boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 13.08.2018, 13:42
joniiee joniiee ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.08.2018
Beiträge: 8
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Motor dreht durch

Hallo Leute,

wir haben an unserem Mariner 60 PS ein Problem.
Wenn wir Gas geben dreht ab einer bestimmten Drehzahl der "Motor durch".
Das heißt die Drehzahl steigt aber die Leistung nimmt ab. Das ganze hatten wir vor ein par Monaten schon mal. Haben dann eine neue Schraube dran gemacht. Und dann lief er wieder gut.
Jetzt war das gleiche wieder. Wieder eine neue Schraube gekauft, aber dies mal hat es nichts gebracht. Wir haben Hydrofoils dran. (Falls es was damit zutun haben kann) und den Motor erst letztes Jahr gekauft deswegen wissen wir nicht
wie er vorher lief.

Hat jemand eine Idee?
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 13.08.2018, 14:04
Lombardini Lombardini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 4.075
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
1.796 Danke in 1.451 Beiträgen
Standard

Evtl. hängt der Motor zu hoch und bekommt bei schneller Fahrt kaum Wasser.
Prüfe mal den Abstand von der Motorauflage bis zur Antikavitationsplatte, diese Platte sollte mit dem Kiel in selbiger Höhe oder sogar ca 1 Zoll tiefer sein
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 13.08.2018, 15:21
joniiee joniiee ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.08.2018
Beiträge: 8
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Glaube ich nicht,
Kenne es wenn die Schraube luft zieht, hört sich ganz anders an.
Und ist auch nicht so regelmäßig.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 13.08.2018, 15:28
Uli0308 Uli0308 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 16.09.2014
Ort: LDK
Beiträge: 378
Boot: Vieser Taifun mit 140er Evinrude Looper
138 Danke in 107 Beiträgen
Standard

Richtig - Motorhöhe, oder ggf. auch nur statisch zu weit nach oben getrimmt falls der Motor keine el. Trimmung hat. Ansonsten mal mehr nach unten trimmen und testen.

Bei den Temperaturen in der letzten Zeit wäre auch ein Zusetzen durch Seegras oder Algen möglich. Das scheidet durch den kürzlichen Wechsel des Props aber wohl aus, das wäre spätestens beim Tausch aufgefallen und nur sporadisch aufgetreten.

Hatte ich schon öfter mal mit dem Schlauchi, der Motor hat dann nahezu "durchgedreht" und keinen Vortrieb gebracht. Motor aus, hochklappen, den grünes Mist abmachen und normal weiterfahren. (Falls zutreffend)

Geändert von Uli0308 (13.08.2018 um 15:33 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 13.08.2018, 16:18
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 25.593
15.536 Danke in 11.466 Beiträgen
Standard

die Propeller Nabe könnte auch durchrutschen, das kann man leicht testen
wenn man auf Propeller und auf der Nabe eine Markierung anbringt, wenn die nach einer Probefahrt gewandert ist, rutscht der Propeller auf der Nabe
__________________
Ralf Schmidt
Der Experte ist ein gewöhnlicher Mann,
der - wenn er nicht daheim ist - Ratschläge erteilt.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 13.08.2018, 22:17
Benutzerbild von Modellbootsfahrer
Modellbootsfahrer Modellbootsfahrer ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: PEINE
Beiträge: 3.752
Boot: Modellboot
Rufzeichen oder MMSI: Handy 0176-49317009 >>> ruf einfach an ohne zu fragen. Manfred Berger @ YOUTUBE + FACEBOOK
2.847 Danke in 1.603 Beiträgen
Standard

Vielleicht selber oder der Vorbesitzer mal Berührung mit Grund, Holz etc.
gehabt?
Falls..........die Rutschkupplung kann dadurch beschädigt bzw verbrannt sein.
Meist kann man noch anfahren, aber beim Verdrängungsbereich oder Beginn der Gleitphase
dreht die Propellerwelle dann durch.



Mfg
Manfred
__________________
Natürlich spreche ich mit mir selbst. Manchmal brauche ich auch mal kompetente Beratung.

Privates Hobby NOTFALL Telefon 0176-49317009
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 16.08.2018, 10:32
joniiee joniiee ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.08.2018
Beiträge: 8
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Rutschkupplung hatten wir auch im verdacht, deswegen der neue Propeller, da es absr nichts gebracht hat scheidet es wohl aus.
Das der Propeller auf der Narbe rutsct scheint logisch und wäre auch unsere nächste Vermutung, ohne ein neues Unterwasserteil kann man da aber nichts machen, oder ?
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 16.08.2018, 13:26
wolle-petri-heil wolle-petri-heil ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 20.06.2015
Ort: Rheine
Beiträge: 984
1.147 Danke in 620 Beiträgen
Standard

Nein, es liegt nur am Propeller.
Der "neue" Propeller war der werksneu oder gebraucht gekauft?
__________________
Leben und Leben lassen!
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 16.08.2018, 15:36
joniiee joniiee ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.08.2018
Beiträge: 8
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ist ein Werksneuer, der davor auch.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 16.08.2018, 15:39
joniiee joniiee ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.08.2018
Beiträge: 8
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also neue Erkentniss. Dem Vorbesitzer ist durcj einen Wasserschaden welcher im Winter gefroren ist unten aus dem Unterwasserteil ein Stück weg gebrochen ( ganz nah an der schraube ) Dieses wurde mit flüssigmetall wieder versucht herzustellen ist aber jetzt rausgebrochen. Ich denke mal da liegt der Fehler (obwohl „nur das Gehäuse betroffen ist“)
Kennt ihr jemanden wo ich so ein Unterwasserteil Mariner 60/Yamaha 55 2 Takt bekommen kann?
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 16.08.2018, 16:28
Benutzerbild von littlebert
littlebert littlebert ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.07.2003
Beiträge: 1.249
1.279 Danke in 826 Beiträgen
Standard

Moin,

das macht Sinn: Die Abgase strömen nun auf die Propellerblätter und nicht
mehr durch den Propeller.

Probiere es bei den Gebraucht-Außenborderhändlern oder den Werksvertretungen.
__________________
Nein! Doch! Ohhh!
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 16.08.2018, 23:12
Benutzerbild von Modellbootsfahrer
Modellbootsfahrer Modellbootsfahrer ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: PEINE
Beiträge: 3.752
Boot: Modellboot
Rufzeichen oder MMSI: Handy 0176-49317009 >>> ruf einfach an ohne zu fragen. Manfred Berger @ YOUTUBE + FACEBOOK
2.847 Danke in 1.603 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von joniiee Beitrag anzeigen
Also neue Erkentniss. Dem Vorbesitzer ist durcj einen Wasserschaden welcher im Winter gefroren ist unten aus dem Unterwasserteil ein Stück weg gebrochen ( ganz nah an der schraube ) Dieses wurde mit flüssigmetall wieder versucht herzustellen ist aber jetzt rausgebrochen. Ich denke mal da liegt der Fehler (obwohl „nur das Gehäuse betroffen ist“)
Kennt ihr jemanden wo ich so ein Unterwasserteil Mariner 60/Yamaha 55 2 Takt bekommen kann?

Ich überlege schon etwas länger wo da durch einen Wasserschaden was kaputtgebrochen sein könnte. In der Nahe des Propellers oder Getriebe ist kein Wasser.


Da wäre ein Foto mal hilfreich.
__________________
Natürlich spreche ich mit mir selbst. Manchmal brauche ich auch mal kompetente Beratung.

Privates Hobby NOTFALL Telefon 0176-49317009
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 17.08.2018, 03:31
Pokolyt Pokolyt ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.10.2017
Ort: Calbe (Saale)
Beiträge: 742
Boot: Plaue 601H, Angelplaue
420 Danke in 231 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Modellbootsfahrer Beitrag anzeigen
Ich überlege schon etwas länger wo da durch einen Wasserschaden was kaputtgebrochen sein könnte. In der Nahe des Propellers oder Getriebe ist kein Wasser.


Da wäre ein Foto mal hilfreich.

Außer wenn das Getriebe Wasser gezogen hätte.
__________________
Sprechenden Menschen kann geholfen werden!.

Gruß Lothar an der Saale
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 17.08.2018, 12:02
Benutzerbild von Modellbootsfahrer
Modellbootsfahrer Modellbootsfahrer ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: PEINE
Beiträge: 3.752
Boot: Modellboot
Rufzeichen oder MMSI: Handy 0176-49317009 >>> ruf einfach an ohne zu fragen. Manfred Berger @ YOUTUBE + FACEBOOK
2.847 Danke in 1.603 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pokolyt Beitrag anzeigen
Außer wenn das Getriebe Wasser gezogen hätte.
.....dann müsste es aber satt mit Wasser voll gewesen sein und wäre total unbrauchbar.
__________________
Natürlich spreche ich mit mir selbst. Manchmal brauche ich auch mal kompetente Beratung.

Privates Hobby NOTFALL Telefon 0176-49317009
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 17.08.2018, 21:11
joniiee joniiee ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.08.2018
Beiträge: 8
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich stell bei Gelegenheit ein Foto rein!
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 17.08.2018, 22:01
joniiee joniiee ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.08.2018
Beiträge: 8
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hier ein Foto
https://www.dropbox.com/s/zsg8cc1bsv...%2041.jpg?dl=0

(ist länger her und ist nicht der aktuelle Propeller)
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 17.08.2018, 22:25
Benutzerbild von Modellbootsfahrer
Modellbootsfahrer Modellbootsfahrer ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: PEINE
Beiträge: 3.752
Boot: Modellboot
Rufzeichen oder MMSI: Handy 0176-49317009 >>> ruf einfach an ohne zu fragen. Manfred Berger @ YOUTUBE + FACEBOOK
2.847 Danke in 1.603 Beiträgen
Standard

Sowas schreckliches habe ich ja schon lange nicht mehr gesehen
__________________
Natürlich spreche ich mit mir selbst. Manchmal brauche ich auch mal kompetente Beratung.

Privates Hobby NOTFALL Telefon 0176-49317009
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 17.08.2018, 23:11
Pokolyt Pokolyt ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.10.2017
Ort: Calbe (Saale)
Beiträge: 742
Boot: Plaue 601H, Angelplaue
420 Danke in 231 Beiträgen
Standard

Der Propeller hat ja wohl auch schon bessere Tage gesehn,
__________________
Sprechenden Menschen kann geholfen werden!.

Gruß Lothar an der Saale
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 18.08.2018, 01:06
joniiee joniiee ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.08.2018
Beiträge: 8
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ist nicht der aktuelle Propeller, das Bild ist alt hatte ich noch gefunden. Der momentane Proppeler ist nagel neu
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 23.08.2018, 12:48
Benutzerbild von Andy_M
Andy_M Andy_M ist offline
Commander
 
Registriert seit: 30.08.2010
Ort: Weser, Vlotho
Beiträge: 340
Boot: Holländischer Crown Cruiser
Rufzeichen oder MMSI: Hey Andy, Huhuuuuuuu
268 Danke in 206 Beiträgen
Standard

Hallo, ich kann mich der Meinung mit den Auspuffgasen im Propeller anschließen. Hatte früher mal das Problem, dass bei Rückwärtsfahrt mit dem AB die Abgase durch die Schraube wanderten. Deutlicher Leistungsverlust und Jaulen des Motors bei plötzlichem Drehzahlanstieg
__________________
Liebe Grüsse ...Andy


Segeln ist die Kunst, naß und krank zu werden, um
mit hohen Ausgaben langsam irgendwohin zu treiben
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verbindung zwischen Motor und Gertiebe dreht durch Bika59 Motoren und Antriebstechnik 8 28.07.2018 16:47
Motor "dreht durch" (Außenborder 8 PS) JonaHH Motoren und Antriebstechnik 18 03.08.2015 23:48
Motor dreht kurz durch teamangler Motoren und Antriebstechnik 21 12.07.2014 22:21
Motor "dreht durch" (Außenborder 20 Ps) ElAirbag Motoren und Antriebstechnik 51 07.10.2010 10:42
Motor dreht bei Last durch wenn er kalt ist. Carsten65 Allgemeines zum Boot 11 01.07.2009 23:46


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.