boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.03.2018, 10:54
DoveElbe DoveElbe ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 12.03.2018
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Ist das Teak Holz

Hallo Miteinander,

Danke schon mal fürs Lesen! Kann von euch jemand erkennen, ob das hier Teakholz ist? Wir haben die Beschichtung auf dem Deck von einem Holzboot abgeschliffen und sind jetzt nicht sicher, ob wir es neu behandeln müssen oder einfach so lassen können.

1000 Dank für eure Hilfe!

Hier die Holzbilder

https://de.share-your-photo.com/fcc9365a85/album
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 12.03.2018, 12:20
Benutzerbild von marsvin
marsvin marsvin ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.02.2002
Ort: Seevetal+Falshöft/Angeln
Beiträge: 3.361
Boot: Condor 55 "marsvin"
11.827 Danke in 3.175 Beiträgen
Standard

Nur so vom Foto schwer zu sagen, für ein vernünftiges Teakdeck sind mir die Abstände der Jahresringe zu groß, evtl. Plantagenteak, könnte auch Oregonpine oder etwas ähnliches sein,
Siggi
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 12.03.2018, 12:59
Benutzerbild von Takelhemd
Takelhemd Takelhemd ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.12.2014
Ort: Nordwestschweiz
Beiträge: 2.195
Boot: Janz viele, aber keins is meins...;-)
Rufzeichen oder MMSI: ...hallo___Sie...?!
4.329 Danke in 1.699 Beiträgen
Standard

Hallo,

Also Teak ist's bestimmt nicht...

Aber dafür ein Nadelholz, Lärche oder auch Douglasie, vielleicht sogar Tanne.

Auf dem dritten Bild in der Mitte, das sieht aus wie Sipo.

lg, Alex
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 12.03.2018, 14:29
MSLopar MSLopar ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.07.2015
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 117
Boot: Bayliner 2051 SS Sport
74 Danke in 49 Beiträgen
Standard

Sieht nicht aus wie Teakholz...
__________________
Liebe Grüße

Moritz
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 12.03.2018, 18:46
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.409
Boot: van de stadt 29
4.059 Danke in 2.297 Beiträgen
Standard

Moin
Überwiegend Oregonpine(Douglasie)und beim letztem Bild in der mitte ein breiteres stück Sipo,oder Meranti(dark-red).
Oregonpinedecks wurden früher auch unbehandelt gefahren,bewährt sich aber in unserem Klima nicht so gut.Da war wohl Colean drauf.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 13.03.2018, 07:52
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 2.731
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.687 Danke in 1.057 Beiträgen
Standard

Sieht das dritte Bild nicht wie eine furnierte Möbelplatte aus?
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 13.03.2018, 08:51
Maasmann25 Maasmann25 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.09.2013
Ort: Krefeld
Beiträge: 710
Boot: Verdränger
461 Danke in 249 Beiträgen
Standard

Hallo
Die ersten beiden Fotos, Lärche oder Pinie .Ich glaube Lärche. Das letzte Foto ist ein Tropen holz.
Wie schon geschrieben wurde, Sipo oder Ipe, ist nach Foto sehr schwer zu entscheiden .Da bei Tropenhölzern auch das Gewicht entscheidend ist.
Gruß
Uli
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 13.03.2018, 18:33
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 10.635
Boot: Coronet Commander 32
23.119 Danke in 9.706 Beiträgen
Standard

Tippe auf Douglasie
__________________
Gruß 45meilen

Einer Person zu helfen mag nicht die Welt verändern,
aber es vermag für diese Person die Welt zu verändern
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 13.03.2018, 18:38
Maasmann25 Maasmann25 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.09.2013
Ort: Krefeld
Beiträge: 710
Boot: Verdränger
461 Danke in 249 Beiträgen
Standard

Douglasie ist auch nur Pinie (Oregonpine)

Gruß

Uli
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 13.03.2018, 20:56
Benutzerbild von donauskipper
donauskipper donauskipper ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: Regensdorf/Schweiz
Beiträge: 16
Boot: Doggersbank 402
30 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo DoveElbe,

Links und in der Mitte denke ich, ist Lärche.
Das ganz rechts ist Iroco. Das hat man als Teak-Ersatz eingesetzt.
Ist aber zu lebig und hat sich nicht bewärt. Ist aber sehr hart.
Gruss Peter
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 13.03.2018, 23:05
Benutzerbild von holzwurm
holzwurm holzwurm ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.08.2006
Ort: Hamburg-Finkenwerder
Beiträge: 836
Boot: Treibholzkisten
3.499 Danke in 790 Beiträgen
Standard

Mitte Meranti oder Artnah
Streifen recht sicher in Pitchpine (Pechkiefer) mit stehenden Ringen und der üblichen starken Harzausbildung Die danebenliegenden schmaleren sind verblaßtes Sipo

Wenn das dick genug ist (danach sieht das aus)schön tief durchschleifen um dunkle Verfärbungen beim Meranti sowie die blasse Sipohaut abzutragen .

Schon ein optisch mutiger Decksaufbau.
Wenn das ordentlich neu gelackt oder mit Hartoel beschichtet ist wird das ein gewaltiges Farbspiel geben.

Wenn das zu dünn ist , ja dann ist schon Scheisssssse.
Dann kannst an den schwarzen Stellen vor dem leichten schleifen mit Wasserstoffperoxyd aufhellen und nach dem schleifen die einzelnen Bereiche unterschiedlich beizen.
Ist aber der häßlichere und schlechtere Weg als durchschleifen
__________________
Neues entsteht nur wenn einer den Mut hat neue Wege zu gehen
Gruß
Erhard
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 16.03.2018, 23:04
Benutzerbild von catfisch
catfisch catfisch ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 04.09.2016
Ort: Falkensee
Beiträge: 207
Boot: Chris Craft Cavalier 26 Costum Cruiser
Rufzeichen oder MMSI: kein MMSI
165 Danke in 81 Beiträgen
Standard

Ääh nö! Die ersten beiden Bilder sind Nadelhölzer würde zu Lärche oder Pinie tendieren, und beim letzen Bilden unter wieder das Nadelholz oben eher Miranti als Teak, aber schon was hochwertiges!
Habe nur bedingt Ahnung aber glaube ich liege nicht ganz falsch!
LG schnarri!
__________________
Liebe Grüße Thomas!
Selber Bauen macht stolz und erweitert den Horizont!
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 17.03.2018, 04:18
markovoigt70 markovoigt70 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 04.02.2015
Ort: 17099 Datzetal
Beiträge: 11
Boot: MB 13
8 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo auf den Bildern sind zwei Holzarten zu sehen. Ich würde sagen Lärche und Irokko kann aber auch Sapelli sein. Interessant wehre wo das Boot gebaut wurde.
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 17.03.2018, 05:07
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.409
Boot: van de stadt 29
4.059 Danke in 2.297 Beiträgen
Standard

Moin BF-Holzwürmers
Ein riesen Haufen Antworten und keine Reaktion vom Threadstarter---irgendwie frustig.Einigkeit besteht im Urteil über das Holz:Kein Teak sondern was nadelholziges zwischen Oregon,Pitch-oder Sonstwiepine mit etwas tropenholzigem in der Mitte(?).
Wenn es um die Neubeschichtung geht muss man sehen welches Dichtmittel zwischen den Stäben verwendet wurde.Einige Dichtmassen wie Thiokol oder Sikaflex usw reagieren allergisch auf viele Öle oder Lacke,Sikaflex und andere Poliurethane verbinden sich gut mit Colean.Alles in allem kann man durch falsch zusammengebrachte Chemie das ganze Deck veschlimmbessern,könnt ihr mir glauben,ich habe da umfangreiche Erfahrungen(Erfahrung ist die Summe aller Niederlagen)mit einem Kiefernstabdeck auf zu dünnem Bootsbausperrholz mit Teroson(Bitumenzeugs)-Zwischenlage und Thiokol-Fugenmasse.
Waren eben die späten 70erJahre mit Geldknappheit aber einem ambitioniertem Refitprojekt.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mahagonie oder Teak Holz als Rest oder Zuschnitt Bob Crane Allgemeines zum Boot 9 09.04.2015 11:26
TEAK Holz beschaffen dias Restaurationen 2 19.08.2014 15:32
Flexi-Teak oder "Echt"-Teak - wo bekommt man es? Vierzigplus Restaurationen 11 02.03.2010 21:30
Bezugsquelle Teak(sperr)holz boneman Selbstbauer 15 10.07.2008 09:42
Welches Holz für eine Badeplattform ?? Teak oder was ??? Fireball Technik-Talk 19 02.07.2004 19:46


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.