke in 111 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von tritonnavi Beitrag anzeigen
Wenn du alle 12V-Verbraucher über Plus abschalten willst, musst du quasi beide Batterien trennen und das geht nur mit 2 einzelnen oder dem genannten 2-Kreis-Schalter mit 4 Anschlüssen.

(Der 2-Kreisschalter ist bequemer, als 2 einzelne Schalter, aber er ist i.d.R. teurer und es muss der gesamte Strom, der über beide Kreise fließt, über diesen Schalter geführt werden, d.h. es müssen 4 entsprechend dicke Zuleitungen (Stichwort: Startstrom) zum Einbauort dieses Schalters führen. Mit 2 einzelnen Schaltern, wäre man da eventuell etwas flexibler und die Starterzuleitungen können kürzer gehalten werden)

Die Frage ist, ob es unbedingt sinnvoll ist, auch die Starterbatterie, über die ja kein echter Verbraucher außer dem Motor/Starter versorgt wird, ebenfalls extra ab zu schalten.

Meist wird ein Hauptschalter für alle sonstigen Verbraucher verwendet, die an der Versorgungsbatterie angeschlossen sind und dann reicht natürlich dein vorhandener Schalter aus.
Danke für eure Antworten!
Der 2 Kreis Schalter ist in der Tat teurer als 2 einzelne zusammen.
Deshalb würde ich 2 einzelne nehmen,
Ich weiß auch nicht ob es Sinn hat die Starterbatterie abschalten zu können.
Im Ladezustand ''voll" hat das Trennrelais ja beide parallel geschaltet.
Dann könnte ein Verbraucher bis zur abschalt Schwelle "Saft" ziehen.

Also macht das Sinn beide zu schalten oder langt da tatsächlich nur der Verbraucher Kreis?

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #97  
Alt 04.05.2019, 11:50
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.636
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.580 Danke in 2.039 Beiträgen
Standard

Ich würde beide abschalten
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #98  
Alt 04.05.2019, 15:28
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 396
Boot: Waterland 700
138 Danke in 111 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lombardini Beitrag anzeigen
Ich würde beide abschalten
Sicher ist sicher und so teuer sind 2 einzelne Schalter nun auch nicht...

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #99  
Alt 04.05.2019, 17:09
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 5.733
2.996 Danke in 2.068 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Neptun0 Beitrag anzeigen
Danke für eure Antworten!
Der 2 Kreis Schalter ist in der Tat teurer als 2 einzelne zusammen.
Deshalb würde ich 2 einzelne nehmen,
Ich weiß auch nicht ob es Sinn hat die Starterbatterie abschalten zu können.
Im Ladezustand ''voll" hat das Trennrelais ja beide parallel geschaltet.
Dann könnte ein Verbraucher bis zur abschalt Schwelle "Saft" ziehen.

Also macht das Sinn beide zu schalten oder langt da tatsächlich nur der Verbraucher Kreis?
Kennst du die grundsätzliche Funktion eines Trennrelais?

Das trennt normalerweise die zum Laden parallel geschalteten Batterien, wenn nicht mehr geladen wird.
Das spannungsgeführte Trennrelais ist da letztendlich nicht anders, denn es trennt in jedem Fall schon dann, wenn die Spannung noch so hoch ist (bei victron z.B. ab Unterschreitung von 12,8V), dass die Starterbatterie nicht wirklich entladen wird.


Dieses minimale Entladen der Starterbatterie fängt genau in dem Moment an, wo der Motor abgestellt wird.

Wenn in dem Moment noch Verbraucher über die Versorgungsbatterie funktionieren, trennt das Relais die beiden Batterien schon nach kurzer Zeit.

Wenn du es nicht gerade sehr eilig hast, ist die Trennung dann i.d.R. schon längst vollzogen, bis du bei Verlassen des Bootes auf die Idee kommst, deine Hauptschalter zu bemühen

Wenn du mit dem (m.E. sinnvollen) Hauptschalter für sämtliche sonstige Verbraucher schnell warst und alle damit schnell abgeschaltet hast, können die Verbraucher auch keinen Strom mehr von irgendwo her beziehen.


Also:

Warum willst du mit einem Extra-Schalter den Startertromkreis unterbrechen und damit eventuell die Länge der Leitung zum Starter vergrößern und eine zusätzliche, potentielle Fehlerquelle in den Starterstromkreislauf integrieren?
(Wäre nicht der erste Schalter der unter ungünstigen Umständen (schon etwas älterer Schalter, Batterie schon etwas schwächer) einen Motorstart erfolgreich verhindert hat)
Mit Zitat antworten top
  #100  
Alt 04.05.2019, 18:04
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.636
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.580 Danke in 2.039 Beiträgen
Standard

Der Sicherheit und u.a. somit auch des Brandschutzes wegen, bist du mit der Trennung auch der Starter Batterie auf der sicheren Seite
Dabei sollten die Hauptschalter möglichst dicht ( 0,5-1m) in Batterie nähe montiert werden
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 113Nächste Seite - Ergebnis 101 bis 113 von 113


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Batteriegröße für AB Johnson VRO? BigWolf Motoren und Antriebstechnik 24 15.02.2012 22:27
Welche Batteriegröße ? chrisdo Motoren und Antriebstechnik 6 07.04.2009 12:22
Lima 50A - max. Batteriegröße ? Kreiseltaucher Technik-Talk 119 14.12.2007 14:51
Außenborder Elektrostart Batteriegröße. Frunk Allgemeines zum Boot 8 04.08.2006 12:30
Batteriegröße für Merc 3.0 michaelabg Technik-Talk 53 26.11.2004 20:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.