boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 6.581 bis 6.600 von 6.690Nächste Seite - Ergebnis 6.621 bis 6.640 von 6.690
 
Themen-Optionen
  #6601  
Alt 12.09.2018, 13:54
Benutzerbild von B&B
B&B B&B ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.06.2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 22
Boot: Nur Segel/Motor Charter
235 Danke in 55 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Hier sind doch auch E-Auto Fahrer. Wie sind den die Erfahrungen zum Thema Selbstentladung. Kann man nen E-Auto auch mal 2-3 Wochen draußen stehen haben und hat dann noch halbwegs volle Batterien? Die ganze Elektronik dürfte ja auch einiges an Strom ziehen. Dazu kommt noch die Selbstentladung.

Gruß
Chris

Jep ich/wir haben solche Teile! War u.A. 6 Wochen on Tour ... und stell dir vor das Auto fuhr dann noch fast die vollen Kilometer - der Ladeanzeiger zeigte minimale Abwärtsbewegung. Außer Alarmanalge, Batterieüberwachung, eine LCD-Uhr (Verbauch laut Hersteller 250µA ) - gibt es da keine Verbraucher - mein Moped hingegen war mit neuer Batterie nach der Zeit platt.



LG
__________________
Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #6602  
Alt 12.09.2018, 13:54
Bandit1973 Bandit1973 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.08.2012
Ort: Wien
Beiträge: 2.230
Boot: Momentan Bootlos :-(
2.026 Danke in 1.253 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Der Witz ist: Die haben offenbar ne normale Blei-Säure Batterie zusätzlich eingebaut. Wenn die platt ist, startet das ganze Auto nicht mehr ;)
Der Witz ist....
Das ist bei ALLEN Elektro u. Hybridfahrzeugen so.
__________________
No Money - No Problem
No Work - No Problem
No Wind - PROBLEM
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6603  
Alt 12.09.2018, 13:58
Axel_G Axel_G ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.03.2017
Beiträge: 200
Boot: MacGregor 26M
155 Danke in 96 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Ich schaue mir lieber den Tesla 3 an. Probleme bei der Verarbeitung, der Auslieferung, dem Fahrwerk, den Bremsen.

https://www.handelsblatt.com/meinung...cEw1LrTSfY-ap2

Oder auch einfach mal Mängel Tesla googeln. Der Witz ist: Die haben offenbar ne normale Blei-Säure Batterie zusätzlich eingebaut. Wenn die platt ist, startet das ganze Auto nicht mehr ;)

Dagegen gibt's bei VW/Seat nicht diese Mängel. Nen Auto für 200.000 € zusammen zu basteln ist nicht so schwer. Aber damit verdient man kein Geld.

Wenn die anderen Herstellern beim Akku erst mal aufgeholt haben muss sich Tesla warm anziehen. Denke sowieso dass ein großer Teil der Aktionäre die Aktie nur hält weil man auf eine teure Übernahme hofft.

Gruß
Chris

Google mal "VW Mängel", dann wirst Du Dich wundern.



Am Ende wird das der Markt entscheiden. Nur sieht das im Moment für die Deutschen "premium" Hersteller ziemlich düster aus. Sowohl der Tesla S als auch das Model 3 verkaufen sich in den meisten Märkten, in denen sie verkauft werden, besser als die entsprechenden Verbrenner Modelle der deutschen. Und das, obwohl Tesla massive Produktionsprobleme hat.



Beim Vergleich Mercedes EQC mit dem Tesla X fällt vor allem auf, dass man letzteren tatsächlich kaufen kann und das es für letzteren ein europaweites Schnelladenetz gibt, wohingegen der Mercedes nicht mal über Nacht vernünftig zu laden ist. Das ist die Realität von heute.



Und obwohl der Mercedes einige Jahre später kommt, schliesst er weder bei der Reichweite, noch bei den Fahrleistungen auch nur auf den Tesla auf, geschweige denn, dass man die Zeit dazu genutzt hätte, ein moderneres Auto auf den Markt zu bringen.



Wenn ich ein hochpreisiges E-Auto kaufen wollte, wäre jedenfalls ein Ladenetz, wie es Tesla bietet, ein echtes Kaufargument. Da ist bei Mercedes aber nichts zu sehen.



Gruß
Axel
Mit Zitat antworten top
  #6604  
Alt 12.09.2018, 14:34
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.216
Boot: Proficiat 975G
7.313 Danke in 3.718 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Axel_G Beitrag anzeigen


Wenn ich ein hochpreisiges E-Auto kaufen wollte, wäre jedenfalls ein Ladenetz, wie es Tesla bietet, ein echtes Kaufargument. Da ist bei Mercedes aber nichts zu sehen.


Soll denn jeder Anbieter von E-Autos ein eigenes Ladenetz anbieten? Ich denke, das ist der falsche Weg. Besser wäre allemal, Ladetechnik/Stecker zu vereinheitlichen, um bessere und näher gelegene Lademöglichkeiten zu bekommen. Die Laderei ist zur Zeit gegenüber Benzintankstellen noch viel zu umständlich.
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6605  
Alt 12.09.2018, 14:44
Axel_G Axel_G ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.03.2017
Beiträge: 200
Boot: MacGregor 26M
155 Danke in 96 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Libertad Beitrag anzeigen
Soll denn jeder Anbieter von E-Autos ein eigenes Ladenetz anbieten? Ich denke, das ist der falsche Weg. Besser wäre allemal, Ladetechnik/Stecker zu vereinheitlichen, um bessere und näher gelegene Lademöglichkeiten zu bekommen. Die Laderei ist zur Zeit gegenüber Benzintankstellen noch viel zu umständlich.

Das ist zweifellos richtig, nur ruhen sich die deutschen Hersteller offensichtlich darauf aus, dass irgendwer das irgendwann macht, während Tesla schon fertig ist. Wenn ich mit einem Tesla von Köln nach Berlin fahre, kann ich den problemlos an verschiedenen Stellen schnellladen, mit dem Mercedes geht das nicht. Was noch schlimmmer ist: Der Mercedes ist anscheinend nicht mal in der Lage, an einem Drehstromanschluss zu Hause in einer Nacht aufgeladen zu werden.



Und das ist ein entscheidender Unterschied. Was nützen mir da beim Mercedes die tollen Spaltmaße ?



Die deutschen Hersteller schauen ja gerne hämisch auf Tesla wegen deren Produktions- und Finanzproblemen. Allerdings muss man zunehmend feststellen (und der Merceds EQC ist da ein Beleg für) das es für die deutschen Hersteller zunehmend die einzige Hoffnung ist, um nicht in ein paar Jahren vom Markt gefegt zu werden. Denn aus eigener Kraft werden sie Tesla nicht schlagen.



Gruß
Axel
Mit Zitat antworten top
  #6606  
Alt 12.09.2018, 14:57
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 23.832
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
18.012 Danke in 11.967 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Libertad Beitrag anzeigen
Soll denn jeder Anbieter von E-Autos ein eigenes Ladenetz anbieten? Ich denke, das ist der falsche Weg. Besser wäre allemal, Ladetechnik/Stecker zu vereinheitlichen, um bessere und näher gelegene Lademöglichkeiten zu bekommen. Die Laderei ist zur Zeit gegenüber Benzintankstellen noch viel zu umständlich.
Der TYP 2 Stecker ist der in der EU einheitliche Stecker.... dann gibt es noch den TESLA GLeichstromanschluss... dieser kann aber bei den meisten Herstellrn wie zum Beispiel VW dazu bestellt werden...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #6607  
Alt 12.09.2018, 15:36
Benutzerbild von QuickNick
QuickNick QuickNick ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.05.2012
Ort: bin balina, bleib balina
Beiträge: 1.154
Boot: Escape 750
Rufzeichen oder MMSI: DG8274
6.123 Danke in 1.373 Beiträgen
Standard

Die deutschen Hersteller haben sich mit Ionity zu einem Konsortium zusammengeschlossen und bauen die Ladeinfrastruktur mit 400 Schnellladestationen aus. Ja, Tesla war schneller...
__________________
Freude ist nur ein Mangel an Information.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6608  
Alt 12.09.2018, 17:36
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.494
2.691 Danke in 1.448 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Axel_G Beitrag anzeigen
Das ist zweifellos richtig, nur ruhen sich die deutschen Hersteller offensichtlich darauf aus, dass irgendwer das irgendwann macht, während Tesla schon fertig ist. Wenn ich mit einem Tesla von Köln nach Berlin fahre, kann ich den problemlos an verschiedenen Stellen schnellladen, mit dem Mercedes geht das nicht. Was noch schlimmmer ist: Der Mercedes ist anscheinend nicht mal in der Lage, an einem Drehstromanschluss zu Hause in einer Nacht aufgeladen zu werden.

Und das ist ein entscheidender Unterschied. Was nützen mir da beim Mercedes die tollen Spaltmaße ?

Die deutschen Hersteller schauen ja gerne hämisch auf Tesla wegen deren Produktions- und Finanzproblemen. Allerdings muss man zunehmend feststellen (und der Merceds EQC ist da ein Beleg für) das es für die deutschen Hersteller zunehmend die einzige Hoffnung ist, um nicht in ein paar Jahren vom Markt gefegt zu werden. Denn aus eigener Kraft werden sie Tesla nicht schlagen.

Gruß
Axel
Warten wir mal ab bis der Mercedes auf dem Markt ist. Mein subj. Eindruck, es mangelt nicht an Ladestationen. Aldi und Co. bauen die sogar freiwillig aus. Auch die öffentliche Hand hat einige bereit gestellt.

Denke da müssen nicht mehrere Netze parallel aufgebaut werden. Problematisch ist nach wie vor die Reichweite und die Ladezeit. Bin auch mal gespannt wann die ersten Anbieter richtig Geld sehen wollen für ihren Strom.


Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #6609  
Alt 12.09.2018, 20:25
Benutzerbild von mariot
mariot mariot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.05.2007
Beiträge: 577
Boot: alter 8m Stahlkahn
4.091 Danke in 1.385 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Tesla Roadster scheint mir eine pseudo grüne Schwanzverlängerung zu sein.

Gruß
Chris

Das kann man ja wohl mittlerweile von jedem zweiten Neufahzeug sagen oder warum müssen diese gelangweilten Hausfrauen und Familienpapis übergroße, oft sinnfrei zweiradgetriebene SUVs durch die Innenstädte quälen?
__________________
Grüße Mario

www.arche-stendal.de www.facebook.com/arche.stendal/
Dr. Martin Luther King "Die ständige und dringendste Frage des Leben lautet: Was machst du für andere?"
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6610  
Alt 13.09.2018, 08:57
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 2.826
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.761 Danke in 1.104 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Axel_G Beitrag anzeigen
Und das ist ein entscheidender Unterschied. Was nützen mir da beim Mercedes die tollen Spaltmaße?
Man könnte im Gegenzug fragen, wer 2018 mit 'ner Chipkarte ein Auto aufschließen möchte. Damit starte ich meinen Dienst-Laptop und ich benutze ganz sicher nicht mehr die erste Karte... im Gegensatz zu meinem 11 Jahre alten Funk-Autoschlüssel. Aber man sollte sich ja nicht an Kleinigkeiten hochziehen...

Zitat:
Allerdings muss man zunehmend feststellen (und der Merceds EQC ist da ein Beleg für) das es für die deutschen Hersteller zunehmend die einzige Hoffnung ist, um nicht in ein paar Jahren vom Markt gefegt zu werden.
Die kleine Bude Tesla könnte man als großer Hersteller aber einfach kaufen wenn man das denn wollte, im Guten oder mit feindlicher Übernahme. Da hätte ich eher Bedenken ob es dann nur dem Technologie-Transfer diente und es mit Innovationen vorbei wäre.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
  #6611  
Alt 13.09.2018, 15:26
Axel_G Axel_G ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.03.2017
Beiträge: 200
Boot: MacGregor 26M
155 Danke in 96 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen

Die kleine Bude Tesla könnte man als großer Hersteller aber einfach kaufen wenn man das denn wollte, im Guten oder mit feindlicher Übernahme. Da hätte ich eher Bedenken ob es dann nur dem Technologie-Transfer diente und es mit Innovationen vorbei wäre.

Die kleine Bude Tesla ist an der Börse etwa das Gleiche wert wie BMW. So eine Aktion ist Porsche auch schon mal misslungen.



Aber ganz offensichtlich trauen sehr viele Menschen Tesla in der Zukunft mehr zu als den deutschen Herstellern.



Gruß
Axel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6612  
Alt 13.09.2018, 15:48
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 2.826
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.761 Danke in 1.104 Beiträgen
Standard

Das kann sich allerdings schnell ändern sowas. Die Telekom war auch schon mal mehr wert als VW...

BMW baut 50 Modelle und Tesla 5. Ich weiß nicht wie die Verkaufszahlen sind, aber sicherlich ähnlich. Vom (nicht vorhandenen) Gewinn wollen wir mal gar nicht reden. Solche Blasen gehen nicht unendlich gut.

Nichtsdestotrotz bleibt das Thema spannend.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6613  
Alt 13.09.2018, 18:11
Benutzerbild von Schwermatrose
Schwermatrose Schwermatrose ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.11.2017
Beiträge: 692
Boot: Sea Ray + Trawler
931 Danke in 351 Beiträgen
Standard VISION URBANETIC - Das Überraschungsei von Mercedes-Benz

Mercedes plant ein elektrisches Nutzfahrzeug das über einen austauschbaren Container als Kleinbus oder Transporter nutzbar ist.

Quelle:
http://www.faz.net/aktuell/technik-m...-15779871.html
__________________
Rhetorik ist die aussterbende Kunst sich ohne Smileys auszudrücken.
Mit Zitat antworten top
  #6614  
Alt 13.09.2018, 20:43
coffeemuc coffeemuc ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: München
Beiträge: 981
1.078 Danke in 722 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mariot Beitrag anzeigen
zweiradgetriebene SUVs durch die Innenstädte quälen?

Wegen der Bodenfreiheit beim Parken, dem Komfort auf schlechten Straßen, und der Übersichtlichkeit beim Spurwechsel.


Wers nicht glaubt: Einfach mal nach Berlin fahren. München holt aber auf,
zumindest im Hinblick auf schlechte Straßen.
__________________
Gruß
Richard
Mit Zitat antworten top
  #6615  
Alt 14.09.2018, 09:18
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.494
2.691 Danke in 1.448 Beiträgen
Standard

Habe auch den Eindruck dass unsere Straßen ständig schlechter werden. Der "normale" Bürger merkt das nicht da sich der Prozess über Jahre schleichend hinzieht. Aber wenn man mehrmals im Jahr die Straßen Niederlande-Deutschland als Vergleich hat, dann fällt das auf. Sobald man über die Grenze fährt wird es ruhiger im Auto. Die Mittelstreifen sind gepflegt, die Leitplanken ohne Rost. Die Markierungen immer top erkennbar. Schlaglöcher äußerst selten. In Deutschland empfangen einen dann Buckelpisten und Schilder mit reduzierter Geschwindigkeit aufgrund von Straßenschäden. Daher hat ein SUV durchaus seinen Sinn. Zudem wollen viele ältere Mitbürger lieber hoch sitzen weil sie dann leichter ein und aussteigen können und einen besseren Überblick haben.

Das findet man auch in erster Linie bei SUVs. Die gibt's ja mittlerweile auch in klein wie den Ford Ecosport.

Der Unterschied wenn ich Mängel "Tesla" oder Mängel "VW" googel. Bei tesla handelt es sich meist um Mängel eines Neufahrzeuges, bei VW sind es die alten Möhren die Probleme machen. Das Tesla bei der Innenausstattung nicht an die deutschen Premium Fahrzeuge rankommt, kann man überall nachlesen.

Das Auto ist aber gerade "in" so dass die Menschen viel Geld ausgeben um dabei zu sein. Ist ja auch ein Statussymbol dass sogar nen grünen Tousch hat und daher unproblematischer ist als z.B. der Porsche Panamera.


Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6616  
Alt 14.09.2018, 09:23
Bandit1973 Bandit1973 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.08.2012
Ort: Wien
Beiträge: 2.230
Boot: Momentan Bootlos :-(
2.026 Danke in 1.253 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen

bei VW sind es die alten Möhren die Probleme machen.
Dann google mal nach "VW Probleme Steuerkette"
__________________
No Money - No Problem
No Work - No Problem
No Wind - PROBLEM
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6617  
Alt 14.09.2018, 11:06
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 2.826
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.761 Danke in 1.104 Beiträgen
Standard

Wenn man Millionen Autos im Jahr herstellt oder nur ein paar tausend dann erklärt sich allerdings die Häufigkeit der puren Erwähnung im Internet. Gib' mal "C-Klasse" und "Rost" ein... das macht rund 2 Millionen Google-Treffer mehr als VW-Steuerketten.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
  #6618  
Alt 14.09.2018, 14:21
Benutzerbild von Spüli
Spüli Spüli ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.07.2011
Ort: bei Braunschweig
Beiträge: 322
702 Danke in 454 Beiträgen
Standard

Moin!


Jetzt geht es auch bei ALDI-Süd mit den Elektroantrieben los.


https://www.nrz.de/wirtschaft/aldi-s...215323541.html


Die Entwicklung findet übrigens mit der Firma Framo statt. Die großen Marken sind sich wohl zu fein für so etwas.
__________________
Gruß Ingo
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6619  
Alt 14.09.2018, 14:40
coffeemuc coffeemuc ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: München
Beiträge: 981
1.078 Danke in 722 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Spüli Beitrag anzeigen

Die Entwicklung findet übrigens mit der Firma Framo statt. Die großen Marken sind sich wohl zu fein für so etwas.

Vorsicht Ironie:

Individuelle Möbel lasse ich mir auch immer vom Schreiner anfertigen, weil sich das schwedische Möbelhaus zu fein dafür ist.


Ernsthaft:
Den Unterschied zwischen Großserie und einem Einzelstück hast du schon verstanden, oder?
__________________
Gruß
Richard
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6620  
Alt 14.09.2018, 18:45
Benutzerbild von Spüli
Spüli Spüli ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.07.2011
Ort: bei Braunschweig
Beiträge: 322
702 Danke in 454 Beiträgen
Standard

Klar,
das ist ja auch der Grund warum die Post über 3000 Transporter im Jahr selber baut.

Den Renault Master gibt es übrigens auch mit E. Wird dann per Hand in einem zweiten Werk umgebaut. Man schafft wohl 1-2 Fahrzeuge am Tag. Preise ab 60k netto und damit im Bereich von Faktor 2,5 zum Verbrennen. Wer hier Handwerker und wer Ikea ist sollte klar sein.
__________________
Gruß Ingo
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 6.581 bis 6.600 von 6.690Nächste Seite - Ergebnis 6.621 bis 6.640 von 6.690


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.