boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 35 von 35
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.04.2017, 15:15
Benutzerbild von köln grillt
köln grillt köln grillt ist gerade online
Ensign
 
Registriert seit: 10.04.2016
Ort: Hürth bei Köln
Beiträge: 88
Boot: Bayliner 1702 LS
179 Danke in 64 Beiträgen
Standard Ausdehnungsgefäß selber tauschen ?

Hallo an alle,

mein Ausdehnungsgefäß lekkt unten und es tropft rostig runter.
Im Netz habe ich das Teil schon gefunden, daher nun die Frage:
Kann man so ein Teil selbst tauschen ? oder weil Sicherheitsrelevant lieber nicht ?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bildschirmfoto 2017-04-11 um 08.22.16.jpg
Hits:	117
Größe:	35,9 KB
ID:	746883
__________________
Es grüßt
Jörg
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 11.04.2017, 15:38
uli07 uli07 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 4.978
3.428 Danke in 2.283 Beiträgen
Standard

Kann man ohne Bedenken oder Probleme selber wechseln.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 11.04.2017, 15:40
SG3 SG3 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.08.2015
Beiträge: 30
25 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Vordruck anpassen !

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 11.04.2017, 17:42
Benutzerbild von Triton05
Triton05 Triton05 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 2.357
Boot: Hellwig Milos V630 & Yamaha F 200GETX
1.927 Danke in 1.148 Beiträgen
Standard

will heißen, erst Wasser ablassen und dan auswechseln. Es sei du hast denn Schnellwechsler drin, dann kannst du es ohne wasserablassen wechseln
__________________
Gruß Hans-H.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt 11.04.2017, 18:37
Benutzerbild von runni58
runni58 runni58 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.03.2013
Ort: Mosel KM 27
Beiträge: 311
Boot: Quicksilver 470 Cabin,Jolle 470
466 Danke in 175 Beiträgen
Standard

ist überhaupt kein Problem. Gibts für ein paar Euro im Fachmarkt oder bei ebay.
Unser Servicetechniker sollte es bei der jährlichen Wartung der Heizungsanlage austauschen und hat meiner Frau erzählt, das sich das nicht lohnt weil es sowieso wieder kaputtgeht.
Das Geld habe ich mir dann eben gespart. Das Teil hat glaub ich 15€ gekostet.

Gruß

Rudolf
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 11.04.2017, 18:38
Benutzerbild von Glastron2000
Glastron2000 Glastron2000 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.08.2013
Ort: Eggesin / Vorpommern
Beiträge: 468
Boot: Glastron 2000 3.0
488 Danke in 241 Beiträgen
Standard

Wasserzufuhr absperren und entleeren, zumindest den Wasserdruck in der Leitung durch aufdrehen einer Armatur ablassen und nen Eimer unterstellen.
Vordruck bei leerem Gefäß 0,2 bar unter dem gegebenen Wasserdruck einstellen.
Gewinde mit Hanf oder Dichtband eindichten und anschrauben.
__________________
Gruß Falko
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 11.04.2017, 18:40
Benutzerbild von Glastron2000
Glastron2000 Glastron2000 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.08.2013
Ort: Eggesin / Vorpommern
Beiträge: 468
Boot: Glastron 2000 3.0
488 Danke in 241 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von runni58 Beitrag anzeigen
ist überhaupt kein Problem. Gibts für ein paar Euro im Fachmarkt oder bei ebay.
Unser Servicetechniker sollte es bei der jährlichen Wartung der Heizungsanlage austauschen und hat meiner Frau erzählt, das sich das nicht lohnt weil es sowieso wieder kaputtgeht.
Das Geld habe ich mir dann eben gespart. Das Teil hat glaub ich 15€ gekostet.

Gruß

Rudolf
Und wenn dann noch das Sicherheitsventil klemmt, platzt dir der Speicher.. Fachleute gibts..
__________________
Gruß Falko
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 11.04.2017, 21:15
Ikonengolf Ikonengolf ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 227
174 Danke in 117 Beiträgen
Standard

Hallo,
gib ein paar Euros mehr aus und hole Dir eins von: "PNEUMATEX" (Butylkautschuk), die halten um ein Mehrfaches länger (das Druckpolster und die Funktion) als die normalen und dann am besten gleich eine Absperr-Garnitur installieren dass Du ohne Wasser ablassen das nächste Mal, bei Pneumatex in 20 Jahren oder später, wechseln kannst ohne Wasser Ablassen zu müssen. Und den Vordruck an deine örtlichen, Gegebenheiten,Etagenhöhe, etc. anpassen...
(Kann Dir empfehlen mal zu stöbern im: Haustechnik-Dialog/Forum , oder so ähnlich...) viel Erfolg !


Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 11.04.2017, 22:12
Benutzerbild von maribde
maribde maribde ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.04.2011
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 463
Boot: Hellwig Triton, Vega Pioneer
411 Danke in 258 Beiträgen
Standard

Hi,

Ist das in der Wasserleitung verbaut?
Sieht nicht nach Heizung aus.
__________________
Grüße aus Mittelfranken
Michael

Alkohol und Drogen ist was für Weicheier.
Ich bin hart, ich nehm die Realität
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 12.04.2017, 07:13
Benutzerbild von köln grillt
köln grillt köln grillt ist gerade online
Ensign
 
Registriert seit: 10.04.2016
Ort: Hürth bei Köln
Beiträge: 88
Boot: Bayliner 1702 LS
179 Danke in 64 Beiträgen
Standard

Danke Euch für die vielen Rückmeldungen !!

Das Teil hängt vor dem Warmwasserspeicher meiner Fernwärmeanlage...wie erkenne ich ob da Frischwasser oder das Fernwärmewasser durchfliest ? Flussrichtung ist von links nach rechts in den großen Kessel.

vor dem Teil ist dieser Geselle (ein "normaler" Absperrhahn" ist da nicht)
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_8357.jpg
Hits:	211
Größe:	88,0 KB
ID:	746966
Kann ich den manuell "zu" machen ?

Das ist der Hahn der am großen Speicherkessel ist. der ist ja manuell zu schliessen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_8358.jpg
Hits:	95
Größe:	79,2 KB
ID:	746967
__________________
Es grüßt
Jörg
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 12.04.2017, 07:58
Elb Bummler Elb Bummler ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.07.2012
Ort: midden inne Stadt
Beiträge: 524
1.021 Danke in 551 Beiträgen
Standard

Dein Warmwasserspeicher wird mit Trinkwasser gespeist, das wiederum durch einen Wärmetauscher auf Temperatur gebracht wird...streng genommen, gilt erhitztes Wasser nicht mehr als Trinkwasser...

Wenn du was falsch machst, öffnet im besten Fall das Sicherheitsventil und bläst den Überdruck ab, im schlimmsten Fall platzt dir dein Wasserspeicher

Grüße Daniel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 12.04.2017, 08:05
Elb Bummler Elb Bummler ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.07.2012
Ort: midden inne Stadt
Beiträge: 524
1.021 Danke in 551 Beiträgen
Standard

Auf deinem unterem Bild siehst du die Sicherheitsgruppe deines WW Speichers. Von links kommend ist der Absperrhahn mit Rückflussverhinderer, dahinter das Sicherheitsventil.. Das untere Bild dürfte die Entleerung deines WW Speichers sein.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 12.04.2017, 09:11
Benutzerbild von köln grillt
köln grillt köln grillt ist gerade online
Ensign
 
Registriert seit: 10.04.2016
Ort: Hürth bei Köln
Beiträge: 88
Boot: Bayliner 1702 LS
179 Danke in 64 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elb Bummler Beitrag anzeigen
...der Absperrhahn mit Rückflussverhinderer, dahinter das Sicherheitsventil..
Kann ich das manuell zudrehen ?

ist folgender Ablauf richtig:

1. o.g. Absperrhahn "zudrehen"
2. Am Kessel den Hahn umdrehen
3. mit der Hand (?) den Druckbehälter (in welche Richtung?) abdrehen ? (Wassereimer drunter ?)
4. neuen Behälter mit Teflonband wieder (mit der Hand?) draufschrauben
5. Hähne wieder auf

??

PS: hier mal der Behälter von unten
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_8359.jpg
Hits:	89
Größe:	80,3 KB
ID:	746974
__________________
Es grüßt
Jörg
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 12.04.2017, 14:43
Benutzerbild von Glastron2000
Glastron2000 Glastron2000 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.08.2013
Ort: Eggesin / Vorpommern
Beiträge: 468
Boot: Glastron 2000 3.0
488 Danke in 241 Beiträgen
Standard

Die Sicherheitsgruppe (das Ding mit den grauen Kunststoffgriffen) würde ich nicht anfassen, die fangen gern an zu tropfen wenn man nach Jahren mal dran dreht.
Lieber am Hauswasserzähler zudrehen für den Moment.
Den Speicher muß man nicht leer lassen, wenn er unterhalb des Ausdehungsgefäßes liegt. Nur irgendwo im Haus am Wasserhahn den Druck ablassen.
Das Gefäß hat ein ganz normales 3/4" Rechtsgewinde, also nach links abschrauben. Neues Gefäß eindichten und rechts rum einschrauben.
Optimalerweise gehört noch eine Schellkupplung oder ein Kappenventil 3/4" dazwischen, so kann man Luft/Stickstoff nachfüllen ohne ablassen.
__________________
Gruß Falko
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 12.04.2017, 14:43
maxo maxo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.08.2012
Beiträge: 100
157 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Hallo Jörg,
bevor du eine Überschwemmung verursachst...
Der Hahn sperrt die Leitung nicht ab. Durch diesen Hahn lässt du das Wasser aus dem Tank ab.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_8358.jpg
Hits:	141
Größe:	30,4 KB
ID:	746996


VG Max
__________________
......Wer wenig weiß muss eben viel glauben......
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 12.04.2017, 15:36
Benutzerbild von köln grillt
köln grillt köln grillt ist gerade online
Ensign
 
Registriert seit: 10.04.2016
Ort: Hürth bei Köln
Beiträge: 88
Boot: Bayliner 1702 LS
179 Danke in 64 Beiträgen
Standard

danke für die guten Tipps!!!!!

Verstehe ich das richtig, wenn ich den Hauptwasserhahn abgedreht habe und mit nem normalen Wasserhahn druck losgeworden bin, dann spritz aus der Leitung nichts mehr ....?
__________________
Es grüßt
Jörg
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 12.04.2017, 15:44
maxo maxo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.08.2012
Beiträge: 100
157 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Glastron2000 Beitrag anzeigen
Den Speicher muß man nicht leer lassen, wenn er unterhalb des Ausdehungsgefäßes liegt.
Wenn das zutrifft, dann reicht ein Wasserhahn um den Druck aus dem System zu nehmen. Falls jedoch der Ausgleichsbehälter in mittiger Höhe des (gefüllten) Tanks ist, könnte etwa die Hälfte des Tanks auslaufen, wenn du den Ausgleichsbehälter losschraubst. Je nachdem wie es bei dir angeschlossen ist. Das ist nicht zu erkennen mit deinen Bildern und Angaben.

VG
Max
__________________
......Wer wenig weiß muss eben viel glauben......
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 12.04.2017, 16:36
Benutzerbild von Glastron2000
Glastron2000 Glastron2000 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.08.2013
Ort: Eggesin / Vorpommern
Beiträge: 468
Boot: Glastron 2000 3.0
488 Danke in 241 Beiträgen
Standard

Genau, mach doch mal ein Foto von der ganzen Anlage, also Speicher + AG
__________________
Gruß Falko
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 12.04.2017, 16:50
Benutzerbild von köln grillt
köln grillt köln grillt ist gerade online
Ensign
 
Registriert seit: 10.04.2016
Ort: Hürth bei Köln
Beiträge: 88
Boot: Bayliner 1702 LS
179 Danke in 64 Beiträgen
Standard

hier mal Fotos der Gerätschaften:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_8362.jpg
Hits:	89
Größe:	51,5 KB
ID:	747007
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_8363.jpg
Hits:	94
Größe:	69,9 KB
ID:	747008
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_8364.jpg
Hits:	110
Größe:	61,2 KB
ID:	747009
__________________
Es grüßt
Jörg
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 12.04.2017, 17:21
uli07 uli07 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 4.978
3.428 Danke in 2.283 Beiträgen
Standard

Bei den vielen Fragen die du dazu hast würde ich in deiner Stelle jemanden beauftragen.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 35 von 35


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trimmgeber tauschen DPS-A, Kardanbalg tauschen.. chris1003 Allgemeines zum Boot 26 03.11.2016 07:57
Ausdehnungsgefäß in Frischwasserleitung boneman Technik-Talk 16 18.08.2014 17:38
Impeller tauschen am Johnson Ab michaelabg Motoren und Antriebstechnik 3 06.03.2003 20:07
Kann ich ein 5l V8 eifach gegen ein 5,7l Block tauschen? Kostjanix Technik-Talk 3 25.11.2002 16:20
Motor tauschen / VW-Diesel marinisieren Seestern Motoren und Antriebstechnik 3 26.08.2002 20:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.