boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 36
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 11.03.2019, 07:09
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.232
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
10.198 Danke in 4.113 Beiträgen
Standard

Ein Segelboot ist ja so aufgebaut, das die Püttings angewinkelt sind, damit die Wanten/Stage mit den Terminals genau gerade gespannt werden.
Wenn nun das Want nicht gerade ist - ich weiß nicht ob es dann überhaupt entsprechend gespannt werden kann.
Und das Terminal selbst, das ist ja quasi eine "Ringspannung".
Der Draht wird kreisförmig eingespannt und so gehalten.
Wenn man diese kreisförmige Spannung jetzt aber nicht kreisförmig sondern schräg einseitig belastet......das geht nicht lange gut.

Beispiel:
Wenn ich einen Nagel aus einem Brett ziehen will - ich habe nur eine Kombizange.
Was mache ich?
Genau gerade also senkrecht ziehen?
Ne!
Nach schräg ziehen - wenn das nicht reicht, abwechselnd schräg ziehen.
__________________
Wenn ich wüsste das ich morgen sterbe, würde ich heute einen Baum pflanzen.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 11.03.2019, 08:34
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.320
7.206 Danke in 4.709 Beiträgen
Standard

Gespannt werden kann das schon, und üblicherweise haben die Aufhängungspunkte ja die notwendigen Freiheitsgrade.

Und die Kraftrichtung ist eben genau diese "Gerade" zwischen 2 Punkten. Da kann dazwischen sein was will, der Vektor wird immer zwischen den 2 Krafteinleitungspunkten (nennen wir es mal "Püttings" sein).

Und, das gibt eben diese einseitige Belastung an der Stelle an der das Stahlseil in das Terminal eintritt.

Ich hab mal versucht das zu zeichnen in ppt).

Orange: Das krumme Terminal
Grün: Das Vorstag (oder was auch immer).
Blau: Die "Püttings", die Aufhängungspunkte.
Roter Pfeil: Da ist einfach mehr Spannung am Drahtseil als auf der gegenüberliegenden Seite (mehr oder weniger ein "Knick" im Drahtseil).

Diese Murkserei ist genau DER Grund, warum sich irgendein Gefühl in meinem Urin dagegen wehrt Wanten und Stage an meinem Boot erneuern zu lassen. Was traue ich mehr
-->Zeug dass eigentlich alt ist, aber mir über 35+ Jahre bewiesen hat das es hält.
-->Oder eben was Neuem. Selbst aus nem renommierten Betrieb.......

Ich würde das in jedem Fall zurückgeben. Selbst wenn ich´s bezahlen müsste.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Krummer Terminal.jpg
Hits:	38
Größe:	30,9 KB
ID:	831395  
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Krummer Fitting.pdf (6,4 KB, 16x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (11.03.2019 um 08:46 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 11.03.2019, 09:09
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 5.514
Boot: Bayliner 2651
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
7.050 Danke in 3.685 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Suprasocke Beitrag anzeigen
Moin Gemeinde,
vielen Dank für die zahlreichen, sicher gut gemeinten Antworten.
Leider beantwortet niemand meine Frage. Die lautete, ob es Normen, oder dandere technische Regelwerke zum Thema gibt.
LG
Lutz
Die Seilerei Voigt nennt in ihrem Katalog auf Seite 72 die DIN EN 13411-8 (Endverbindungen für Drahtseile aus Stahldraht - Sicherheit - Teil 8: Stahlfittinge und Verpressungen) als zuständige Norm.

Gruß Lutz
__________________
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.
(Marlon Brando)
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 11.03.2019, 09:20
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.627
Boot: Merry Fisher 645
21.976 Danke in 8.142 Beiträgen
Standard

Nihix..
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha


Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 11.03.2019, 20:51
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.611
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.042 Danke in 631 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
.......-->Zeug dass eigentlich alt ist, aber mir über 35+ Jahre bewiesen hat das es hält......
-->Oder eben was Neuem. Selbst aus nem renommierten Betrieb.......

....du kennst ja vielleicht das Dach vom Münchner Olympiastadion im Original: ein "Verhau" von Drahtseilen aus "Wantendraht". Da liegen / hängen 100e Tonnen + 1000e qm Dach dran. Frage: wie oft werden diese Drähte gewechselt?
Muss die genaue Zahl noch googeln - melde mich dann
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 11.03.2019, 21:02
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.551
Boot: Segelboot " Tante T"
6.721 Danke in 2.317 Beiträgen
Standard

Da Lutz ja die entyprechende DIN " ausgegraben" hat, auch von mir die Frage was für ein Terminal ist das eigentlich?
__________________
Hans

Was der Bauer nicht kennt isst er nicht. - wenn der Städter wüsste, was er isst, würde er sofort Bauer werden
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 11.03.2019, 22:22
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.611
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.042 Danke in 631 Beiträgen
Standard

Augterminal "hochkant" betrachtet. Typisch für Vorstag, Achterstag, Wanten auf der Püttingseite = so bei meinem Selden Mast aktuelles Modell + auch beim alten Selden von 1985.
Bilder: Augterminal, T- Terminal zum Einhängen in den Mast, Halbkugel in Pfanne bei Unterwanten (neuer Mast).
Grüße, Reinhard
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	abb24b.jpg
Hits:	44
Größe:	64,0 KB
ID:	831521  
Angehängte Grafiken
  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #28  
Alt 12.03.2019, 05:22
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.551
Boot: Segelboot " Tante T"
6.721 Danke in 2.317 Beiträgen
Standard

Dem Bild in 1 nach: nööö
Das ist da einfach nen Rundstab oder guck ich da falsch?
__________________
Hans

Was der Bauer nicht kennt isst er nicht. - wenn der Städter wüsste, was er isst, würde er sofort Bauer werden
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 12.03.2019, 05:26
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 5.514
Boot: Bayliner 2651
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
7.050 Danke in 3.685 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von aunt t Beitrag anzeigen
Dem Bild in 1 nach: nööö
Das ist da einfach nen Rundstab oder guck ich da falsch?
Augterminal von der Seite



Gruß Lutz
__________________
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.
(Marlon Brando)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 12.03.2019, 07:00
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.627
Boot: Merry Fisher 645
21.976 Danke in 8.142 Beiträgen
Standard

Ah, jetzt Ja! Ich frage mich auch de ganze Zeit, was das sein könnte. Dachte schon an ein Innengewinde...

Meine Meinung:

Die DIN sagt sicherlich nichts zur Schönheit von gewalzten/verpressten Verbindungen aus. Da ist wohl nur die Bruchlast und die Art des Materials festgeschrieben. Der Hersteller, der nach dieser Norm anbietet, gewährleistet nur ein bestimmt Bruchlast.

Hier geht es um die Verarbeitung. Mag sein, dass sein Hersteller nach DIN anbietet. Leider ist die Verarbeitung in die Hose gegangen. Hier geht es um die Ausführung nach dem Stand der Technik. Und da hate rversagt, weil so ein krummer Hund die Spezifikationen nach DIN nicht mehr erfüllt.

Das wäre dann auch meine Antwort auf die eingangs gestellte Frage.

Ich finde das schon sehr dreist, seinem Kunden so eine Arbeit vor die Nase zu halten.
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha



Geändert von Flybridge (12.03.2019 um 07:08 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 12.03.2019, 10:11
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.320
7.206 Danke in 4.709 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Federball Beitrag anzeigen
....du kennst ja vielleicht das Dach vom Münchner Olympiastadion im Original: ein "Verhau" von Drahtseilen aus "Wantendraht". Da liegen / hängen 100e Tonnen + 1000e qm Dach dran. Frage: wie oft werden diese Drähte gewechselt?
Muss die genaue Zahl noch googeln - melde mich dann
Grüße, Reinhard
Noch gar nie seit 1972

Seit 1997 werden die Plexiglasscheiben samt ihrer Aluminiumrahmen,
Dehnfugenbändern und Gummi-Metall-Puffern, durch das selbe Material wie
es 1972 zum Einsatz kam, ersetzt. Nur wenige Detailpunkte, wie die
Regenwasserabführung und die Öffnungen der Lüftungsklappen von
Olympiaschwimmbad und -halle, welche nun elektronisch gesteuert werden,
wurden geändert.

http://www.stbr.net/content/arbeiten/studieren/muenchen/olympiastadion_muenchen-web.pdf
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 12.03.2019, 10:16
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 5.514
Boot: Bayliner 2651
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
7.050 Danke in 3.685 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Flybridge Beitrag anzeigen
... Die DIN sagt sicherlich nichts zur Schönheit von gewalzten/verpressten Verbindungen aus. Da ist wohl nur die Bruchlast und die Art des Materials festgeschrieben. Der Hersteller, der nach dieser Norm anbietet, gewährleistet nur ein bestimmt Bruchlast. ...
Schönheit liegt ja im Auge des Betrachters ...

Ich könnte mir aber schon vorstellen, dass in der DIN auch was zu Toleranzen steht, zulässige Winkel oder Abweichung von der Mittelachse

Gruß Lutz
__________________
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.
(Marlon Brando)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 12.03.2019, 10:35
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 5.514
Boot: Bayliner 2651
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
7.050 Danke in 3.685 Beiträgen
Standard

In der DIN ISO 2768 - Allgemeintoleranzen - heißt es zu Winkeln (und Drahtseil und Terminal sollten ja idealerweise im Winkel von 180° 0' stehen):

Grenzabmaße für Längenbereiche, in mm, für den kürzeren Schenkel des betreffenden Winkels:
120 - 400 (dürfte auf das Terminal zutreffen)
fein / mittel: +- 0° 10'
grob: +- 0° 15'
sehr grob: +- 0° 30'

Gruß Lutz
__________________
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.
(Marlon Brando)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 12.03.2019, 12:44
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.611
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.042 Danke in 631 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Noch gar nie seit 1972 :-.....
...genau DAS wollte ich sagen (ich wusste es)

Gruß, Reinhard
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 12.03.2019, 13:09
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.627
Boot: Merry Fisher 645
21.976 Danke in 8.142 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Noch gar nie seit 1972

Seit 1997 werden die Plexiglasscheiben samt ihrer Aluminiumrahmen,
Dehnfugenbändern und Gummi-Metall-Puffern, durch das selbe Material wie
es 1972 zum Einsatz kam, ersetzt. Nur wenige Detailpunkte, wie die
Regenwasserabführung und die Öffnungen der Lüftungsklappen von
Olympiaschwimmbad und -halle, welche nun elektronisch gesteuert werden,
wurden geändert.

Auch wenn OT, aber wichtig:

Da steht, dass es durch dasselbe Material ERSETZT wurde. Nur bei bestimmten Details wurden mal andere Sachen verbaut.

M.W. wurde auch nicht Plexiglas, sondern Macrolon (Böhm/Bayer) eingesetzt. Zum ersten Mal überhaupt. Das war der Seigeszug von Macrolon, trotz der großen Bedenken im Falle eines Brandes.
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha


Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 12.03.2019, 13:43
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.182
Boot: van de stadt 29
4.952 Danke in 2.728 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von aunt t Beitrag anzeigen
Dem Bild in 1 nach: nööö
Das ist da einfach nen Rundstab oder guck ich da falsch?
Moin
Doch so erklärt es sich,ein Augterminal von der Seite gesehen,der rote Fleck ist eine Reflexion von einem roten Sonstwat.Das Teil sieht durch den doch sehr harten auslauf zum Auge hin aber mehr gepresst als gewalzt aus und tatsächlich würde ich das in Verarbeitungsqualität auch zurückweisen.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 36


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gut gerollt oder schlecht gespritzt? Verbraucheranwalt Kein Boot 28 10.08.2017 17:24
EC-Karten-Terminal soll wegen neuer Karten getauscht werden. Wahr oder Verkaufstrick? Eckaat Kein Boot 33 26.08.2015 08:57
[Berlin-Spandau] Wo Terminal walzen zur Sofortmitnahme ? sct Technik-Talk 11 20.05.2015 14:15
Zu schnell gerollt....Auskunft geben? Giligan Kein Boot 9 07.08.2011 21:26
Suche aus WIN3X das Programm Terminal.EXE Wolfgang B. Kein Boot 2 21.05.2003 14:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.