boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Motor > Motoren und Antriebstechnik



Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 28.11.2022, 19:15
Matthias V174 Matthias V174 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.08.2013
Ort: Limeshain
Beiträge: 20
Boot: Glastron V 174
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard Montagerichtung Wellendichtringe Propellerwelle

Hallo zusammen,

ich dichte aktuell meine Z Antriebe VP SP C neu ab. Bei den Simmeringen der Propellerwelle stellt sich mir eine Frage:

In welche Richtung müssen die Dichtlippen zeigen?
Die alten Wellendichtringe waren beide mit den Dichtlippen, also mit dem Federring zum Öl hin ausgerichtet. IM VP Reparaturhandbuch steht, dass ein Wellendichtring zum Wasser und einer zum Öl abdichten soll. Wenn ich jetzt die Dichtlippe des äußeren Dichtrings zum Wasser ausrichten, habe ich auch den Federring zum Wasser. Rostet der dann nicht ziemlich schnell und verabschiedet sich?

In der Suche habe ich leider nichts passendes gefunden.


Viele Grüße
Matthias
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 28.11.2022, 19:37
menschmeier menschmeier ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2020
Ort: ...dicht am Wasser
Beiträge: 2.266
Boot: beruflich von A bis Z
1.158 Danke in 898 Beiträgen
Standard

....deshalb sollte die Wurmfeder aus Edelstahl sein und Richtig, der innere zum Öl und der äußere zu Wasser mit der offenen Seite
__________________


M.f.G.
Bo
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 28.11.2022, 19:57
Matthias V174 Matthias V174 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.08.2013
Ort: Limeshain
Beiträge: 20
Boot: Glastron V 174
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von menschmeier Beitrag anzeigen
....deshalb sollte die Wurmfeder aus Edelstahl sein und Richtig, der innere zum Öl und der äußere zu Wasser mit der offenen Seite

Super, vielen Dank für deine Antwort.
Ich wusste nicht, dass die Federn aus Edelstahl sind und die Tatsache, dass beide Wellendichtringe mit der offenen Seite nach innen verbaut waren hat mich verunsichert.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 28.11.2022, 20:14
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 7.729
Boot: van de stadt 29
7.964 Danke in 4.196 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Matthias V174 Beitrag anzeigen
Super, vielen Dank für deine Antwort.
Ich wusste nicht, dass die Federn aus Edelstahl sind und die Tatsache, dass beide Wellendichtringe mit der offenen Seite nach innen verbaut waren hat mich verunsichert.
Moin
Die Federn sind bei Wellendichtringen auch nicht immer aus rostfreiem Stahl, die rostfreien muss ich bei meinem Höker immer extra anfordern.
Da wollte wohl jemand erreichen, dass auf keinen Fall Öl in das Wasser gelangt, da die Druckunterschiede zwischen Wasserdruck und Öldruck durch die geringe Eintauchtiefe der Z-Antriebe sehr gering sind kann das so herum sogar funktioniert haben.
Gruß Hein
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 29.11.2022, 10:09
Matthias V174 Matthias V174 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.08.2013
Ort: Limeshain
Beiträge: 20
Boot: Glastron V 174
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin
Die Federn sind bei Wellendichtringen auch nicht immer aus rostfreiem Stahl, die rostfreien muss ich bei meinem Höker immer extra anfordern.
Da wollte wohl jemand erreichen, dass auf keinen Fall Öl in das Wasser gelangt, da die Druckunterschiede zwischen Wasserdruck und Öldruck durch die geringe Eintauchtiefe der Z-Antriebe sehr gering sind kann das so herum sogar funktioniert haben.
Gruß Hein
In meinem Fall war Wasser im Öl. Ob die falsch eingebauten Simmeringe der Propellerwelle die Ursache waren weiß ich nicht. Vermutlich auch allgemeiner Wartungsstau.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 29.11.2022, 10:45
TageDieb TageDieb ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.05.2006
Beiträge: 1.103
2.488 Danke in 1.213 Beiträgen
Standard

Da habe ich einen Artikel aus dem PALSTEK im Hinterkopf, wonach VP anscheinend nicht rostfreie Ringe als Originalteil verkauft.
Besser aufpassen und nochmal recherchieren...

Gruß,
Mario
__________________
Willst Du schnell gehen, dann geh alleine. Willst Du weit gehen, dann geh zusammen.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 29.11.2022, 18:55
Matthias V174 Matthias V174 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.08.2013
Ort: Limeshain
Beiträge: 20
Boot: Glastron V 174
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von TageDieb Beitrag anzeigen
Da habe ich einen Artikel aus dem PALSTEK im Hinterkopf, wonach VP anscheinend nicht rostfreie Ringe als Originalteil verkauft.
Besser aufpassen und nochmal recherchieren...

Gruß,
Mario

Danke für die Info. Ich habe die original VP Teile bereits hier liegen und werde sie verbauen.
Sollte ich im nächsten Jahr schlechte Qualität und Rost feststellen, mach ich's eben nochmal neu.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 29.11.2022, 19:25
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 12.531
Boot: derzeit keines
30.823 Danke in 11.862 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin
Die Federn sind bei Wellendichtringen auch nicht immer aus rostfreiem Stahl, die rostfreien muss ich bei meinem Höker immer extra anfordern.
Da wollte wohl jemand erreichen, dass auf keinen Fall Öl in das Wasser gelangt, da die Druckunterschiede zwischen Wasserdruck und Öldruck durch die geringe Eintauchtiefe der Z-Antriebe sehr gering sind kann das so herum sogar funktioniert haben.
Gruß Hein
Das glaube ich eher nicht ich tippe auf falsch eingebaut


Zitat:
Zitat von Matthias V174 Beitrag anzeigen
Danke für die Info. Ich habe die original VP Teile bereits hier liegen und werde sie verbauen.
Sollte ich im nächsten Jahr schlechte Qualität und Rost feststellen, mach ich's eben nochmal neu.
Auch das kann ich nicht ganz nachvollziehen
Ich würde die Volvo auf den Tisch schmeißen
__________________
Gruß 45meilen

In meinem Alter noch vernünftig werden ist jetzt auch keine Alternative
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 29.11.2022, 20:10
Benutzerbild von mibo
mibo mibo ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.04.2008
Ort: Altenberg, Österreich
Beiträge: 2.921
Boot: Vega Sonny 318RO
2.862 Danke in 1.439 Beiträgen
Standard

Sind das zwei vollkommen gleiche Simmerringe? Meiner Meinung müsste der Äußere ein Doppellippen Simmering sein. Bei MerC ist der sogar noch zusetzlich mit einer Edelstahl Auflage verstärkt. Aber verkehrt rum also mit der Feder außen würde ich den keinesfalls einbauen.

LG Michael
__________________
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen dass sich etwas ändert!
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 29.11.2022, 21:06
Matthias V174 Matthias V174 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.08.2013
Ort: Limeshain
Beiträge: 20
Boot: Glastron V 174
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mibo Beitrag anzeigen
Sind das zwei vollkommen gleiche Simmerringe? Meiner Meinung müsste der Äußere ein Doppellippen Simmering sein. Bei MerC ist der sogar noch zusetzlich mit einer Edelstahl Auflage verstärkt. Aber verkehrt rum also mit der Feder außen würde ich den keinesfalls einbauen.

LG Michael
Ja, sind die gleichen Teilenummern. Ob der Federring frei liegt kann ich aktuell nicht sagen. So genau hab ich mir den nicht angeschaut.

Jemand eine Idee, wo ich vernünftige Wellendichtringe bekomme?
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 29.11.2022, 21:55
Benutzerbild von windy0386
windy0386 windy0386 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.03.2004
Ort: 41472 Neuss / 52445 Titz
Beiträge: 4.231
Boot: Windy 22 DC
2.883 Danke in 1.864 Beiträgen
Standard

Es sind zwei Dichtringe, einer gegen Öl einer gegen Wasser dichtend.
__________________
[Traue nie den leuchtenden Augen einer Frau... Es könnte auch die Sonne sein, die durch ihre hohle Birne scheint

Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 30.11.2022, 11:48
TageDieb TageDieb ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.05.2006
Beiträge: 1.103
2.488 Danke in 1.213 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Matthias V174 Beitrag anzeigen
Danke für die Info. Ich habe die original VP Teile bereits hier liegen und werde sie verbauen.
Sollte ich im nächsten Jahr schlechte Qualität und Rost feststellen, mach ich's eben nochmal neu.


Gruß,
Mario
__________________
Willst Du schnell gehen, dann geh alleine. Willst Du weit gehen, dann geh zusammen.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 01.12.2022, 20:51
Benutzerbild von mibo
mibo mibo ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.04.2008
Ort: Altenberg, Österreich
Beiträge: 2.921
Boot: Vega Sonny 318RO
2.862 Danke in 1.439 Beiträgen
Standard

Im Reparatur Handbuch zu finden.

LG Michael
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Simmerring einbauen.pdf (1,81 MB, 33x aufgerufen)
__________________
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen dass sich etwas ändert!
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 03.12.2022, 10:16
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 7.729
Boot: van de stadt 29
7.964 Danke in 4.196 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Matthias V174 Beitrag anzeigen
Ja, sind die gleichen Teilenummern. Ob der Federring frei liegt kann ich aktuell nicht sagen. So genau hab ich mir den nicht angeschaut.

Jemand eine Idee, wo ich vernünftige Wellendichtringe bekomme?
Moin
Mit genormten metrischen Abmessungen bekommt man die hundertfach über das Internet, ich habe hier in Hamburg meinen Höker für Antriebstechnik, der hat dann auch gleich die rostfreien Federn da und die Wellendichtringe auch in fast allen möglichen Ausführungen. Es gibt ja welche mit zusätzlicher Staublippe oder für höhere Drücke und/oder Temperaturen.
Solche Fachhändler sollte es eigentlich in allen Gegenden geben in denen auch einiges an Industrie und Handwerk angesiedelt ist.
Gruß Hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 04.12.2022, 15:54
Benutzerbild von von Jürgen
von Jürgen von Jürgen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 3.170
Boot: Indpo Aristocrat LX
3.276 Danke in 1.597 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 45meilen Beitrag anzeigen
Das glaube ich eher nicht ich tippe auf falsch eingebaut
Es gibt durchaus einige Getriebe, besonders bei Yamaha ist es mir aufgefallen, da wird vorgeschrieben das beide Federn Richtung Öl zeigen.

Aber wie in der Anleitung von Michael zu lesen ist, soll ja hier eine Feder zum Öl, die andere zum Wasser zeigen.
Wenn man unsicher ist ob die Feder aus Edelstahl ist kann man die auch aus dem Simmerring raus nehmen und mal an einen Magnet halten.
__________________
Gruß Stefan
Mercury/Mercruiser Teilekatalog
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einbaurichtung Wellendichtringe Mercruiser 3.7 l mocka Motoren und Antriebstechnik 8 02.05.2013 00:18
Wellendichtringe der Seewasserpumpe Aq170c/280 holgerpotsdam Motoren und Antriebstechnik 1 29.11.2012 17:39
Wellendichtringe yamaha 50 PS Gruni Motoren und Antriebstechnik 4 30.03.2010 19:00
O-Ringe Wellendichtringe Dichtungen Rundring.de Werbeforum 0 08.11.2007 05:45
Maße von Wellendichtringe für Alpha one #1 nuggi Technik-Talk 23 10.12.2006 14:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.