boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 134Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 134
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 09.09.2019, 22:47
Benutzerbild von Frank C.
Frank C. Frank C. ist offline
alias Diesel
 
Registriert seit: 13.09.2003
Ort: Kölln Reisiek und im Sommer Grömitz
Beiträge: 4.141
Boot: Beneteau Monte Carlo 42, Seadoo Spark, Baja 196
14.604 Danke in 3.413 Beiträgen
Standard

Reicht denn ein Kaufvertrag mit ausgewiesener Mehrwertsteuer zwischen einen Händler und Privatperson in Kopie?
__________________


Gruß
Frank
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 09.09.2019, 22:49
Benutzerbild von dragoskipper
dragoskipper dragoskipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Ubstadt-Weiher
Beiträge: 214
Boot: Princess 360 (for sale)
413 Danke in 134 Beiträgen
Standard

Es geht hier nicht darum, dass ein Privatverkäufer Mehrwertsteuer ausweist - das kann er steuerrechtlich als Privatperson per se überhaupt nicht.

Es geht darum, dass für Boote im EU Wirtschaftsraum irgendwann einmal Mehrwertsteuer entrichtet wurde. Wurde vor dem EU Beitritt ein Boot z.B. von Deutschland, England etc. nach Kroatien geliefert, konnte das Geschäft ohne Mehrwertsteuer erfolgen. Wurde dieses Boot danach irgendwann in den EU Wirtschaftsraum eingeführt, war die Entrichtung der im dem betreffenden Land geltenden Mwst. fällig.

Anders herum: wurde ein Boot ab Stichtag in der EU verkauft, musste Mwst. ausgewiesen und bezahlt werden. Alleiniges Dokument dafür ist die Originalrechnung, dies dies belegt. Diese Rechnung wird "normalerweise" als Mehrwertsteuer Dokument bei jedem Verkauf - genau wie das CE Zertifikat - an den neuen Eigner übergeben. Wenn nicht, auch nicht schlimm, es sei denn der Zoll kontrolliert.

Ich hoffe, ich konnte etwas Aufklärung bringen.

An der Stelle eine kleine Anekdote: ich hatte im Herbst 2017 eine Princess 380 in NL gekauft. Dass Boot war in Sachen Sonderausstattungen und Erhaltungszustand sowie Motorisierung für mich eine Punktlandung. Der Vertrag galt vorbehaltlich der im Frühjahr zu erfolgenden Probefahrt. Im Laufe des Winters hatte ich den Makler gebeten, mir schon mal Dokumente wie CE und Mwst. Nachweis zu senden. Davei stellte sich dann im Januar heraus, dass dieser fehlte und trotz Bemühungen des Vorbesitzers auch nicht mehr zu beschaffen war. - Das war 3 Monate nach Vertragsunterzeichnung.
Der Makler hat mich daraufhin ohne lange Diskussion aus dem Vertrag gelassen. Ihm war klar, dass der fehlende Mwst.-Nachweis ein relevantes Dokument ist.

Gruß,
Roland
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #43  
Alt 09.09.2019, 22:51
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.201
5.864 Danke in 2.665 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ChrisHH Beitrag anzeigen
Sprich, das ist kein Nachweis für die Entrichtung der MwSt oder EUSt.
Bei der Eintragung ins Seeregister mußte ich meine Rechnung vorlegen.
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 09.09.2019, 22:56
Benutzerbild von dragoskipper
dragoskipper dragoskipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Ubstadt-Weiher
Beiträge: 214
Boot: Princess 360 (for sale)
413 Danke in 134 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Frank C. Beitrag anzeigen
Reicht denn ein Kaufvertrag mit ausgewiesener Mehrwertsteuer zwischen einen Händler und Privatperson in Kopie?
Das reicht natürlich! Jedoch wird ein Händler nur bei einem Neuboot Verkauf die Mwst. ausweisen, wenn er ein Gebraucht Boot verkauft unterliegt er der sogenannten Differenzbesteuerung, und somit entsteht beim Kauf kein Dokument, das die geforderte Mwst. Zahlung ausweist.

Gruß,
Roland
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #45  
Alt 09.09.2019, 22:59
Helge71 Helge71 ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 21.02.2016
Ort: Klein Nordende / SH
Beiträge: 253
Boot: Nidelv 610 Sport
367 Danke in 188 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Frank C. Beitrag anzeigen
Reicht denn ein Kaufvertrag mit ausgewiesener Mehrwertsteuer zwischen einen Händler und Privatperson in Kopie?


Ja reicht wenn der Händler seinen Sitz in einem EU-Mitgliedstaat hat.
Gruß Helge


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #46  
Alt 09.09.2019, 23:01
Benutzerbild von Frank C.
Frank C. Frank C. ist offline
alias Diesel
 
Registriert seit: 13.09.2003
Ort: Kölln Reisiek und im Sommer Grömitz
Beiträge: 4.141
Boot: Beneteau Monte Carlo 42, Seadoo Spark, Baja 196
14.604 Danke in 3.413 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dragoskipper Beitrag anzeigen
Das reicht natürlich! Jedoch wird ein Händler nur bei einem Neuboot Verkauf die Mwst. ausweisen, wenn er ein Gebraucht Boot verkauft unterliegt er der sogenannten Differenzbesteuerung, und somit entsteht beim Kauf kein Dokument, das die geforderte Mwst. Zahlung ausweist.

Gruß,
Roland
In meinem Fall wäre es so. Boot stammt von einer Leasing Gesellschaft in Italien und wurde über einen Makler nach Deutschland an eine Privatperson verkauft. Das Boot wurde 2009 in Frankreich gebaut.
In diesem Kaufvertrag ist die italienische MwSt ausgewiesen. Es existiert dieser Vertrag aber nur in Kopie. Wenn ich dieses Boot jetzt kaufen würde,reicht dieser Vertrag in Kopie aus.
__________________


Gruß
Frank
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 09.09.2019, 23:02
Lady An Lady An ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 987
Boot: Linssen 410 AC Mark II
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 211620490
821 Danke in 450 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Bei der Eintragung ins Seeregister mußte ich meine Rechnung vorlegen.
Da geht es aber um den Eigentumsnachweis. Die MwSt interessiert das Seeregister nicht. Sie wollen nur einen Kaufvertrag sehen, der kann mit oder ohne MwSt sein.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #48  
Alt 09.09.2019, 23:04
ChrisHH ChrisHH ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 03.06.2019
Ort: Stadtrand Hamburg
Beiträge: 55
Boot: Nidelv 26, Sessa Islamorada 19
34 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Es könnte z.B. so sein, das ein Schiff in NL gebaut wurde und vom ersten Eigner ins NL-Kataster eingetragen wurde. Als es dann von einem deutschen Eigner gekauft wurde, hat er es ins deutsche Seeregister eintragen lassen. Das Schiff war und ist immer Unionsware (Gemeinschaftsware) gewesen. Als ist die MWSt. für das Schiff gezahlt worden.
—-
Wenn ich da mal kurz schlaumicheln darf, T2 oder T2L sind Versandpapiere. Sie
weisen zwar den Unionscharakter einer Ware nach, dies betrifft aber nur den Zoll, über die Entrichtung der MwSt bzw EUSt sagt das Papier nichts aus. Sprich, das ist kein Nachweis für die Entrichtung der MwSt oder EUSt!

Als Nachweis für die Entrichtung der Steuern gelten m.W. die Originalrechnung vom Neukauf innerhalb der EU ( auch bei 2ter Hand wird die Originalrechnung des ersten Käufers benötigt ) oder die Quittung des Zolls bzw. Finanzamtes. Irgendwelche Bestätigungen von Verkäufern oder Händlern sind leider das Papier nicht wert auf dem Sie geschrieben sind. Man kann damit nur Zivilrechtlich gegen den Verkäufer oder Händler vorgehen.

Bei Baujahren vor 85 wird eine EU Versteuerung vorausgesetzt, da braucht man keinen Nachweis. Danach wird es interessant, wenn man keinen Nachweis hat und die Belege nicht beibringen kann ...

Ohne Präjudiz und Anspruch auf Vollständigkeit, ich habe mich da nur vor 2 Monaten gerade durchgegoogelt und Stunden mit Fi Amt und Zoll telefoniert.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #49  
Alt 09.09.2019, 23:04
Benutzerbild von dragoskipper
dragoskipper dragoskipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Ubstadt-Weiher
Beiträge: 214
Boot: Princess 360 (for sale)
413 Danke in 134 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Bei der Eintragung ins Seeregister mußte ich meine Rechnung vorlegen.
Es ist korrekt, dass die Rechnung als Eigentumsnachweis vorgelegt werden muss. Diese dient jedoch nur als Mwst.-Nachweis, wenn man NEU gekauft hat, denn nur dann ist die Mwst. auch auf der Kaufrechnung ausgewiesen.

Bei Gebrauchtbooten greift die Differenzbesteuerung - aber das hatte ich hier schon geschrieben.

Gruß,
Roland
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 09.09.2019, 23:06
Benutzerbild von dragoskipper
dragoskipper dragoskipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Ubstadt-Weiher
Beiträge: 214
Boot: Princess 360 (for sale)
413 Danke in 134 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Helge71 Beitrag anzeigen
Ja reicht wenn der Händler seinen Sitz in einem EU-Mitgliedstaat hat.
Gruß Helge


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Hallo Helge,

das ist einfach falsch - sorry! Das gilt nur bei dem Kauf eines Neuboots.

Gruß,
Roland

Geändert von dragoskipper (09.09.2019 um 23:13 Uhr) Grund: Ich war etwas schnell mit meiner Antwort :-(
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #51  
Alt 09.09.2019, 23:08
Benutzerbild von dragoskipper
dragoskipper dragoskipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Ubstadt-Weiher
Beiträge: 214
Boot: Princess 360 (for sale)
413 Danke in 134 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Frank C. Beitrag anzeigen
In meinem Fall wäre es so. Boot stammt von einer Leasing Gesellschaft in Italien und wurde über einen Makler nach Deutschland an eine Privatperson verkauft. Das Boot wurde 2009 in Frankreich gebaut.
In diesem Kaufvertrag ist die italienische MwSt ausgewiesen. Es existiert dieser Vertrag aber nur in Kopie. Wenn ich dieses Boot jetzt kaufen würde,reicht dieser Vertrag in Kopie aus.
Aus meiner Sicht reicht das aus!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #52  
Alt 09.09.2019, 23:11
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.201
5.864 Danke in 2.665 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dragoskipper Beitrag anzeigen
Es ist korrekt, dass die Rechnung als Eigentumsnachweis vorgelegt werden muss. Diese dient jedoch nur als Mwst.-Nachweis, wenn man NEU gekauft hat, denn nur dann ist die Mwst. auch auf der Kaufrechnung ausgewiesen.

Das ist ja genau, was ich meine. Wenn ein Schiff durch den Erstbesitzer ins Seeregister eingetragen wurde, hat er die Kaufrechnung mit ausgewiesener MWSt. vorlegen müssen. Somit ist doch der Nachweis erbracht, das für dieses Schiff mal die MWSt. bezahlt wurde.
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 09.09.2019, 23:11
Helge71 Helge71 ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 21.02.2016
Ort: Klein Nordende / SH
Beiträge: 253
Boot: Nidelv 610 Sport
367 Danke in 188 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dragoskipper Beitrag anzeigen
Hallo Helge,



das ist einfach falsch - sorry!



Gruß,

Roland


Warum?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Mit Zitat antworten top
  #54  
Alt 09.09.2019, 23:13
Lady An Lady An ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 987
Boot: Linssen 410 AC Mark II
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 211620490
821 Danke in 450 Beiträgen
Standard

Ist doch alles bereits erklärt. Einfach mal etwas weiter vorne lesen.
Mit Zitat antworten top
  #55  
Alt 09.09.2019, 23:18
Benutzerbild von dragoskipper
dragoskipper dragoskipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Ubstadt-Weiher
Beiträge: 214
Boot: Princess 360 (for sale)
413 Danke in 134 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Das ist ja genau, was ich meine. Wenn ein Schiff durch den Erstbesitzer ins Seeregister eingetragen wurde, hat er die Kaufrechnung mit ausgewiesener MWSt. vorlegen müssen. Somit ist doch der Nachweis erbracht, das für dieses Schiff mal die MWSt. bezahlt wurde.
Ja, damit ist der Nachweis erbracht. Wenn aber der nächste oder übernächste Besitzer diese Rechnung mit ausgewiesener Mwst. nicht in Händen haben, werden sie Probleme haben, den Nachweis zu führen. Insofern hilt das Seeregister auch nicht.

Allein wichtig ist die Weitergabe der ersten Rechnung mit Mwst. von Eigner zu Eigner.

Gruß,
Roland
Mit Zitat antworten top
  #56  
Alt 09.09.2019, 23:23
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.201
5.864 Danke in 2.665 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dragoskipper Beitrag anzeigen
Ja, damit ist der Nachweis erbracht. Wenn aber der nächste oder übernächste Besitzer diese Rechnung mit ausgewiesener Mwst. nicht in Händen haben, werden sie Probleme haben, den Nachweis zu führen. Insofern hilt das Seeregister auch nicht.

Allein wichtig ist die Weitergabe der ersten Rechnung mit Mwst. von Eigner zu Eigner.
Ich habe z.B. auch die Abmeldung aus dem NL-Kataster von meinem Schiff. Damit habe ich den Nachweis.
Mit Zitat antworten top
  #57  
Alt 09.09.2019, 23:26
Helge71 Helge71 ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 21.02.2016
Ort: Klein Nordende / SH
Beiträge: 253
Boot: Nidelv 610 Sport
367 Danke in 188 Beiträgen
Standard Zollkontrolle im City Sporthafen Hamburg

Zitat:
Zitat von dragoskipper Beitrag anzeigen
Hallo Helge,



das ist einfach falsch - sorry! Das gilt nur bei dem Kauf eines Neuboots.



Gruß,

Roland


Da bin ich ja bei der Frage von Frank auch von ausgegangen. Die Frage bezog sich glaube ich mehr darauf ob eine KOPIE ausreichend ist. Denn die Original Rechnung gibt ja nicht jeder weiter.
Auch ein Gebrauchtboot Rechnung kann vom Händler mit Umsatzsteuer ausgewiesen werden. Wenn der erste Käufer ein Unternehmer zB. Vermieter ist.
Gruß Helge


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Geändert von Helge71 (09.09.2019 um 23:38 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #58  
Alt 09.09.2019, 23:26
ChrisHH ChrisHH ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 03.06.2019
Ort: Stadtrand Hamburg
Beiträge: 55
Boot: Nidelv 26, Sessa Islamorada 19
34 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Italien und Steuern ist eine ganz eigene Geschichte, unterhalb von Mailand werden keine Steuern gezahlt, von niemandem. Ich hätte da jüngst eine sehr unliebsame Begegnung mit der Steuerfahndung incl. Durchsuchung von Firma und Privathaus weil meine Kunden „vergessen“ haben die italienische MwSt zu bezahlen. Für das Geld, dass ich für die Steueranwälte ausgegeben habe, hätte ich mir ne schicke Grand Banks kaufen können... immerhin war ich dann unschuldig, auch schön.

Italien ohne Originalrechnung des ersten Käufers oder Quittung vom deutschen Fi Amt oder dem Zoll, Finger weg!!!
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 09.09.2019, 23:47
ChrisHH ChrisHH ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 03.06.2019
Ort: Stadtrand Hamburg
Beiträge: 55
Boot: Nidelv 26, Sessa Islamorada 19
34 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Das WSA interessiert weder die CE noch ob das Boot versteuert ist, denen reicht ein handgeschriebener Kaufvertrag der in keinem Punkt geprüft wird. Wie das beim Seeregister ist weiß ich nicht, ich konnte beim WSA auf jeden Fall mein nicht versteuertes Boot registrieren, beim Zoll war ich ne Woche später und habe die EUSt bezahlt.
Mit Zitat antworten top
  #60  
Alt 10.09.2019, 07:42
Benutzerbild von Sternchen
Sternchen Sternchen ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.11.2008
Ort: Kreis Pinneberg
Beiträge: 456
Boot: .... mal dies, mal das 😜
Rufzeichen oder MMSI: 211451350
2.380 Danke in 744 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dragoskipper Beitrag anzeigen
Das reicht natürlich! Jedoch wird ein Händler nur bei einem Neuboot Verkauf die Mwst. ausweisen, wenn er ein Gebraucht Boot verkauft unterliegt er der sogenannten Differenzbesteuerung, und somit entsteht beim Kauf kein Dokument, das die geforderte Mwst. Zahlung ausweist.

Gruß,
Roland
Das ist so mal nicht richtig!
Der Händler muss immer eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer ausstellen. Das hat nichts mit Neu- oder Gebrauchtboot zu tun. Ausnahme: Kauft er es von einer Privatperson oder wurde die Differenzbesteuerung schon angewandt, muss er beim Verkauf (egal ob an Privat oder Firma) lediglich die Differenz zwischen Ein- und Verkauf versteuern und eine separate Ausweisung der Mehrwertsteuer kann nicht erfolgen.
__________________
Gruß Kerstin


Nich dran fummeln wenn't löppt!

Geändert von Sternchen (10.09.2019 um 08:13 Uhr) Grund: Nachtrag
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 134Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 134


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Boot mieten in New York City / Jersey City Tuuut Woanders 26 05.02.2017 15:43
Köln Rheinau Sporthafen - Strompauschale ohne Strom? schimi Allgemeines zum Boot 25 11.05.2014 23:11
SKN-Kurs (gr. Pyroschein) inkl. FKN am 11.07. im Wittinger Sporthafen easy-boot Werbeforum 0 07.06.2013 11:18
Fischrestaurant in Hamburg City gesucht ! ronny Kein Boot 17 20.02.2008 22:59
City Hafen Hamburg Olaf Deutschland 17 06.05.2004 13:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.