boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 06.09.2016, 22:33
Leafde Leafde ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2008
Ort: Joure/Nederland
Beiträge: 1.371
Boot: Carrena 33, Friendship 33
1.357 Danke in 727 Beiträgen
Standard gesucht haven dänemark für eine ostseerunde.

hi.
ich möchte unser boot gerne im sommer kurz vorm urlaub nach dänemark (nordsee seite? ) legen.

oder doch nordostseekanal binnen?

ca. 2-3 wochen davor. start ist terschelling. und dann direkt anfahren.
wer hat tips wo man länger bezahlbar liegen kann.

also ca. 2-3 wochen vorm urlaub. auto stehen lassen. dann nochmal 4 wochen später für 2-3 wochen.

austattung oder ähnliches ist egal. werde nicht an bord sein. beschützt und bezahlbar.

wir wollen die ostsee und norwegen erkunden.
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 07.09.2016, 07:50
Flause Flause ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.08.2010
Ort: NO-Küste
Beiträge: 216
Boot: Omega 34
140 Danke in 98 Beiträgen
Standard

Hallo Andreas!
Soviele Möglichkeiten gibt es in Dänemark an der Nordseeseite nicht.
Dort ist Esbjerg, Hvinde Sande, Thorsminde, Tyborön, Hirtshals!
Die liegen auch alle ordentlich weit auseinander min 30sm.
Auf der Ostseeseite gibt es unzählige Häfen es ist unmöglich alle hier aufzuzählen.
Ich könnte mir vorstellen wenn man von Tyborön aus startet durch den Limfjord ins Kattegat. Das wär was!
__________________
Gruss Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 07.09.2016, 08:49
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.318
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
10.621 Danke in 4.243 Beiträgen
Standard

Hallo Andreas aus Joure,

ja da kenne ich mich aus und muss nicht wieder so dumme Fragen nach Almanachs stellen.
Ich würde empfehlen den NOK zu nehmen und dann über Kieler Bucht - Flensburger Förde - Als Sund (DK) - Grenna (DK) immer weiter nach Norden zu gehen.
Dabei könnt ihr euch entscheiden ob es wirklich bis hoch nach Norwegen gehen soll, oder zB über den Göta-Kanal (Schweden) in Richtung Stockholm...

Für dein 33-Fuss Boot musst du mit 20€/Nacht in Marinas rechnen.
Wochenpreise sind oft 20% günstiger.
__________________
Je moet roeien met de riemen, die je hebt.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 07.09.2016, 09:33
Benutzerbild von KaiB
KaiB KaiB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 3.453
6.401 Danke in 2.586 Beiträgen
Standard

Guck mal hier bei Sejlerens : http://www.sejlerens.com/de

Zoomen und einzelnde Häfen anklicken. Sind allerdings nicht alle Häfen aufgeführt.
In DK sind die Liegepreise insgesamt ein gutes Stück höher als in D, in seltenen Fällen berechnen sie sich aus der Breite, das kann den Einzelnen teure Überraschungen bringen.

Ich ginge auch durch den NOK oder über Thyborön.

In beiden Fällen bist Du vom Wetter her unabhängiger und flexibler mit massig Ausweichzielen.
Wenn man in Esbjerg, Hvide Sande, Thorsminde oder Hirtshals einweht kann einem das den Plan vermurksen.

Durch den Limfjord, der ohnehin für sich schon lohnend ist, oder auf der Ostseeseite von DK bieten sich -fast- immer Ausweichziele an.
Sehe das ähnlich wie Chris, erstmal durch die Belte nach Norden und dann kann man Höhe Grenaa oder Hals oder Skagen immer noch den kleinen Hüpfer nach Schweden machen und z.B. durch die Schären weiter nach Norden oder halt direkt von Skagen nach N rüber.

Für längere Liegezeiten macht es evtl. Sinn sich auf Ost-Jütland, max. Fünen zu beschränken, schon der Anreise wegen. Keine teuren Brücken oder Fährpassagen.

Ich würde z.B. mal in
-Sonderburg
-Middelfaart/Fünen, und auf der anderen Seite Nyborg oder Kerteminde)
-Ebeltoft
-Grenna
-Bönnerup
-Hals
nachfragen
__________________
Gruß
Kai
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt 07.09.2016, 12:46
Flause Flause ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.08.2010
Ort: NO-Küste
Beiträge: 216
Boot: Omega 34
140 Danke in 98 Beiträgen
Standard

Wir sind dieses Jahr auch wieder bis Skagen hoch und nach Schweden und dann wieder nach Hause.
Auf der dänischen Seite waren die preiswertesten Häfen Öster Hurup und Bonnerup!
Bonnerup ist ja wegen dem Fischgeschäft schon eine Reise wert!
An der Schwedischen Westküste ist ja nicht soviel Auswahl Varberg, Falkenberg....?
Hier ist aber eine Super Bahnanbindung, völlig problemlos. Mit der Fähre nach Trelleborg und vom Bahnhof in Trelleborg weiter mit der Bahn.
Die Bahn fährt erst seit diesem Jahr von Trelleborg sonst war immer mit dem Bus nach Malmö!
__________________
Gruss Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 07.09.2016, 17:34
Leafde Leafde ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2008
Ort: Joure/Nederland
Beiträge: 1.371
Boot: Carrena 33, Friendship 33
1.357 Danke in 727 Beiträgen
Standard

super tips bis jetzt. mein gedanke wegen der nordseeseite wader, das ich am stück durchfahren kann. mit 2 etmal könnte ich dort sein.

bin schon sehr gespannt auf das revier. nordsee ist schon toll. aber immer wieder nach england verliert auch seinen reiz

welche anker empfeht ihr für dieses revier?
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 07.09.2016, 18:12
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.318
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
10.621 Danke in 4.243 Beiträgen
Standard

...meinen 18kg Bügelanker kann ich dir für 2017 ausleihen.
__________________
Je moet roeien met de riemen, die je hebt.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 07.09.2016, 18:31
Benutzerbild von KaiB
KaiB KaiB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 3.453
6.401 Danke in 2.586 Beiträgen
Standard

Zwei Etmale bei passendem Wetter paßt wohl.
Oder langsamer, wir sind u. a. mal Kristiansand-Thyborön und dann weiter zu den Inseln.
Mit so einer Unterbrechung ist das auch angenehm zu machen.

Und über die Ostsee hoch, dann Skagen-Arendal das ist sogar tagsüber mit Licht bei etwas über 70 Meilen gut zu verdauen.



Anker, gefährliches Thema in Jambo Zeiten

Im Grunde kannst Du jeden Ankertyp fahren.
In der westlichen Ostsee findet man Sand, Kies, Schlick, Seegraswiesen, Steine als Grund.
Hauptsache genug Kette oder Leine zum nachstecken.

Nördlich von Ebeltoft im Kattegat wird es auf der dänischen Seite eh dünn mit Anker, alles offen außer den Einschnitten, Mariager Fjord, Limfjord.

In den Schären kann es wegen der aprupten Tiefenzunahmen und oftmals felsigem Grund einige Versuche kosten.
Mit Glück findet sich aber auch da Sand oder anderer brauchbarer Grund.

Macht Sinn dort einen zusätzlichen Heckanker mit zu führen.
Nirgenwo findet man mehr Leute mit "Ankarolina"

Und einige Heringe/Felsenanker sollte man auch mit haben.

Selbst fahre ich CQR, bin in Jahren einige wenige Male auf Slip gegangen, weicher Modder.
Als Heckanker einen kleine Plattenanker, weil gut in der Backskiste zu stauen.
Davor so ne Art Klipp-, bzw. Patentanker ging auch auf allen Gründen gut.

Speziell bei Seglern findet man in der Mehrzahl CQR, Bügel, Kobra usw., alles was sich in der Bugrolle gut fahren läßt.
So richtiges Gemecker hört man eigentlich von keinem.
__________________
Gruß
Kai

Geändert von KaiB (07.09.2016 um 18:44 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 07.09.2016, 22:42
Leafde Leafde ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2008
Ort: Joure/Nederland
Beiträge: 1.371
Boot: Carrena 33, Friendship 33
1.357 Danke in 727 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von KaiB Beitrag anzeigen
Als Heckanker einen kleine Plattenanker, weil gut in der Backskiste zu stauen.
Davor so ne Art Klipp-, bzw. Patentanker ging auch auf allen Gründen gut.

Speziell bei Seglern findet man in der Mehrzahl CQR, Bügel, Kobra usw., alles was sich in der Bugrolle gut fahren läßt.
So richtiges Gemecker hört man eigentlich von keinem.
ok top. danke. hab mein anderes boot leider incl cqr anker verkauft. bin grade am suchen nach nem "neuen". das was du schreibst nutze ich auch hier.

kann garnicht warten das boot zu verlegen

in 2 wochen erstmal männertour. wadden.

wir segeln sowieso das ganze jahr (auch winter).

dann im vorjahr die engliche küste hoch für 2 wochen. und dann. mein traum.

norwegen. schweden.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 08.09.2016, 07:58
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.318
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
10.621 Danke in 4.243 Beiträgen
Standard

Der ist ungefähr 1 Meter lang und knapp 20kg schwer.
Könnte ich nach Joure mitbringen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF1733.jpg
Hits:	60
Größe:	198,8 KB
ID:	718710  
__________________
Je moet roeien met de riemen, die je hebt.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 08.09.2016, 09:02
Flause Flause ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.08.2010
Ort: NO-Küste
Beiträge: 216
Boot: Omega 34
140 Danke in 98 Beiträgen
Standard

Wir fahren am Heck 9kg Bügelanker mit 5m Kette und Ankarolina.
Buganker ist 11 kg Bügelanker und 10m Kette normale Ankerleine.
War in den Schären immer problemlos!
Viel Wichtiger sind vernüftige Felsnägel und Hammer, die sich selbst beklemmenden Nägel sind die besseren.
Die kann man in Schweden kaufen!
Gibt es auch bei den Wassersportgeschäften hier.
__________________
Gruss Andreas
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 08.09.2016, 17:23
Leafde Leafde ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2008
Ort: Joure/Nederland
Beiträge: 1.371
Boot: Carrena 33, Friendship 33
1.357 Danke in 727 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Christo Cologne Beitrag anzeigen
Der ist ungefähr 1 Meter lang und knapp 20kg schwer.
Könnte ich nach Joure mitbringen.

danke fürs angebot.
werde mir aber selber wieder einen kaufen.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 08.09.2016, 17:25
Leafde Leafde ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2008
Ort: Joure/Nederland
Beiträge: 1.371
Boot: Carrena 33, Friendship 33
1.357 Danke in 727 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Flause Beitrag anzeigen
Wir fahren am Heck 9kg Bügelanker mit 5m Kette und Ankarolina.
Buganker ist 11 kg Bügelanker und 10m Kette normale Ankerleine.
War in den Schären immer problemlos!
Viel Wichtiger sind vernüftige Felsnägel und Hammer, die sich selbst beklemmenden Nägel sind die besseren.
Die kann man in Schweden kaufen!
Gibt es auch bei den Wassersportgeschäften hier.
ja davon hatte ich schon gehört. super tip danke dir.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
UMTS Flat in Dänemark gesucht ugies Technik-Talk 1 30.07.2009 12:26
Ostseerunde 2008 tongji Törnberichte 1 22.08.2008 18:02
Grosse Ostseerunde kuhkuh Törnberichte 0 14.01.2008 18:01
Tipps für Törn Deutschland, Dänemark, Schweden ~Martin~ Woanders 4 20.10.2006 19:17
Ideen für einen Dänemark Törn ???? mr-friend Woanders 1 14.07.2003 13:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.