boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Motor > Motoren und Antriebstechnik



Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 24 von 24
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 07.11.2022, 18:40
ArturB ArturB ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 22.03.2021
Beiträge: 82
15 Danke in 14 Beiträgen
Standard Wasser im Benzin oder gebrochener Motorblock?

Hallo Freunde des Bootssports,

nachdem mein Vater diesen Sommer leider verstorben ist, habe ich vergangenen Monat sein Boot aus Kroatien geholt. Es hat einen 4.3 MPI Mercruiser Motor.

Da mein Vater das Boot die letzten 2 Jahre nicht genutzt hat befindet es sich leider in einem eher schlechten Zustand. Wird wohl ein längeres Projekt ...

Aufgrund des nahenden Winters wollte ich zunächst den Motor zum einwintern starten. Nach dem Tausch des Starters lies sich der Motor auch relativ schnell starten. Nach ein paar Minuten wurde die Drehzahl aber sehr niedrig und unruhig. Die Drehzahl zu erhöhen ging nur mit Gefühl und auch nur bis ca. 2500 Umdrehungen. Dabei kam starker weißer Rauch aus dem Motor und das austretende Kühlwasser hatte Dreckstücke und war sehr ölig. Ich habe den Motor dann ausgemacht.

Nun stellt sich die Frage nach der Ursache. Ich vermute entweder Wasser im Benzin oder einen gebrochenen Block. Der austretende Rauch war definitiv weiß - also in irgendeiner Form wird Wasser verbrannt vermute ich. Wie kann ich das eine oder das andere ausschließen? Was machen bei Wasser im Tank ?

Danke euch.
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 07.11.2022, 19:34
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 4.660
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
2.674 Danke in 1.806 Beiträgen
Standard

Hallo Artur,

als erstes würde ich mal die Zündkerzen ausbauen und schauen ob Wasser in die Brennräume gekommen ist...

evtl. sind durch die lange Standzeit die Krümmer durchgerostet.?.?
__________________
Gruß
Werner

es kommt nicht drauf an welches Boot du fährst, sondern wer es fährt...
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 08.11.2022, 10:54
Riddler92 Riddler92 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.10.2021
Beiträge: 26
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo,

ich würde mal den alten Sprit tauschen und einmal einen Ölwechsel machen um zu schaun ob Wasser im Öl ist.

Gruß Andreas
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 08.11.2022, 11:51
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 4.660
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
2.674 Danke in 1.806 Beiträgen
Standard

Hallo Artur,

Das wichtigste ist zu schauen ob Wasser in die Brennräume kommt, und wenn das geklärt ist, den Motor winterfest machen. (es wird langsam kalt)

die anderen Punkte kannst du dann nacheinander abarbeiten.
  1. Benzin
  2. Benzinfilter
  3. Wasser im Öl
  4. Krümmer/Raiser
  5. usw.
__________________
Gruß
Werner

es kommt nicht drauf an welches Boot du fährst, sondern wer es fährt...
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 08.11.2022, 18:40
ArturB ArturB ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 22.03.2021
Beiträge: 82
15 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Danke für eure Hilfe.

Wenn Wasser im Brennraum ist. Worauf soll ich dann schließen? Es kann doch dann immer noch vom Benzin, Kopfdichtung oder Block kommen oder irre ich mich?

Es sind ca. 70l im Tank: MIt was am besten absaugen und wie entsorgen? Die elektrischen Pumpen sind meistens nur für Öl zugelassen.

Grüße
Artur
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 08.11.2022, 18:55
Neck Neck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.03.2013
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.918
1.080 Danke in 666 Beiträgen
Standard

Den Tankinhalt abpumpen und nicht in der Gosse entsorgen.

Der Tankinhalt ist doch Öl, Mineralöl.

Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 08.11.2022, 18:55
MichaB. MichaB. ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.11.2012
Beiträge: 560
335 Danke in 228 Beiträgen
Standard

Im günstigsten Fall Abgassammler oder Knie durchgegegammelt. Im ungünstigsten Fall Frostschaden. ZKD kanns natürlich auch sein. Benzin lass erstmal drin, kannst später immer noch checken. Erstmal Kerzen raus und schaun ob Wasser drin ist. Ich würd das auch schnell machen, Wasser im Zylinder ist nicht schön und kann Folgeschäden nach sich ziehen.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 08.11.2022, 18:57
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 4.660
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
2.674 Danke in 1.806 Beiträgen
Standard

Hallo Artur,

wenn Wasser in den Brennräumen ist, sind mit höchster Wahrscheinlichkeit die Krümmer durchgerostet.

da an dem Boot länger nichts gemacht wurde, könnte der Motor auch einen Frostschaden haben.?.?

mit dem Tank wäre es leichter einen Rat zu geben, wenn man wüsste um welches Boot es geht.?.?
__________________
Gruß
Werner

es kommt nicht drauf an welches Boot du fährst, sondern wer es fährt...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 08.11.2022, 19:03
ArturB ArturB ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 22.03.2021
Beiträge: 82
15 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Verstehe: Wasser im Brennraum = Wasser im Benzin ist nicht mein primäres Problem.

Es ist eine maxum 2100 sc3
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 08.11.2022, 19:20
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 4.660
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
2.674 Danke in 1.806 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ArturB Beitrag anzeigen
Verstehe: Wasser im Brennraum = Wasser im Benzin ist nicht mein primäres Problem.

Es ist eine maxum 2100 sc3

NEIN!!!!!
Wasser im Brennraum wäre dein größtes das Problem.

wenn du dagegen nichts unternimmst ist der Motor im Frühjahr SCHROTT.
__________________
Gruß
Werner

es kommt nicht drauf an welches Boot du fährst, sondern wer es fährt...
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 08.11.2022, 19:30
ArturB ArturB ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 22.03.2021
Beiträge: 82
15 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Ja so meinte ich es auch: Wasser im Brenn Raum = anderes/ richtiges Problem
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 08.11.2022, 19:32
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 4.660
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
2.674 Danke in 1.806 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ArturB Beitrag anzeigen

Es sind ca. 70l im Tank: MIt was am besten absaugen und wie entsorgen? Die elektrischen Pumpen sind meistens nur für Öl zugelassen.

Grüße
Artur

soweit ich weiß ist der Tankstutzen an SB hinten eingebaut.?.?

Du könntest versuchen eine langen Schlauch einzuführen, und wenn du so in den Tank kommst das Benzin durch Scherkraft abzusaugen...
__________________
Gruß
Werner

es kommt nicht drauf an welches Boot du fährst, sondern wer es fährt...
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 08.11.2022, 19:33
Benutzerbild von george1701
george1701 george1701 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.07.2012
Ort: Goch
Beiträge: 133
Boot: Draco 2100SC
50 Danke in 36 Beiträgen
george1701 eine Nachricht über ICQ schicken george1701 eine Nachricht über MSN schicken george1701 eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Hast du dir das Motoröl schon angeschaut? So wie du es beschreibst, gehe ich auch eher davon aus, dass deine Sammler hin sind. Hast du einen Benzinfilter installiert? Falls der mit einem Wasserabscheider installiert ist, siehst du direkt, ob du Wasser im Sprit hast. Falls du eine Patrone hast, kannst du diese in einem Gefäß entleeren und dann checken, ob du Wasser drin ist.
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 09.11.2022, 09:40
Matze85 Matze85 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.08.2022
Beiträge: 34
15 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Moin zusammen, wäre auch erstmal bei Wasser im Benzinsystem und unabhängig davon, Kontrolle des Motoröls. Das ist mit relativ geringem Aufwand zu überprüfen und Öl-Wechsel steht ja eh an.

Wasser im Tank ist für mich grad auch ein Thema...

Achtung falls du Wasser im Benzin vermuten/identifizieren solltest, Wasser ist echt ein Ars**loch. Das komplette System muss einmal trockengelegt werden. D.H, mindestens Tank entleeren und irgendwie sicher stellen, dass der Trocknen kann über mehrere Tage (ggf. Wasserrückstände verdunsten können), ALLE Benzinleitungen und Filter ausblasen / Filter Tauschen. Vergaser oder je nach dem was du hast Einspritzsystem ausblasen bzw. Vergaser mindestens Schwimmerkammer demontieren und ausblasen, Benzinpumpe komplett entleeren und ausblasen.

Dadurch das dein Boot so lang stand ist es natürlich möglich, dass sich zb. Kondenswasser im Tank angesammelt hat, was für mich aber keine Erklärung für das Öl im Kühlwasser sein kann. Also vielleicht ein zusätzliches Problem. War der weiße "Rauch" / Dampf denn von Anfang an ausgetreten, oder kam das erst später?

Grüße
Matze
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 17.11.2022, 20:39
Matze85 Matze85 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.08.2022
Beiträge: 34
15 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Hallo Artur, gibs was neues vom Boot?
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 19.11.2022, 15:07
ArturB ArturB ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 22.03.2021
Beiträge: 82
15 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

heute war ich wieder am Boot. Nach euren Rückmeldungen hab ich mich entschlossen die Abgasknie/ Krümmer zu demontieren. Ergebnis sieht schrecklich aus. Im Krümmer sind große Metallstücke, Wasser und ne Menge an Rost. (Verstehe grad nicht wie ich hier Bilder hochladen kann?)

Die Frage wie nun weitermachen? Ich kann leider nicht sagen wie lange das Boot schon so dasteht.

Macht es Sinn einen Kompressionstest zu machen und wenn erfolgreich "nur" Krümmer und Abgasknie zu wechseln ?

Danke für eure Hilfe.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 19.11.2022, 15:52
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 4.660
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
2.674 Danke in 1.806 Beiträgen
Standard

Hallo,

wie ich schon in #2 geschrieben habe, schauen ob kein Wasser in die Brennräume gelangt ist, und ob der Motor noch dreht.

Kompression prüfen würde bestätigen dass die Größte Gefahr gebannt ist...
__________________
Gruß
Werner

es kommt nicht drauf an welches Boot du fährst, sondern wer es fährt...
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 20.11.2022, 20:34
ArturB ArturB ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 22.03.2021
Beiträge: 82
15 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Es ist ganz eindeutig Wasser/ Kühlflüssigkeit im Brennraum. Wasser im Öl könnte ich nicht feststellen.

Zündkerzen ohne Rost.

Kann ich daraus schließen, dass das Wasser erst beim letzten Starten in den Brennraum gekommen ist und nicht schon vor 2 Jahren?

Kompressionstest und wenn erfolgreich mit neuen Abgasknie wieder zusammen bauen?
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 20.11.2022, 22:04
Benutzerbild von turbopapst
turbopapst turbopapst ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 06.09.2018
Ort: Weisendorf / Bayern
Beiträge: 4.660
Boot: Sea Ray 21 MC, Bj. 1987 / Mercruiser 4.3L
2.674 Danke in 1.806 Beiträgen
Standard

Hallo,

wäre das Wasser schon vor 2 Jahren rein gekommen, könntest Du den Motor heute nicht mehr drehen...

jetzt wäre es Wichtig eine genaue Schadensursache zu stellen.
__________________
Gruß
Werner

es kommt nicht drauf an welches Boot du fährst, sondern wer es fährt...
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 22.11.2022, 08:55
Matze85 Matze85 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.08.2022
Beiträge: 34
15 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Moin artur, klingt ja nicht so gut...

du clickst unten links unter dem letzten Beitrag aus "antworten", in dem dann geöffnetem Fenster kannst du bilder hinzufügen indem du rechts neben dem smiley auf die Heftklammer clickst, es öffnet sich ein fenster zum hochladen der bilder, die benötigte skalierung erfolgt automatisch. hast du die bilder hochgeladen sind sie automatisch an deinem text mit dran, kannst du prüfen in dem du auf "Vorschau" clickst. Grüße
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 24 von 24

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wasser ablassen aus Motorblock gerald11 Technik-Talk 3 21.10.2021 07:59
Wasser, Wasser, Wasser hede49 Kein Boot 8 06.10.2019 18:35
Mercruiser 3.0 - Wasser rinnt Motorblock hinunter Pe Ho Motoren und Antriebstechnik 37 16.05.2019 23:51
Gebrochener Folienleiter im NAVTEX - Reparaturnot ghaffy Technik-Talk 7 15.02.2009 17:57
Gebrochener Ruder-Alu-Spritzgussteil (Jolle) - reparierbar? Skippy67 Kleinkreuzer und Trailerboote 16 14.06.2005 07:45


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.