boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Mittelmeer und seine Reviere Alles rund um Adria, westliches Mittelmeer, Ligurisches und Tyrrhenische Meer, Ionisches Meer, Ägäis und die italienischen Seen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 131Nächste Seite - Ergebnis 121 bis 131 von 131
 
Themen-Optionen
  #101  
Alt 24.08.2019, 09:47
Benutzerbild von chris3333
chris3333 chris3333 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.04.2008
Ort: Tisno / Kroatien
Beiträge: 530
Boot: Motor und Segel
345 Danke in 194 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ThomasS. Beitrag anzeigen
Wie erkennt man dort wo das Bojenfeld aufhört? Oder auch woanders? Einfach von der letzten Boje 150 m dazu rechnen?
Auf der Website www.mppi.hr (Ministerium für maritime Angelegenheiten) sind Seekarten in denen die konzessionierten Felder verbindlich eingezeichnet sind. Dort steht auch welcher Preis pro Meter berechnet werden darf. Dort ist auch festgelegt das im Bojenfeld nur geankert werden darf wenn alle Bojen besetzt sind. Ansonsten gilt die 150m Regel, da kannst Du machen was Du möchtest ohne das es etwas kostet.
__________________
Liebe Grüsse Christian
Online Registrierung Kroatien (Permit Kurtaxe): https://www.sailprofessionals.com/on...gnette-permit/
Yachtservice Murter: https://yachtservice-kroatien.com/
ENC Box für kroatische Autobahnmaut online bestellen: https://www.enc-box.de/
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #102  
Alt 24.08.2019, 14:07
Benutzerbild von dickerle999
dickerle999 dickerle999 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 04.03.2012
Ort: Aspach
Beiträge: 61
Boot: Crownline 250 CR
50 Danke in 24 Beiträgen
Standard

das Problem ist das einige Bojenfeld-Betreiber die Gesetz nicht akzeptieren und die gesamte Bucht als ihr Eigentum ansehen.
Ich kann nur hoffen, dass keiner mehr ein Bojenfeld ansteuert und die Betreiber Pleite gehen.
__________________
Grüsse Karl
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #103  
Alt 24.08.2019, 14:19
Benutzerbild von chris3333
chris3333 chris3333 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.04.2008
Ort: Tisno / Kroatien
Beiträge: 530
Boot: Motor und Segel
345 Danke in 194 Beiträgen
Standard

Die gehen nicht pleite, die Felder sind an den beliebtesten Plätzen, und die meisten interessiert nicht ob das kostet. Denke da wird sich nix ändern.
__________________
Liebe Grüsse Christian
Online Registrierung Kroatien (Permit Kurtaxe): https://www.sailprofessionals.com/on...gnette-permit/
Yachtservice Murter: https://yachtservice-kroatien.com/
ENC Box für kroatische Autobahnmaut online bestellen: https://www.enc-box.de/
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #104  
Alt 24.08.2019, 14:27
Benutzerbild von winetouu
winetouu winetouu ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.12.2011
Ort: Graz/Makarska Riviera
Beiträge: 3.956
Boot: Monterey 355SY - LADY JANE 3
Rufzeichen oder MMSI: OEX3171
13.039 Danke in 3.441 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von chris3333 Beitrag anzeigen
Die gehen nicht pleite, die Felder sind an den beliebtesten Plätzen, und die meisten interessiert nicht ob das kostet. Denke da wird sich nix ändern.
Es werden höchstens noch mehr dazu kommen, siehe Lastovo.
__________________
Beste Grüße Andy
Pravda dolaza kao Kornjača ali kida kao lav.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #105  
Alt 24.08.2019, 18:43
Benutzerbild von Sternchen
Sternchen Sternchen ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.11.2008
Ort: Kreis Pinneberg
Beiträge: 442
Boot: .... mal dies, mal das 😜
Rufzeichen oder MMSI: 211451350
2.340 Danke in 726 Beiträgen
Standard

Es gibt, wie man dieses Jahr auch wieder zu Häuf gesehen hat, genügend Leute, die die Bojen nutzen. Vielleicht beherrschen Sie das Ankern nicht, fühlen sich an der Boje sicherer oder sind einfach bequem. Verstehe auch echt nicht, warum man dafür Geld verschwendet.
__________________
Gruß Kerstin


Nich dran fummeln wenn't löppt!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #106  
Alt 25.08.2019, 09:21
Justforfun Justforfun ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2012
Ort: Bad Blumau
Beiträge: 2.064
Boot: Sense 43
1.828 Danke in 778 Beiträgen
Standard

Am Freitag war ich in Saplun....niemand lag am Abend an den Bojen......danach war ich in der Markarac.....sämtliche Bojen frei....ich ankerte jeweils daneben.....niemand kassierte ....nicht einmal Nationalparkgebühr....waren zwei billige Tage
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #107  
Alt 25.08.2019, 12:16
Benutzerbild von kornatix
kornatix kornatix ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.01.2011
Ort: Winter Ruhrpott, Zweitwohnsitz Kukljica/HR
Beiträge: 2.558
Boot: Shetland 570 Bj. 1978 unter kroatischer Flagge
5.817 Danke in 1.674 Beiträgen
Standard

Das Blöde an den Bojenfeldern - mal abgesehen davon, dass dadurch die Freiheit auf dem Meer eingeschränkt wird- ist doch, dass da nicht pro Person, sondern pro Bootsmeter kassiert wird. Für zwei auf einem 10-m-Boot wird das ganz schön teuer, für acht Charterer auf einem 15-m-Boot ist jede Boje ein Schnäppchen. Und solange die Charterei boomt, solange boomen auch die Bojenfelder.

Andererseits: weshalb soll jemand, der den Luxus eines großen Bootes zu Zweit genießen kann, nicht etwas mehr zahlen als zehn Charterer, die sich auf einem gleich großen Boot drängeln? Das Beste wäre es, wenn es gar keine Bojen gäbe. Früher ging es ja auch ohne...
__________________
Pozdrav,
Gerd

Boot-Fahren ist die teuerste Art, unbequem zu reisen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #108  
Alt 25.08.2019, 12:48
Benutzerbild von Gerd-RS
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.238
Boot: Neptunus 145 AK Fly
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 211692220
5.760 Danke in 1.653 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kornatix Beitrag anzeigen
Das Blöde an den Bojenfeldern - mal abgesehen davon, dass dadurch die Freiheit auf dem Meer eingeschränkt wird- ist doch, dass da nicht pro Person, sondern pro Bootsmeter kassiert wird. Für zwei auf einem 10-m-Boot wird das ganz schön teuer, für acht Charterer auf einem 15-m-Boot ist jede Boje ein Schnäppchen. Und solange die Charterei boomt, solange boomen auch die Bojenfelder.

Andererseits: weshalb soll jemand, der den Luxus eines großen Bootes zu Zweit genießen kann, nicht etwas mehr zahlen als zehn Charterer, die sich auf einem gleich großen Boot drängeln? Das Beste wäre es, wenn es gar keine Bojen gäbe. Früher ging es ja auch ohne...
Hallo Gerd,

bis auf den vorletzten Satz bin ich ganz bei Dir! Aber eine "Bestrafung" für mein großes Boot, das wir meist nur zu Zweit, höchstens mal zu Viert nutzen, lehne ich ab.

Ich zahle sowieso schon überall mehr:

1. Für das HR-Permit
2. Für die HR Kurtaxe
3. Für die HR-Nationalparks
4. Für den Liegeplatz in jedem Hafen
5. An der Zapfsäule
6. Am Kran
7. In der Werft/Werkstatt
8. beliebig zu ergänzen...

OK - es war meine Entscheidung, ein größeres Schiff zu kaufen. So, wie ich mal ein Haus gebaut habe, in dem auch mehr als zwei Personen wohnen könnten.

Wenigstens bei der "Freiheit auf dem Meer" will ich nicht auch noch mehr bezahlen, nur weil ich keine 8 Leute auf meinem Schiff zusammenpferche, sondern mir den Luxus eines etwas größeren Schiffes mit mehr Komfort leiste.

Lass' uns die Bojen lieber abschaffen!

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #109  
Alt 25.08.2019, 15:09
Benutzerbild von kornatix
kornatix kornatix ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.01.2011
Ort: Winter Ruhrpott, Zweitwohnsitz Kukljica/HR
Beiträge: 2.558
Boot: Shetland 570 Bj. 1978 unter kroatischer Flagge
5.817 Danke in 1.674 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd-RS Beitrag anzeigen
Lass' uns die Bojen lieber abschaffen!
Da bin ich ganz bei Dir. Und ob es gerecht ist, den Charter- Massentourismus mit "teuer geteilt durch zehn" zu fördern, da habe ich auch so meine Zweifel. Aber Geld regiert nun mal die Welt . Mein Freund Walter wurde mit seiner Drei-Mann-Crew neulich in einer Kornati-Konoba abgewiesen, in der er seit zehn Jahren Stammgast ist, Begründung: da kommen gleich drei Charterboote.

Aber das ist ein anderes Thema...
.
__________________
Pozdrav,
Gerd

Boot-Fahren ist die teuerste Art, unbequem zu reisen.
Mit Zitat antworten top
  #110  
Alt 25.08.2019, 18:08
Benutzerbild von zodiac_rib
zodiac_rib zodiac_rib ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.07.2014
Ort: Hessen
Beiträge: 109
Boot: Zodiac Medline 500
79 Danke in 40 Beiträgen
Standard

Wie ist das eigentlich in anderen Ländern (Italien, Frankreich, Griechenland) ? Gibt es da auch offizielle Bojenfelder oder ist das dort eher nicht so wie in Kroatien.

Danke und Gruß
Sascha
Mit Zitat antworten top
  #111  
Alt 25.08.2019, 18:43
Günter Lengnink Günter Lengnink ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.11.2007
Ort: Bad Griesbach
Beiträge: 747
1.429 Danke in 474 Beiträgen
Standard

Es gibt sie weit weniger, vereinzelt, auf der ital. Adriaseite kenne ich nur 2.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #112  
Alt 25.08.2019, 23:31
Benutzerbild von kornatix
kornatix kornatix ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.01.2011
Ort: Winter Ruhrpott, Zweitwohnsitz Kukljica/HR
Beiträge: 2.558
Boot: Shetland 570 Bj. 1978 unter kroatischer Flagge
5.817 Danke in 1.674 Beiträgen
Standard

Na ja... auf der Müritz, in den Brandenburger Gewässern, rund um Berlin und sogar auf dem Shannon in Irland kannst Du nur dort anlegen, wo es was kostet, ich hab's alles ausprobiert. Ausnahmen gibt es in Holland, die Marrekrite (Liegeplätze ohne Strom und Wasser in der Pampa) kosten nichts. Dafür ist dort das nächste Dorf dann aber auch kilometerweit entfernt. Und an der Cote d' Azur würde ich mich gar nicht trauen zu fragen, was dort ein Liegeplatz kostet.

Seltsamerweise finde ich in meiner Region Zadar immer noch Buchten, wo ich nicht von einem Kassierer heimgesucht werde. Aber bis das kommt, das ist nur eine Frage der Zeit. Das ist so ähnlich wie mit dem Parken in deutschen Städten. Schon mal einen Parkplatz in Dortmund-City gefunden, der nichts kostet?
__________________
Pozdrav,
Gerd

Boot-Fahren ist die teuerste Art, unbequem zu reisen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #113  
Alt 26.08.2019, 02:17
Fliegerfahrer Fliegerfahrer ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.01.2011
Beiträge: 8
11 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kornatix Beitrag anzeigen
Na ja... auf der Müritz, in den Brandenburger Gewässern, rund um Berlin und sogar auf dem Shannon in Irland kannst Du nur dort anlegen, wo es was kostet, ich hab's alles ausprobiert. Ausnahmen gibt es in Holland, die Marrekrite (Liegeplätze ohne Strom und Wasser in der Pampa) kosten nichts. Dafür ist dort das nächste Dorf dann aber auch kilometerweit entfernt. Und an der Cote d' Azur würde ich mich gar nicht trauen zu fragen, was dort ein Liegeplatz kostet.

Seltsamerweise finde ich in meiner Region Zadar immer noch Buchten, wo ich nicht von einem Kassierer heimgesucht werde. Aber bis das kommt, das ist nur eine Frage der Zeit. Das ist so ähnlich wie mit dem Parken in deutschen Städten. Schon mal einen Parkplatz in Dortmund-City gefunden, der nichts kostet?
Cote d´Azur ist billiger als Kroatien, für 12m nie mehr als 40 Euro in der Marina bezahlt, inklusive Cannes und St Tropez
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #114  
Alt 26.08.2019, 05:53
Justforfun Justforfun ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2012
Ort: Bad Blumau
Beiträge: 2.064
Boot: Sense 43
1.828 Danke in 778 Beiträgen
Standard

Ich bin jetzt fast 14 Tage unterwegs und habe bis jetzt für Bojen und Marinas ca. O Euro ausgegeben....über was diskutiert ihr hier eigentlich...��....das sind die vermeidbarsten Kosten....ich hab einen 30 kg Jambo drauf....ein Festrumpfschlaucherl mit 15 PS...ich kann überall Ankern...und wenn ich in eine Stadt will..ankere ich in einer Bucht und 2–3 sm zur Stadt sind auch mit dem Schlaucherl kein Problem...Wasser habe ich um 30 Kuna in Lastovo bei der Tankstelle aufgefüllt...Strommässig bin ich durch 300 Wp Photovoltaik auch autark.....ich bin in schöne Buchten...also Bojen und Marinagebühren interessieren mich überhaupt nicht....natürlich..das einzige Problem bei Bojen ist die Intensiven Nutzung durch die Bootsfahrern..die Nachfrage nach Bojen vergrössert das Angebot...solange es ein Geschäft ist werden immer mehr kommen ist ja logisch....und nochmals an alle Bojennutzer hier im Forum....Bojen sind eine trügerische Sicherheit und Max für Sportbooterl geeignet..was soll ein 1 to schwerer Betonblock bei Auftrieb im Wasser bei Sturm schon halten....denkt doch logisch nach..unten 1 to...und wir hängen mehrere To oben an...das kann bei einem Sturm nix halten.....ein guter Anker ist nur durch einen noch schwereren Anker zu ersetzen....��������
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #115  
Alt 26.08.2019, 07:24
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 5.271
Boot: Sessa 35 " BARFLY "
5.712 Danke in 2.334 Beiträgen
Standard

Für mich ist Anker und Boje nicht wie schwarz zu weiß... ich ankere gerne und oft , liege aber auch immer mal wieder 1-2 Nächte in Bojenfeldern in denen der Preis für mich ok ist.
Das liegt u.a. daran, dass wir eine Hund dabei haben, den wir ggf auch bei Dunkelheit mit dem Schlauchii an Land bringen müssen und es dort möglichst auch etwas Auslauf geben sollte. Dadurch sind wir bei Auswahl des Ankerplatzes etwas eingeschränkt.
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #116  
Alt 26.08.2019, 07:50
Justforfun Justforfun ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2012
Ort: Bad Blumau
Beiträge: 2.064
Boot: Sense 43
1.828 Danke in 778 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hilgoli Beitrag anzeigen
Für mich ist Anker und Boje nicht wie schwarz zu weiß... ich ankere gerne und oft , liege aber auch immer mal wieder 1-2 Nächte in Bojenfeldern in denen der Preis für mich ok ist.
Das liegt u.a. daran, dass wir eine Hund dabei haben, den wir ggf auch bei Dunkelheit mit dem Schlauchii an Land bringen müssen und es dort möglichst auch etwas Auslauf geben sollte. Dadurch sind wir bei Auswahl des Ankerplatzes etwas eingeschränkt.
Ist eh ok wenn’s für Dich Vorteile bringt...es muss Dir nur bewusst sein, das bei Gewittersturm Du mit deinem 6–7 to Schiff gerademal an 1 to hängt....wobei auch der Betonklotz nicht verankert sondern einfach nur ins Wasser geschmissen ist...das ist vielen nicht bewusst und die meisten glauben eine Boje ist sicher
Mit Zitat antworten top
  #117  
Alt 26.08.2019, 08:06
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 5.271
Boot: Sessa 35 " BARFLY "
5.712 Danke in 2.334 Beiträgen
Standard

Bei hoher Gewitter Wahrscheinlichkeit oder Wind Vorhersage > 6 Bf suche ich mir andere Plätze und kontrolliere ansonsten immer Bojenstein + Befestigung beim Baden.... Mit der Zeit kennt man auch die Unterschiede bei der Qualität und Pflege der Bojenfelder... Liege aktuell in der Vodenjak und da kümmert sich die Betreiberin vorbildlich um Technik und ihre “Gäste “
Meinem 16 Kg Kobra 2 Anker mit 10mm Kette traue ich aber auch einiges zu.....
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #118  
Alt 26.08.2019, 08:23
bodo48 bodo48 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 10.10.2005
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 351
Boot: Oceanis 323
287 Danke in 125 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Justforfun Beitrag anzeigen
ich bin in schöne Buchten...also Bojen und Marinagebühren interessieren mich überhaupt nicht....
Ich weiß nicht, wie lange du schon in HR unterwegs bist. Früher hatte ich wirklich eine große Auswahl an schönen und sicheren Buchten. In den letzten Jahren wurde die Auswahl Jahr für Jahr geringer, eine Bucht nach der anderen mit Bojenfeldern zugepflastert. Vodenjak, Krivica, Kolorat, Lastovo, nur mal einige Beispiele. Heute musst du nehmen, was übriggeblieben ist, wenn du noch frei ankern willst. Wenn dir das genügt, warum nicht.

Für mich einer von vielen Gründen, Kroatien verlassen zu haben. Ich bin jetzt den 3. Sommer in GR und ärgere mich manchmal, diesen Schritt nicht schon viel früher gemacht zu haben.
__________________
Schöne Grüße
Bodo
Mit Zitat antworten top
  #119  
Alt 26.08.2019, 08:26
Benutzerbild von Gerd-RS
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.238
Boot: Neptunus 145 AK Fly
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 211692220
5.760 Danke in 1.653 Beiträgen
Standard

Bei wirklich schlechtem Wetter traue ich weder einer Boje und dem daran hängenden Betonklotz, noch meinem 40 kg Jambo-Anker an 50 Meter Kette, sondern fahre - egal, was es kosten mag - in den nächsten Hafen bzw. die nächste Marina.

Gerade in Kroatien sind das in der Regel keine großen Entfernungen und mir ist die Sicherheit in einem Hafen allemal lieber, als bei Sturm in irgend einer Bucht zu bangen, ob Boje oder Anker halten. Das Schiff hat voll beladen und betankt allerdings auch 20 t Masse.

Wenn man allerdings so "kalt erwischt" wird, dass der nächste Hafen nicht mehr sicher erreicht werden kann, verlasse ich mich lieber auf den Jambo. Um eine Boje (Betonklotz, Leine etc.) wirklich auf Tauglichkeit beurteilen zu können, muss man tauchen. Es mag ja Apnoe-Künstler geben, die das in Ruhe und mit der notwendigen Sorgfalt können - mir geht da leider oft schon die Luft aus, bevor ich am Bojenklotz angekommen bin und es ist mir ehrlich gesagt zu lästig, jedes Mal mein Tauch-Gerödel anzulegen und nachher zu spülen und zu trocknen. Ein Grund mehr, um Bojen schlichtweg zu meiden.

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
  #120  
Alt 26.08.2019, 09:29
Benutzerbild von prokulus
prokulus prokulus ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.10.2006
Ort: Oberbayern
Beiträge: 416
Boot: Viper V243 5,0 MPI B3
209 Danke in 112 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von chris3333 Beitrag anzeigen
Auf der Website www.mppi.hr (Ministerium für maritime Angelegenheiten) sind Seekarten in denen die konzessionierten Felder verbindlich eingezeichnet sind. Dort steht auch welcher Preis pro Meter berechnet werden darf. Dort ist auch festgelegt das im Bojenfeld nur geankert werden darf wenn alle Bojen besetzt sind. Ansonsten gilt die 150m Regel, da kannst Du machen was Du möchtest ohne das es etwas kostet.
Hallo,

würdest du bitte den kompletten Link teilen?

Vielen Dank
Herbert
__________________
Herbert alias prokulus



Ich habe keine Angst zu sterben, ich habe nur Angst, ich habe nicht genug gelebt.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 131Nächste Seite - Ergebnis 121 bis 131 von 131


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.