boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 79Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 79
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 10.10.2019, 15:35
Benutzerbild von T-Technik
T-Technik T-Technik ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2009
Ort: An der Sieg, nicht weit vom Rhein
Beiträge: 2.978
Boot: ZAR Formenti ZF-3 Tender, Ex-Schleppboot Honschbos 15,38m lang, 3,26m schmal 30 t
6.165 Danke in 1.742 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen .

Meine klare Meinung hierzu :


Es wird Zeit, dass es endlich zugelassene LED-Leuchtmittel
zu erwerben gibt,
die auch in den alten Lampen die Glühbirne ersetzen können !

Darüber hinaus ist es sehr übel,
dass es zu viele LED-Leuchten gibt,
die man nur vollständig komplett in den Müll schmeißen kann,
anstatt nur die LED-Quelle zu ersetzen .


Grüße : TOMMI
__________________
MAN D2866 E

6 Zyl. 12 L Sauger 178 kW @ 2100 1/min , 850 Nm 1500-1800 1/min Bosch R-ESP . Aber auch D2866 LXE 40
Turbo-LA mit 294 kW @ 2100 1/min sowie Mercedes OM601-606 bereiten mir Freude und Technikvergnügen .
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #22  
Alt 10.10.2019, 15:58
iXware iXware ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: Lausitzer Seenland
Beiträge: 657
Boot: Dolphin 19 - "Xenia"
523 Danke in 337 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von T-Technik Beitrag anzeigen
Hallo zusammen .

Es wird Zeit, dass es endlich zugelassene LED-Leuchtmittel
zu erwerben gibt,
die wird es nie geben können, denn die Geometrie der Streugläser der alten Leuchten die für Glühlampen gemacht wurden ist doch nicht für die LEDs passend. Dadurch wirst Du immer Bereiche haben, die besser und welche die schlechter zu sehen sind. die Forderung ist aber ein gleichmäßig strahlendes LIcht....
__________________
MfG, Frank.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 10.10.2019, 16:07
Benutzerbild von T-Technik
T-Technik T-Technik ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2009
Ort: An der Sieg, nicht weit vom Rhein
Beiträge: 2.978
Boot: ZAR Formenti ZF-3 Tender, Ex-Schleppboot Honschbos 15,38m lang, 3,26m schmal 30 t
6.165 Danke in 1.742 Beiträgen
Standard

Vor 5 Jahren hätte ich Dir zugestimmt Frank .
__________________
MAN D2866 E

6 Zyl. 12 L Sauger 178 kW @ 2100 1/min , 850 Nm 1500-1800 1/min Bosch R-ESP . Aber auch D2866 LXE 40
Turbo-LA mit 294 kW @ 2100 1/min sowie Mercedes OM601-606 bereiten mir Freude und Technikvergnügen .
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 10.10.2019, 16:21
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 6.527
3.445 Danke in 2.367 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von iXware Beitrag anzeigen
die wird es nie geben können, denn die Geometrie der Streugläser der alten Leuchten die für Glühlampen gemacht wurden ist doch nicht für die LEDs passend. Dadurch wirst Du immer Bereiche haben, die besser und welche die schlechter zu sehen sind. die Forderung ist aber ein gleichmäßig strahlendes LIcht....
"nie" würde ich nicht sagen....immerhin gibt es bei LED-Lampen im Haushaltsbereich ja z.B. sogenannte Filament-Lampen, die mit einem oder mehreren relativ dünnen LED-Fäden bestückt sind.

Ob es herstellerseitig ein Interesse gibt, so etwas zu produzieren und zusätzlich noch offiziell abnehmen zu lassen, glaube ich allerdings nicht.
Im Haushaltsbereich gibt es auch immer mehr LED-Leuchten, wo die LED's nicht tauschbar sind. Das ist billiger in der Herstellung und bringt spätestens wenn ein Defekt auftritt, mehr Gewinn.

Im Sportbootbereich gibt es wahrscheinlich noch weniger Interesse, Navigationsleuchten mit wechselbaren LED aus zu statten. Allein die Abdichtung wird dann deutlich schwieriger und teurer.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 10.10.2019, 16:29
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.703
Boot: Auf Trawlersuche
1.835 Danke in 811 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Obereiderpirat Beitrag anzeigen
Hallo,
Positionslampen haben zusammengerechnet 85 Watt, da kann es mit dem Nachschub über die Lichtmaschine schon mal knapp werden, wenn man berechnet, das auch noch andere Verbraucher wie Navi und Funke mit Strom versorgt werden wollen. Da ist eine Alternative mit LED mit einem Verbrauch von gesamt ca. 16 Watt nicht von der Hand zu weisen.
Leider gibt es tatsächlich keine zugelassenen Leuchtmittel zum Nachrüsten, hier bleibt wirklich nur der Austausch der kompletten Positionslampen.
Wenn es bisher aufging, wird das wohl auch weiterhin klappen.
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 10.10.2019, 16:40
Benutzerbild von justme
justme justme ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 11.05.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 799
Boot: Tresfjord 26 Lux
Rufzeichen oder MMSI: DF6347/211271830
842 Danke in 484 Beiträgen
Standard

Moin moin,
neben der Geometrie seh ich da noch ein Problem... für zugelassene LED-Leuchten gibt es auch noch weitere Anforderungen - war da nicht auch was mit vorgeschriebener Signalisierung nach erwartetem bzw. gemessenem Lebensdauerende? Zumindest die Leuchten von Hella und Aqua Signal haben entsprechende Technologien eingebaut.
Eine ordentliche Kühlung hinzukriegen dürfte bei der Fadenform der zugelassenen Glühlampen auch nicht ganz trivial sein...

lg, justme
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 10.10.2019, 17:08
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 6.527
3.445 Danke in 2.367 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von justme Beitrag anzeigen
Moin moin,
neben der Geometrie seh ich da noch ein Problem... für zugelassene LED-Leuchten gibt es auch noch weitere Anforderungen - war da nicht auch was mit vorgeschriebener Signalisierung nach erwartetem bzw. gemessenem Lebensdauerende? Zumindest die Leuchten von Hella und Aqua Signal haben entsprechende Technologien eingebaut.
Eine ordentliche Kühlung hinzukriegen dürfte bei der Fadenform der zugelassenen Glühlampen auch nicht ganz trivial sein...

lg, justme
Bei Haushalts-LED-Lampen mit mehreren LED-Fäden und größerer, vergleichbarer Glühlampem-Leistung als maximal 25W scheint das kein Problem zu sein. Die sollen tausende Stunden halten und bei mir zu hause machen sie das sogar in engen, geschlossenen Keller-"Schildkröt"-Leuchten über Nacht.

Warum sollte das auf einem Sportboot Probleme bereiten, welches meist kaum Betriebsstunden mit Navigationsbeleuchtung zusammen bekommt?
Die jetzigen, illegalen LED-Lampen mit einer vergleichbaren Leistung von 25W fallen doch auch nicht übermässig oft aus und auch die befinden sich in geschlossenen Leuchten.
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 10.10.2019, 17:18
Benutzerbild von schwinge
schwinge schwinge ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.08.2019
Ort: Kreis HS
Beiträge: 1.071
Boot: von 6m Kielboot bis größere Plattboden
1.133 Danke in 571 Beiträgen
Standard

Könnte mir denken dass es nicht auf die Haltbarkeit sondern das auf bis zum Lenbensende gleich helle und damit nicht verändernde Farbtemperatur ankommt. Das ist zu Hause halt kein Problem (wobei für mein Lichtempfinden die LED's noch Welten von der normalen Glühlampe entfernt sind, RA hin oder her....).
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 10.10.2019, 17:34
schimi schimi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 5.024
7.624 Danke in 3.376 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von tritonnavi Beitrag anzeigen

Allenfalls bei Rundumleuchten wäre dieser Punkt egal, ist aber offiziell auch nicht zugelassen.
Ist schon richtig, ich fahre seit Jahren in meinem Ankerlicht eine LED. Die Farbe ist halt ein bisschen weißer. Wie oft ich Nachts unbeleuchtet Sportboote an Liegestellen sehe, ist unglaublich. Die meinen alle, wenn sie unter einer Laterne liegen, würde das ausreichen. Dann lieber ein LED im Rundumlicht.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 10.10.2019, 18:08
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 6.527
3.445 Danke in 2.367 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schwinge Beitrag anzeigen
Könnte mir denken dass es nicht auf die Haltbarkeit sondern das auf bis zum Lenbensende gleich helle und damit nicht verändernde Farbtemperatur ankommt. Das ist zu Hause halt kein Problem (wobei für mein Lichtempfinden die LED's noch Welten von der normalen Glühlampe entfernt sind, RA hin oder her....).
Glühlampen werden auch dunkler....außerdem ist es bei der Farbtemperatur einer Glühlampe ein Unterschied, ob die mit knapp 12V durch eine halb entladene Batterie oder mit über 14V durch die Lichtmaschine befeuert wird.

Bei Sportbooten kann man i.d.R. schon froh sein, wenn die Navi-Beleuchtung überhaupt grundsätzlich stimmt. Z.B. sehe ich relativ oft, die mangelhaft zur Kiellinie ausgeführte Ausrichtung einer Leuchte.

Da kann man schon froh sein, wenn überhaupt etwas leuchtet und wenn die Farbtemperatur, die bei LED ja auch in der Ausführung warm-weiß größer ist, als bei den dauerhaltbaren, zugelassenen Navi-Glühfunzeln, sich im Laufe der Zeit (das müsste sich bei der seltenen Benutzung im Sportbootbereich dann aber schon fast um Jahrzehnte handeln) etwas ändert, stört das m.E. nicht wirklich.

Bei den weißen Navi-Leuchten habe ich überhaupt keine Bauchschmerzen dabei, nicht zugelassene LED zu verwenden, solang die Helligkeit ca stimmt und es warmweiße Ausführungen sind.
Die Einhaltung der genauen Winkel ist bei Sportbooten ohnehin nicht immer gegeben (zudem wird der Kurs mit Sportbooten nur kurze Zeit wirklich stabil gehalten, so dass eine wirklich exakte Winkeleinhaltung an den Lampen für die Katz ist) und von daher spielt die größere "Unschärfe" im Grenzbereich, die durch die relativ dicken LED-Lampen zwangsläufig hervorgerufen wird, auch keine große Rolle mehr.

Dass diesbezüglich nahezu die gleichen (Winkel-)Maßstäbe angelegt werden, wie bei einem großen Schiff, ist m.E. in Praxis sowieso Unsinn.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 10.10.2019, 18:16
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 29.572
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
23.977 Danke in 15.208 Beiträgen
Standard

Ist doch eigentlich ganz einfach... sollte es ein Hersteller schaffen LED leuchtmittel ,die als ersatzbirnen zugelassen sind,herzustellen... würde dies in allen gängigen Medien Veröffentlicht....

Da dies nicht der Fall ist braucht man auch nicht diskutieren
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 10.10.2019, 18:19
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 6.527
3.445 Danke in 2.367 Beiträgen
Standard

...sehe ich auch so, aber es gibt nun mal schon viele Bootsbesitzer, die diese illegalen Lampen einsetzen und jetzt geht es eigentlich nur noch um die Rechtfertigung dieses Handelns.

Legal wird das mit einiger Sicherheit nicht mehr werden....
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 10.10.2019, 18:25
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 2.942
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.946 Danke in 1.183 Beiträgen
Standard

N
Zitat:
Zitat von Ron_Berlin Beitrag anzeigen
Die Frage ist doch warum gibt es immer noch keine BSH zugelassenen Leuchtmittel, nur diese sündhaft überteuerten Komplettleuchten......
...ich habe diese Jahr eine Aqua Signal 34 Rot/Grün (also 2 Farben) montiert.
Die kostet 100.- €, und sieht aus, als ob sie nichts kann + leuchtet aber wie doll + soo teuer finde ich es nicht. Die LopoLight ist schicker, kostet aber 250 .- €. Die alten 2 Farben kosten auch 75.- €. Die 1farbige LED kosten 70.- €, die alten 1farbigen 60.- €
Die Leuchte sitzt unter 1 Holzsockel, weil sie sonst hinter dem Rohrbügel wäre
Grüße, Reinhard

+ 1 Ersatz"birne" kostet 10,50 €
Und ganz am Rand weil auf dem Bild: die orange SY ist eine CE Klasse A Yacht, von der Sorte, die immer die Transatlantik Regatten segeln.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20191010_181059.jpg
Hits:	62
Größe:	106,1 KB
ID:	858263  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 10.10.2019, 18:26
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 29.572
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
23.977 Danke in 15.208 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von tritonnavi Beitrag anzeigen
...sehe ich auch so, aber es gibt nun mal schon viele Bootsbesitzer, die diese illegalen Lampen einsetzen und jetzt geht es eigentlich nur noch um die Rechtfertigung dieses Handelns.

Legal wird das mit einiger Sicherheit nicht mehr werden....
Es gibt keine Rechtfertigung... man muss halt dazu stehen wenn man erwischt wird.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 10.10.2019, 19:12
Bootfan Dieter Bootfan Dieter ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.09.2019
Beiträge: 1.177
947 Danke in 494 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
Ist doch eigentlich ganz einfach... sollte es ein Hersteller schaffen LED leuchtmittel ,die als ersatzbirnen zugelassen sind,herzustellen... würde dies in allen gängigen Medien Veröffentlicht....
Das ist richtig, vertraue aber mal auf die Regelungswut der EU-Bürokratie im Lichte der immer schärfer werdenden Klimaschutzdiskussion, es wird nicht lange dauern, bis die EU diese energiesparenden LED-Leuchtmittel überall zwingend vorschreiben wird.

Und in dem Aufwasch wird es dann auch sogenannte "Retro-Fits" geben, LED Leuchtmittel, die man 1 zu 1 gegen die bisherigen Glühdraht-Birnen tauschen kann, die gesamte Kfz-Branche wartet nur darauf, dort gibt es ja schon Neufahrzeuge, die NUR LED Leuchtmittel haben, überall.

Deren Leuchten sind jedoch von Haus aus für diese LEDs konzipiert, man kann also nicht einfach die Leuchtmittel hernehmen und diese in die Vorgängermodelle einbauen ..... noch nicht, aber man arbeitet daran.

Irgendwann wird auch der Luftfahrt- und Bootssektor davon betroffen sein, dauert aber noch.


Bootfan Dieter
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 10.10.2019, 22:25
Benutzerbild von justme
justme justme ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 11.05.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 799
Boot: Tresfjord 26 Lux
Rufzeichen oder MMSI: DF6347/211271830
842 Danke in 484 Beiträgen
Standard

Moin moin,

Zitat:
Zitat von tritonnavi Beitrag anzeigen
Bei Haushalts-LED-Lampen mit mehreren LED-Fäden und größerer, vergleichbarer Glühlampem-Leistung als maximal 25W scheint das kein Problem zu sein. Die sollen tausende Stunden halten und bei mir zu hause machen sie das sogar in engen, geschlossenen Keller-"Schildkröt"-Leuchten über Nacht.

Warum sollte das auf einem Sportboot Probleme bereiten, welches meist kaum Betriebsstunden mit Navigationsbeleuchtung zusammen bekommt?
Die jetzigen, illegalen LED-Lampen mit einer vergleichbaren Leistung von 25W fallen doch auch nicht übermässig oft aus und auch die befinden sich in geschlossenen Leuchten.
ich glaube auch in der Tat nicht, daß das ein tatsächliches Problem wäre - nur wenn ich es noch richtig zusammenkriege war die Derating-Überwachung für zugelassene LED-Leuchten tatsächlich Zulassungsvoraussetzung, was dann, sofern das tatsächlich so wäre, den Bau von Ersatzleuchtmitteln für Glühlampen nochmal schwieriger machen würde. Ich meine mich auch daran zu erinnern, daß einer der Gründe tatsächlich die sich verändernde Farbtemperatur bei LED gegen Lebensdauerende war.

lg, justme
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 11.10.2019, 07:29
uli07 uli07 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 5.450
3.753 Danke in 2.496 Beiträgen
Standard

Der LED-Hersteller wäre doch doof wenn er solche Birnen "erfinden würde" oder auf den Markt bringen würde. Wenn der hier mit liest und erkennt das hier die Meinung herrscht pro Boot und Bootsleben nur einmal nen Satz verkaufen zu können ist er ja in 5 Jahren Pleite weil keine Lampen mehr kaputt gehen.
Mich würde wirklich mal interessieren wie oft der einzelne schon mal die Birnen wechseln musste.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 11.10.2019, 07:44
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 29.572
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
23.977 Danke in 15.208 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von uli07 Beitrag anzeigen
Der LED-Hersteller wäre doch doof wenn er solche Birnen "erfinden würde" oder auf den Markt bringen würde. Wenn der hier mit liest und erkennt das hier die Meinung herrscht pro Boot und Bootsleben nur einmal nen Satz verkaufen zu können ist er ja in 5 Jahren Pleite weil keine Lampen mehr kaputt gehen.
Mich würde wirklich mal interessieren wie oft der einzelne schon mal die Birnen wechseln musste.
Normale Birnen noch nie, da diese bei mir keine betriebsstunde pro Jahr bekommen... ich würde auch nur das ankerlicht (360°navigationslicht) in LED ausführen da dies das einzige nicht ist das die Batterie belastet.. keine 2 Farben buglaterne geht ja eh nur an wenn der Motor läuft.
Da ich weder nachts noch bei umsichtigen wetter fahren... Brauch ich da keine Gedanken über einen Wechsel machen
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 11.10.2019, 08:15
Benutzerbild von justme
justme justme ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 11.05.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 799
Boot: Tresfjord 26 Lux
Rufzeichen oder MMSI: DF6347/211271830
842 Danke in 484 Beiträgen
Standard

Moin moin,

Zitat:
Zitat von uli07 Beitrag anzeigen
Mich würde wirklich mal interessieren wie oft der einzelne schon mal die Birnen wechseln musste.
gerade nach Ausfall der Steuerbordbeleuchtung einmal komplett durchgewechselt, allerdings hab ich auch keine Ahnung, wie lange die bisherigen Lampen in den Leuchten waren. Da da aber auch noch teilweise falsche verbaut waren (Nachteil der BAY15d-Lampen - 10W und 25W sind mechanisch identisch) war das vermutlich nicht das Schlechteste...

lg, justme, ebenfalls nur das Ankerlicht in LED habend.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #40  
Alt 11.10.2019, 20:55
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 2.942
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.946 Danke in 1.183 Beiträgen
Standard

Bergab hinterm Hebewerk Niederfinow ist mir ne Hecklaterne durchgebrannt, und nur so eine 10W hatte ich in Reserve. Bevor das Polizeiboot hinter mir was sagen konnte, war sie gewexelt.
Das wars in bisher 34 Jahren mit nur wenigen 100 Nachtstunden.
W.o.g. habe ich nu Rot/Grün BSH LED, Heck + Anker illegal LED, Topp altmodisch.
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 79Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 79

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Navigationslichter im Bugbereich montieren Stoffy 2100sc Technik-Talk 19 07.10.2018 05:00
Navigationslichter für Terhi Matschko Technik-Talk 4 22.10.2013 18:08
Navigationslichter Nicolas Allgemeines zum Boot 15 06.02.2012 18:49
Bodensee und BSH Zulassung für Navigationslichter Infomatrixx Allgemeines zum Boot 4 02.03.2010 12:35
Farbe für Bilge bzw. Ankerkasten skegjay Segel Technik 6 21.03.2002 09:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.