boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 27 von 27
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.05.2018, 22:46
der_ami der_ami ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.05.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 16
Boot: ich arbeite noch dran
28 Danke in 14 Beiträgen
Standard Budget oder was will man ich leisten?

Hallo alleMann,

ich will ein Boot und hier ist meine gedankliche Budget dazu:

Monatlich: 300 Euro
Plus Jährliche Einmal kosten: 600 - 800 Euro

Das monatliche soll für Liegeplatz und Reparaturen reichen
Jährlich für Versicherungs- und Servicekosten

Ist das realistisch? Ausser Benzin, habe ich noch was vergessen? Ich will einen 7 Meter langen Boot halten. Ich habe ein weniger herum schaut und für ein Liegeplatz muss ich 100 - 150 Euro ausgeben.

Hat jemand alles aufgeschrieben was sie pro Jahr ausgeben? Womit muss ich rechnen?

Danke!
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 11.05.2018, 22:54
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 25.585
15.532 Danke in 11.464 Beiträgen
Standard

als Anhaltspunkt geht man im Jahr immer von 10 % vom neu Preis aus,
geht was gravierendes kaputt kann es auch teurer werden,
wenn du dich mit Motoren auskennst, kann man an Inspektionen natürlich richtig Geld sparen
einen Liegeplatz würdest du da wo ich liege nicht unter 600 Euro für die Saison bekommen, Winterlager kostet noch mal extra
__________________
Ralf Schmidt
Der Experte ist ein gewöhnlicher Mann,
der - wenn er nicht daheim ist - Ratschläge erteilt.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 11.05.2018, 22:59
Akaija Akaija ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.03.2015
Ort: Westerwald
Beiträge: 1.190
Boot: Verdränger Ten Broke AK 10,0 x 3,10. Motor Perkins 4.108. Heimathafen: Bei Roermond.
Rufzeichen oder MMSI: 211739040
5.163 Danke in 942 Beiträgen
Standard

Also das ist eine Super Aussage... ein Boot von 7 Metern.
Das kann alles sein, ein Boot für 1000 Euro oder eins für 200.000 Euro, entsprechend unterschiedlich sind dann wohl auch die Unterhaltskosten.

Sorry, aber mit diesen Angaben kann wohl niemand eine vernünftige Antwort geben.
__________________
Gruß Ralf


Bericht über unsere erste Saison mit dem ersten eigenen Boot
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=237545
http://www.my-akaija.de/
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 12.05.2018, 08:41
Wolle63 Wolle63 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.12.2015
Ort: Dettenheim
Beiträge: 144
Boot: Azimut 39
118 Danke in 58 Beiträgen
Standard

Ich denke die spärlichen Ausagen sind der Unerfahrenheit im Bootsport geschuldet.
Darum erstmal willkommen hier.
Zu den Kosten,die werden sich im Unterhalt wesentlich aus dem Baujahr bz. Alter des
Bootes ergeben und ob du in Lage bist selbst Hand anzulegen. Ob bei der Pflege oder
Technischer Wartung.
Gruß Wolle
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 12.05.2018, 08:54
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 2.696
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
2.277 Danke in 1.143 Beiträgen
Standard

Unterschätze den Spritt nicht
Suchst du ein kleines verdränger zum Wasserwandern?
Rechne mit 1-2 L/st
Oder suchts du etwas "sportliches" um "Schöne Heckwellen" zu machen?
Rechne mit das 10-20 L/st (oder villeicht noch mehr).

Also wie Akaija schon schrieb: Schwierig zu sagen

Ein Boot ist ein Hobby, und Hobby kostet Geld.
In Holland sagen wir immer:
Ein Boot ist ein Loch ins Wasser, was man versucht mit Geld zu fülle
oder
Kaufe ein Boot, und arbeite bis den Tot

Mann zahlt eine Hohe Preis für ein Boot, aber mein Gott wass has mann ein Spass davon
__________________
Rob

Den Fliegenden Hollander
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 12.05.2018, 08:59
Justforfun Justforfun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2012
Ort: Bad Blumau
Beiträge: 1.960
Boot: Sense 43
1.545 Danke in 721 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von der_ami Beitrag anzeigen
Hallo alleMann,

ich will ein Boot und hier ist meine gedankliche Budget dazu:

Monatlich: 300 Euro
Plus Jährliche Einmal kosten: 600 - 800 Euro

Das monatliche soll für Liegeplatz und Reparaturen reichen
Jährlich für Versicherungs- und Servicekosten

Ist das realistisch? Ausser Benzin, habe ich noch was vergessen? Ich will einen 7 Meter langen Boot halten. Ich habe ein weniger herum schaut und für ein Liegeplatz muss ich 100 - 150 Euro ausgeben.

Hat jemand alles aufgeschrieben was sie pro Jahr ausgeben? Womit muss ich rechnen?

Danke!
Da geht sich mit Sicherheit ein Schlaucherl aus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 12.05.2018, 10:04
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Empty
Beiträge: 1.935
Rufzeichen oder MMSI: diverse
1.596 Danke in 866 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von der_ami Beitrag anzeigen
Hallo alleMann,

ich will ein Boot und hier ist meine gedankliche Budget dazu:

Monatlich: 300 Euro
Plus Jährliche Einmal kosten: 600 - 800 Euro

Das monatliche soll für Liegeplatz und Reparaturen reichen
Jährlich für Versicherungs- und Servicekosten

Ist das realistisch? Ausser Benzin, habe ich noch was vergessen? Ich will einen 7 Meter langen Boot halten. Ich habe ein weniger herum schaut und für ein Liegeplatz muss ich 100 - 150 Euro ausgeben.

Hat jemand alles aufgeschrieben was sie pro Jahr ausgeben? Womit muss ich rechnen?

Danke!
Wo ist der besagte Liegeplatz?
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 12.05.2018, 10:26
Benutzerbild von lebch
lebch lebch ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: Bodensee, Schweiz; LP Romanshorn
Beiträge: 1.376
Boot: Sea Ray 250 Sun Sport
3.767 Danke in 961 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
als Anhaltspunkt geht man im Jahr immer von 10 % vom neu Preis aus
Ist auch so mein Erfahrungswert, 10% vom Kaufpreis für Unterhalt und Wartung. Eigentlich geht immer was kleiner kaputt, auch bei Neu-Booten. Und ich kenne niemand der nicht etwas kleines an seinem Boot aufpeppen wollte. Appetit kommt beim Essen.

Spritkosten können enorm variieren, abhängig vom Typ Boot (Gleiter, Verdränger, wie man fährt und was man mit dem Boot macht, z.B. Fun-Geräte ziehen).
__________________
Richard

En Gruess vom Bodensee
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 12.05.2018, 10:28
Eiderhopper Eiderhopper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 181
Boot: Ryds 435DL, Yamaha F15 CEPL
148 Danke in 79 Beiträgen
Standard

Ich denke, dass ich eins der günstigsten Boote überhaupt fahre. Also unterste Grenze des Budgets. 15 PS, d.h. Haftpflicht in der privaten Haftpflicht enthalten. Kasko Versicherung ca. 200€, Inspection 130€, Sprit ca. 200€-Verbrauch 2 Liter 70 Betriebsstunden, Benzin fürs Auto 100€, statt Liegeplatz Slipgebühr bzw. vereinzmitgliedschaft 120€. Schleusengebühr 50€, Kleinteile fürs Boot 300€ ( irgendwas kauft man immer). Anhänger grünes Nummernschild, also keine Steuer, aber 30€ Versicherung, TÜV anteilig 20€.
Macht bummelig 100€ im Monat, und das beim Garagenliegeplatz.
Die größte Summe dürfte die Abschreibung des Bootes ausmachen.
Ich denke mit jedem halben Meter Boot und vor allem jedem PS mehr steigt die Summe exponential an.
Und ja, Reparaturen dürften in zunehmendem Alter einen Großteil des Budgets ausmachen. Mein Boot ist fast neu- daher noch keine Reparaturen. Mein Nachbar hat ein Segelboot- was der für Segel und Festmacher etc. Ausgibt- unvorstellbar. Und ich dachte immer, segeln ist günstig....
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 12.05.2018, 11:46
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.151
Boot: A29,Opti,Schlauchi
705 Danke in 443 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Eiderhopper Beitrag anzeigen
........ hat ein Segelboot- was der für Segel und Festmacher etc. Ausgibt- unvorstellbar. Und ich dachte immer, segeln ist günstig....
.....stimmt, dieses Jahr neue (nach 34 Jahren) Festmacher mit Forshesdas + klausichere Schäkel = 400.- Euro. Jedes Jahr 3 Büxen AF, Vollkasko ca. 600.- , Liegeplatz 800.- , Segel halten noch ne Weile (ein deutscher Weltumsegler ist 2x um die Welt im selben Boot mit 1 Satz Segel), alles andere dient der Befriedigung des "technischen Spieltriebs", der nicht unbedingt nötig ist, sondern nur Spaß macht.
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 12.05.2018, 11:51
Benutzerbild von matsches
matsches matsches ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.09.2013
Ort: Worms Rh/km 443
Beiträge: 2.814
Boot: Rinker Fiesta Vee 242
1.672 Danke in 1.034 Beiträgen
Standard

Ich brauche ca.
360,00 Liegeplatz im Jahr
2500,- Benzin
430,- Versicherung
Winterplatz entfällt
+ Instandhaltung, bzw. Pflege
Boot Rinker242
Alles ca. Preise
__________________

Gruß Stefan
Poseidon Worms

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

Hier Zuhause:http://bit.ly/2wkNFeb

Geändert von matsches (12.05.2018 um 11:58 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 12.05.2018, 11:53
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.179
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: 95 oje :-(
2.818 Danke in 882 Beiträgen
Standard

Moin,

was der Kollege meint, sind offensichtlich die Fixkosten.

Klar, wenn man jeden Tag 100 km zum Boot fährt und dann 5 Stunden den Hebel auf den Tisch legt, dann kommen höhere variable Kosten dazu. Auch klar, dass ein Verdränger auf dem Kanal weniger braucht als ein V8 in Gleitfahrt.
Aber um zu sehen, wieviel für die variablen Kosten übrig bleibt, ist es ja schon mal ganz schön, die Fixkosten abzuschätzen. Nicht jedem quillen hier die Scheine aus der Hosentasche.

Und der Liegeplatz kostet bestimmt auch monatlich den genannten Betrag, er rechnet ja alles pro Monat.

Und ja, die Kasko ist bestimmt abhängig vom Wert. Aber was kostet ein 200k€ Boot pro Monat mehr als ein 1k€ Boot, wenn es in der Marina liegt? Abschreibung, Wertverlust? Mensch, das Geld habe ich einmal ausgegeben für mein Hobby. Da wäre eher die Frage, was muss ich an Investition für ein 7 m Boot rechnen.

Was er sucht, das sind ein paar konkrete Informationen, weil er sich offensichtlich erst noch ein Boot kaufen will, so um die 7 m.

Da es hier bestimmt den ein oder anderen mit einem 7 m Boot gibt, könnten die ja mal ihr Boot benennen und die Fixkosten nennen, vielleicht auch noch den Spritverbrauch und wieviel Betriebsstunden so im Jahr zusammenkommen. Das würde ihm bestimmt weiterhelfen.

Lieben Gruß

Mio

Edit: Die letzten 3 Kollegen nehme ich jetzt mal aus der Kritik aus, die haben ja genau das getan, was ich gerade gewünscht hatte.
__________________
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do… Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover.

Bau der Alder 18 mit Farymann 16 DS
Unicat 2.9 "Tatihou 3"
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 12.05.2018, 11:59
Benutzerbild von matsches
matsches matsches ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.09.2013
Ort: Worms Rh/km 443
Beiträge: 2.814
Boot: Rinker Fiesta Vee 242
1.672 Danke in 1.034 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mio69 Beitrag anzeigen

Und der Liegeplatz kostet bestimmt auch monatlich den genannten Betrag, er rechnet ja alles pro Monat.
360,- zahle ich im Jahr
__________________

Gruß Stefan
Poseidon Worms

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

Hier Zuhause:http://bit.ly/2wkNFeb
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 12.05.2018, 12:20
Eiderhopper Eiderhopper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 181
Boot: Ryds 435DL, Yamaha F15 CEPL
148 Danke in 79 Beiträgen
Standard

Wenn man nicht slippt, wären die Gebühren fürs Kranen noch dabei.....
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 12.05.2018, 12:46
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 11.903
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
38.362 Danke in 14.662 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von der_ami Beitrag anzeigen
Ich will einen 7 Meter langen Boot halten.
Bei einem 7m Segler kommst du mit deinen genannten Ausgaben locker hin.
Da kannst du noch ein paar mal Essen gehn .....
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 12.05.2018, 17:37
Benutzerbild von Broeseltorte
Broeseltorte Broeseltorte ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 20.09.2014
Ort: Hauzenberg Ndby
Beiträge: 826
Boot: Roger Clark Glastron SSV 174
4.760 Danke in 1.350 Beiträgen
Standard

@ der_ami

Erstmal herzlich willkommen hier im Forum!

Präzisier mal Deine Angaben zum gewünschten Boot, 7m sind nicht gleich 7m... dann kann Dir hier sicherlich geholfen werden.

Zitat:
Zitat von RobG_NL Beitrag anzeigen
...

Ein Boot ist ein Hobby, und Hobby kostet Geld.
In Holland sagen wir immer:
Ein Boot ist ein Loch ins Wasser, was man versucht mit Geld zu fülle
oder
Kaufe ein Boot, und arbeite bis den Tot

Mann zahlt eine Hohe Preis für ein Boot, aber mein Gott wass has mann ein Spass davon
Rob, you made my day
__________________
Gruß
Daniel

" We´re gonna need a bigger boat." Chief Martin Brody, 1975
>Roger Clark Glastron SSV 174<

>Glastron V153 Futura<
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 13.05.2018, 13:29
der_ami der_ami ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.05.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 16
Boot: ich arbeite noch dran
28 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hallo Zusammen,

erst Mal vielen Dank an alle! Zeit zu nehmen um jemand zu antworten bei den schoenen Wetter draussen ist echt nett; vielen Dank. Die bestaetigte Aussage mit 10% sowie andere genannte kosten und Erfahrungswerte, sind sehr hilfreich zur orientieren, Cool.

Sorry wenn ich jemand gekraenkt habe. Als ich manche Antwort gelesen habe, habe ich mir gedacht "haette ich wissen muessen dass das wichtig ist".

Ich versuche Mal meine Fehler zu korrigieren:

Ich bin in Berlin und suche einen Liegeplatz (Sommer im Wasser / Winter am Land) und Boot.

Liegeplatz soll mir Zugang zum Wannsee ermoeglichen ohne dass ich durch die Innenstadt fahren muss. Ich habe inzwischen Preise zwischen 150 - 300 Euro im Monat gesehen. Ich habe schon ein paar Leute angerufen die Plaetze fuer zwischen 100 - 150 Inseriert haben, immer war nichts mehr frei. Also das mit die monatlichen Kosten ist wohl schon etwas zu niedrig angesetzt.

Boot soll eine Kabine haben weil ich schon gerne auch eine Woche Urlaub darauf machen will. Vielleicht sogar bis zum Ostsee damit fahren. Gerade schaue ich nach folgende Typen:
Stingray 240CS (unbekannte Marke, Qualität OK)
Sea Ray 225 Weekender
Sea Ray 240 Sundancer

Die Auflistung dient nur zur Orientierung je mehr ich lese, aendert diese Liste. Da sind auch andere Hersteller Draco Da ich um die 20.000 Euro ausgeben will (vermutlich wird es eher 30k) eruebrigt sich die Frage bei dieser Auflistung ob neu / gebraucht. Ich habe noch gar nicht angefangen mich mit die Marken an sich auseinander zu setzen: Schwachstellen, kommt man an Ersatzteile und Techniker, usw.

Als weitere Referenz: Ich verkaufe meinen deutsche Cabrio Sportwagen weil 2 Hobbies, laut meine Frau, nicht gehen. Durch dieses Auto, bin ich schon hohe Kosten gewoehnt. Ich will nur grob verstehen ob die Fixkosten (inkl. normal zu erwartende Reparaturkosten) meiner aktueller Kosten noch uebersteigen werden. Ich habe gerade fuer eine Inspektion wo sonst nichts ausgetauscht wuerde 700 Euro bezahlt. Bremsscheiben vorne haben letztes Jahr 1.200 Euro gekostet... Die Garage in Charlottenburg kostet auch 120 Euro im Monat.

Vielen Dank noch Mal fuer die Informationen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 13.05.2018, 14:21
Benutzerbild von peter_1970
peter_1970 peter_1970 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 25.06.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 42
Boot: Stingray 230 SX
30 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Ich zahle für ein 7m Boot 70Euro im Monat für einen Liegeplatz im Tegeler See. Zusätzlich 700 Euro für Hallenwinterplatz einschl. Einwintern. Aufgrund der Geschwindigkeitsbegrenzung in deinem Fahrgebiet hält sich der Benzinverbrauch auch in Grenzen, außer du bist ständig auf der Wasserskistrecke. Vielleicht schaust du da mal nach Liegeplätzen, durch die Schleuse Spandau bist du auch fix im Wannsee und von Charlottenburg ist es auch nicht weit..


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 13.05.2018, 17:00
Pusteblume Pusteblume ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 4.917
6.481 Danke in 2.820 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von RobG_NL Beitrag anzeigen
Unterschätze den Spritt nicht
....
Wenn man nen richtiges Boot hat, sind die Spritkosten minimal.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 13.05.2018, 17:06
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 2.696
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
2.277 Danke in 1.143 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Wenn man nen richtiges Boot hat, sind die Spritkosten minimal.
Problem ist, das die Definition einer "richtiges Boot" kein festes Begriff ist .....
Denn für mich ist ein "richtiges Boot" (wie ein "richtiges Zug") einer mit eine Dampfmachine ....
__________________
Rob

Den Fliegenden Hollander
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 27 von 27


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann ich mir Bootfahren noch leisten oder ...... Fischhunter Allgemeines zum Boot 26 05.03.2012 20:53
Wie lange kann und will man sich HR noch leisten, Teil II Flybridge Mittelmeer und seine Reviere 2 21.07.2010 10:39
Wie lange kann und will man sich Kroatien noch leisten? asgoslar Mittelmeer und seine Reviere 431 21.07.2010 09:49
Low Budget Bau eines kleinen Dinghies sebastian_krueger Selbstbauer 42 16.05.2007 10:47


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.