boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 36
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 19.05.2019, 17:54
ManfredBochum ManfredBochum ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.02.2009
Beiträge: 3.134
Boot: Bayliner 2052LS 4,3LX
2.328 Danke in 1.415 Beiträgen
Standard

Wenn du das verstehen möchtest, dann lese was ich geschrieben habe. Dann nachdenken.
Ich sage dir nicht woran es liegt.
__________________
Allen eine Gute Fahrt
Gruß Mani
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 19.05.2019, 23:07
btobixxxxx btobixxxxx ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 19
Boot: Bayliner 1952 classic
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Manfred,
habe deine Beiträge gelesen.

Die 12V liegen dort nicht an, da die Anzugdwicklung nicht anzieht.
Stator/Kohlebürsten Probleme kann ich somit ausschließen, denn wenn der Motor direkt angesteuert wird mit 12V läuft er.

Auch die Einzugswicklung wie in deinem anderen Beitrag beschrieben habe ich kontrolliert passt aber auch.

Gruß
Tobi
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 20.05.2019, 00:23
ManfredBochum ManfredBochum ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.02.2009
Beiträge: 3.134
Boot: Bayliner 2052LS 4,3LX
2.328 Danke in 1.415 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von btobixxxxx Beitrag anzeigen
Hallo Manfred,
habe deine Beiträge gelesen.

Die 12V liegen dort nicht an, da die Anzugdwicklung nicht anzieht.
Stator/Kohlebürsten Probleme kann ich somit ausschließen, denn wenn der Motor direkt angesteuert wird mit 12V läuft er.

Auch die Einzugswicklung wie in deinem anderen Beitrag beschrieben habe ich kontrolliert passt aber auch.

Gruß
Tobi
Hallo

Du hast die Lösung schon selbst genau beschrieben.
Aber du möchtest ja was lernen, also weiter.

Wo ist bei dir der Messpunkt dort?
Ich nehme an, die 2. dicke Schraube von der aus das Geflecht in den Anlasser geht. Richtig?

Die Einzugwicklung hast du kontrolliert. Wie, womit und was ist für dich passt?
Hast du den Widerstand gemessen, mit welchem Wert?

Die 12V liegen dort nicht an. Das ist die Lösung


Gruß Mani
__________________
Allen eine Gute Fahrt
Gruß Mani
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 22.05.2019, 14:06
btobixxxxx btobixxxxx ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 19
Boot: Bayliner 1952 classic
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nach dem jetzt das Wetter endlich wieder besser ist war ich heute mal wieder zum basteln am Boot.

Ich hab nun einen neuen Magnetschalter von einem Bekannten zum Testen ein gebaut. Hab mir somit das Messen am Magnetschalter gespart ;)

Leider ohne Erfolg

Jetzt bleibt nur noch das vorschaltrelais, oder hat die noch jemand eine Idee?

Gruß Tobi
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 22.05.2019, 14:11
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.180
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.377 Danke in 1.873 Beiträgen
Standard

Das brauchst du doch nur zu brücken, um zu sehen ob der Anlasser arbeitet. Zuvor aber stelle fest, ob am Hilfsrelais auch Batteriespannung anliegt, diese kommt von der 50A Bimetall Sicherung mit dem toten Knopf
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 22.05.2019, 14:55
btobixxxxx btobixxxxx ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 19
Boot: Bayliner 1952 classic
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Den Anlasser habe ich schon überbrückt, der läuft.
Teste jetzt noch mal das Hilfsrelais.

Kann es am Hilfsrelais liegen auch wenn am Magnetschalter die Batterispannung anliegt?

Gruß
Tobi
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 22.05.2019, 15:02
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.180
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.377 Danke in 1.873 Beiträgen
Standard

Tobi, das Hilfsrelais bestromt den Magnetschalter, so wie ich es bereits schrieb, das aber nur, wenn es auf einem der beiden dickeren Kontaktschrauben Batteriespannung hat, diese gibst du durch überbrücken weiter auf die Einzugswicklung des Magnetschalters, dieser zieht dann das Ritzel ins Schwungrad und brückt seine beiden Batteriestrom Kontakte, damit der Anlasser arbeiten kann
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 22.05.2019, 15:06
Benutzerbild von Pokolyt
Pokolyt Pokolyt ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 07.10.2017
Ort: Calbe (Saale)
Beiträge: 903
Boot: Plaue 601H, Angelplaue
594 Danke in 319 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von uli07 Beitrag anzeigen
Kein Geld für nen neuen Anlasser?
Blöder Spruch. Kannste dir sparen.
__________________
Viele sprechen die gleiche Sprache und verstehen sich doch nicht!.

Gruß Lothar an der Saale
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 22.05.2019, 15:11
Benutzerbild von Pokolyt
Pokolyt Pokolyt ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 07.10.2017
Ort: Calbe (Saale)
Beiträge: 903
Boot: Plaue 601H, Angelplaue
594 Danke in 319 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
in aller Regel liegt es am Hilfsstartrelais, da würde ich mal kurz die beiden dicken Anschlüsse überbrücken, dann sollte der Anlasser sofort einspuren und loslaufen
Das ist ein wirklich guter Tip. Muss man nur auch machen.
__________________
Viele sprechen die gleiche Sprache und verstehen sich doch nicht!.

Gruß Lothar an der Saale
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 22.05.2019, 16:41
btobixxxxx btobixxxxx ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 19
Boot: Bayliner 1952 classic
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hab am Hilfsstartrelais überbrückt der Magnetschalter schaltet auch und wird auch warm aber der Anlasser läuft nicht.
Wenn ich den Anlasser aber überbrücke dann läuft er ��

Gruß
Tobi
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 22.05.2019, 16:58
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.180
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.377 Danke in 1.873 Beiträgen
Standard

Dann ist in der Mechanik, die durch den Magnetschalter gezogen bzw. geschoben wird, wohl schwergängig, so das der Weg den die Kontaktbrücke im Magnetschalter gehen muss, wohl zu gering ist, um die Brücke zu schließen, oder die Kontaktbrücke gibt keinen Kontakt zwischen den beiden dickeren Kontaktschrauben, an den das + Batteriekabel angeschraubt ist.
__________________
M.f.G.
harry

Geändert von Lombardini (22.05.2019 um 17:15 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 22.05.2019, 17:11
uli07 uli07 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 4.138
2.707 Danke in 1.820 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pokolyt Beitrag anzeigen
Blöder Spruch. Kannste dir sparen.
Wenn ich was Sparen will tue ich das auch und halte mich zurück.
Geht da ganz drauf hinaus das der TE wohl nen neuen Anlasser kaufen werden muß oder noch lange was zu basteln hat.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 22.05.2019, 17:25
btobixxxxx btobixxxxx ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 19
Boot: Bayliner 1952 classic
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Die Frage ist doch eher, ist der Anlasser die Ursache des Problems.

Gruß
Tobi
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 22.05.2019, 17:31
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.180
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.377 Danke in 1.873 Beiträgen
Standard

Wenn der Anlasser beim brücken des Magnetschalters läuft, kann er nicht selbst die Ursache sein, es sei den das die Ritzel Mechanik schwergängig ist, das aber lässt sich schnell prüfen, indem mittels Schraubendreher das Ritzel mit der Mechanik herausgekantet wird, wenn auch das ohne verbiegen funktioniert, dann ist auch das nicht die Ursache.
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 22.05.2019, 17:43
ManfredBochum ManfredBochum ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.02.2009
Beiträge: 3.134
Boot: Bayliner 2052LS 4,3LX
2.328 Danke in 1.415 Beiträgen
Standard

Wie lange soll das Raten noch gehen?

Wenn der Te korrekte Angaben gemacht hat liegt die Einzugwicklung mit dem masseseitigen Ende nicht auf der Statorwicklung.
Hab ich mehrfach geschrieben. Oder meinen Thread lesen und Bilder gucken.

Der Eisenkern ist leichtgängig.
Einzugwicklung ist in Ordnung.
Er hat am Ausgang keine Spannung, also siehe oben.
__________________
Allen eine Gute Fahrt
Gruß Mani
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 26.05.2019, 10:10
btobixxxxx btobixxxxx ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 19
Boot: Bayliner 1952 classic
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

das Raten hat ein Ende ��
Hab nun die Fehler gefunden, nach langer Suche.

Schuld war ein defektes Kabel vom Zündschloss zum Relaischalter. Dazu kam das der Anlasser zwar Läuft und Schaltet aber nicht beides Kombiniert. Hatte den Anlasser in einer Werkstatt, leider ist die Reperatur nicht mehr Wirtschaftlich somit muss ein neuer Anlasser ran.

Durch diese zwei Fehlerquellen haben die einzelne Teile wie Magnetschalter und Vorschalterelai zwar im überbrückten Zustand funktioniert. Aber nicht im eingebautem Zustand.

Vielen Dank an alle, die mir mit Ihren Beiträgen geholfen haben ��

Gruß
Tobi
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 36


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuen Magnetschalter für Mercruiser 4.3 LX Anlasser wie anschliessen? xsawa Motoren und Antriebstechnik 30 03.08.2014 20:23
Anlasser/Magnetschalter Problem (Mercruiser) Quatschko Technik-Talk 5 26.12.2012 19:04
Mercruiser 470 Anlasser mit und ohne Magnetschalter. Cyrus Motoren und Antriebstechnik 6 27.03.2011 21:40
Anlasser Magnetschalter Problem 2fast4you Technik-Talk 3 09.12.2008 19:44
Anlasser - Magnetschalter Glastron_Genießer Motoren und Antriebstechnik 4 03.10.2007 12:31


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.