boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 25 von 25
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 09.08.2007, 12:50
Benutzerbild von capitano02
capitano02 capitano02 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: zuhause
Beiträge: 881
Boot: Fletcher Faro, momentan noch Baustelle
369 Danke in 227 Beiträgen
Standard Leichter Schiffbruch,..aber wieder was gelernt

Hallo Zusammen, ich habe bei unserem diesjährigen Gardaseeurlaub einige Erfahrungen sammeln können, dürfen, (...müssen..).
1. Der bequemste Liegeplatz ist oft nicht der sicherste
2. Auch ein See kann bei Sturm heftig unruhig werden
3. Vorher mal drüber nachzudenken was tut man in so einer Situation
Auf den Bildern sieht man den schönen Liegeplatz, reserviert hatte ich 'ne Boje, konnte aber aber auch diesen nehmen , hmmhh... man mußte also nicht hinschwimmen . Als ein heftiger Sturm aufzog , der die Boote selbst im Hafen heftig zusammenkrachen ließ, wurde mein Boot heftig durchgeschüttelt, die Wellen kamen vom Heck in Richtung Bug und rissen das Boot ca. 1,5 m hoch und hämmerten die Steuerbordseite des Bugs pausenlos gegen den vorderen Pfosten. Ich besorgte mir auf schnellstem Weg einen alten Autoreifen (von der Kaimauer ) un hangelte ihn zwischen Pfosten und Boot, das klappte allerdings nur äußerst begrenzt. Also ...auf's Boot springen, Motor starten, leinen los , rückwärts mit Volldampf weg von den Pfosten und dann in den rettenden Hafen.., das war heftig. Aber im nachhinein betrachtet ,das einzig Richtige, denn der Sturm hielt noch mehrere Stunden an und ich bin sicher es hätte mein Boot richtig zerlegt. Hätte es an der Boje gelegen, wäre nichts passiert und um die Familie und Gepäck einzuladen, wäre ich kurz an den Steg gefahren, hätte,hätte,hätte.... ich habe etwas gelernt !
Wie und womit würdet ihr den Schaden an der Verbindung zwischen Ober-/ und Unterschale reparieren ? Wo bekommt man so eine Scheuerleiste ( Form wie ein C ) ?
Gruss Bernd
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Schiffbruch1.JPG
Hits:	1153
Größe:	99,3 KB
ID:	54177   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Schiffbruch2.JPG
Hits:	1154
Größe:	97,1 KB
ID:	54178   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Schiffbruch3.JPG
Hits:	1150
Größe:	92,0 KB
ID:	54179  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Schiffbruch4.JPG
Hits:	1150
Größe:	97,7 KB
ID:	54180   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Schiffbruch5.JPG
Hits:	1159
Größe:	97,7 KB
ID:	54181  
__________________
Die Anstaltsleitung hat angerufen ........ wir sollen alle sofort zurück kommen !
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 09.08.2007, 13:04
Benutzerbild von Rocky_HB
Rocky_HB Rocky_HB ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 16.11.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 995
5.825 Danke in 1.778 Beiträgen
Standard

Ooooo Mano!

Es hätte, wie du schreibst noch viel schlimmeres passieren können.

Wo isr dir das passiert?
__________________
Ruhe suchen kann man an mancherlei Ort, Ruhe finden nur in sich selbst.

Grüße aus Bremen Ady
Mitglied im BYC-Bremen
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 09.08.2007, 13:10
Benutzerbild von capitano02
capitano02 capitano02 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: zuhause
Beiträge: 881
Boot: Fletcher Faro, momentan noch Baustelle
369 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Es war in Padenghe bei Manerba am Südwestufer des Gardasee's, eine sehr schöne Ecke ( eigentlich ).
Gruss Bernd
__________________
Die Anstaltsleitung hat angerufen ........ wir sollen alle sofort zurück kommen !
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 09.08.2007, 14:26
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 5.444
Rufzeichen oder MMSI: DF....
2.426 Danke in 1.724 Beiträgen
Standard

Was hast Du für einen Bootstyp??
Ich würde mal den Hersteller kontaktieren. Du mußt die Leiste abmontieren und den Verbund wieder laminieren (Schäftung)
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 09.08.2007, 14:54
Benutzerbild von Peter R
Peter R Peter R ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.02.2006
Ort: Gorizia - Italien
Beiträge: 1.864
Boot: Alpha 32,Passera, Dyas, Zef, Zodiac
2.112 Danke in 926 Beiträgen
Standard

Sei froh, dass dir bzw deinem Boot nicht mehr passiert ist!

der Gardasee kann ein "Mörder" werden. Hatte jahrelang in Moniga del Garda ein Haus und ein kleines Segelboot beim Fiorenzo an der Boje.

Wenn bei einer bestimmten Wetterlage die Leewalze über den Bergamascer Alpen sichtbar wird, dann ist in ca 20 min das Unwetter da. Und wenn dann noch "alles" zusammenpasst, dann bilden sich beim Rocca di Manerba Wind/Wasserhosen. Die drehen dir dein Boot auch an der Boje um...

Bin froh, dass es bei dir gut ausgegangen ist.

LG Peter
__________________
Holzboot! - als hätte ich sonst keine anderen Sorgen... doch! - ein Boot aus GFK
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 09.08.2007, 20:30
Benutzerbild von candyman
candyman candyman ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 31.07.2007
Ort: Kreis Pinneberg
Beiträge: 89
Boot: Mayland Fisherman 16
20 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Hallo Bernd, nimm das nächste mal Kugelfender mit, damit genügend raum zwischen Kaimauer und Schiff ist. Bloss bei dem Liegeplatz am Molenkopf hättest du damit auch kein Erfolg gehabt, weil die Dalben vor dem Molenkopf im Wasser stehen.
__________________
Gruss Günni
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 09.08.2007, 20:54
Benutzerbild von capitano02
capitano02 capitano02 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: zuhause
Beiträge: 881
Boot: Fletcher Faro, momentan noch Baustelle
369 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Hallo Zusammen, ....ja das habe ich mir geschworen, Spielzeugfender 50 X 15 cm oder sowas in der Größe sind bei solchem Wetter unbrauchbar, jetzt werden richtige angeschafft. Die Boote in Padenghe und Desenzano sind z.T. im Hafen so aneinander gehämmert das diese Minifender ohne Wirkung waren, es schwommen einige Brocken in den Hafenbecken herum, neben mir ( 3-4 Plätze weiter) wurde ein Rib losgerissen und auf große Steinbrocken geworfen, ich habe es dann mit einem italienschen Dauercamper einigermaßen wieder festgekriegt, allerdings hatte es einen großen Riß im GfK-Rumpf.
Im Gegensatz zu Istrien habe ich festgestellt, dass sich sehr wenige Bootstouristen mit dem Wetter dort befassen, die meisten waren fassungslos und sagten so etwas heftiges hätten sie dort noch nicht erlebt .

@ apiroma : die Werft gibt es leider seit Mitte der 90er nicht mehr (WaveyRider,UK), echt ein stabiles Boot. Wie sieht dise Reparatur (Schäftung ) aus ? Ich denke solch ein Kunststoffprofil (Scheuerleiste )müßte es auch für andere Bootstypen geben.
Sollte ich mit Glasfasermatten arbeiten ? Es muß ja hinterher wieder richtig stabil sein, da es eine Typische "Anbums-Stelle" ist.

Gruss Bernd
__________________
Die Anstaltsleitung hat angerufen ........ wir sollen alle sofort zurück kommen !
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 09.08.2007, 21:51
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.066
6.891 Danke in 2.959 Beiträgen
Standard

@capitano: auch wenn ich nicht apiroma bin:
die Scheuerleiste aus gummi ist ja nicht Dein Problem. Auf den Bildern sieht es ja so aus, als ob an der Einschlagstelle die Verklebung zwischen Ober- und Unterschale defekt ist. Das muß gerichtet werden.
Eine Schäftung ist eine Vergrößerung der Klebefläche durch einen schrägen Schnitt. Wenn Du den beschädigten Teil rausschneidest, hast Du ja annähernd keine Fläche, an der Du was ´neues rankleben kannst. Also mußt Du Dir die Fläche schaffen. Du schneidest eine Schräge (an jeder Seite natürlich, so im Verhältnis 1:7) im gesunden Material und klebst (bzw. in Deinem Fall laminierst) an der Stelle der Beschädigung neues Material ein.
Dazu würde icheine Sperrholzplatte + Trennschicht gegensetzen und darüber das Neumaterial aufbauen. Ich würde es mit Rovinggewebe+Epoxy machen.
Ist Deine Gummileiste wirklich in Mitleidenschaft gezogen? Oder aknn sie weiterverwendet werden?
Kopf hoch, so schlimm scheint der Schaden nicht zu sein (mal den Innenraum nach Rissen kontrollieren).
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 10.08.2007, 18:49
Benutzerbild von capitano02
capitano02 capitano02 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: zuhause
Beiträge: 881
Boot: Fletcher Faro, momentan noch Baustelle
369 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Ist Deine Gummileiste wirklich in Mitleidenschaft gezogen? Oder aknn sie weiterverwendet werden?
Kopf hoch, so schlimm scheint der Schaden nicht zu sein (mal den Innenraum nach Rissen kontrollieren).
Die Scheuerleiste ist durchgehämmert wie ein Steak mit dem Fleischhammer ( das Materieal ist an der Stelle nur noch halb so stark ), habe bereits nach Kunststoff-/Gummiprofilen gegoogelt aber das richtige war noch nicht dabei. Wenn ich keine neue bekomme werde ich wohl was drübersetzen, mal sehen was optisch brauchbar hinzukriegen ist.
Am GFK werde ich mal sehen ob noch was brauchbares überbleibt, wenn ich das angeschlagene Material ausgeschnitten habe, ich möchte vermeiden das ich an den eigentlichen Bootskörper komme, sondern an der Verbindungskante bleibe.
Werde es dann mit Epoxy u. Rovinggewebe versuchen.Gibts da spezielle Lieferanten ?
Übrigens habe mal nachgesehen ,Innen sind keinerlei Riße zu sehen .
Danke und Gruss Bernd
__________________
Die Anstaltsleitung hat angerufen ........ wir sollen alle sofort zurück kommen !
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 10.08.2007, 19:26
TK,s-TJ TK,s-TJ ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.01.2006
Ort: Wermelskirchen
Beiträge: 1.179
386 Danke in 283 Beiträgen
TK,s-TJ eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Zitat:
Zitat von capitano02 Beitrag anzeigen
Im Gegensatz zu Istrien habe ich festgestellt, dass sich sehr wenige Bootstouristen mit dem Wetter dort befassen, die meisten waren fassungslos und sagten so etwas heftiges hätten sie dort noch nicht erlebt .


Gruss Bernd
Ja das sind aber meist die Neuen, und wenn man es Ihnen erzählt; dann kriegt man nur Ja Ja ist schon klar

Und da es meistens doch nicht so selten ist, ist dann hinterher der jammer gross.

Und ganz besonders auch an dich: Habe ich festgestellt, das du dich auch nicht mit dem Wetter am Gardasee befasst hast und auch nicht was man beachten soll bei einem Bootsurlaub am Lago.
Denn dann wäre dir das nicht passiert, da jeder dir zur Boje geraten hätte.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 10.08.2007, 19:45
Benutzerbild von candyman
candyman candyman ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 31.07.2007
Ort: Kreis Pinneberg
Beiträge: 89
Boot: Mayland Fisherman 16
20 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Tja aus Fehlern lernt man. Auch wenn es ersteimal weh tut.
__________________
Gruss Günni
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 10.08.2007, 19:59
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.066
6.891 Danke in 2.959 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von candyman Beitrag anzeigen
Tja aus Fehlern lernt man. Auch wenn es ersteimal weh tut.
Doofer Spruch, Ich polemisier´ja nun wirklich gern, aber wenn´s konkret wird, sind doofe Bemerkungen nicht hilfreich.

@capitano: Es funktionieren so alle gängigen Epoxy-Laminierharze, die Du am Markt findest. In den Einzelhandelsabpackungen leider nicht direkt Billigangebote, eher Apothekerpreise, aber wenigstens mit guter Anleitung wegen Verarbeitung. Nimm einfach epiglass oder west. wichtig: alles, was da zerstört ist, sollte weg. Wenn es nur den "Pfalzrand" betrifft, ist es unproblematisch. wenn auch der Rumpf Risse aufweist, würde ich von innen 2 Lagen gegenlaminieren. Und an der Stelle solltst Du, wenn (was dann wahrscheinlich ist) das Gelcoat beschädigt ist, dieses auch ausbessern.
Ohne Dein Boot zu kennen, würde ich meinen, daß das mit der Gummileiste ein eher optisches Problem ist.
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 10.08.2007, 20:07
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 5.444
Rufzeichen oder MMSI: DF....
2.426 Danke in 1.724 Beiträgen
Standard

Pusteblume hat es geschrieben.
Aufschleifen!!
Das Gemeine bei GfK ist, daß Schäden erst beim Aufschleifen sichtbar werden.
Wenn das Laminat dort knistert und weißlich schimmert, hast Du keine Festigkeit mehr. Du kannst ruhig mal vor Ort in einer Werft oder nen Bootsbauer fragen.
Du mußt jedem Riß sozusagen mit der Flex folgen.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 10.08.2007, 20:52
Benutzerbild von Pedl HH
Pedl HH Pedl HH ist offline
Commander
 
Registriert seit: 27.02.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 290
Boot: Beneteau Flyer 550 Cabrio
252 Danke in 132 Beiträgen
Standard

Hallo Bernd,

wir sind am 30.07. abends angereist und wurden von dem Sturm empfangen, und waren beeindruckt von dem aufgewühlten Gardasee. Kurzerhand haben wir uns entschlossen, erst am nächsten Tag die Boote ins Wasser zu lassen . Am nächsten Tag war alles wieder weg...

Wir waren übrigends in Manerba.
Viele Grüße

Petra
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 11.08.2007, 13:05
Benutzerbild von capitano02
capitano02 capitano02 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: zuhause
Beiträge: 881
Boot: Fletcher Faro, momentan noch Baustelle
369 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von TK,s-TJ Beitrag anzeigen
Und ganz besonders auch an dich: Habe ich festgestellt, das du dich auch nicht mit dem Wetter am Gardasee befasst hast und auch nicht was man beachten soll bei einem Bootsurlaub am Lago.
Denn dann wäre dir das nicht passiert, da jeder dir zur Boje geraten hätte.
Das ist asolut falsch, habe mich vorher im Web dusselig gegoogelt um mehr über Wettereigenheiten des Gardasee's zu finden . Sämtl. Foren hab ich abgegrast , nenn mir doch mal die einschlägigen Info's zum Gardaseewetter-/ Unwetter und wo man diese findet . Der Hafenmeister vorort sagte,: Die paar Wölkchen sind in 'ner Stunde weg ! Habe das Wetter sehr genau beobachtet an diesem Tag, der Unterschied zu Istrien (da gehts ja innerhalb von 20 Minuten oft richtig zur Sache) war, das die Wolken sich sehr viel langsamer aufgebaut haben. Bin dann weil ich mir nicht sicher war gegen 17.00 Uhr zurück. Zum Thema die "Neuen" ein MoBo-Fahrer aus Oldenburg seit 30 Jahren am Lago, hatte die Zeichen unterschätzt und ist laut eigener Aussage dann gut 1 1/2 Stunden vorm Hafen Desenzano gekreist, bevor er 'ne ruhige Minute fand und anlegen konnte. Zum Thema Boje gebe ich Dir recht, hätte ich und der Hafenmeister ( aber der war wohl auch "NEU" ) geahnt das es so heftig werden kann, hätte mein Boot an der Boje festgemacht.

@ apiroma & pusteblume vielen Dank für die Tips
Gruss Bernd
__________________
Die Anstaltsleitung hat angerufen ........ wir sollen alle sofort zurück kommen !
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 11.08.2007, 16:15
Skibbää Skibbää ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.07.2007
Beiträge: 3.258
Boot: Motorboot, Jetski
4.988 Danke in 3.304 Beiträgen
Standard

Hallo Bernd...
hab diesen 30.07 Sturm auch erlebt! allerdings am Lago Maggiore ( ungefähr 160km weiter Westlich )und nicht abends sondern mittags!
War mit dem Boot draußen... das ging noch... aber dann mußte ich in eine vielleicht 2,8 bis 3m breite Anlegestelle in einem Schwimmsteghafen....
Habs alleine nicht geschafft. bin immer wieder abgetrieben worden...
ende vom Lied: Von der werft kamen welche zum helfen... von Land und von see aus haben wirs dann gemeinsam geschafft... aber nicht ohne einen 30cm Krazer...ist aber nur optisch und vermutlich nicht so schlimm wie bei dir!
Aber ich hab auch was gelernt:
Bei Sturm auf dem See ist cool...Aber bei Sturm im Hafen anlegen ist megauncool!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 12.08.2007, 08:07
tilli tilli ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.01.2005
Ort: Obersteiermark-Österreich
Beiträge: 44
12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo Bernd.

Ich habe diesen Sturm am Camping Fornella in San Felice erlebt.
Ich bin zwar schon am 28. Juli angereist, habe mein Boot aber noch zum Service beim Mechaniker gehabt. Es sollte am Dienstag erst fertig werden.
Nach einigem verhandeln (man will ja seinen Urlaub ausnutzen) war es am Montag schon fertig.

Leider war es keine so gute Idee. Wir sind am Montag am späten Nachmittag noch ne Runde gefahren. Als wir aus der Buch von Saló (wo es total ruhig war) zurück in die Bucht von San Felice kamen fing der Sturm an.
Zu diesem Zeitpunkt war alles noch relativ ungefährlich. Deshalb entschieden wir uns das Boot noch nicht zuzudecken.
Als ca. gegen 8 Uhr die Wellen in das Boot schwappten, deckten wir es dann zu.
So ca. um 8:30 Uhr riß es unser Boot dann leider los. Auf der einen Seite hatten wir noch glück, dass wir am Boot waren und so relativ schnell das Boot drehen konnten und es mit dem Bug voran an den Strand schieben.
Es war übrigens das 9. Boot von 31 das es an diesem Abend losgerissen hat.

Gelernt habe ich daraus, dass die Leine oder die Kette nie stark genug sein kann. Es hat sogar einigen die Kette abgerissen.

Ich hoffe du bekommst deinen Schaden recht schnell wieder in Ordnung.

Gruß
Christopher
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 12.08.2007, 08:45
tilli tilli ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.01.2005
Ort: Obersteiermark-Österreich
Beiträge: 44
12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

hier noch ein paar Fotos:
Der Sturm (da aber noch harmlos im Vergleich zu später) - die kaputte Festmacherleine - die Bergung
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00700.jpg
Hits:	686
Größe:	38,7 KB
ID:	54372   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00695.jpg
Hits:	692
Größe:	40,2 KB
ID:	54373   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00704.jpg
Hits:	682
Größe:	27,2 KB
ID:	54374  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN0166.jpg
Hits:	682
Größe:	50,8 KB
ID:	54375  
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 12.08.2007, 13:05
Benutzerbild von capitano02
capitano02 capitano02 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: zuhause
Beiträge: 881
Boot: Fletcher Faro, momentan noch Baustelle
369 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Hallo Christopher, na da habt ihr ja auch nochmal Glück gehabt !
Die Tage nach dem Sturm hatte ich mein Boot dann auch an 'ner Boje, (doppelt abgesichert, versteht sich ) man wird ja dann doch vorsichtiger. Ich denke den Schaden nehme ich mir kommende Woche vor.
Was bei der ganzen Sache ( zumindest aus meiner Sicht ) auffällig war, Leute die das erste mal am Lago waren , wurden genauso überrascht wie diejenigen die schon Jahre dort Urlaub machen, war vielleicht keine Typische Wetterlage !? Wie auch immer....zukünftig ist mir die aktuelle Wetterlage egal, das Boot wird immer so gut es geht gegen Sturm und Seegang gesichert, denn es kommt auch für einen Hafenmeister und "alte Hasen" manchmal anders als die Erfahrung es gelehrt hat.
Gruss Bernd
__________________
Die Anstaltsleitung hat angerufen ........ wir sollen alle sofort zurück kommen !
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 12.08.2007, 22:38
tilli tilli ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.01.2005
Ort: Obersteiermark-Österreich
Beiträge: 44
12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo!

Da hast du natürlich recht.
Wir hätten ja auch eine 2. Sicherungsleine gehabt. Wir konnten die nur bei dem Wellengang, wie wir am Abend zurück gekommen sind nicht mehr befestigen.

Es stimmt. Wir waren am nächsten Tag in Desenzano in der Nautica Bellandi eine neue Festmacherleine kaufen. Da hat uns die Chefin (sie ist Deutsche) erzählt, dass sie seit sie am Gardasee lebt sowas noch nie erlebt hat.


Gruß
Christopher
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 25 von 25


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.