boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren Technik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 112
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.09.2012, 14:51
Bumer-Boot-V8 Bumer-Boot-V8 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.07.2012
Ort: NRW-EN
Beiträge: 93
Boot: Carlson CV-23 Diesel
31 Danke in 25 Beiträgen
Standard Projekt BMW M57n2 Dieselmotor Marinisieren, Z-Antrieb und Boot Auswahl, div.Fragen :)

Hallo,

also ich habe gerade aus den aktuellen BMW Modellen 2. kompl. Motoren auf Paletten liegen, mit allen Anbauteilen, Kabelbäumen, Steuergeräten usw. – welche ich überlege evtl. zu marinisieren!?

BMW 530d M57n2 R6 Motor mit Serienleistung:
235 Ps bei Drehzahl: 4000 Umin
500 Nm bei 1750-3000 Umin

Ohne DPF werden diese Optimiert auf gute 300 Ps bei 4400 Umin und 700 Nm bei ca 2000 Umin!!! ;)

oder den

BMW M5 S85B50 V10 Motor mit Leistung:
507 Ps bei 7750 U min-1
520 Nm bei 6100 U min-1

Habe auch jemanden der mir die Ansteuerung „kastriert“ sodass diese wirklich einwandfrei ohne der ganzen Werten von ABS, DSC, Wegfahrsperre etc. laufen und nahezu die angegebene Leistung erreichen ;)

Kurz zu mir: habe eine Werkstatt mit Ausrüstung, allem was dazugehört, div. Schweißgeräten (WIG), Drehbänken, Schleifmaschinen, Biegegeräte usw., bin sehr Handwerklich begabt und würde dementsprechend „alles“ selbst machen (wollen)

Derzeit tendiere ich auch sehr zum ersten Dieselmotor, weil ich denke den 500 Ps´ler V10 Motor zu marinisieren wird nicht ohne möglich sein! Bzw. die 8000€ Motorwert werden dabei die geringste Investierung sein müssen!? Mir ist schon klar dass das ganze ein Stück kostet, aber diese sollen auch für einen normalen Bürger überschaubar sein.
Der V10 reizt mich zwar schon sehr, aber der 300 Psler Diesel müsste mir auch völlig ausreichen!))

Dabei stelle ich mir zunächst die Frage welcher Antrieb es sein soll bzw. leicht an den R6 BMW Motor passend gemacht werden kann?
Von der Übersetzung her passend ist?
Und vor allem das gewaltige Drehmoment von 700 Nmrn aushält???

Bei dem Boot bin ich mir auch noch nicht sicher…
Soll zum Wasserski, Wakeboarding gut sein! Für min. 6 Pers.
Ich denke Bowrider!?

Habe mir letztens einen Smuggler 21 Cabin angeschaut, im Moment interessiert mich ein Bayliner 2050, noch gibt es einen Say Ray V190 zum interessanten Kurs, beide mit V8 Motoren und Alpha One Antrieben.
-wenn ich nur wüste ob ich diese Antriebe weiterverwenden könnte?

Also wie ihr sieht, alles noch offen und für jeden Tipp von Euch wäre ich sehr dankbar!

Gruß

(Mods.
ich wusste gerade nicht wie ich den Thead benennen sollte und in welche Kategorie einstellen sollte, deswegen: falls was ist – bitte ändern. Danke!)

Geändert von Bumer-Boot-V8 (05.09.2012 um 14:59 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 05.09.2012, 21:58
Benutzerbild von AlexH
AlexH AlexH ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.06.2003
Ort: Rhein Kilometer 282 / Altenheim - Freistett
Beiträge: 1.379
Boot: Ski Nautique 2001 5,8l V8
1.065 Danke in 638 Beiträgen
Standard

Wenn du mit dem Boot hauptsächlich wakeboarden willst würde ich mir an deiner Stelle ein Wakeboardboot bzw. ein günstigeres altes Wasserskiboot alla Ski Nautique, ProStar 190 etc kaufen. Mit einer Gayliner wirst du zum boarden nicht glücklich
__________________
Gruß, Alex


Endlich wird´s warm...
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 05.09.2012, 22:04
Benutzerbild von Fischkoeppe
Fischkoeppe Fischkoeppe ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.10.2011
Ort: Randberlin
Beiträge: 325
Boot: Lotos 1 (85HP); Anka und Dreikieler
184 Danke in 104 Beiträgen
Standard

Verkauf die beiden "aktuellen" Motoren und kauf dir das passende Boot...
__________________
Grüße- Sebastian

Fishing is life, the rest just details!
http://teambockwurst.blogspot.com/

Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 06.09.2012, 08:15
Bumer-Boot-V8 Bumer-Boot-V8 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.07.2012
Ort: NRW-EN
Beiträge: 93
Boot: Carlson CV-23 Diesel
31 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von AlexH Beitrag anzeigen
Wenn du mit dem Boot hauptsächlich wakeboarden willst würde ich mir an deiner Stelle ein Wakeboardboot bzw. ein günstigeres altes Wasserskiboot alla Ski Nautique, ProStar 190 etc kaufen. Mit einer Gayliner wirst du zum boarden nicht glücklich
Danke,
aber, ich denke ich habe mich etwas faslch ausgedrückt
Wasserski/Wakeboard soll/wird natürlich kein HauptEinsatz werden, sondern muß nur dazu auch möglich sein, wird vielleicht 1/3 des Ganzen aussehen.
Das Boot soll einfach sehr gute Fahreigenschaften haben, nicht mehr als ca 6m Lang sein und keine 2T. wiegen!!! Idealerweise 1.4-1.5 Tonnen.
Gute Sitzmöglichkeiten und evtl. auch Liegemöglichkeit haben.
Vom Aufbau und Aufteilung her gefallen mir solche gut:
http://www.ebay.de/itm/230846982309?...84.m1438.l2649
http://www.ebay.de/itm/271053377477?...84.m1438.l2649

Und wenn ich damit und meinem Dieselmotor 80kmh schnell werde und in der Stunde 20 Liter Diesel verbrauche - bin/werde ich mehr als zufrieden bzw. glücklich

In der Anschaffung wäre einer mit Motor-/Antriebschaden schön, einfach "günstiger"!
-gerne auch welche an den es "etwas" restauriert werden muß

Geändert von Bumer-Boot-V8 (06.09.2012 um 09:38 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 06.09.2012, 08:32
Bumer-Boot-V8 Bumer-Boot-V8 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.07.2012
Ort: NRW-EN
Beiträge: 93
Boot: Carlson CV-23 Diesel
31 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fischkoeppe Beitrag anzeigen
Verkauf die beiden "aktuellen" Motoren und kauf dir das passende Boot...
Ich versuche mal zu erklären wie ich das sehe bzw. vor habe:

-nehmen wir mal an, wenn ich jetzt den V10 M5 verkaufe (8000) denke ich mir (hoffe) dafür ein passendes (gutes) Boot zu kaufen/zu bekommen!
-dessen Antrieb (Motor/Z-Antrieb) zu verkaufen und ca dafür ein passendes Antrieb für meinen Motor/Umbau zu bekommen/kaufen!!!
+ zusätzliche 2. bis 3.000€ an div. "Kleinigkeiten", den ganzen Rest - also Kühler, Halter usw. mache ich mir ja selbst anfertigen, die Kosten dafür rechne ich mir nicht, sodass ich im Schnitt bei ca 12.000€ bleibe/auskomme))
(obwohl ich mir schon für den Notfall 15.T€ einkalkuliert habe)

Und wenn ich jetzt die beiden Motoren verkaufe, komme ich vielleicht mit dem Kleinkram welchen ich habe auf ca 12.000 + die 3.000 welche ich für Diverses einrechne, sind es dann gute 15.000€ (mit meiner Notfall-Kalkulation 18.000)

Welches Boot mit Dieselmotor und 300Ps kann man für das Geld 15-18000€ kaufen???
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 06.09.2012, 11:44
Wellpaper Wellpaper ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.09.2011
Ort: Regensburg
Beiträge: 723
441 Danke in 279 Beiträgen
Standard

Als kleine Hilfe, ein Alpha One Gen 2 ist für Mercruiser bis 320 PS ausgelegt.
Jetzt kannst dir mal die Motoren ab 6.2 L anschaun die diese PS-Zahl haben und wieviel Drehmoment jeder hat.
__________________
Gruss Marco

PS: Mein Antisegler fährt mit Benzin, nicht mit "Danke!"
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 06.09.2012, 12:17
Bumer-Boot-V8 Bumer-Boot-V8 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.07.2012
Ort: NRW-EN
Beiträge: 93
Boot: Carlson CV-23 Diesel
31 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wellpaper Beitrag anzeigen
Als kleine Hilfe, ein Alpha One Gen 2 ist für Mercruiser bis 320 PS ausgelegt.
Jetzt kannst dir mal die Motoren ab 6.2 L anschaun die diese PS-Zahl haben und wieviel Drehmoment jeder hat.
danke,
aber die ps zahlen haben in diesem sinne nichts zu sagen, abgesehen davon dass auch die großen v8 hubraum benziner sich bei den Nm im bereich von 400-500Nm befinden, das auch noch i.d.r. im höheren drehzahlbereich was weniger schlimm bzw. belastend ist!!!

wenn der turbolader beim diesel aus dem drehzahlkeller bei ca 1800 Umin richtig entsetzt, dann ist es bei dieser Drehzahl vorbei für die meisten Z-Antriebe welche in den Großen Benziner-Motoren jahrelang problemlos laufen
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 06.09.2012, 12:46
Thomas S Thomas S ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2003
Beiträge: 2.985
Boot: Sea Ray 265 DAE
4.076 Danke in 1.709 Beiträgen
Standard

wenn du das Projekt durchziehst wirst Du wohl 2016 wakeboarden ! Diese BMW Projekte hatten wir hier im Forum schon oft..Durchgezogen haben´s die wenigsten.
Kauf Dir eine gebrauchte Mastercraft oder Nautique und dann den passenden Diesel dazu.. Ist am Ende die bessere Lösung..
__________________
Gruß Thomas S

Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 06.09.2012, 13:42
Bumer-Boot-V8 Bumer-Boot-V8 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.07.2012
Ort: NRW-EN
Beiträge: 93
Boot: Carlson CV-23 Diesel
31 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas S Beitrag anzeigen
wenn du das Projekt durchziehst wirst Du wohl 2016 wakeboarden ! Diese BMW Projekte hatten wir hier im Forum schon oft..Durchgezogen haben´s die wenigsten.
ich weiß, habe schon einiges hier durchgelesen.
und die die es wirklich durchgezogen haben, melden sich dann auch meist nicht oder rücken die infos nicht raus

wieso 2016?
den vorhandenen motor kann ich bei bedarf schon in den kommenden wochen auf der palette zum laufen bringen!!!
wollte es aber erst zumindestens mit dem z-antrieb machen!
passendes boot finden und den rest welcher einzeln angefertigt werden muß, bekomme ich auch in absehbarer zeit fertiggestellt!

muß jetzt aber auch nicht die nächste saison werden...

Zitat:
Zitat von Thomas S Beitrag anzeigen
Kauf Dir eine gebrauchte Mastercraft oder Nautique und dann den passenden Diesel dazu.. Ist am Ende die bessere Lösung..
fragt sich nur wie bzw. wo? zum dem kurs?
und dann auch noch mit passendem dieselmotor!?
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 06.09.2012, 21:53
Benutzerbild von AlexH
AlexH AlexH ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.06.2003
Ort: Rhein Kilometer 282 / Altenheim - Freistett
Beiträge: 1.379
Boot: Ski Nautique 2001 5,8l V8
1.065 Danke in 638 Beiträgen
Standard

Ne Ski Nautique 2001 ist in der Preisklasse um 8-10000 Euro zum wakeboarden das beste Boot.

Was ist denn deine Preisklasse?

P.S. Ab und zu gibts als mal ne Nautique ohne Motor, dann sind die so bei 3000 - 4000 Euro. Da kannst du ja dann den Diesel einbauen.
__________________
Gruß, Alex


Endlich wird´s warm...
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 06.09.2012, 22:44
Benutzerbild von Frank C.
Frank C. Frank C. ist offline
alias Diesel
 
Registriert seit: 13.09.2003
Ort: HAMBURG/PINNEBERG
Beiträge: 3.826
Boot: Bavaria 38 Sport IPS400 , Seadoo Spark HO
13.698 Danke in 3.189 Beiträgen
Standard

Moin,
mit einen Alpha Antrieb wird das nix.
Suche einen Bravo oder besser einen Bravo X Antrieb.
__________________


Gruß
Frank
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 07.09.2012, 04:01
Benutzerbild von gastoo
gastoo gastoo ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 17.08.2012
Ort: NRW
Beiträge: 42
Boot: Glastron 164 BMW 2,5 TDS
46 Danke in 22 Beiträgen
Standard

[QUOTE=Bumer-Boot-V8;2807271]



Dabei stelle ich mir zunächst die Frage welcher Antrieb es sein soll bzw. leicht an den R6 BMW Motor passend gemacht werden kann?
Von der Übersetzung her passend ist?
Und vor allem das gewaltige Drehmoment von 700 Nmrn aushält???

Hallo


Die Antriebsglocke sollte größer sein als die originale Kupplungsglocke,dann kann Mann eine Adapterplatte basteln.


An die Übersetzung muss Mann sich ran tasten entweder Übersetzungs- - Zahnradsatz oder Steigung der Schraube (Prop)


Ich habe es über den Prop gemacht.


Vorher Prop 17“ bis 19“ 3L Mercruiser 140 PS Alpha One Gen 2


Nachher Prop 23“ 2,4L BMW TD M21 118 PS Alpha One Gen 2


Nachher Prop 23“ bis 25“ 2,5L BMW TDS M51 143 PS Alpha One Gen 2


Das ganze sitzt in einer Glastron 164 5 Meter für 6 Personen ,könnte mir noch 40Ps mehr vorstellen. Aber alles was drüber ist wäre auch mir zu brutal.



Viel Zeit und Geduld mitbringen bei so einem Projekt sonst wird es teuer.


Gruß Udo
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 07.09.2012, 11:59
Thomas S Thomas S ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2003
Beiträge: 2.985
Boot: Sea Ray 265 DAE
4.076 Danke in 1.709 Beiträgen
Standard

Wieso erst 2016 ?? Weil Du schon ein echter Crack in Sachen Motorelektronik,Softwareanpassung etc sein mußt umd das Ding -mal eben - einzubauen ! Das geht los mit Wegfahrsperre und endet irgendwo beim Motorsteuergerät das ohne all seine kleinen CAN Bus Helferlein immer nur im Notlaufprogramm läuft !!
Abgaskrümmerkühlung,Turboladerkühlung,Wasserpumpen anschluß sollten auch noch bedacht werden.Und Instrumente solltest Du auch noch vom Schlachtauto haben..
Als Antrieb solltest Du eine Bravo 3 X Drive Diesel nehmen.Meine Crownline fährt mit einem V6 TDI von VW mit 550 NM .Übersetzung 2,2:1 mit einem 25er oder 26 er Propellerpaar ..Dreht dann 4200 1/min.. Diese Antriebe gibt es in der Bucht oder Fachzeitungen so um 3500-4000tsd Euro ! Transomplatte brauchst Du dazu auch noch,sowie eine Trimmanlage !
Dieser Antrieb wird übrigens auch für den 4,2ltr V8 TDI genommen. Der Motor hatte 750 Nm,wurde elektronisch auf 700Nm runtergebracht.

Und nun lass hören wie Du das Ding durchziehst...
__________________
Gruß Thomas S

Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 14.09.2012, 11:25
Benutzerbild von Warmduscher
Warmduscher Warmduscher ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Oberbayern
Beiträge: 2.999
Boot: Sevylor Caravelle BB open T56 Frontrunner
3.879 Danke in 2.050 Beiträgen
Standard

Vorab wäre bei dem angedachten Umbau noch zu bedenken, auf welchen Gewässern das jeweilige Boot dann eingesetzt werden soll und welche Zulassungsvoraussetzungen diese Gewässer haben.

Denn wenn dort z. B. Abgasvorschriften nach einer BSO Schadstoffklasse gelten, ist ein erheblicher Aufwand nötig um den Nachweis (Abgasgutachten) zu erbringen, evtl. müssen sogar technischen Änderungen erfolgen um einzelne Abgasgrenzwerte einhalten zu können.

W.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 08.10.2012, 12:36
Benutzerbild von Huewul
Huewul Huewul ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 02.07.2012
Ort: Büren
Beiträge: 62
Boot: Master Miami 670
76 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hallo Bummer Boot,

erst mal viel Erfolg für dein Projekt und lass dir nicht den Mut nehmen.

Ich habe einen BMW Benzin Motor mit BMW Z-Antrieb und musste auch einige Sachen, wie zum Beispiel Abgaskrümmer aus VA, oder den Trimmgeber selber bauen.
Dafür hab ich aber einen Super laufenden und echt sparsamen Motor mit günstigen Ersatzteilen.
Der Antrieb von BMW ist auch klasse, Butterweiche Schaltvorgänge aber leider nicht mehr zu bekommen.
Ist auch gebraucht eher nur durch Zufall zu finden und für deine Motorleistung eh nicht geeignet.
An deiner Stelle würde ich versuchen einen Volvo Antrieb zu bekommen,
weil der eine bessere Technik hat als Amerikanische Antriebe mit Klauenschaltung und Zündunterbrecher.
Den Tipp hat mir übrigens ein Schrauber gegeben, der BMW Diesel Motoren
Mariniesiert und dir bestimmt weiterhelfen kann z.b. mit Adapterplatte für die Kupplungsglocke.
Hier mal die Adresse.

http://www.lazovic-outboards.de/
Adresse:
Kanalstrasse 110

Castrop-Rauxel

NRW

44579

Deutschland



E-Mail:
outboards@versanet.de
Telefon:
02305/627639


Viel Spass beim Schrauben

Gruß Uli
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 26.11.2012, 09:47
Bumer-Boot-V8 Bumer-Boot-V8 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.07.2012
Ort: NRW-EN
Beiträge: 93
Boot: Carlson CV-23 Diesel
31 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Soo, da bin ich wieder

Erstmal danke an alle Beteiligten!!!

Und damit es hier nicht zum Stillstand kommt, habe ich einiges zu berichten:
-habe mich in der letzten Zeit hauptsächlich um Beschaffung eines Bootes gekümmert, war nicht einfach und dieses Wochenende bin ich ein stolzer Besitzer einer Carlson Cv23 mit Jet-Antrieb geworden

-den Dieselmotor habe ich jetzt von unnötigen NebenAggregaten befreit wie Klimakompressor, Servopumpe und noch ein paar weiteren Sachen...

weiterhin kümmere ich mich um einen passenden Kabelbaum.

Boot bleibt jetzt ein paar Monaten aus Zeitgründen stehen

Anfang nächsten Jahres geht es hoffentlich weiter und ich werde den Big-Block rausschmeißen, Jet ausbauen > überholen, anderen Impeller einbauen, mit a -vator (trimmanlage) versehen usw.

hierzu werde ich einzelne weitere Themen mit Fragen erstellen

Und später wenn ich irgend wann fertig werde, erstelle ich eine Vorstellung in Details mit Bildern, meiner Erfahrung etc.

Gruß
Artjom (jetzt kommen Fragen bzgl. meinen Vornamen)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 26.11.2012, 10:45
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 3.858
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.594 Danke in 1.716 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bumer-Boot-V8 Beitrag anzeigen
Danke,
aber, ich denke ich habe mich etwas faslch ausgedrückt
Wasserski/Wakeboard soll/wird natürlich kein HauptEinsatz werden, sondern muß nur dazu auch möglich sein, wird vielleicht 1/3 des Ganzen aussehen.
Das Boot soll einfach sehr gute Fahreigenschaften haben, nicht mehr als ca 6m Lang sein und keine 2T. wiegen!!! Idealerweise 1.4-1.5 Tonnen.
Gute Sitzmöglichkeiten und evtl. auch Liegemöglichkeit haben.
Vom Aufbau und Aufteilung her gefallen mir solche gut:
http://www.ebay.de/itm/230846982309?...84.m1438.l2649
http://www.ebay.de/itm/271053377477?...84.m1438.l2649

Und wenn ich damit und meinem Dieselmotor 80kmh schnell werde und in der Stunde 20 Liter Diesel verbrauche - bin/werde ich mehr als zufrieden bzw. glücklich

In der Anschaffung wäre einer mit Motor-/Antriebschaden schön, einfach "günstiger"!
-gerne auch welche an den es "etwas" restauriert werden muß
Am Anfang war eine Deiner Fragen, welcher Antrieb die geplanten 700 Nm des Dieselmotors aushaelt.
Das Entspricht dem Drehmoment, dass die grossen Big Blocks liefern also sollte jeder Antrieb, der fuer diese geeignet ist, auch fuer den Diesel passen.
Wenn der Motor als Standard 500 Nm liefert, dann willst Du ihn auf 700 Nm tunen?
Das sind 40% und damit nicht eben wenig, ob der Motor das auf Dauer aushaelt?

20l/h bei niedriger Gleitfahrt (um die 40 km/h) sollte zu erreichen sein, bei 80 km/h sicher nicht.
Da wuerde ich eher mit 40 - 60 l/h rechnen.

Gruss

Goetz
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 26.11.2012, 11:12
Bumer-Boot-V8 Bumer-Boot-V8 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.07.2012
Ort: NRW-EN
Beiträge: 93
Boot: Carlson CV-23 Diesel
31 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von goec2468 Beitrag anzeigen
Am Anfang war eine Deiner Fragen, welcher Antrieb die geplanten 700 Nm des Dieselmotors aushaelt.
Das Entspricht dem Drehmoment, dass die grossen Big Blocks liefern also sollte jeder Antrieb, der fuer diese geeignet ist, auch fuer den Diesel passen.
genau NICHT!!!
Ich habe schon mal erwähnt gehabt dass 700Nm bei sagen wir mal 5000 Umin um weiten NICHT gleich 700Nm bei einem Diesel sind, wo diese SCHLAGARTIG (bei Turboaufgeladenen Motoren) bereits schon unter 2000 Umin anliegen!!!!
-möchte aber auch nicht mehr darüber diskutieren, über die Leistungsantfaltung div. Motoren kann sich jeder selbst in I-Net informieren
und über das Drehmoment mache ich mir bei meinem gekauftem Berkeley Jet mit einer starren Welle gar keine gedanken mehr!!!

Zitat:
Zitat von goec2468 Beitrag anzeigen
Wenn der Motor als Standard 500 Nm liefert, dann willst Du ihn auf 700 Nm tunen?
Das sind 40% und damit nicht eben wenig, ob der Motor das auf Dauer aushaelt?
ja, genau so ist das!
weil ich erstens schon seit mehreren tausend km denselben motor getunt auf diese Leistung in meinem 5er BMW fahre, nicht gerade schonend, bewusst! um zu sehen wann er jetzt endlich mal den geist aufgibt!?
aber nein, Kupplung im Arsch, Kardanwelle schon machen müssen, jetzt macht der Zweimassenschwungrad geräusche, ABER DER MOTOR LÄUFT WIE EINE EINS! ist aber auch ein anderes Thema...

und zweitens, exakt derselbe Block wird im 35er Diesel mit Bi-Turbo-Aufladung verwendet, welche mittlerweile auf knapp 800Nm und ca 370Ps getund werden und halten!

Zitat:
Zitat von goec2468 Beitrag anzeigen
20l/h bei niedriger Gleitfahrt (um die 40 km/h) sollte zu erreichen sein, bei 80 km/h sicher nicht.
Da wuerde ich eher mit 40 - 60 l/h rechnen.
Wie kommst du drauf? aus irgendeiner Erfahrung?
im Ernst: interessiert mich jetzt sehr!!!???
Ich kann den Motor bischer nur in meinem (bereits nicht den ersten 5er) beurteilen:
und zwar wenn ich diesen wirklich nachts auf einer freien Autobahn "mishandle"(nahe zu im roten Drehzahlbereich und bei Geschwindigkeiten weit über 200kmh) eine Stunde lang > komme ich HÖCHSTENS auf knapp 25 Liter, mehr nicht!?
Wie soll dieser bitte auf ein mal im Boot das dreifache verbrauchen????

Und warum solll ich nur 40kmh erreichen können? der Motor wird auch im Boot seine 4800 Umin garantiert drehen können!!!! Und das hoffe ich auch mit einem größeren Impeller
Viel mehr drehen auch die 7,4 Liter Benziner nicht...

Geändert von Bumer-Boot-V8 (26.11.2012 um 11:51 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 26.11.2012, 12:03
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 3.858
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.594 Danke in 1.716 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bumer-Boot-V8 Beitrag anzeigen
genau NICHT!!!
Ich habe schon mal erwähnt gehabt dass 700Nm bei sagen wir mal 500 Umin um weiten NICHT gleich 700Nm bei einem Diesel wo diese SCHLAGARTIG (bei Turboaufgeladenen Motoren) bereits schon unter 2000 Umin anliegen!!!!
-möchte aber auch nicht mehr darüber diskutieren, über die Leistungsantfaltung div. Motoren kann sich jeder selbst in I-Net informieren
und über das Drehmoment mache ich mir bei meinem gekauftem Berkeley Jet mit einer starren Welle gar keine gedanken mehr!!!


ja, genau so ist das!
weil ich erstens schon seit mehreren tausend km denselben motor getunt auf diese Leistung in meinem 5er BMW fahre, nicht gerade schonend, bewusst! um zu sehen wann er jetzt endlich mal den geist aufgibt!?
aber nein, Kupplung im Arsch, Kardanwelle schon machen müssen, jetzt macht der Zweimassenschwungrad geräusche, ABER DER MOTOR LÄUFT WIE EINE EINS! ist aber auch ein anderes Thema...

und zweitens, exakt derselbe Block wird im 35er Diesel mit Bi-Turbo-Aufladung verwendet, welche mittlerweile auf knapp 800Nm und ca 370Ps getund werden und halten!



Wie kommst du drauf? aus irgendeiner Erfahrung?
im Ernst: interessiert mich jetzt sehr!!!???
Ich kann den Motor bischer nur in meinem (bereits nicht den ersten 5er) beurteilen:
und zwar wenn ich diesen wirklich nachts auf einer freien Autobahn "mishandle"(nahe zu im roten Drehzahlbereich und bei Geschwindigkeiten weit über 200kmh) eine Stunde lang > komme ich HÖCHSTENS auf knapp 25 Liter, mehr nicht!?
Wie soll dieser bitte auf ein mal im Boot das dreifache verbrauchen????

Und warum solll ich nur 40kmh erreichen können? der Motor wird auch im Boot seine 4800 Umin drehen können!!!! Und das hoffe ich auch mit einem größeren Impeller
Viel mehr drehen auch die 7,4 Liter Benziner nicht...
Du hast erwaehnt, dass Du der Meinung bist 700 Nm eines Dieselmotors sind anders als 700 Nm eines Benzinmotors, aber davon wird es nicht richtig.
700 Nm sind 700 Nm, der Antrieb weiss nicht ob diese vom Diesel- oder vom Benzinmotor kommen.

Wenn ein Motor ein 40% iges Tuning im Auto ueberlebt, heisst es noch nicht, dass er das auch im Boot ueberlebt. Das Belastungsprofiel ist sehr unterschiedlich.
Aber Du wirst es ja erleben ob der Motor haelt oder nicht.

Wie kommst Du darauf, dass ich behauptet habe mit dem Motor seien nur 40 km/h zu erreichen?
Du wirst allerdings bei 80 km/h nicht mit 20l/h auskommen.
Auch im PKW verbraucht der Motor bei Vollgas mehr als 25 l/h und nach Tuning von 235 auf 300 PS wird auch der Verbrauch bei Volllast um ca. 40% steigen.
Verbrauchsdiskussionen hat es hier schon genuegend gegeben und wenn man von den Wunschdenkern einmal absieht, ergibt sich fuer ein Boot in der 23er Klasse eben ein gewisser Verbrauch.
Seit Jahren lese ich das Bootemagazin und insbesondere die Tests, ein Boot in der 23er Klasse mit einem Verbrauch von 0,25 l/km bei Vollast habe ich dort noch nicht gesehen.
Selbst ein Verbrauch von 0,25 l/h bei verbrauchsoptimalster Drehzahl waere schon aussergewoehnlich.

Gruss

Goetz
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 26.11.2012, 12:23
Benutzerbild von Freibeuter
Freibeuter Freibeuter ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.06.2004
Ort: ... 43,2 sm östl. Helgoland
Beiträge: 3.523
Boot: Yar-Craft BowCat
14.479 Danke in 5.232 Beiträgen
Standard

Der 3l Diesel stellt schon lange keine Hürde mehr da und man kann auf konfektionierte Ware zurückgreifen -siehe Yanmar BY Serie.

Der alte M5 V10 hat in meinen Augen ein zu hohes Nutzdrehzahlband, sodass er im Marinebereich nicht effizient umgesetzt werden kann.

( Obwohl es ein pervers geiler Motor ist)
__________________
Jörg von der (ex)Freibeuter
Suche: Holiday Mansion Barracuda mit Maschinenschaden bis 25k€. LP Norddeutschland
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 112


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.