boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.03.2006, 12:42
sal sal ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 16.12.2005
Beiträge: 5
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard wohnen auf einem segelboot

Hallo zusammen,

ich würde gerne wissen in welchen europäischen Ländern man legal auf einem segelboot leben darf oder es zumindestens geduldet wird. dabei interessiert mich besonders nordspanien. vielen dank

bis dann
sal
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 17.03.2006, 13:03
Benutzerbild von balimara
balimara balimara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.11.2003
Ort: Bonn (50°40,0´N 07°09,0´E)
Beiträge: 776
544 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Hallo sal,
ich gehe davon aus, daß es nirgends illegal ist, auf einem Segelboot zu wohnen. Es könnte höchstens Einschränkungen zB. zeitlicher Art für verschiedene Häfen usw. geben. Was würden denn die vielen Leute sagen, die auf großer Fahrt sind und viele Jahre auf ihrem Boot leben??
Oder gibt es da was, was wir wissen sollten?
__________________
Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 17.03.2006, 13:20
sal sal ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 16.12.2005
Beiträge: 5
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

moin,
danke für die antwort. ich glaube aber, dass es zum beispiel in deutschland zumindestens geduldet wird. uwe röttgering hat doch mal eine zeit lang auf seinem boot gelebt und die yacht hat gross darüber berichtet. ich weiss aber eben nicht, wie das in anderen ländern ist. ein enländer sagte mir einmal, dass es in england möglich sei. wer weiss mehr?

sal
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 17.03.2006, 13:24
Benutzerbild von JCM
JCM JCM ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Schlei
Beiträge: 1.649
Boot: Knarr, Contrast 33
Rufzeichen oder MMSI: DG6218
1.374 Danke in 625 Beiträgen
Standard

Tu's doch einfach!!

Was soll denn passieren??

Grüße Jan
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 17.03.2006, 13:37
sal sal ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 16.12.2005
Beiträge: 5
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

eigentlich ein guter rat.

doch die sache ist, dass ich schon in seit einigen jahren in spanien bilbao lebe. hier aber die philosophie vorherrscht, erst zu machen und dann zu fragen, was eigentlich ja kein problem ist. in diesem fall ist es für mich aber etwas aufwändig das schiff hier her zu bringen und dann nicht darauf leben zu können. ich bin auch finanziell nicht so gebuttert, dass ich eine wohnung und den unterhalt für das schiff mit links bezahlen könnte. ausserdem will ich schlicht auf meinem boot wohnen. wenn nicht hier dann anderswo, darum auch die frage am anfang, ob es in anderen europäischen ländern möglich sei.

bis dann
sal
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 17.03.2006, 13:49
Benutzerbild von lago*di*garda
lago*di*garda lago*di*garda ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 29.11.2003
Ort: Aschaffenburg / Gardasee
Beiträge: 132
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Keiner wird dir vorschreiben, wo du zu schlafen hast.
Das kannst du überall in Europa tun, wenn du allerdings in andere Länder kommst (z.B. Schweiz) brauchst du für einen längeren Aufenthalt natürlich eine Aufenthaltsbewilligung.

Die Frage ist doch, ob die Behörden einen Wohnsitz auf einem Schiff akzeptieren.
In der Regel muss man eine Adresse als Wohnsitz vorweisen können, die postalisch erreichbar ist. (wg. Steuern, Vorladungen, Bußgeldbescheiden)

Es reicht m.E. aber aus, wenn du dich bei Bekannten die dich immer erreichen können auf der Gemeinde anmeldest.
Das ist dann dein Wohnsitz, wo du dann bist kräht kein Hahn nach (vgl. Langzeitsegler o.ä.)
__________________
Viele Grüße aus Aschaffenburg!

Ma

Weinbestellungen werden gerne per PN angenommen
______________________________________

Es lebe die Freiheit! Es lebe der Wein!
(J.W. von Goethe / Faust, Auerbachs Keller)
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 17.03.2006, 14:02
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.090
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.028 Danke in 14.952 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von lago*di*garda
....Es reicht m.E. aber aus, wenn du dich bei Bekannten die dich immer erreichen können auf der Gemeinde anmeldest.
Das ist dann dein Wohnsitz, wo du dann bist kräht kein Hahn nach (vgl. Langzeitsegler o.ä.)
Sehe ich genau so. Und das hängt wiederum vom Liegeplatz ab. Kannst du da eine postalische Adresse haben? Irgendwas war, daß sie Ladungsfähig sein muß.
Ich denke, wenn du das mit dem Liegeplatzinhaber hinbekommst, sind die Behörden nicht mehr das Problem.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 17.03.2006, 16:41
sal sal ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 16.12.2005
Beiträge: 5
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

vielen dank für die mutmachenden antworten. eine offizielle anschrift bei einem freund zu organisieren, ist kein problem.
bis später
sal
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.