boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Langzeitfahrten Alles für die grosse Fahrt.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 34
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 06.02.2018, 15:16
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.772
3.417 Danke in 1.753 Beiträgen
Standard

Habe jetzt mal weiter recherchiert. Wie bereits heraus gefunden scheint die Strecke Chicago-Mobile bei den Great Loopern nicht so beliebt zu sein. Der Mississipi ist mit am unbeliebtesten, kaum Infrastruktur für Sportboote, viel Verkehr und Strömung. Auch danach wird es nicht viel besser. Lange Passagen durch Wildnis oder durch ermüdende Kanäle.

Die Gelegenheiten mal innerorts irgendwo fest zu machen und sich mal 2-3 Tage ne Stadt anzusehen sind eher mau. Boote mir geringem Tiefgang haben da wohl Vorteile.

Zudem ist es wohl ab Ende März schon ziemlich tropisch in Florida so dass die Karawanne wieder in den Norden zieht.

Wenn man die Tour tatsächlich machen wollte dann entweder zwei Jahre Zeit lassen oder auf 2 Jahre verteilen.

Im ersten Jahr z.B. die Atlantiküberquerung im Juli/August und das Boot auf der kanadischen Seite der Great Lakes irgendwo hinstellen und dann im 2. Jahr in aller Ruhe ab Anfang April die Runde vollenden. Wobei das auch schon wieder schwierig wird wenn man spätestens Anfang September über die Azoren zurück segeln will. Schwierig....

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 09.02.2018, 21:45
DonBoot DonBoot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: HD
Beiträge: 1.028
Boot: Windy Grand Mistral
689 Danke in 420 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gebhard Beitrag anzeigen
Chris, es gibt für den Great Loop so eine Art Grundwerk, das von den Loopers fast als Bibel angesehen wird. Es beschreibt den kompletten Loop mit allen Schwierigkeiten und Empfehlungen, sowie den Marinas und Ankerplätzen von Anfang bis zum Ende. Wenn du das mal lesen willst, ich hab´s zu Hause.
Sag mir ggfls. Bescheid.
Wie ist denn der Name dieses Werks? Ich werde die Loop zwar wahrscheinlich nie fahren, aber trotzdem lese ich diese Art von Büchern sehr gerne.

Danke, Grüsse Don
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 10.02.2018, 11:19
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.546
Boot: Coronet24
1.945 Danke in 615 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von DonBoot Beitrag anzeigen
Wie ist denn der Name dieses Werks? Ich werde die Loop zwar wahrscheinlich nie fahren, aber trotzdem lese ich diese Art von Büchern sehr gerne.

Danke, Grüsse Don
Der Band (gebunden per Spirale) heißt "The Great Circle Route" by Skipper Bob. Ich hab ihn über Amazon USA gebraucht kaufen können.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 11.02.2018, 16:09
Benutzerbild von Mangusta
Mangusta Mangusta ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.10.2010
Beiträge: 561
Boot: Sealine F34
321 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Hallo,


als kleinen Vorversuch haben wir uns im Sommer 1999 exakt die in der Reisebeschreibung abgebildete Rinker 26 "Discover" gemietet und den gesamten Trent-Severn-Waterway mit allen Schleusen und Hebewerken befahren.

Sehr zu empfehlen!

http://continuouswave.com/sail-logs/ca1999/

https://de.wikipedia.org/wiki/Schiff...k_Peterborough

https://de.wikipedia.org/wiki/Schiffshebewerk_Kirkfield

https://library.e.abb.com/public/d07...3_GER72dpi.pdf


Gruß

Rolf

Geändert von Mangusta (11.02.2018 um 16:23 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 11.02.2018, 17:19
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.546
Boot: Coronet24
1.945 Danke in 615 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mangusta Beitrag anzeigen
Hallo,


als kleinen Vorversuch haben wir uns im Sommer 1999 exakt die in der Reisebeschreibung abgebildete Rinker 26 "Discover" gemietet und den gesamten Trent-Severn-Waterway mit allen Schleusen und Hebewerken befahren.

Sehr zu empfehlen!

http://continuouswave.com/sail-logs/ca1999/

https://de.wikipedia.org/wiki/Schiff...k_Peterborough

https://de.wikipedia.org/wiki/Schiffshebewerk_Kirkfield

https://library.e.abb.com/public/d07...3_GER72dpi.pdf


Gruß

Rolf
Toll - und wie ging es dann weiter ..... nach dem Vorversuch ? Gab es eine Fortsetzung ?
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 11.02.2018, 17:55
Benutzerbild von Mangusta
Mangusta Mangusta ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.10.2010
Beiträge: 561
Boot: Sealine F34
321 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Hallo Gebhard,


dann haben wir uns die Bücher:

"BIG LOOP - Mit dem Motorboot durch Amerika" von Mathias Furrer und:

"Freiheit auf dem Wasser" von Rollo Gebhard gekauft,

uns dann erstmal für die einfachere Tour von der Mosel (Winningen) nach Paris der Gebhards entschieden und uns passend dafür eine Bayliner 2858 Fly mit Dieselmotor und perfekter Brückendurchfahrtshöhe gekauft und sind aus absoluter Begeisterung vor allem für Frankreich auf den europäischen Wasserstrassen hängen geblieben.


Gruß

Rolf
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 09.06.2018, 14:15
Benutzerbild von Tritonus
Tritonus Tritonus ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.06.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 95
Boot: Linssen Grand Sturdy 500 Variotop
Rufzeichen oder MMSI: DD 5030/ 211567880
35 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gebhard Beitrag anzeigen
Chris, es gibt für den Great Loop so eine Art Grundwerk, das von den Loopers fast als Bibel angesehen wird. Es beschreibt den kompletten Loop mit allen Schwierigkeiten und Empfehlungen, sowie den Marinas und Ankerplätzen von Anfang bis zum Ende. Wenn du das mal lesen willst, ich hab´s zu Hause.
Sag mir ggfls. Bescheid.
Lieber Gebhard,
Das würde mich auch interessieren.

Denn ich beschäftige mich auch mit dem Gedanken den Great Loop zu fahren....zusammen mit meiner Frau.


Allerdings würde ich keine Atlantiküberqueerung machen wollen......aber mein Boot hintransportieren lassen.
Hat damit jemand Erfahrung hier?
__________________
Musizieren macht glücklich!
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 05.12.2018, 15:14
Benutzerbild von JCieh
JCieh JCieh ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.12.2014
Ort: Tirol
Beiträge: 13
Boot: Altena Blue Water Trawler Variant
Rufzeichen oder MMSI: DCKH2
27 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Das Buch gibt es auch als käufliches eBook zum download unter waterwayguide.
Meine Frau und ich wollen mit dem Loop im kommenden Februar gegen den Uhrzeigersinn starten. Wird wohl vom Lake Okeechobee, in dessen Nähe das Boot gerade liegt, dann zwei- oder dreimal 4 Monate dauern.


Eine schöne Adventszeit und
__________________
Grüße aus den Tiroler Bergen
Jan
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 06.12.2018, 11:47
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.546
Boot: Coronet24
1.945 Danke in 615 Beiträgen
Standard

Hallo Tritonus,
habe eben erst deinen Beitrag vom 9.6.2018 gesehen. Entschuldige bitte. Zu der Zeit war ich im Urlaub und danach … na ja, nicht gesehen.

Interessiert dich das Buch noch ? Es ist in englischer Sprache geschrieben; ich habe es aber vor zwei Jahren ins Deutsche übersetzt. Es hat ca. 90 Seiten.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 06.12.2018, 11:52
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.546
Boot: Coronet24
1.945 Danke in 615 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JCieh Beitrag anzeigen
Das Buch gibt es auch als käufliches eBook zum download unter waterwayguide.
Meine Frau und ich wollen mit dem Loop im kommenden Februar gegen den Uhrzeigersinn starten. Wird wohl vom Lake Okeechobee, in dessen Nähe das Boot gerade liegt, dann zwei- oder dreimal 4 Monate dauern.


Eine schöne Adventszeit und

Toll, ich beneide euch um dieses Abenteuer. Leider hat es bei uns nicht geklappt.

Viel Spaß bei den Vorbereitungen und dann alles Gute für die Reise !
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 27.01.2019, 12:52
Benutzerbild von Ickeberlin
Ickeberlin Ickeberlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.04.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 115
Boot: "Claus Trophobic" Bayliner 4788
106 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
https://www.youtube.com/watch?v=ac7We1k9r4M

Habe mir mal da hier reingezogen - leider schlechte Audio Qualität aber sehr aufschlussreich.

Ob jetzt Tentom oder Mississippi spielt jetzt nicht so die Rolle. Denke Tentom ist wahrscheinlich interessanter aber später davon zu erzählen, dass man fast den kompletten Missisipi runter gefahren ist, hätte auch etwas.

Das auch die Ostküste interessant ist, keine Frage. Aber ich denke das "ursprüngliche" Amerika erlebt man eher im Hinterland. Finde allein die Namen wie Alabama, Tennessee, Kentucky Lake usw. sehr spannend. Dagegen habe ich den nur durch reines Bauchgefühl begründeten Eindruck, dass New York, Washington, Florida sehr teuer werden wird und man dort eher auf Routine trifft als auf das große "Abenteuer".

Das man am besten den ganzen Loop fährt ist auch klar. Mir ging es jetzt in erster Linie darum was man macht wenn man wenig Zeit hat. Ich glaube der Hinnerk Weiler hat allein für die Route Kanada, große Seen, Mobile Alabama 2 Jahre gebraucht. Hat sich sicherlich auch viel Zeit gelassen und Probleme gehabt. Aber rechnet man noch die Ostküste, die An- und Abreise dazu, dann liegt man irgendwo bei 3 - 3,5 Jahren.

Es wäre halt interessant gewesen mit dem Passat rüber zu fahren, einmal quer durch die USA und dann von Neu Schottland über die Azoren wieder zurück. Hätte ja sein können, dass sich jemand meldet und sagt, die Strecke über den Tenntom hat so gut wie keine Strömung und ist daher auch andersrum machbar.

Man könnte natürlich auch mal schauen ob man Chancen hat günstig das Boot als Deckslast nach Nordamerika zu überführen. Vielleicht ist ja die West - Ost Route bei Yachtransporteuren besser ausgelastet so dass sich von Ost - West Chancen ergeben.

Gruß
Chris
Habe mir mal den Spass gegönnt hier https://www.sevenstar-yacht-transport.com/get-a-quote nachzufragen was die Reise für meinen Claus (47ft) kosten würde. September von Male nach Fort Lauderdale 2,5 Wochen mit 2 Personen Mannschaft an Bord für unter 30k Euro. Eine Menge Holz aber viel billiger als sich eine Nordhavn zu holen oder um jeden Preis selber mit einer Selgelyacht rüber und dann mit einem gesenkten Mast durch die Gegend zu gondeln... BTW Eine Atlantiküberquerung ist nicht nur wirklich ungefährlich sondern auch (für mich) sehr langweilig
__________________
Zu große Boote gibt es nur im Hafen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 27.01.2019, 20:03
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.772
3.417 Danke in 1.753 Beiträgen
Standard

Interessante Hausnummer. Ist 30 K hin und zurück? Wenn die Rückfahrt nochmal soviel kostet wäre es schon heftig teuer.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 27.01.2019, 21:09
Benutzerbild von Ickeberlin
Ickeberlin Ickeberlin ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.04.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 115
Boot: "Claus Trophobic" Bayliner 4788
106 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Interessante Hausnummer. Ist 30 K hin und zurück? Wenn die Rückfahrt nochmal soviel kostet wäre es schon heftig teuer.

Gruß
Chris
Hin
"So billig" ist es wahrscheinlich nur deswegen weil man mit so kleinen Böttchen die Räume zwischen den Bugs der Megayachten ausfüllen kann
Ich würde das Boot dann wahrscheinlich auch dauerhaft in der Gegend stehen lassen und (nach paar Jahren) verkaufen, was bei einer Bayliner 4788 nicht unmöglich wäre. Auf der anderen Seite..... Wenn ich sehe was in Düsseldorf jetzt für eine nagelneue Ü 45ft. Motoryacht in Komplettausstattung aufgerufen wird (meine wird jetzt komplett NEU aufgebaut) dann sind 30k für den Rückweg auch verkraftbar...
Hier auch ein Link zu DYT über den Ablauf und den Service für die Eigner/Crews an Bord während der Überfahrt
https://www.youtube.com/watch?v=sNEJO4gMydI&t=8s
__________________
Zu große Boote gibt es nur im Hafen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 28.01.2019, 17:27
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.772
3.417 Danke in 1.753 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ickeberlin Beitrag anzeigen
Hin
"So billig" ist es wahrscheinlich nur deswegen weil man mit so kleinen Böttchen die Räume zwischen den Bugs der Megayachten ausfüllen kann
Ich würde das Boot dann wahrscheinlich auch dauerhaft in der Gegend stehen lassen und (nach paar Jahren) verkaufen, was bei einer Bayliner 4788 nicht unmöglich wäre. Auf der anderen Seite..... Wenn ich sehe was in Düsseldorf jetzt für eine nagelneue Ü 45ft. Motoryacht in Komplettausstattung aufgerufen wird (meine wird jetzt komplett NEU aufgebaut) dann sind 30k für den Rückweg auch verkraftbar...
Hier auch ein Link zu DYT über den Ablauf und den Service für die Eigner/Crews an Bord während der Überfahrt
Schon interessant - aber andererseits gibt für hin und zurück schon ne neue 10 m Segelyacht.

https://www.viko-hh.de/artikel/viko-s35-18483.html

Ich weiss, da kommt noch was dazu. Aber wenn ich persönlich zu entscheiden hätte würde ich mir für 50 oder 40 K lieber ne Bayliner drüben kaufen. Die sind da recht günstig. Oder sowas:

https://www.boatshop24.com/de/maxum-...orboot/1304908

Reicht ja auch Die Kiste verkaufst dann wieder mit 10 % Verlust und fertig.



Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 34


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Big Loop Gebhard Woanders 114 18.04.2017 09:30
Great Loop / Bootstour i.d. USA xtw Woanders 20 06.02.2010 23:02
Great American Songbook Flobec Kein Boot 5 19.12.2004 19:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.