boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Restaurationen



Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 22 von 22
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 09.03.2021, 20:42
Wagnerart Wagnerart ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2021
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 21
Boot: Winner Viscount 21
48 Danke in 16 Beiträgen
Standard Winner viscount 21 Umbau/Restauration

Moin,

ich bin nun stolzer Besitzer meines ersten Bootes.
Da der Preis mit Trailer, Antrieb usw. attraktiv war und der Allgemeinzustand des Rumpfes auf den ersten Blick nicht verkehrt aussah, habe ich mich für die Winner Viscount 21 entschieden.
Das Boot lag gut 20 Jahre nicht im Wasser und benötigt natürlich ein bisschen Liebe.

Der originale Benzin Motor verbraucht mir ein bisschen zu viel und deshalb wird ein sparsamer Diesel verbaut. Ich habe mich für einen BMW 530D Pkw Motor entscheiden.
Über den Sinn eines Pkw Motors lässt sich natürlich streiten, aber ich möchte es mal ausprobieren.

Auch die Kajüte wird natürlich umgebaut. Ich möchte nämlich gerne eine kleine Toilette an Bord haben.
Die Scheiben und der Stoff kommen selbstverständlich auch neu.
Bilder vom ursprünglichen Zustand findet ihr im Anhang.

Übrigens ein super Forum hier 👍

Ich halte euch auf dem laufenden.
Grüße
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	027D49AF-DE53-4D88-94BC-A89229E24F9D.jpg
Hits:	105
Größe:	127,0 KB
ID:	913917   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	372F94E1-376F-45E9-8300-9F21E1177727.jpg
Hits:	112
Größe:	75,1 KB
ID:	913918   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	52FCFE35-719E-46A9-88C4-05878870B59C.jpg
Hits:	107
Größe:	74,2 KB
ID:	913919  

Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 09.03.2021, 20:47
Wagnerart Wagnerart ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2021
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 21
Boot: Winner Viscount 21
48 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Entkernt ist es auch schon. Unter dem Tank habe ich auch etwas Wasser und vergammeltes Holz gefunden. Mittlerweile ist das Gfk aber gut abgetrocknet und sieht unbeschadet aus.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	56524A02-6E58-47BD-AFBE-A297300C9511.jpg
Hits:	99
Größe:	74,0 KB
ID:	913923   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	3E8937E4-3405-4941-B078-455BADBD69E2.jpg
Hits:	106
Größe:	80,5 KB
ID:	913924   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	07907475-0E15-4AC7-9B5C-D67B8233072A.jpg
Hits:	100
Größe:	122,0 KB
ID:	913925  

Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 10.03.2021, 04:53
Benutzerbild von F212
F212 F212 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 26.04.2020
Ort: Bünde
Beiträge: 55
Boot: Crescent Gemini 491HT
35 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Moin,

herzlichen Glückwunsch zum Boot! Na, da kommt bestimmt keine Langeweile auf. Wie sieht denn dein grober Zeitplan aus? Noch diesen Sommer aufs Wasser?

Schöne Grüße
Gerald
__________________
Schöne Grüße: Gerald
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 10.03.2021, 05:25
Benutzerbild von Wilma
Wilma Wilma ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 28.07.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 917
Boot: Chaparral 260 Signatur / Bombard Explorer 500 Mercury 75PS
1.525 Danke in 541 Beiträgen
Standard

Ist denn der original Motor defekt,oder willst du ihn nur wegen des Benzinverbrauchs austauschen?

So ein Automotor in einen Bootsmotor zu wandeln ist auch nicht ganz einfach.
Zum Beispiel, anpassen an den Antrieb, Kühlung usw.

Ich würde lieber den alten instand setzen. Die paar Liter Benzin wären mir das nicht wert.
__________________


Viele Grüße aus Berlin

Dirk
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 10.03.2021, 11:25
Wagnerart Wagnerart ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2021
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 21
Boot: Winner Viscount 21
48 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Ich würde schon gerne im Spätsommer noch aufs Wasser. Mal sehen wie alles zeitlich hinhaut.

Der originale Motor hatte einen Motorschaden, der Verkäufer hatte zwar einen Austauschmotor da, aber ich habe ihn absichtlich nicht mitgekauft.
Um den Einbau des BMW Motors mache ich mir keine Sorgen.
Habe 2 Motoren hier und die Wegfahrsperre werde ich einfach in das Boot übernehmen. Sie läuft auch schon außerhalb des Fahrzeuges und schaltet den Anlasser frei. Ein Probestart steht noch aus sobald ich die Adapterplatte für die Getriebeglocke gebaut habe.
Ich hoffe nur, dass der Motor zuverlässig sein wird.


Grüße
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	A3DEA7C7-B73D-4197-A54E-EBB42E84ED1B.jpg
Hits:	110
Größe:	111,4 KB
ID:	913996  
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 15.03.2021, 20:35
Wagnerart Wagnerart ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2021
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 21
Boot: Winner Viscount 21
48 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Moin,
ich bin gerade dabei die Adapterplatte zu bauen.
Da mir die Erfahrung was den Z-antrieb angeht fehlt, habe ich eine Frage.

Normal ist die Glocke ja mit dem Schmiernippel nach oben zeigend montiert. Bei anderen Umbauten habe ich gesehen, dass die Leute sie wieder so montieren und eine neue Aussparung für den Anlasser herstellen.
Aber ist es nicht eigentlich völlig egal, wenn sie leicht verdreht ist?
Sie wird doch nur über die Gummiringe am Transom geklemmt. Und diese kleine Ablaufnase vorne könnte ich versetzen.
Dann könnte ich mir die Arbeit für die extra Aussparung sparen und ich finde die Lösung schöner.
Die Oberkante des Bildes wäre später auch in etwa oben.


Grüße
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BB4DA8A1-3C80-4F36-995E-A33461DFAB19.jpg
Hits:	69
Größe:	77,8 KB
ID:	914667  
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 16.03.2021, 20:26
Wagnerart Wagnerart ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2021
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 21
Boot: Winner Viscount 21
48 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Schade, dass keiner helfen konnte.
Ich werde es jetzt einfach mal ausprobieren, ob das so funktioniert. Wird schon schiefgehen....

Ich habe heute meine Standbohrmaschine und Stichsäge etwas gequält.
Eine kleine Geduldarbeit mit der Säge, aber es geht. Die Innenkontur ist schonmal fertig.

Morgen gehts weiter.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FFF94C34-51CE-43DF-8ACC-77C6D6AA72E0.jpg
Hits:	49
Größe:	84,2 KB
ID:	914787   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2D02EBB2-0539-485D-A180-58A2A0848D6F.jpg
Hits:	54
Größe:	89,1 KB
ID:	914788   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2324C41A-D178-42D2-B63C-7B9E1B2A7FE9.jpg
Hits:	55
Größe:	69,3 KB
ID:	914789  

Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 20.03.2021, 23:20
Wagnerart Wagnerart ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2021
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 21
Boot: Winner Viscount 21
48 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Moin, kurzes Update.

Heute hat der Tag in der Werkstatt hervorragend geendet.

Nachdem ich alles verkabelt habe, den Dieselfilter, Vorförderpumpe und alle Spritleitungen angeschlossen habe, konnte es mit dem ersten Probelauf auf Palette losgehen.
Und hurra, er läuft einwandfrei

Es sieht zugegeben etwas wirr in der Kiste mit den Steuergeräten aus, aber wenn man es selbst gebaut hat, ist es leicht durchschaubar.
Da ich noch ein Citroën Zündschloss rumliegen hatte habe ich dieses genutzt und die BMW Platine ist in den Citroën Schlüssel gewandert, damit die Wegfahrsperre läuft.

Wenn es mal wieder schön draußen wird, gibt es auch mal ein paar Neuigkeiten aus dem Boot.

Grüße
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	6361A857-3B10-45A8-B319-2777333C30A4.jpg
Hits:	70
Größe:	110,9 KB
ID:	915181   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FB6D9A17-5D2E-414D-894C-D78E06C9A53E.jpg
Hits:	64
Größe:	85,9 KB
ID:	915182   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	C2775259-2F44-40B6-B84B-0B45BDD940C7.jpg
Hits:	66
Größe:	67,1 KB
ID:	915183  

Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 21.03.2021, 05:24
Benutzerbild von Wilma
Wilma Wilma ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 28.07.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 917
Boot: Chaparral 260 Signatur / Bombard Explorer 500 Mercury 75PS
1.525 Danke in 541 Beiträgen
Standard

Du legst ja ein ganz schönes Tempo vor. Willst du dieses Jahr noch ins Wasser?
__________________


Viele Grüße aus Berlin

Dirk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 21.03.2021, 05:25
Benutzerbild von Wilma
Wilma Wilma ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 28.07.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 917
Boot: Chaparral 260 Signatur / Bombard Explorer 500 Mercury 75PS
1.525 Danke in 541 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wagnerart Beitrag anzeigen
Ich würde schon gerne im Spätsommer noch aufs Wasser.

Grüße
Hab die Antwort eben gefunden.
__________________


Viele Grüße aus Berlin

Dirk
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 22.03.2021, 18:52
Wagnerart Wagnerart ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2021
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 21
Boot: Winner Viscount 21
48 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Heute habe ich die Platte für die Zahnwelle abgedreht, damit sie Spielfrei und zentrisch in das Zweimassenschwungrad passt.
Dahinter ist auch noch ein Kugellager, welches perfekt auf den kleinen Ansatz der Welle passt. Dadurch wird das Ganze nochmal zusätzlich zentriert.
Ich hoffe, dass mir das Zms nicht irgendwann Ärger macht, aber so kriegt der Antrieb weniger Vibrationen und Stöße ab.

Sitzt aber erstmal super, jetzt einmal abbauen und noch den Lochkreis bohren.
Morgen noch die Außenkontur der Adapterplatte Sägen und dann kann die Glocke drauf.

Grüße
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	B7E2F438-C1FF-4A13-AC65-75468B4323FA.jpg
Hits:	60
Größe:	86,2 KB
ID:	915478   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	A2702DB8-08C6-48FC-B372-E0AD377BB0F0.jpg
Hits:	59
Größe:	97,2 KB
ID:	915479  
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 26.03.2021, 23:14
Wagnerart Wagnerart ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2021
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 21
Boot: Winner Viscount 21
48 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Schwungrad am Motor ist nun fertig verstiftet und mit Schraubensicherung montiert. Die Alu Platte ist fertig ausgesägt.

Bei dem schönen Wetter ging es heute mal am Boot weiter.
Erst habe ich die Persenning imprägniert und dann sind die letzten Kabel, die Lenkung und Instrumente rausgeflogen und anschließend ging es an die Bodenplatte in der Plicht.

Wie auch immer dahinter so viel Wasser reingekommen ist...
Ich hätte nicht gedacht, dass sich dort so viel angesammelt hat. Hatte eigentlich schon mit dem Gedanken gespielt die Platten nicht neu zu machen, bin aber froh, dass ich die jetzt doch runter gerissen habe.
Den Schaum werde ich auch rausholen, da dieser teilweise auch voller Wasser ist und dann Ablaufschläuche in die bilge einbauen.

Ich bin noch etwas am grübeln wo ich den Frischwassertank einbauen könnte. Eigentlich wäre ja für die Gewichtsverteilung zentral gut, aber da bin ich platztechnisch sehr eingeschränkt. Habe schon überlegt einfach zwei Kg oder HT Rohre jeweils rechts und links im Rumpf zu verstecken.
Das wären immerhin rund 50 Liter. Muss auch kein Trinkwasser sein, nur mal kurz zum abduschen.

Was sagt ihr dazu?

Grüße
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	25133472-674F-4589-BD52-6ED8F4608A9B.jpg
Hits:	53
Größe:	91,8 KB
ID:	915908   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	290358D6-3B7C-4939-9611-E6B1C1C404F2.jpg
Hits:	60
Größe:	90,8 KB
ID:	915909   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	32250CB5-03D4-4363-BCED-9D85EF2F982A.jpg
Hits:	59
Größe:	109,5 KB
ID:	915910  

Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 29.03.2021, 10:57
Wagnerart Wagnerart ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2021
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 21
Boot: Winner Viscount 21
48 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Nach kurzer Reinigung sieht der Tank doch besser als erwartet aus und kriegt somit nur einen neuen Anstrich und abnehmbare Deckel an der Oberseite für die spätere Reinigung und Kontrolle.

Das Boot ist nun auch endlich an allen Stellen trocken gelegt und komplett entkernt. Dann kann es nun mit dem Wiederaufbau losgehen.
Die Persenning ist nach dem imprägnieren auch wieder dicht. Hat mit dem Imprägnol von Real für 3€ Die Dose besser als mit extra Zeug dafür funktioniert.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	E23C53B8-A753-4B14-B091-2938CE742BEA.jpg
Hits:	39
Größe:	141,1 KB
ID:	916234   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	C0DA818C-DD71-4700-A22E-E431D53C5C11.jpg
Hits:	40
Größe:	64,7 KB
ID:	916235  
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 31.03.2021, 11:46
Detto Detto ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.03.2012
Ort: Wien
Beiträge: 503
Boot: Flipper 700 HT/Fun-YAK "Calicoba" m. 4PS Johnson / Hobie OUTBACK-Kajak+1PS
849 Danke in 324 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wagnerart Beitrag anzeigen
Ich bin noch etwas am grübeln wo ich den Frischwassertank einbauen könnte. Eigentlich wäre ja für die Gewichtsverteilung zentral gut, aber da bin ich platztechnisch sehr eingeschränkt. Habe schon überlegt einfach zwei Kg oder HT Rohre jeweils rechts und links im Rumpf zu verstecken.
Das wären immerhin rund 50 Liter. Muss auch kein Trinkwasser sein, nur mal kurz zum abduschen.

Was sagt ihr dazu?

Grüße
Ich finde die Idee super, ist ja auch im DIY-WoMo-Bau gang und gäbe solche Rohre als Wasser-/Duschtank auf´s Dach zu setzen. Wie Du allerdings die dort zum aufheizen benutzte Sonnenstrahlung in Dein Boot bekommst...

Wird schon!

Gruß
Detto
__________________
Wer nicht vom Weg abkommt bleibt auf der Strecke!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 03.04.2021, 13:07
Wagnerart Wagnerart ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2021
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 21
Boot: Winner Viscount 21
48 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Stimmt, ich habe zwischenzeitlich schon gar nicht mehr dran gedacht, dass das Wasser am besten etwas erwärmt werden sollte. Vielen Dank fürs erinnern Detto. ;)
Mein Plan für warmes Wasser wäre, ein Edelstahl oder Kupfer Rohr durch den Tank zu legen, wo das Kühlwasser vom Motor mit durchläuft. Und das ganze dann über ein Magnetventil und eine Temperaturregelung zu steuern.
Ich will ja schließlich kein 90 grad heißes Wasser haben
Dann könnte ich mir genau meine Wunschtemperatur einstellen.


Grüße
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 16.05.2021, 22:26
Wagnerart Wagnerart ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2021
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 21
Boot: Winner Viscount 21
48 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Moin,
Zwischenzeitlich ging es ein bisschen weiter. Nicht so viel wie ich gerne hätte, aber es waren noch andere Dinge zu erledigen.

Der Tank ist sauber, entrostet und neu lackiert.
Die Glocke am Motor ist jetzt endgültig montiert..

Da mir ein wassergekühlter Krümmer zu aufwendig ist, habe ich noch eine Verkleidung für den Krümmer und Turbo gebaut.
Durch diese Verkleidung wird dann von einem Bilgenlüfter die Luft aus dem Motorraum abgesaugt. Somit sollte dort fast nichts von der Auspuffwärme über bleiben.

Nächstes Wochenende gehts los mit Antifouling abkratzen, schleifen und lackieren.


Bis dann
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	300E1E6C-00FB-4B2C-95A1-0F82971EB620.jpg
Hits:	36
Größe:	114,0 KB
ID:	921965   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	15ABA292-DF9A-4E62-90DC-5859EF561BA5.jpg
Hits:	33
Größe:	89,3 KB
ID:	921966   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	94811965-D28E-45BC-AA61-B321DF10CF40.jpg
Hits:	32
Größe:	54,4 KB
ID:	921967  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1C6CBAE4-D146-4C0A-B439-023E70941485.jpg
Hits:	28
Größe:	102,2 KB
ID:	921968  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 17.05.2021, 09:38
silverblack silverblack ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 18.10.2012
Beiträge: 124
97 Danke in 69 Beiträgen
Standard

Coole Idee mit der Absaugung. Ich bin gespannt ob das Leistungsmässig funktioniert. Misst du die Temperaturen zur Reglung von dem Lüfter und zur Überwachung der Abgastemperaturen?

Wie kühlst du den Motor selbst. Einkreis unser Zweikreis mit Wärmerauscher?

Viele Grüße
Matthias


Viele Grüße
Matthias
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 17.05.2021, 14:46
Wagnerart Wagnerart ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2021
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 21
Boot: Winner Viscount 21
48 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Geplant ist erstmal keine Überwachung der Abgastemperatur. Der Lüfter soll bei Motorlauf dauerhaft voll mitlaufen.
Ich werde nur eine Anzeige für die Motorraumtemperatur anbringen.

Es wird eine zweikreis Kühlung, da dem Motor das Seewasser nicht allzu gut tun würde.
Nach dem Wärmetauscher soll das Seewasser erstmal durch ein doppelwandiges Abgasrohr geleitet werden und dann vor dem Z-Antrieb in das Rohr eingespritzt werden.

Grüße
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 07.06.2021, 16:34
Wagnerart Wagnerart ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2021
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 21
Boot: Winner Viscount 21
48 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Jetzt gehts endlich am Boot weiter.
Es passt zum Glück gerade so in meine Garage rein und kann deshalb zur Arbeitserleichterung auf der Hebebühne stehen.
Gestern haben wir die gefühlt 10 Schichten antifouling abgekratzt. Der Rumpf darunter sieht noch ganz gut aus.
Das AF war ohne Gelshield oder ähnlicher Sperrschicht drauf.
Sollte ich das wieder so machen, oder lieber mit epoxy abdichten? Was meint ihr? Es wird nur wenige Wochen im Jahr im Wasser liegen.
Nicht dass ich die Feuchtigkeit damit nur einschließe. Andererseits war es schon fast 20jahre nicht mehr im Wasser und sollte somit trocken sein.

Die Scheiben und der ganze andere Kram sind auch raus, also kann’s bald mit dem schleifen und Lacken losgehen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	C6DD8D7D-F68B-405C-984B-F9156B7386CF.jpg
Hits:	24
Größe:	94,2 KB
ID:	924455   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	AB39A9C3-91F9-41FF-94B6-31334A2FA7FD.jpg
Hits:	24
Größe:	82,4 KB
ID:	924456   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	721E67D2-4413-4F12-8A57-02513C62D019.jpg
Hits:	25
Größe:	70,1 KB
ID:	924457  

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 07.06.2021, 19:24
Außenborderfan Außenborderfan ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.09.2017
Ort: Rosenheim - Bayern
Beiträge: 201
114 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Unter das Antifouling würde ich in jedem Fall eine Sperrschicht wie beispielsweise International Vc Tar streichen. Darüber dann ein schönes Hartantifouling. Dann bleibt dein Gfk auch weiterhin intakt.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 22 von 22

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Fotos einer winner 21 Viscount amconsulting Kleinkreuzer und Trailerboote 2 23.02.2014 10:44
Verdeck inkl. Gestänge für Winner Viscount 21 - Bootssattlerei Hallier B.Hallier Werbeforum 4 30.01.2013 10:42
Winner Baronet oder Winner Viscount Express.Bekannt? NilsDdorf Allgemeines zum Boot 8 19.05.2005 09:05
Wer kennt Modell "Winner 23" skippy Motoren und Antriebstechnik 20 02.07.2003 13:27


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.