boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 07.12.2006, 12:43
dolny dolny ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Essen 45
Beiträge: 6
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Ankauf Wibo 930 ?

bin neu im forum und suche dringend ratschläge von erfahrenen skippern, was ich beim ankauf eines alten wibo-stahlschiffes ( sowas verrücktes habe ich nämlich gerade vor) unbedingt beachten sollte. taugen die alten motoren oe 363 oder bukh ? :help:
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 07.12.2006, 15:12
Benutzerbild von miki
miki miki ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2002
Ort: Norddeutschland/ ansonsten mit Boot auf der Ostsee
Beiträge: 1.763
Boot: Comfortina 42
3.037 Danke in 823 Beiträgen
Standard

Hallo dolny,

willkommen im Forum. Wie alt wird die Wibo denn voraussichtlich sein? Welche Maschinen sind es genau?
Ein Freund von mir hatte einen alten Bukh 8PS, Baujahr irgendwo mitte der 70er: Lief wie ein Uhrwerk. Wurde aber ersetzt, da zu klein für das Boot und zu schwer (Regattasegler). Hat aber noch einen Nacheigner bekommen.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 07.12.2006, 16:31
soenke soenke ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.10.2006
Ort: Hamburg (Bergstedt)
Beiträge: 243
Boot: MAXI909, Wayfarer Jolle, Linder Kanu
218 Danke in 119 Beiträgen
Standard

Mal ein wildes Brainstorming, um zu rekapitulieren, was ich beim Kauf unserer Wibo 830 (auch noch nicht lange her) angeschaut habe:

Schau unter die Bodenplatten in die Bilge (vor allem achtern) und am Ansatz des Kiels an den Rumpf (besonders im Vorschiff) - die Dinger sind zwar beim Bau verzinkt worden, aber ein paar Knackpunkte gibt es halt dort, wo (Kondens-)Wasser schlecht abläuft.
Sieht Dir die Stringer an, da könnte recht viel Rost hintersitzen, wenn Wasser nicht ablaufen konnte. Ebenso am Sockel für die Seetoilette nachgucken.
Was für Ballast wurde für den Kiel verwendet (Blei, Beton, Schrott)?
Inspiziere die Bordventile, besonders wenn die noch auf angeschweissten Rohren aufgeschraubt sind (Gewinde ist dann ein Schwachpunkt).
Prüfe das Ruder/Ruderkoker auf Leichtgängigkeit.
Schau Dir die Cockpitlenzrohre vom Motorraum aus an.
Schau, ob die Scheiben bzw. deren Dichtung i.O. sind.
Gucke, ob die Welle kein Wasser macht.
Sind die Segel i.O und vorhanden?
Wie sieht's mit stehendem und laufendem Gut aus?
Sind Mast und Spieren, sowie die Beschläge i.O.?
Prüfe die Relingsfüße.
Ist das Boot fachgerecht isoliert worden?
Sitzt Gammel hinter irgendwelchen Verkleidungen oder in Schapps?
Prüfe, ob die Elektrik i.O. ist und die Verkabelung einen ordentlichen Eindruck macht.
Sind Motor und Wendegetriebe in Ordnung und wurden korrekt gewartet?
Schaue, ob die Tanks OK sind (Rost im Dieseltank? Gammel im Wassertank und in den Schläuchen? Geruch beim evtl. existenten Fäkalientank?).
Schau hinten in den Schränken der Pantry und besonders im Bereich des Spülbeckens nach Gammel und Pfusch.
Falls Gas installiert ist, sieht das sicher aus und entspricht es den Vorschriften (Entlüftung, Schläuche, ...)?
Ist bekannt, welche Farben (vor allem im UW-Bereich) verwendet wurden?
Sind Decksdurchbrüche dicht?

Gruß nach Essen,
Sönke (Ex-Kettwiger)
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 07.12.2006, 17:38
dolny dolny ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Essen 45
Beiträge: 6
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

sehr nett von euch so schnell und ausführlich zu antworten ! ist ne 930 Bj 77, mehr weiß ich nach samstag, da geht's ins holländische.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 07.12.2006, 17:42
dolny dolny ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Essen 45
Beiträge: 6
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi sönke aus kettwig, der pott grüßt. wie ist es denn weitergegangen, ist der pott soweit ok ?
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 07.12.2006, 19:02
soenke soenke ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.10.2006
Ort: Hamburg (Bergstedt)
Beiträge: 243
Boot: MAXI909, Wayfarer Jolle, Linder Kanu
218 Danke in 119 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dolny
hi sönke aus kettwig, der pott grüßt. wie ist es denn weitergegangen, ist der pott soweit ok ?
Bei mir gab es keine größeren Überraschungen, ausser ein paar strukturell unbedeutenden Roststellen hinter den Stringern und im Vorschiff im Bereich des Kielansatzes.
Da ich zur Isolierung des Rumpfes und zur Renovierung der Holzeinbauten aber eh alles ausgebaut habe (hatte eigentlich kein komplettes Refit geplant, aber irgendwie will man es dann ja doch immer eine Nummer besser machen), kam ich da gut ran zum Entrosten und Streichen.
Beim Ausbau der Spüle aus der Pantry ist mir das Bordventil vom Rumpf abgerissen (glücklicherweise war das Boot schon auf dem Winterlagerbock), deswegen der obige Hinweis auf das Problem mit dem Wegrosten von Gewinden (große geschwächte Fläche, Kontaktkorrosion). Die anderen UW-Durchbrüche waren mit "normalen" Messing-Borddurchlässen ausgeführt, fachgerecht eingesetzt und i.O.

Noch ein Nachschlag zum Motor:
Bei mir ist ein Bukh DV10 drin, bei der 930er könnte ich mir vorstellen, dass da ein zweizylindriger DV20 drin werkelt.
Das Teil sollte auf jeden Fall i.O. sein, denn Ersatzteile (besonders Wendegetriebe) oder gar ein Austausch kommen arg teuer und könnten den Erwerb des Bootes wirtschaftlich uninteressant machen.
Ansonsten bin ich aber zuversichtlich, dass dieses robust wirkende Monster auch weiterhin zuverlässig seinen Dienst verrichtet.
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.