boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Race Point alles über Regatta und Rennen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 16.04.2009, 09:48
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 6.904
20.035 Danke in 7.531 Beiträgen
Standard Wahnsinn? "Around in Ten" mit 10ft um die Welt

Immer wieder tauchen Fragen auf, über die Mindestgröße um mit einem Boot aufs Meer zu fahren. Ich war schon von den Pogos überrascht, wie souverän diese beim Mini-transat mitfuhren.

Aber am Wochenende ist mir die Yacht 25-26 aus Dez. 08 in die Hände gefallen.. (nicht die Aprilausgabe), und ich habe nicht nur gestaunt....



Mit diesem Boot (kann man das schon so nennen?) fuhr Franck Andreotta 2008 auf der Passatroute (Ost nach West) in 48 Tagen über den Atlantik. Duchschnittsgeschwindigkeit 2,5 kn. Die Länge dieses Bootes betrug laut yacht 1,68m. laut anderen Quellen aber auch 1,72m.

Es gab noch mehrere Boote vergleichbarer Größe (1,64m - 4,10m), die eine solche Überquerung in Angriff nahmen, auch auf der Nordroute. Einige Skipper haben diesen Versuch jedoch nicht überlebt.

Selbst eine Regatta wurde geplant, die eine Weltumsegelung zum Inhalt hat. Der Beste Kommentar eines Mitstreiters:

Zitat:
Zitat von Steve Rinker
Ich hätte ja lieber etwas Größeres gehabt, so um die zwölf Fuß.
Laut Reglement können alle Boote bis 10 Fuß teilnehmen.



Hier findet man die homepage mit den bis jetzt gemeldeten Teilnehmer und ihre Boote und hier die Position des Begleitbootes. Dort ist auch ein Blog von Nick Dwyer.

Weitere Microboote:

Fathers Day (5ft 4in) kommt ins National Maritim Museum
April Fool im Wiki
Verahugh, und noch ein Bericht.


Eigentlich ist das doch die Herausforderung für unsere Selbstbauer...
__________________
gregor
Stultus ego comparor \ fluvio labenti,
sub eodem tramite \ nunquam permanenti.
Feror ego veluti \ sine nauta navis.

Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 16.04.2009, 17:50
nixbart nixbart ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.04.2007
Beiträge: 494
438 Danke in 229 Beiträgen
Standard

Der Nächste fährt dann mit dem Porta Potti um die Welt.
__________________


Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 16.04.2009, 22:32
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 6.904
20.035 Danke in 7.531 Beiträgen
Standard

Och nixbart

Zitat:
Zitat von Signatur Nixbart
Im Forum ist es wie im richtigen Leben - Schleimer, Ja-Sager und Wichtigtuer kannst Du die "Offiziellen" umschwärmen sehen....Button drückender weise buckeln sie sich durchs virtuelle Foren-Life! Wolfgang
Deine Signatur hattest du doch schon verbessert. Hat aber nicht lange gehalten. Medikamente wieder abgesetzt?
Ich hatte eigentlich keine Lust diese Signatur in meinen Trööts wieder anzutreffen. Ich hasse Provokationen dieser Art.
__________________
gregor
Stultus ego comparor \ fluvio labenti,
sub eodem tramite \ nunquam permanenti.
Feror ego veluti \ sine nauta navis.

Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 17.04.2009, 11:08
mäcki51 mäcki51 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: neustrelitz
Beiträge: 1.150
Boot: marathon24
1.346 Danke in 512 Beiträgen
Standard

die gehören in eine weste,bei der an den ärmeln so lange bänder dran sind,damit man sie auf dem rücken zusammenbinden kann.
gruß
lothar
__________________
mitglied www.neptunclub-neustrelitz.de
Wenn alles andere scheitert,kann man sich immer noch durch einen grandiosen Fehler unsterblich machen! J.K.Galbraith
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 31.05.2009, 21:35
pschrey pschrey ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: München
Beiträge: 19
9 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dicke Lippe Beitrag anzeigen
[...]Laut Reglement können alle Boote bis 10 Fuß teilnehmen.


Hier findet man die homepage mit den bis jetzt gemeldeten Teilnehmer und ihre Boote und hier die Position des Begleitbootes. Dort ist auch ein Blog von Nick Dwyer.
Meines Erachtens totaler Wahnsinn, diese "Boote" sind kaum mehr als Treibgut. Pogos sind zwar eng, aber hochseetaugliche Racer. Aber diese 10-Fuß-Selbstbauten???

BTW: Offenbar ist die Website www.aroundinten.com momentan nicht erreichbar.... Wie damals in der Yacht zu lesen war, tun sich die Teilnehmer auch extrem schwer mit der Sponsorensuche... Vermutlich wegen der nur sehr kleinen verfügbaren Werbefläche (SCNR)

Viele Grüße,

Peter
__________________
Weblog: http://segeln.over-blog.de
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 01.06.2009, 20:38
Benutzerbild von mloeschner
mloeschner mloeschner ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Köln
Beiträge: 561
Boot: Plattboden, Dehler 18
Rufzeichen oder MMSI: Hafenente 1
550 Danke in 346 Beiträgen
mloeschner eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von pschrey Beitrag anzeigen
Wie damals in der Yacht zu lesen war, tun sich die Teilnehmer auch extrem schwer mit der Sponsorensuche... Vermutlich wegen der nur sehr kleinen verfügbaren Werbefläche (SCNR)
Großsegel und Spinnaker sollten groß genug sein
__________________
MfG, Marty.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 01.06.2009, 21:29
pschrey pschrey ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: München
Beiträge: 19
9 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Vielleicht transportieren diese Schiffe auch nicht das Image, das für potentielle Sponsoren vorteilhaft sein könnte...
__________________
Weblog: http://segeln.over-blog.de
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 14.06.2015, 20:28
Benutzerbild von clevertherm
clevertherm clevertherm ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2012
Ort: zwischen den Meeren
Beiträge: 1.339
Boot: Stahlboot "Marke Eigenbau"
Rufzeichen oder MMSI: Funkloch :-)
5.537 Danke in 1.683 Beiträgen
Standard

kleines Update .....

Yrvind hat das Projekt fallen gelassen, da ihm die Schönrechnerei gegen den Strich geht.
"Was wird zur Bootslänge hinzu gerechnet und was nicht?"

Seiner Meinung nach eignet sich einzig und allein die Verdrängung als "ehrlicher" Vergleichsmaßstab. Ergo baut er jetzt ein Boot mit 500 kg gesamt.

siehe unterster Beitrag auf dieser Seite:
http://www.yrvind.com/present_project/?m=201504

viele Grüße
Arnt
__________________
Dem deutschen Insch´nör iss nix zu schwör.

Es kam am frühen Morgen. Es war klein. Es war wendig. Es war schnell. Es schlang die Arme um meinen Hals. Es drückte kräftig zu. Es raubte mir den Atem. Es suchte mein Gesicht. Es lächelte mich siegessicher an. Es gab kein Entrinnen. "Guten Morgen, Papa."
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 16.06.2015, 08:21
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.297
Boot: Segelboot " Tante T"
6.064 Danke in 2.089 Beiträgen
Standard

Das geht aber auch nur so wenn man nen skandinavischer Gnom ist. Bei den yrind Booten schreit mein Rücken ja schon beim ansehen aua.

Das die kleinen Boote Seesicher gebaut werden können und auch nen "Orkan abkönnen " ist bautechnisch kein Hexenwerk.
Allerdings dürfte man das Seegangsverhalten der Böötchen am besten dadurch simulieren indem man sich im Waschsalon in ne große Waschmaschine setzt und son Waschprogramm......
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.