boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Motor > Motoren und Antriebstechnik



Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 25.02.2021, 15:42
Hellwig50PS Hellwig50PS ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.05.2017
Beiträge: 15
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Ölverlust 2-Takt Yamaha 50D 6H5 50 PS 1984 nach Fahrt & hochkippen

Hallo zusammen,

ich hoffe Ihr könnt mir helfen bzw. einen Tip geben.

In der letzten Saison hat mein Aussenborder Yamaha 50D 6H5 50PS 1985 angefangen nach der Fahrt und nach hochkippen des Motors, tröpfchenweise Öl zu verlieren ( Wasser/Öl Gemisch, Dauer bis 20 Minuten siehe roter Pfeil im ersten Bild).

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bildschirmfoto 2021-02-25 um 16.25.10.png
Hits:	54
Größe:	137,7 KB
ID:	912613

Des Weiteren habe ich vermehrt Öl im Innenraum (roter Pfeil 2. Bild) des Motors bzw. der Kopf ist Ölfeucht (Zylinderkopfdichtung?) (blauer Pfeil). Daher die Frage, kann das zusammenhängen? Habe mir die Explosionszeichnungen einmal angeschaut und da eigentlich keinen Zusammenhang gesehen.
Da ich aber kein Experte bin, würde ich mir weitere Ausführungen sparen

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Motor Innen.jpg
Hits:	64
Größe:	86,6 KB
ID:	912614

Vielleicht habt Ihr ja eine Idee und könnt mir helfen!

Danke im Vorraus!!

Geändert von Hellwig50PS (26.02.2021 um 11:56 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 25.02.2021, 15:58
menschmeier menschmeier ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 18.07.2020
Ort: ...dicht am Wasser
Beiträge: 889
Boot: beruflich von A bis Z
418 Danke in 341 Beiträgen
Standard

Der Nachteil von 2-Taktern ist der, bei überwiegend in niedrigen Drehzahlen laufenden Motoren, ein eher "unrunder" Lauf, d.h. Sie beginnen zu "Sabbern", d.h. das angesaugte wird in kleinen Teilen wieder ausgestoßen, das sammelt sich dann. Begünstigt wird es auch noch durch verschleißende bzw. durch Verschmutzung undichte Schwimmernadelventile der Vergaser. Abhilfe dürfte nur durch Einhaltung des korrekten Mischungsverhältnis (1:100) mit dem 2-Taktöl TCW III. Sowie der Betrieb im höheren Drehzahlbereich, der wenn nicht möglich, durch einen kleineren Propeller angehoben werden kann.
__________________
----Sollte ich mit meinen Äußerungen falsch liegen, bitte auf vernünftige Art und Weise korrigieren. Klugschei...braucht keiner---

M.f.G.
Bo
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 25.02.2021, 16:02
Hellwig50PS Hellwig50PS ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.05.2017
Beiträge: 15
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi Bo,

Danke für Deinen Hinweis!

Bis jetzt lief bzw. läuft der Motor sehr rund und ohne Leistungsverlust. Ich nehme seit 5 Jahren immer Qualitäts TCW III Öl und achte penibel auf das Mischverhältnis. Das "nachtropfen" ist leider neu. Daher dachte ich, es könnte etwas mechanisches bzw. Dichtung sein.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 26.02.2021, 07:00
bikerherby bikerherby ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 1.073
269 Danke in 213 Beiträgen
Standard

Moin,

Bist du sicher das der Ölverlust "roter Pfeil Bils 1" keine Getriebeöl ist ? Ich habe einen Yamaha 90 Ps 2 Takt mit identischen Ölverlust (kleine Öffnung im Schaft oberhalb des UWT).
Beim Getiebeölwechsel kam ein Wasserölgemisch heraus . Denke irgendwo leckt das UWT. Habe es nun demontiert, stell nachher mal ein Bild ein. Denke es sind die Dichtungen Antriebs.-oder Schaltwelle (Propellewelle ist furztrocken )
...würde das Getriebeöl prüfen

Martin

Geändert von bikerherby (26.02.2021 um 07:19 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 26.02.2021, 08:02
Hellwig50PS Hellwig50PS ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.05.2017
Beiträge: 15
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi Martin,

DANKE für deinen Beitrag, ich schätze mal das könnte wirklich sein, hab mir gestern nochmal das Foto von der UWT aus dem letzten Jahr angeschaut (Boot ist aktuell im Winterlager).
Meinst Du die Dichtung? ( Siehe Foto)

Kann das leider aktuell nicht überprüfen, wollte mich vorbereiten für den schnellen Start in die Bootssaison.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	UWT.jpg
Hits:	51
Größe:	132,1 KB
ID:	912665

Aber wenn Du ein Foto hast, gerne!

Gruß & Danke
Dennis




Zitat:
Zitat von bikerherby Beitrag anzeigen
Moin,

Bist du sicher das der Ölverlust "roter Pfeil Bils 1" keine Getriebeöl ist ? Ich habe einen Yamaha 90 Ps 2 Takt mit identischen Ölverlust (kleine Öffnung im Schaft oberhalb des UWT).
Beim Getiebeölwechsel kam ein Wasserölgemisch heraus . Denke irgendwo leckt das UWT. Habe es nun demontiert, stell nachher mal ein Bild ein. Denke es sind die Dichtungen Antriebs.-oder Schaltwelle (Propellewelle ist furztrocken )
...würde das Getriebeöl prüfen

Martin
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 26.02.2021, 08:50
bikerherby bikerherby ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 1.073
269 Danke in 213 Beiträgen
Standard

Wie gesagt bin noch am prüfen wo bei meinem UWT das Öl leckt. Evtl. muß ich es abdrücken.
Bei mir ist definitiv Wasser im Getriebeöl.

wie ist es bei deinem Motor, geprüft ??

Denke ich muß evtl Dichtungen 27-28 Antriebswelle und 17-18 Schaltwelle erneuern, mal schauen. Expl. Zeichnung ist von meinem Motor

Gruß
Martin
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	UWT 90 AETO.jpg
Hits:	15
Größe:	84,1 KB
ID:	912667  
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 26.02.2021, 09:44
Hellwig50PS Hellwig50PS ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.05.2017
Beiträge: 15
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Leider noch nicht bzw. werde ich erst Mitte März können, da das Boot noch im Winterlager ist....
Aber das ist das Erste was ich prüfen werde! Wollte im Vorfeld schon die Teile bestellen

Aber wenn Du ne Info hast, sag gerne Bescheid!
Drück Dir die Daumen!

Meine Explosionszeichnung sieht ähnlich aus

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Explosionszeichnung.png
Hits:	14
Größe:	113,8 KB
ID:	912672

Zitat:
Zitat von bikerherby Beitrag anzeigen
Wie gesagt bin noch am prüfen wo bei meinem UWT das Öl leckt. Evtl. muß ich es abdrücken.
Bei mir ist definitiv Wasser im Getriebeöl.

wie ist es bei deinem Motor, geprüft ??

Denke ich muß evtl Dichtungen 27-28 Antriebswelle und 17-18 Schaltwelle erneuern, mal schauen. Expl. Zeichnung ist von meinem Motor

Gruß
Martin

Geändert von Hellwig50PS (26.02.2021 um 09:49 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 26.02.2021, 17:30
bootohnenamen bootohnenamen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.08.2008
Ort: hessisch-bayerisches Zonenrandgebiet
Beiträge: 2.454
Boot: Plastikente
1.286 Danke in 854 Beiträgen
Standard

Öl schwarz: kommt aus dem Auspuff, Öl hell: stammt aus dem Ansaugbereich (niedrige Drehzahl, undichte Anschlüsse oder Dichtungen), Öl hell und heftiger Geruch: Getriebeöl.

BoN
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 26.02.2021, 19:40
bikerherby bikerherby ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 1.073
269 Danke in 213 Beiträgen
Standard

Moin
Ich denke der Übeltäter bei meinem Getriebe ist die Dichtung der Schaltwelle, sie sitzt schief.
Habe Öl aufgefüllt und das Getriebe auf den Kopf gestellt, vorher alles gereinigt. Jetzt bildet sich an der Dichtung ein Ölfilm

Wie bekomme ich das schwarze Plastikteil aus dem die Schaltwelle kommt heraus? Will nichts zerstören,
Hat jemand Idee?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210226_191323.jpg
Hits:	23
Größe:	44,7 KB
ID:	912722   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210226_191334.jpg
Hits:	27
Größe:	60,2 KB
ID:	912723  
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 26.02.2021, 20:05
Benutzerbild von jogie
jogie jogie ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.04.2018
Ort: An der Mosel
Beiträge: 1.611
Boot: Quicksilver 470
1.086 Danke in 679 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bikerherby Beitrag anzeigen
Wie bekomme ich das schwarze Plastikteil aus dem die Schaltwelle kommt heraus? Will nichts zerstören,
Hat jemand Idee?
Das schwarze Plastikteilist ein Simmerring.
Mit einem Kleinen Schraugenziher raushebeln.
Den neuen mit einem passenden Rohr oder Dorn einschlagen.
Nur am Außenrand vom Simmering Pressen, Schlagen zum einbauen.
Schau mal bei Youtube - Simmering wechsel - da gibt es bestimmt anleitungen.
__________________
Gruß Jogie
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 27.02.2021, 09:23
Benutzerbild von schlummschuh
schlummschuh schlummschuh ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 10.06.2006
Beiträge: 938
1.166 Danke in 622 Beiträgen
Standard

du kannst auch die geschraubte Kunststoffabdeckung entfernen und du kannst den O-ring gleich mit überprüfen.
Diese hat an den Schraubenlöchern zusätzlich Material wo man sie vorsichtig raushebeln kann.
__________________
Gruß
der Sepp
__________________



Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 28.02.2021, 11:39
bikerherby bikerherby ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 1.073
269 Danke in 213 Beiträgen
Standard

Moin

Kurze Rückinfo, Habe die schwarze Abdeckung heraus bekommen und den Simmerring wieder so eingesetzt wie er muß.Öl aufgefüllt. Habe das Getriebe auf den Kopf gestellt, kein Ölverlust bemerkbar.
Das Getriebe nun noch einen Tag seitlich gelagert, ebenfalls alles dicht.
Ich denke das war der Fehler.

Gruß

Martin
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 28.02.2021, 11:55
Hellwig50PS Hellwig50PS ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.05.2017
Beiträge: 15
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi Martin,

Super, das freut mich!!!
Dann versuch ich auch mal mein Glück, DANKE für die Rückmeldung!


Zitat:
Zitat von bikerherby Beitrag anzeigen
Moin

Kurze Rückinfo, Habe die schwarze Abdeckung heraus bekommen und den Simmerring wieder so eingesetzt wie er muß.Öl aufgefüllt. Habe das Getriebe auf den Kopf gestellt, kein Ölverlust bemerkbar.
Das Getriebe nun noch einen Tag seitlich gelagert, ebenfalls alles dicht.
Ich denke das war der Fehler.

Gruß

Martin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Yamaha 50DE 6H5 keine Zündung Poseidon73 Motoren und Antriebstechnik 3 31.01.2017 19:00
Leichtgängigkeit Zündzeitpunktverstellung Yamaha 6H5 50DE managa Motoren und Antriebstechnik 0 21.07.2015 09:01
yamaha 6h5 50 de mit Startproblemen und unruhiger Lauf managa Motoren und Antriebstechnik 9 09.07.2015 15:42
Vergaser Yamaha 6H5 50DE tropft nach Motoraus managa Motoren und Antriebstechnik 7 09.07.2015 09:02
Yamaha 6H5 50ps 3Zyl Geht einfach aus Gruni Motoren und Antriebstechnik 1 13.04.2010 20:58


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.