boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 25 von 25
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 26.05.2019, 16:49
Benutzerbild von Miracle Man
Miracle Man Miracle Man ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.008
Boot: Wellcraft 23 SE Excel
759 Danke in 475 Beiträgen
Standard Berechnung Widerstand Zündkabel

Hallo zusammen,

wir sind uns nun ziemlich sicher, dass der Motor aufgrund falscher Zündkabel immer ausgeht.

Die Zündspule und die Zündkerzen, sowie der Verteiler sind Originalteile.

Kann man mit einer Formel und der Werte der Zündkerzen / der Zündspule den richtigen Widerstand der Zündkabel ausrechnen?

Erschwerend kommt hinzu, dass ich auf der Kerzenseite Stecker mit 125 Grad Winkel benötige und auf der Verteilerseite die weibliche Seite benötige.

Bin für jeden Tipp dankbar.
__________________
Viele Grüße
Olli
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 26.05.2019, 22:02
Benutzerbild von diri
diri diri ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: NRW
Beiträge: 4.487
Boot: 2655 CS 99
4.811 Danke in 2.835 Beiträgen
Standard

Braucht man keine Formel sondern ein Ohmmeter, damit misst man jedes Teil bzw. Zündkabel der Strecke Zündspule > Verteilerkappe > Verteilerfinger > Verteilerkappe > inklusive Zündkerze auf Widerstand und sollte der Gesammtwert unter 15000 Ohm bleiben dann isse das gut so,
dass Problem ist ein anderes,


gruss dieter
__________________
hier gibts Musik von meinen Friends

http://www.youtube.com/results?searc....1.kRWm8KtlxIE
-
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 27.05.2019, 10:21
Benutzerbild von diri
diri diri ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: NRW
Beiträge: 4.487
Boot: 2655 CS 99
4.811 Danke in 2.835 Beiträgen
Standard

Kleiner Nachtrag oder auch Denksportaufgabe für weniger Arbeit,
ich hasse arbeit, die nicht notwendig ist.
Es gibt im Leben ja nichts umsonst, so auch beim Zündsystem, das heisst,
unter Last muss eine höhere Zündenergie bereit gestellt werden als im Leerlauf des Motors, daraus folgt, läuft ein Motor zündungsmäßig unter Last einwandfrei dann sollte er das im Leerlauf auch tun, wenn nicht hat er da irgendwo ein anderes Problem aber nicht mit seinen Zündkabeln,

gruss dieter
__________________
hier gibts Musik von meinen Friends

http://www.youtube.com/results?searc....1.kRWm8KtlxIE
-
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 27.05.2019, 13:54
Benutzerbild von Carlos76
Carlos76 Carlos76 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.05.2008
Ort: Kühwiesen Steiermark
Beiträge: 130
Boot: Schulze Surfstar V17
193 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Hatte das Problem Primärseitig, es war eine Zündspule verbaut die mit einem Vorwiderstand betrieben werden sollte.
die Zündspule wurde zu heiß und nach ca 30 min Fahrbetrieb kamen die Zündaussetzer.

Bei mir war original eine Widerstandsleitung als Vorwiderstand verbaut, wenn du dann neu verkabelst gibt´s keine Vorwiderstand mehr.

Also einfach mal prüfen ob die Spule heiß wird, wenn ja 1,8 Ohm Vorwiderstand verbauen

Gruß
Willi
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 27.05.2019, 19:27
Benutzerbild von Miracle Man
Miracle Man Miracle Man ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.008
Boot: Wellcraft 23 SE Excel
759 Danke in 475 Beiträgen
Standard

Ich denke, dass meine Zündkabel entweder falsch gecrimpt wurden oder das ich einfach keine vernünftigen Zündkabel gekauft habe.

Verteiler, Zündspule und Kerzen sind neu.

Aber je wärmer ein Kabel wird, desto höher wird der Widerstand und irgendwann reicht dann die Voltzahl für einen vernünftigen Zündfunken nicht mehr.

Die Seite am Verteiler haben wir selber gecrimpt und dabei ein kleines flaches Messingblech in das Kabel geschoben. Ich glaube, da war schon unser Fehler... aber es lag halt dabei und wir haben gedacht, dass man das braucht.
__________________
Viele Grüße
Olli
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 27.05.2019, 19:31
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.840
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.669 Danke in 2.114 Beiträgen
Standard

Olli, messe doch bitte mal,, jedes Kabel, mehr als 15 Kiloohm sollten doch nicht angezeigt werden
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 27.05.2019, 19:40
Benutzerbild von Miracle Man
Miracle Man Miracle Man ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.008
Boot: Wellcraft 23 SE Excel
759 Danke in 475 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lombardini Beitrag anzeigen
Olli, messe doch bitte mal,, jedes Kabel, mehr als 15 Kiloohm sollten doch nicht angezeigt werden
Du meinst die 8 Kabel Kerze <-> Verteiler + das Kabel Zündspule <-> Verteiler?
__________________
Viele Grüße
Olli
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 27.05.2019, 20:03
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.840
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.669 Danke in 2.114 Beiträgen
Standard

Genau so, das kurze Kabel vom Verteiler zur Z-Spule wir vermutlich einen wesentlich geringeren Widerstand haben
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 27.05.2019, 20:26
Benutzerbild von Miracle Man
Miracle Man Miracle Man ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.008
Boot: Wellcraft 23 SE Excel
759 Danke in 475 Beiträgen
Standard

Werde das am langen Wochenende sofort messen.

Was ist wenn ich über die 15000 komme?
__________________
Viele Grüße
Olli
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 27.05.2019, 20:29
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.840
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.669 Danke in 2.114 Beiträgen
Standard

Dann gibt es eine Unterbrechung, meist dann an den Endstücken
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 27.05.2019, 20:32
Benutzerbild von Miracle Man
Miracle Man Miracle Man ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.008
Boot: Wellcraft 23 SE Excel
759 Danke in 475 Beiträgen
Standard

Wie bei mir nach einiger Zeit?
__________________
Viele Grüße
Olli
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 27.05.2019, 20:36
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.840
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.669 Danke in 2.114 Beiträgen
Standard

so kanns sein.
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 27.05.2019, 20:41
Benutzerbild von Miracle Man
Miracle Man Miracle Man ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.008
Boot: Wellcraft 23 SE Excel
759 Danke in 475 Beiträgen
Standard

Da bin ich ja mal gespannt.

Und das ist im warmen Zustand noch schlimmer, da der Widerstand wächst. Richtig?
__________________
Viele Grüße
Olli
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 27.05.2019, 20:44
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.840
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.669 Danke in 2.114 Beiträgen
Standard

Wäre durchaus möglich, wenn im kaltem Zustand die ca. 15 K angezeigt werden, dann muss man davon ausgehen das der Wert sich bei Erwärmung nicht drastisch ändert.
Im Zweifel aber sieht man es nur wenn alle Zündkabel gewechselt sind.
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 28.05.2019, 09:17
Beluga 24 Beluga 24 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.11.2018
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 146
Boot: Beluga 24, Vieser Schirokko
99 Danke in 51 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Miracle Man Beitrag anzeigen
Da bin ich ja mal gespannt.

Und das ist im warmen Zustand noch schlimmer, da der Widerstand wächst. Richtig?
Hallo,
um was für einen Motor handelt es sich eigentlich?
Zuerst sollte man wissen, was für eine Zündung verbaut ist.
Sollte der Motor noch Kontaktzündung haben, so sind meistens
keine Widerstandskabel verbaut, sondern Kupfer- oder Stahlkabel mit entstörten Kerzensteckern. Die Stecker haben in der Regel 1 Kilo ohm Widerstand. Vieleicht mal ein Bild von den Kerzensteckern mit der üngewöhnlichen 125 Grad Abwinkelung einstellen.
Gruß Nils
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 28.05.2019, 11:21
Benutzerbild von Miracle Man
Miracle Man Miracle Man ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.008
Boot: Wellcraft 23 SE Excel
759 Danke in 475 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Beluga 24 Beitrag anzeigen
Hallo,
um was für einen Motor handelt es sich eigentlich?
Zuerst sollte man wissen, was für eine Zündung verbaut ist.
Sollte der Motor noch Kontaktzündung haben, so sind meistens
keine Widerstandskabel verbaut, sondern Kupfer- oder Stahlkabel mit entstörten Kerzensteckern. Die Stecker haben in der Regel 1 Kilo ohm Widerstand. Vieleicht mal ein Bild von den Kerzensteckern mit der üngewöhnlichen 125 Grad Abwinkelung einstellen.
Gruß Nils
Es handelt sich um einen Volvo Penta 5.8 FL PHUE.

Die 125 Grad Stecker sind notwendig, da die Kerzen direkt unter den Krümmern sitzen.

Der Verteiler ist von Prestolite mit einem E-Modul.
__________________
Viele Grüße
Olli
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 28.05.2019, 18:21
Benutzerbild von diri
diri diri ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: NRW
Beiträge: 4.487
Boot: 2655 CS 99
4.811 Danke in 2.835 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Miracle Man Beitrag anzeigen
Werde das am langen Wochenende sofort messen.

Was ist wenn ich über die 15000 komme?
Die 15 Kiloohm sind keine feste Grenze, die haben sich vor rund 50 Jahren mal in etwa so ergeben.
Ich war da mal so einige Zeit bei einem renomierten Boschdienst in Köln, damals ein Grossteil der Arbeit war die kfz-Entstörung.
Widerstandskabel kamen erst so langsam auf, standart waren widerstandslose Kabel in die Stecker, Verbinder etc. eingeschraubt wurden. Die Stecker gab es in zwei Ausführungen 1 Kiloohm und 5 Kiloohm, ebenso der Verteilerfinger.
Standartentstörung war zweimal 1 kiloohm Spule - Verteiler, Verteilerfinger 1 kiloohm, Verteiler - Kerzenstecker 1 und 5 Kiloohm, oder auch 1 Kiloohm Kerzenstecker, entstörte Kerze 5 Kiloohm.
Zählt man zusammen dann kommen da um die 10 Kiloohm raus als Standartfall, je nach Störungen wurde anstatt 1 Kohm (Stecker,Verteilerfinger usw.) hier und da auch 5 Kohm eingesetzt und damit kam man in etwa um die 15 Kiloohm.
Allzuviel mehr sollte es nicht unbedingt sein, denn das könnte dann eventuell zu Zündproblemen führen.

gruss dieter
__________________
hier gibts Musik von meinen Friends

http://www.youtube.com/results?searc....1.kRWm8KtlxIE
-
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 28.05.2019, 18:34
Benutzerbild von diri
diri diri ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: NRW
Beiträge: 4.487
Boot: 2655 CS 99
4.811 Danke in 2.835 Beiträgen
Standard

Wenn nicht selbst machen dann kleine Auswahl Zündkabel,

https://www.google.com/search?q=igni...w=1366&bih=621

gruss dieter
__________________
hier gibts Musik von meinen Friends

http://www.youtube.com/results?searc....1.kRWm8KtlxIE
-
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 28.05.2019, 19:20
Benutzerbild von Miracle Man
Miracle Man Miracle Man ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.008
Boot: Wellcraft 23 SE Excel
759 Danke in 475 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von diri Beitrag anzeigen
Die 15 Kiloohm sind keine feste Grenze, die haben sich vor rund 50 Jahren mal in etwa so ergeben.
Ich war da mal so einige Zeit bei einem renomierten Boschdienst in Köln, damals ein Grossteil der Arbeit war die kfz-Entstörung.
Widerstandskabel kamen erst so langsam auf, standart waren widerstandslose Kabel in die Stecker, Verbinder etc. eingeschraubt wurden. Die Stecker gab es in zwei Ausführungen 1 Kiloohm und 5 Kiloohm, ebenso der Verteilerfinger.
Standartentstörung war zweimal 1 kiloohm Spule - Verteiler, Verteilerfinger 1 kiloohm, Verteiler - Kerzenstecker 1 und 5 Kiloohm, oder auch 1 Kiloohm Kerzenstecker, entstörte Kerze 5 Kiloohm.
Zählt man zusammen dann kommen da um die 10 Kiloohm raus als Standartfall, je nach Störungen wurde anstatt 1 Kohm (Stecker,Verteilerfinger usw.) hier und da auch 5 Kohm eingesetzt und damit kam man in etwa um die 15 Kiloohm.
Allzuviel mehr sollte es nicht unbedingt sein, denn das könnte dann eventuell zu Zündproblemen führen.

gruss dieter
Wenn ich das so lese, kann es ja eigentlich nur funktionieren, wenn alles aufeinander abgestimmt ist.

Habe mir mal jetzt einen Originalsatz aus den Staaten über einen deutschen Händler bestellt. Der Händler in den Staaten hat noch zufällig 3 Sätze liegen.

Werde weiter berichten, aber da das Drama ja mit dem Tausch der Zündkabel durch schlecht laufenden Motor anfing liegt der Verdacht ja sehr nahe.
__________________
Viele Grüße
Olli
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 29.05.2019, 06:46
uli07 uli07 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 4.330
2.865 Danke in 1.922 Beiträgen
Standard

Die kaputten aber heilen alten Kabel hast du wahrscheinlich weggeschmissen? Tauschen kannst du nicht?
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 25 von 25


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Widerstand Zündkabel Volvo Penta V8 5.8FL Miracle Man Motoren und Antriebstechnik 23 17.09.2018 09:38
Widerstand der Einhebelschaltung einstellen sporty Technik-Talk 1 21.12.2015 19:04
Unterbrecherkontakt Widerstand R.Blanko Motoren und Antriebstechnik 0 09.08.2015 17:20
LiMa Riemenscheibe ohne Widerstand zu drehen, iO ? MichaB. Technik-Talk 7 26.05.2013 18:54
Erster Widerstand gegen die Steuererhöhung.... TomHH Kein Boot 35 11.11.2005 20:23


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.