boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 53
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 05.01.2019, 09:08
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.527
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.549 Danke in 1.221 Beiträgen
Standard

Hi!

Nimm es mir nicht übel, aber die Nummer klingt zu groß für Dich. Wenn der Kaufpreis in der Größenordnung von 4 Stellen ist, dann ist die Vermutung groß, dass sich jemand die Entsorgungskosten vom Hals schaffen will. Wenn Du den Kahn erwirbst und der Kahn anschließend absäuft und Dir die Ordnungsbehörde eine Beseitigungsverfügung reindrückt, dann hast Du die Entsorgungskosten in unbegrenzter Höhe an der Backe. Willst Du das?
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 05.01.2019, 09:26
Benutzerbild von Laika's Kapitän
Laika's Kapitän Laika's Kapitän ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.08.2015
Ort: Gera., LP Töplitz
Beiträge: 746
Boot: Westbas 29 Offshore
Rufzeichen oder MMSI: DF 9610
1.079 Danke in 477 Beiträgen
Standard

Du kannst bei einem Kran mit folgendem rechnen : 100,-€ je Stunde plus Hublast.Also ein 30t Kran 130,-,ein 100t Kran 200,-€ je Stunde. Die An und Abfahrt, sowie das Aufstellen zahlst du voll mit.Ab einer bestimmten Last kann der Kran den nötigen Gegenballast nicht selbst mitbringen und es kommen noch LKW Kosten dazu.Ich schätze, je nach Auslage wirst du mit einem Kran von mindestens 100 t rechnen müssen und 2 Ballastwagen
Rechne mal noch rund 20% drauf, meine Preise sind schon etwas älter!

Ralf
__________________
Am besten halten wir die Welt mal kurz an und lassen die ganzen Idioten aussteigen!

Geändert von Laika's Kapitän (05.01.2019 um 09:31 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #43  
Alt 05.01.2019, 11:52
Benutzerbild von wernerw
wernerw wernerw ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 30.10.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 170
Boot: W110 (auch ein Schiff)
266 Danke in 128 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sonnenschein Beitrag anzeigen
Hallo Dennis,
ich vermute leider auch, dass das Hausboot wohl oder übel mal komplett aus dem Wasser muss.
Wie soll es anders umweltgerecht funktionieren? Abschleifen über Wasserspiegel? Dafür gehört derjenige erschossen! Echt jetzt mal, wie kann man auf so eine Idee kommen? Selbst im Trockendock muss ich dafür sorgen das der Abschliff nicht in die Natur gerät und muss alles abdecken und als Sondermüll entsorgen danach.
Ich würd mich mal fragen wieso der Eigentümer verkauft hat....sieht ja so aus als hätte er Ahnung davon wieviel Aufwand und Kosten das wären. Der ist froh wenn du das Ding gekauft hast. Ich würd nicht mal lange nachdenken, der Plan ist einfach zu unberechenbar....da versenkst du viel Geld bei.
__________________
viele Grüße
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 05.01.2019, 17:59
Pobeda Pobeda ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 208
208 Danke in 125 Beiträgen
Standard

Absaugen, wo ist das Problem? Bist du immer so schnell zur Hand mit dem Töten von Mitmenschen? Übrigens würde ich nicht schleifen, schneller und effektiver geht's mit Terco.
__________________
"Schatz, hast du Lust auf einen 3er? "
"Och nö, wenn ich zwei Menschen enttäuschen will, dann gehe ich einfach mit meinen Eltern essen"
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 05.01.2019, 18:22
Benutzerbild von provence
provence provence ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 728
Boot: Keins mehr
78 Danke in 55 Beiträgen
Standard

Kenne mich mit Wohnbooten gar nicht aus, habe aber mal dieses Video aus NL gesehen:

https://www.youtube.com/watch?v=6I8qfZ6rBwA

Vielleicht auch ne Möglichkeit!
__________________
Grüße vom Pottkind
Ricky
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 05.01.2019, 23:00
Benutzerbild von Tomber42
Tomber42 Tomber42 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.07.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 226
Boot: Skilsö 33 Sport
105 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Um 30 t über eine etwas größere Entfernung heben zu können, wie es oft beim Boot Kranen vorkommt, braucht es einen sehr großen Kran. Selbst ein 350 t Kran wird da schon knapp.

http://www.lex.de/350-kran-berlin/18...013_8907-3.pdf

Gesendet von meinem SM-T590 mit Tapatalk
__________________
Gruß vom Tomber

----
Mein aktuelles Boot.. Skilsö 33 Sport mit Volvo Penta KAMD 43-240 PS
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 06.01.2019, 09:45
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 808
Boot: MY Olewood , Nordic 79
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
877 Danke in 467 Beiträgen
Standard

Das Teil muss ins Trockendock .......
__________________
Gruß Bergi

Stern von Berlin 30.06.2018 , wir waren dabei !
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #48  
Alt 07.01.2019, 18:43
Benutzerbild von Mar-Thar
Mar-Thar Mar-Thar ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Richards Bay (Südafrika)
Beiträge: 3.195
Boot: Dean 365 Katamaran
Rufzeichen oder MMSI: Huhu!
4.488 Danke in 1.979 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bergi00 Beitrag anzeigen
Das Teil muss ins Trockendock .......
Naja, quasi schräg gegenüber auf der anderen Weserseite ist ein ehemaliges britisches Pio-Gelände samt Riesensliprampe für deren Amphibienfahrzeuge. Da kriegt man das Ding bestimmt auch mit einer Raupe und ein paar Rundhölzern an Land gewuppt. Man muß es nur erstmal irgendwie dahin kriegen.

mfg
Martin
__________________


Ich bin dann mal weg:
www.Thelxinoe.de
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 07.01.2019, 21:42
horst.w horst.w ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 90
51 Danke in 43 Beiträgen
Standard

Habe den Thread mit viel Vergnügen gelesen!
Schwimmer verfüllen, um damit ohne zusätzliche Verdrängung mehr Auftrieb zu erreichen. Wirklich, das sollte man sich patentieren lassen

Boote aus Beton bauen ist nunnicht ganz so neu, das haben verschiedene Leute schon gemacht und sind damit um die Welt gesegelt.
Betonbau im Bootsbau nennt man etwas beschwichtigend "Ferrozement". Viellicht auch Concreat o.ä.
In den 70-80ern des letzten Jahrhunderts hat die YACHT einmal darüber einen großen Bericht gebracht, insbesonders über den Transport aus dem tiefsten Sauerland (?) ans nächstgelegene, schiffbare Wasser. Der Bauherr war dort irgendwo Förster.
Weit ist er allerdings nicht gekommen, die Überreste kann man in der Bucht von St. Tropez, hinten bei der uralten Marine- / Torpedobasis, bewundern.
Das hatte allerdings nicht am Beton gelegen sondern am Sturm, dem der Anker nicht standgehalten hat. Kaum war der Pott soweit fertig, ist er havariert.

Ich gebs Segeln / Bötchenfahren auf, hätte einen STAR-CAT mit doppelter Mast-/Ruderanlage abzugeben.

Gruß
H.
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 07.01.2019, 22:26
Benutzerbild von senator20_2000
senator20_2000 senator20_2000 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Radebeul
Beiträge: 227
Boot: Jeanneau Newmatic
127 Danke in 81 Beiträgen
Standard

debatieren über die Größe bringt doch garnichts, wenn man das Objekt noch nicht gesehen hat. Vielleicht wäre es mal sinnvoll da Hausboot mal zu zeigen. Ich transportiere ja abundzu mal ein Boot, naja jedes ist anders...
__________________
Ciao Danilo
Mit Zitat antworten top
  #51  
Alt 11.01.2019, 11:15
Benutzerbild von Eclipse197
Eclipse197 Eclipse197 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.167
Boot: im Moment ohne...Wellcraft Eclipse 197,Glastron SSV 239
1.075 Danke in 624 Beiträgen
Standard

Ich werde demnächst ein Hausboot mit folgenden Dimensionen kaufen:

Da wohl noch nicht gekauft,nochmal darüber schlafen und dann die Finger weglassen.


Laut Vorbesitzer brauchen die Schwimmer dieses Jahr mal einen neuen Anstrich. Die Schwimmer sind Bj. 2003 und sind NOCH gut in Schuss

Würde ich als Verkäufer auch behaupten wenn dann mal ein Interessent so "blauäugig" vor mir stehen würde.Hat Etwas von den berühmten Ecken-Verkäufern.Und warum macht das der Verkäufer nicht selbst ?!


2. Die Schwimmer komplett mit Schwimmbeton ausgießen.

Wenn ich allerdings im Netz nach „Schwimmbeton“ suche, finde ich exakt 0 Ergebnisse...



Sorry,aber Du möchtest da die Physik überlisten oder Du bist ein Komiker.


Variante 2 wäre mir natürlich lieber, da man damit ja dann lange Zeit Ruhe hätte..

Klar,dann Ruht dein Hausboot in Frieden auf Grund.


Wobei mir die benötigten 30t Auftrieb etwas Sorge machen...


Also so knapp 20Tonnen Mehrgewicht auch bei "Schwimmbeton" sind dann schon eine Hausnummer,da von Auftrieb zu reden ist schon recht Sportlich.

Mein Tipp,lasse die Finger davon.
Oder wie geschrieben,lasse es per Kran aus dem Wasser holen oder schleppe es zu einer Werft mit Schrägaufzug.Alles Andere ist ein "Habenwollen" ohne über die Konsequenzen nachgedacht zu haben.

Gruß
Rudi

Geändert von Eclipse197 (11.01.2019 um 11:21 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 11.01.2019, 12:40
Jever Jever ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.02.2017
Ort: Potsdamer Raum
Beiträge: 31
Boot: (in Planung)
9 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Zu deiner ursprüngliche Frage: Google mal nach Schaumbeton oder Porenleichtbeton (PLB). Die Rohdichte von Schaumbeton liegt im Bereich von 400 kg/m3 bis 2000 kg/m3.
Aber dass du das im Wasser lösen kannst, halte ich - wie die Mitleser hier auch - für unrealistisch. Lass das den jetzigen Eigentümer lösen und kaufe danach, dann bist du auf der sicheren Seite...
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 11.01.2019, 13:47
YunLung YunLung ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 888
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
1.077 Danke in 453 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Chili Beitrag anzeigen
Wie soll in einem geschlossenen Schwimmer Kondenswasser entstehen?

In der Luft darin ist ja Wasser gelöst.
Im Sommer ists warm, im Winter kalt, wenn der Taupunkt der Luft unterschritten wird (in Abhängigkeit von der Lufttemperatur und der in der Luft gelösten Wassermenge, die beim "Befüllen" des Schwimmers vorhanden war) kondensiert das überflüssige Wasser eben innen an den Wänden aus, bildet mitunter sogar Pfützen.

Ein Ventil zum Befüllen ist eine super voraussetzung!
In Geschlossene Klappen auf "unseren" Yachten machen wir das auch so, und nachdem die Klappen fertig geschweißt wurden, wird zunächst ein Dichtigkeitstest über eben das Ventil gemacht (Klasse-Vorschrift) und danach über den Zugang ein besonderes Pulver eingefüllt, das sowohl Feuchtigkeit aufnehmen, aber im besonderen Sauerstoff binden kann.
Durch den gebundene Sauerstoff, kann dieser nicht mehr mit dem Stahl reagieren / oxidieren!

Dadurch kann VON INNEN schonmal nix mehr durchrosten, es sei denn es gibt später jemand mehr frische Luft / Sauerstoff da rein, als das Pulver aufnehmen kann.


Chrischan
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 53


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anheben eines Volvo AQ 290 DP mit Muskelkraft Tara1 Motoren und Antriebstechnik 8 20.10.2015 20:45
mercruiser alpha1 antrieb max anheben cayuco Motoren und Antriebstechnik 2 11.05.2012 22:32
Boot am Steg anheben Rauti Technik-Talk 14 03.07.2011 16:22
Antifouling wie das Boot anheben Klaus52393 Technik-Talk 46 19.08.2009 23:01
Motor (Volvo) anheben Niphargus Motoren und Antriebstechnik 4 24.04.2005 09:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.