boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 18.07.2019, 22:48
momox momox ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 21.02.2019
Beiträge: 69
6 Danke in 6 Beiträgen
Standard 2000 Mercury ELPT 50 4S 0T118041 gekauft - Wartungsplan

Habe mir das Ding gekauft und will es mal soweit warten...

Manches hat bestimmt schon jemand an genau dem Kübel gemacht...

-Zahnriemen
-Neues Motoröl, Ölfilter
-Neues Getriebeöl
-4 neue Kerzen, Zündkabel und Stecker
-Wasserpumpe nach Bedarf
-Vergasersynchronisation (notwendig??)
-PT-Öl neu
-Sonst alles mal abschmieren

Zahnriemen: Habe bisher als günstigste Option den hier gefunden. Ich bräuchte nun noch ne gute diy-Lösung zum Abziehen des Schwungrads - gibt es eine ohne speziellen Abzieher?? Gibt es nen Standardzubehörabzieher, der da gut geht?

Motoröl: Würde ich n 20W50 Mehrbereichsöl nehmen statt des angebenen SAE30. Damit kann man wohl immer ne Grundsatzdiskussion auslösen, gibt es ne substantielle Gegenmeinung? Filter, den hier statt des sinnlos überteuerten Quickfilters..

Getriebeöl: Hab ich noch 15 Liter 80w90 im Keller stehen, sollte reichen.

Kerzen: Die hier, in dem Fall glaube ich ganz klar an NGK. Zündkabel ganz klar auch, weil Kerzenwechsel bei alten Zündkabeln gornix bringt.

Wasserpumpe: Mal hier bestellt?

Vergasersynchro: Mach ich halt mit 4Kanal-Schlauchmanometer, dazu fehlen mit aber die Gewindeansatzschlauchtüllestücke - woher, welche??

PT-Öl: Noch genug ATF rumliegen...




Könnt ihr mir an den Punkten Zahnriemen und Vergasersynchro ein wenig beitragen? Wäre toll! Was sonst würdet ihr genauer betrachten bei nem Gebrauchtkauf des Alters?? Thermostat evtl, wenn ja, welches?? Läuft ansich erstmal schön...

Hab mir noch ne trolling plate, die geilste, rausgelassen. Selbstverständlich gibt es alle Modelle, circa 5 an der Zahl, ausschließlich in Amiland - strange.

Geändert von momox (19.07.2019 um 00:18 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 20.07.2019, 00:59
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.343
16.659 Danke in 12.223 Beiträgen
Standard

wenn du da selber viel dran machen möchtest würde ich bei Cyrus mal anrufen ob er dir eine Rep.Anleitung besorgen kann,
für die Vergaser brauchst du Unterdruckuhren und die genauen Werte
Motoröl ist nicht so das Problem, beim Getriebeöl wäre ich vorsichtig, wenn du noch keine Getriebeölpumpe hast würde ich mindestens eine Orginalflasche mit Pumpe kaufen
mit ATF wäre ich auch vorsichtig
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 20.07.2019, 01:01
momox momox ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 21.02.2019
Beiträge: 69
6 Danke in 6 Beiträgen
Standard

was meinst du mit "Orginalflasche mit Pumpe"?
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 20.07.2019, 01:29
Yups Yups ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: Jadebusen
Beiträge: 1.659
Boot: Four Winns Sundowner 195 OB | Shakespeare Swallow | Ryds 435GT
784 Danke in 569 Beiträgen
Standard

Das Getriebeöl muss ein Hypoid-Öl sein, sonst machst du dir die Kegelräder kaputt! Außenborder Öl hat starke Emulgatoren drin um Wasser zu binden, normales Getriebeöl nicht.
Wenn du es jedes Jahr wechselst, wären das wahrscheinlich kein großes Problem.
ATF II fürs Powertrim ist okay, nutze ich auch.
__________________
Suche Yamaha Motoren (defekt).
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 20.07.2019, 01:35
flixklix flixklix ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.03.2017
Ort: MV mitte
Beiträge: 47
Boot: Gelderblom 600
11 Danke in 5 Beiträgen
Standard

OK, ich danke dir! Ist Hypoid Öl, was ich da stehen habe.

Ich habe dann noch ATF6 von Mannol...erfüllt so ziemlich jede Norm...ist sogar im original Merury Handbuch ATF als Alternative aufgeführt, ohne da eine genaue Spezifikation zu nennen.

Solange ich die Kiste habe, werden Fluide natürlich jährlich gemacht. Minimalkostenfaktor und am Zustand der Fluide sehe ich auch den Zustand der Maschine...und den will ich schließlich wissen, wenn es damit auf's Wasser geht.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 20.07.2019, 01:36
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.343
16.659 Danke in 12.223 Beiträgen
Standard

das Getriebeöl wird von unten eingefüllt bis es oben raus kommt,
dafür gibt es eine Handpumpe die brauchst du dafür
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 20.07.2019, 01:43
flixklix flixklix ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.03.2017
Ort: MV mitte
Beiträge: 47
Boot: Gelderblom 600
11 Danke in 5 Beiträgen
Standard

habe gehofft, daß du von einer original Ölflasche spricht, die dann so einen Mechanismus schon dran hat...

ich habe natürlich so ne Pumpe vom Autoschrauben...was mir dann vermutlich fehlen würde, ist eine schlauchtülle mit Gewinde zum Ansetzen...?
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 20.07.2019, 01:59
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.343
16.659 Danke in 12.223 Beiträgen
Standard

die werden als Set verkauft,
die Liter Flasche kann man dann später wieder voll machen mit dem Öl welches man bevorzugt
die Pumpe gibt es auch einzeln
https://www.ebay.de/itm/Quicksilver-...-/163204969170
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterschied Mercury 115 ELPT OptiMax Pro XS -- zu -- Mercury F115 ELPT EFI oder CT .? Nippelalarm Motoren und Antriebstechnik 6 24.11.2016 20:56
Frage zum wechsel von Mercury 50PS ELPT BF auf 100PS ELPT - Jetzt 0PS rascala17fm Motoren und Antriebstechnik 167 19.05.2014 18:24
Wer hat einen Schaltplan für Mercury Mariner 30PS ELPT,Bj.2000? Emma01 Motoren und Antriebstechnik 6 12.02.2014 07:30
Problem Mercury F 45/50 ELPT TomHH Motoren und Antriebstechnik 5 24.04.2006 18:33
Trimmbegrenzung bei AB Mercury F60 ELPT möglich? erichabg Motoren und Antriebstechnik 3 06.07.2005 17:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.