boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 58
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 05.10.2017, 21:02
Hesti Hesti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.547
Boot: 29 Fuss Segelboot
981 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Drück!

Der Weg ist das Ziel. Geniesse die Reise.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 06.10.2017, 06:48
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.143
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.709 Danke in 1.400 Beiträgen
Standard

Danke schön Hesti!
Ich habe gestern noch einmal in einem holländischen Forum nachgefragt, ob das mit den fehlenden Seitenschwertern stimmen kann und ob Abdrift und Höhe im üblichen Rahmen liegen.
Erste Reaktionen waren wie von Pusteblume. Von "geht gar nicht" bis "der lügt" alles dabei.
Letzlich schrieb einer, der das Boot vor Jahren mal gesehen hat und mit dem Eigner sprach. Die Variante mit Dosenkiel braucht tatsächlich keine Schwerter und segel recht passabel. Und wenn ich Schwerter will, dann lange schmale (statt den typischen breiten einer Grundel).

Schön das jetzt auch zu wissen, ich war natürlich verunsichert und hätte womöglich deswegen abgesagt. Es gibt kaum Informationen im Netz, stecken alle in den Köpfen der Menschen

Gruß

Peter
__________________
Website: wasserzigeuner.de
Blog : blog-des-wasserzigeuners
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 06.10.2017, 11:15
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.040
5.563 Danke in 2.543 Beiträgen
Standard

Ich kann mir ehrlicherweise auch nicht so richtig vorstellen das ein kleiner Dosenkiel reichen soll, um einigermassen Höhe laufen zu können. Ist natürlich jetzt blöd bei dem Wetter, aber sonst könnte man doch einfach mal einen Probeschlag machen. Dann weist du was Sache ist.
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 06.10.2017, 11:24
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.040
5.563 Danke in 2.543 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Ich kann mir ehrlicherweise auch nicht so richtig vorstellen das ein kleiner Dosenkiel reichen soll, um einigermassen Höhe laufen zu können.
Ich hab bei Dosenkiel so einen kurzen Stummel, wie bei einem Motorkreuzer im Kopf oder muss ich mir den Rumpf so ähnlich wie bei einer Scheldeschouw vorstellen?

http://www.scheldeschouw.nl/CMS/index.php
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 06.10.2017, 12:57
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.073
6.894 Danke in 2.958 Beiträgen
Standard

Ich kann mit dem Begriff "Dosenkiel" nichts anfangen. Wenn für den Dampfer Seiterschwerter vorgesehen waren, dann haben die ihren Sinn. Eines muss man den holländischen Fischern (als Erfinder der Plattbodensegler) lassen: Was auch immer sie an die Dinger drangebaut haben: da war NICHTS überflüssig dran.
Allein der Großsegeltrimm mittels Halstalje und Unterliekstrecker am fliegenden Unterliek hat was von moderneren Rennbooten, ist aber sehr sinnvoll und sehr effizient. Und die wussten schon, wie man gute Schwerter baut, und dass ein profiliertes Schwert mit dem richtigen Anstellwinkel durchaus aber richtig was bringt auf der Kreuz.
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 06.10.2017, 16:07
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.143
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.709 Danke in 1.400 Beiträgen
Standard

Schimi hat recht, genau so ist es bei der Baarda auch.
Seeschwerter sind, wie der Name schon sagt, gedacht, um auf offener See bei Welle die Abdrift und die Höhe herzustellen. Das ist Binnen unnötig. Statt also große runde Schwerter werden lange schmale Schwerter genutzt.

Und die machen nur dann Sinn, wenn man das Schwert tiefer stechen muss als Rumpftiefe.

Für die Baarder ist konstruktiv vorgesehen:
Dosenkiel wegen Kentergefahr und Wattenmeer
Knickspant und Dosenkiel gegen die Abdrift
Seeschwerter bei Welle in Wattenmeer und Küste

Das es nur mit Dosenkiel geht zeigen die Konstruktionen basierend auf Fischerbooten wie zum Bsp. mein vorheriger Dampfer (Tiefe 1,10m bei 2,8m Breite und knapp 9,3m Länge).
So zu mindest hat mich das holl. Forum beraten und ist meine Kenntnis zum Dosenkiel.

Gruß

Peter
__________________
Website: wasserzigeuner.de
Blog : blog-des-wasserzigeuners

Geändert von Petermännchen (06.10.2017 um 16:24 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 06.10.2017, 20:35
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.143
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.709 Danke in 1.400 Beiträgen
Standard

Nun bin ich ausreichend verunsichert.
Zum Einen, ob das Boot nun so wie angeboten auch wirklich das tut was es soll (und ich will)
Zum Anderen, ob ich mir nicht etwas vormache und mit meinen fast 60ig Jahren noch mal mit anspruchsvollem Segeln beginnen sollte.

Ich habe den Termin erst mal verschoben um mich zu besinnen.

Grüße

Peter
__________________
Website: wasserzigeuner.de
Blog : blog-des-wasserzigeuners
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 06.10.2017, 22:17
BOFE BOFE ist offline
Commander
 
Registriert seit: 20.11.2006
Ort: Süd - Niedersachsen
Beiträge: 379
Boot: Cytra 31 ,2x AQ 170 C mit AQ 280
Rufzeichen oder MMSI: Moin Moin.....
944 Danke in 310 Beiträgen
Standard

Hallo Peter,
ich finde es ein wenig schade, das du dir den Plattbodensegler ausreden lässt.
Ich habe mich auch schon einige Zeit mit dem Thema auseinandergesetzt.
Mach doch mal ein Wochenende Urlaub in Holland, und segel dein Traumboot.

Ich persönlich finde diese Plattbodensegler einfach total klasse. Die haben so ein bischen etwas von Piratenschiffen. Dann der geniale Riß unter Deck bei vielen der Boote.Da kommt doch richtig Seefahrerromantik auf.
Ich hoffe, du findest den richtigen Weg für dich .
__________________
Gruß Thomas
------------------------------------------
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 06.10.2017, 22:36
Hesti Hesti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.547
Boot: 29 Fuss Segelboot
981 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Der Weg ist das Ziel. Geniesse die Reise.
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 06.10.2017, 22:51
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.040
5.563 Danke in 2.543 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von BOFE Beitrag anzeigen
Hallo Peter,
ich finde es ein wenig schade, das du dir den Plattbodensegler ausreden lässt.
Wer redet ihm denn einen Plattboden aus? Wenn ich einen Segler suche, würde ich mich auch nach einem Plattboden umsehen. Je nach Geldbeutel wären meine Favoriten eine Zeeschouw, ein Lemsteraak oder wenn ich keine Seitenschwerter haben möchte eben eine Scheldeschouw. An Peters Stelle würde mal nach Heeg fahren und mich hier mal umschauen:

http://www.heechbydemar.de/vermittlung/verkaufliste

Die Verchartern auch.

Geändert von schimi (07.10.2017 um 11:35 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #51  
Alt 07.10.2017, 06:45
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.143
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.709 Danke in 1.400 Beiträgen
Standard

Genau das sind die Dinge, die ich vorhabe.
Ich werde mir die anderen Typen ansehen und das Preisgefüge, dass damit verbunden ist. Ein wenig mit Leuten sprechen, die so etwas segeln und mir alternativ auch Motorboote in der gleichen Größenordnung ansehen und vergleichen.

Reviere bleiben gleich, nur stehen zur (internen) Diskussion:
- Plattboden(typ)
- Segeln an sich

Ich bin ja selbst ein wenig am zweifeln. In meinem Kopf ist es etwas .. hmm wie drücke ich es aus? Zum einen sehe ich mich immer noch als dynamischen jungen Mann, zum anderen habe ich doch immer mehr alterstypische Zipperlein. Vielleicht muss ich mein Selbstbildnis etwas relativieren

Gruß

Peter
__________________
Website: wasserzigeuner.de
Blog : blog-des-wasserzigeuners
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 07.10.2017, 09:40
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.073
6.894 Danke in 2.958 Beiträgen
Standard

Na ja, ich will Dir nichts ausreden. Ich denke nur, dass man wissen sollte, was man tut. Bevor Du Dich mit einem schwerer zu bedienenden Plattboden belastest, segle das Ding, schau, ob Du es bedienen kannst, ob es ohne Schwerter und ohne Kluever zufrieden stellend funktioniert. Wenn es dann "Dein" Schiff ist, kauf es. Aber nicht die Katze im Sack. Klar, die Ausstrahlung und "Erotik" eines Plattboden ist eine Andere als die eines Bootes von der Stange. Aber die vorgeschlagenen Serienboote sind auf Deine Bedürfnisse optimiert.
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 07.10.2017, 21:33
Hesti Hesti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.547
Boot: 29 Fuss Segelboot
981 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen. Ewig aufschieben und nur träumen? Sir Francis Chichester hat erst mit Ende 50 das Segeln ernsthaft angefangen - weil er nicht mehr fit genug zum fliegen war.
Mit Zitat antworten top
  #54  
Alt 08.10.2017, 07:43
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.143
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.709 Danke in 1.400 Beiträgen
Standard

Guten Morgen,

ist nicht auf ewig, ich habe um eine Woche verschoben.
Ich will die Erwartungshaltung bei mir etwas dämpfen und den Kopf für das frei bekommen, was ich realistisch machen werde (nicht wovon ich träume).

Ich werde keine Weltumsegelung mehr anstreben, wenn überhaupt ist einmal rund Ostsee und vielleicht nach Norwegen hoch das max. Das geht auch unter Motor.

Die Gründe zum Schiff und auch zu meinen Fähigkeiten waren ja nicht aus der Luft gegriffen und mal den Kopf drehen bringt vielleicht neue Einsichten.

Gruß

Peter
__________________
Website: wasserzigeuner.de
Blog : blog-des-wasserzigeuners
Mit Zitat antworten top
  #55  
Alt 09.10.2017, 20:32
Hesti Hesti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.547
Boot: 29 Fuss Segelboot
981 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Alles Gute. Wir sind auch gerade bootlos - und werden den Zustand geniessen - solange er anhält ...
Mit Zitat antworten top
  #56  
Alt 10.10.2017, 15:18
horstj horstj ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 1.964
1.597 Danke in 1.016 Beiträgen
Standard

Hallole,
kann die ganze Theoretisiererei nicht verstehen. Einfach mal chartern so ein Bootle, gibts zum Saisonende, bevor die Brücken endgültig zu machen, oft günstig, und dann eine Woche durch die Randmeere, Friesland, Ijselmeer.
Die Boote sind unglaublich gemütlich und eine Augenweide. Aber auch nicht groß, schwer und eigentümlich zu fahren (abgesehen vom Rigg). Das sollte man für sich probieren und kann man eben auch.

p.s die Klasse heißt übrigens Zeegrundel, weil es für die Zee, also das Meer auch schon bedingt taugt, und nicht nur für den See, also die Meere.
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/

Geändert von horstj (10.10.2017 um 20:04 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #57  
Alt 16.10.2017, 17:18
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.143
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.709 Danke in 1.400 Beiträgen
Standard

Nachdem ich mir das Boot am WE angesehen habe und nach Probefahrt bin ich zu dem Schluss gekommen, das es nichts für mich ist.

Meine Gründe:
- Das Sommerverdeck immer zum Segeln abzubauen
- das Gleiche gilt für die Kuchenbude, also komplett abbauen und verstauen
- Motor ist sehr laut und muss neu schallgedämmt werden
- Motor hat gequalmt (Mercedes OM616) und zieht nix vom Teller (hydraulische Schaltung)
- Kuchenbude muss neuen Persenning bekommen
- innen sehr dunkel und, wie ich finde, ungünstig aufgeteilt
- der Sitz für den Steuermann ist ein Kühlschrank, Füsse kommen nicht auf die Erde und wenig Platz zum Bewegen.

Technisch und auch von außen ist der Dampfer klasse. Die Schaltung ist ein Genuss.
In der Summe nichts für mich.

Gruß

Peter
__________________
Website: wasserzigeuner.de
Blog : blog-des-wasserzigeuners
Mit Zitat antworten top
  #58  
Alt 22.10.2017, 20:39
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.143
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.709 Danke in 1.400 Beiträgen
Standard

Entscheidung ist gefallen: klick

Gruß

Peter
__________________
Website: wasserzigeuner.de
Blog : blog-des-wasserzigeuners
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 58


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist das ein Plattboden oder eine Peniche? roboterjunge Allgemeines zum Boot 7 04.09.2015 11:28
Bau eines Motorbootes mit Plattboden Wangerooger Selbstbauer 159 14.02.2011 15:48
Wer kennt Reviere als Alternative zu Roermond? Old-Keeper Woanders 3 07.04.2008 20:15
Reviere in Norwegen oldcomer Woanders 15 12.12.2006 20:41
Reviere max 4-5 Std. rund um München für Motorbootfahrer Pit1 Deutschland 6 11.08.2004 10:40


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.