boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 52
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 23.04.2019, 16:37
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.371
Boot: van de stadt 29
5.156 Danke in 2.852 Beiträgen
Standard

Moin Sigi
Was ich bei der Befestigung des Jütbaumes am Profilvorstag und oberhalb der refftrommel wirklich kritisch sehe,ist dass ein Knicklast auf das Profil kommt.Diese Anordnung kann nur da zu dienen das Profilvorstag zu führen,der Zug zum stellen des Mastes muss über ein Babystag oder ein Fall das am Jütbaum befestigt ist aufgebracht werden.In so feren genügt es auch das lose beizutüdeln.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 23.04.2019, 21:56
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.073
6.894 Danke in 2.958 Beiträgen
Standard

Im Verlauf des Threads hat mich marsvinsiggi gebeten, mal Bilder meiner Mastlegeeinrichtung zu senden. Das hab ich komplett überlesen. Und mag es hiermit nachholen. Wir haben die untere Aufnahme der Furlex geändert, so dass der Tote Mann ranpasst. Man erkennt an der Totmannspiere die Aufnahme für die Scherzugtalje. Unten kommt sie ins innerste Loch am Voestagabeschlag. Streichwangen haben wir nicht. Wir legen den Mast trotzdem während der Fahrt. Unser Maststuhl ist recht massiv, der Anschlag für den Großbaum ist unterhalb des Mastdrehpunktes, so dass wir den Baum nicht demontieren müssen
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20190423_184340.jpg
Hits:	31
Größe:	62,7 KB
ID:	837211   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20190423_184418.jpg
Hits:	34
Größe:	75,6 KB
ID:	837213   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20190423_184432.jpg
Hits:	33
Größe:	75,4 KB
ID:	837214  

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #43  
Alt 24.04.2019, 05:48
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.073
6.894 Danke in 2.958 Beiträgen
Standard

Der zugehörige Mast ist 8,50 m lang und auch ohne Hilfswanten während der Fahrt zu legen oder zu stellen.
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 24.04.2019, 10:08
Erposs Erposs ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Zeuthen
Beiträge: 1.707
Boot: Eigenbau Argie 15, Hunter 23
3.420 Danke in 1.825 Beiträgen
Standard

Ja, so ein SR Boot ist schon gut durchdacht. Leider haben unsere GFK Boote nicht so stabile Maststühle. Auch der Großbaum am Maststuhl ist eine super Idee. Ich muß den Großbaum abnehmen zum Mast legen. Am WE bin ich wieder am Boot, dann könnte ich mal meine DIY Mastlegevorrichtung fotografieren.
__________________
Gruß, Jörg!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #45  
Alt 24.04.2019, 12:42
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.073
6.894 Danke in 2.958 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Erposs Beitrag anzeigen
Ja, so ein SR Boot ist schon gut durchdacht. Leider haben unsere GFK Boote nicht so stabile Maststühle. Auch der Großbaum am Maststuhl ist eine super Idee. Ich muß den Großbaum abnehmen zum Mast legen. Am WE bin ich wieder am Boot, dann könnte ich mal meine DIY Mastlegevorrichtung fotografieren.
Na ja, es gibt etliche, auch mit neueren GFK-Booten, die haben ihre Maststühle umgebaut. Oft als Rohrkonstruktion, mit höhergesetztem Drehpunkt.
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 24.04.2019, 13:17
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.010
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
21.214 Danke in 9.015 Beiträgen
Standard

geht sogar mit 13m Mast
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mastlegen 001.jpg
Hits:	40
Größe:	46,5 KB
ID:	837314   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mastlegen 002.jpg
Hits:	39
Größe:	53,0 KB
ID:	837315   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mastlegen 003.jpg
Hits:	39
Größe:	47,9 KB
ID:	837316  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mastlegen 004.jpg
Hits:	42
Größe:	31,0 KB
ID:	837317   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mastlegen 005.jpg
Hits:	42
Größe:	29,6 KB
ID:	837318   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mastlegen 006.jpg
Hits:	51
Größe:	51,5 KB
ID:	837319  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mastlegen 007.jpg
Hits:	44
Größe:	25,8 KB
ID:	837320  
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #47  
Alt 24.04.2019, 14:37
Benutzerbild von marsvin
marsvin marsvin ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.02.2002
Ort: Seevetal+Falshöft/Angeln
Beiträge: 3.417
Boot: Condor 55 "marsvin"
12.456 Danke in 3.255 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin Sigi
Was ich bei der Befestigung des Jütbaumes am Profilvorstag und oberhalb der refftrommel wirklich kritisch sehe,ist dass ein Knicklast auf das Profil kommt.Diese Anordnung kann nur da zu dienen das Profilvorstag zu führen,der Zug zum stellen des Mastes muss über ein Babystag oder ein Fall das am Jütbaum befestigt ist aufgebracht werden.In so feren genügt es auch das lose beizutüdeln.
gruss hein
Moin Hein, ich sehe da keine große Knickbelastung auf dem Vorstag, allerdings haben wir beim "Testlauf" das Zugseil unten am Toggle der Rolle angeschlagen. Das hat aber wieder den Nachteil, dass man, bevor man den Haltebolzen einführen kann, das Windenseil abschlagen muss, so lange hält dann das Spifall den Mast aufrecht, allerdings ist hierzu nahezu keine Zugkraft erforderlich. Beim Ziehen am Spifall, allerdings ohne Jütbaum, habe ich schon mal den Bügel, an dem die Umlenkrolle befestigt ist, abgerissen, deshalb möchte ich daran nicht so gerne ziehen. Ich muss mir das ganze allerdings nochmal am "lebenden Objekt" ansehen, das steht aber gerade 200km entfernt,
Siggi
P.S.: Ich habe mir mal ein Stück Delrinrundmaterial in 40mm bestellt, mal sehen, was ich daraus gezaubert bekomme.
__________________
Der Restothread für meine Condor 55 "marsvin": https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=49473
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 24.04.2019, 14:47
Benutzerbild von marsvin
marsvin marsvin ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.02.2002
Ort: Seevetal+Falshöft/Angeln
Beiträge: 3.417
Boot: Condor 55 "marsvin"
12.456 Danke in 3.255 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Im Verlauf des Threads hat mich marsvinsiggi gebeten, mal Bilder meiner Mastlegeeinrichtung zu senden. Das hab ich komplett überlesen. Und mag es hiermit nachholen. Wir haben die untere Aufnahme der Furlex geändert, so dass der Tote Mann ranpasst. Man erkennt an der Totmannspiere die Aufnahme für die Scherzugtalje. Unten kommt sie ins innerste Loch am Voestagabeschlag. Streichwangen haben wir nicht. Wir legen den Mast trotzdem während der Fahrt. Unser Maststuhl ist recht massiv, der Anschlag für den Großbaum ist unterhalb des Mastdrehpunktes, so dass wir den Baum nicht demontieren müssen
Danke für die Fotos, auch eine prima Lösung. Kommt so leider bei mir nicht in Frage, da ich mein Vorsegel nicht ändern lassen möchte und deshalb die Rolle nicht höher kommen darf, als sie jetzt ist.
Die Konstruktion mit dem Maststuhl ist natürlich super, ist mir aber zu aufwendig, da ich nur einmal im Frühjahr den Mast stelle und im Herbst wieder lege. Die Brücken in meinem Revier haben Durchfahrthöhen für große Schiffe oder öffnen zu bestimmtem Zeiten (im Falle Lindaunis hoffentlich),
Siggi
__________________
Der Restothread für meine Condor 55 "marsvin": https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=49473
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 25.04.2019, 08:38
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.073
6.894 Danke in 2.958 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Erposs Beitrag anzeigen
Ja, so ein SR Boot ist schon gut durchdacht. Leider haben unsere GFK Boote nicht so stabile Maststühle. Auch der Großbaum am Maststuhl ist eine super Idee. Ich muß den Großbaum abnehmen zum Mast legen. Am WE bin ich wieder am Boot, dann könnte ich mal meine DIY Mastlegevorrichtung fotografieren.
In Putbus / Lauterbach auf Rügen steht eine Schwester meines Boots zum Verkauf (kein guter Zustand, aber nichts, was man nicht wieder hinbekäme)
Ich freue mich immer wieder über die Segeleigenschaften des Bootes. Schnell, recht gute Höhe und auch bei Wind wie gestern eigentlich recht entspannt zu segeln...
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...6363-211-20238

Der Rostschaden in der Bilge dürfte dramatischer aussehen, als er ist, un ddie Durchrostung an der Kante am Achterdeck schweißt Dir der Schlosser um die Ecke zu.

Von den (baugleichen) Booten ist Anfang der 70er ne Kleinserie in Rathenow in nem Verein in Eigenleistung zusammengebrutzelt worden. Modifizierter Theo-Ernst-Riß (Vadder von Manfred Ernst), wie mir vor paar Jahren einer der Miterbauer sagte.
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 25.04.2019, 21:51
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.371
Boot: van de stadt 29
5.156 Danke in 2.852 Beiträgen
Standard Maststellen mit Rollanlage und Profilvorstag

Moin Sigi
Bei den Bildern von Hendrik kann man sehen wie das gaaanz richtig gemacht wird,Rollanlage und Vorstag werden nur so auf Zug belastet,auch noch im nahezu gleichem Winkel wie es im Betriebszustand der Fall ist,ich denke hier liegt eine vollintegrierte Lösung vor bei der die Rollanlage am Jütbügel verbleibt und das Ganze nur am Bugbeschlag eingpickt wird.Aber selbst wenn man das kurz umtüdeln muss kann man den Mast ja auch mit dem Grossfall in Position halten,wenn das Achterstag entlastet ist geht das meist sehr leicht,selbst bei elf oder dreizehn Meter langen Masten.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #51  
Alt 29.04.2019, 12:39
Benutzerbild von marsvin
marsvin marsvin ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.02.2002
Ort: Seevetal+Falshöft/Angeln
Beiträge: 3.417
Boot: Condor 55 "marsvin"
12.456 Danke in 3.255 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin Sigi
Bei den Bildern von Hendrik kann man sehen wie das gaaanz richtig gemacht wird,Rollanlage und Vorstag werden nur so auf Zug belastet,auch noch im nahezu gleichem Winkel wie es im Betriebszustand der Fall ist,ich denke hier liegt eine vollintegrierte Lösung vor bei der die Rollanlage am Jütbügel verbleibt und das Ganze nur am Bugbeschlag eingpickt wird.Aber selbst wenn man das kurz umtüdeln muss kann man den Mast ja auch mit dem Grossfall in Position halten,wenn das Achterstag entlastet ist geht das meist sehr leicht,selbst bei elf oder dreizehn Meter langen Masten.
gruss hein
Hallo Hein,
im Prinzip haben wirs ja auch genauso gemacht, am Toggle unterhalb der Rolle gezogen, nur der Jütbaum ist oberhalb angeschlagen. Eine Anlage, die auf dem Vorschiff verbleibt will ich nicht haben, da die, auch wenn sie noch so gut konstruiert ist, auf meinem kleinen Schiff immer im Weg ist, außerdem brauche ich sie innerhalb der Saison ja nicht.
Im Moment bastle ich gerade an einer Lösung, die ist aber noch nicht für die Öffentlichkeit geeignet, zumindest habe ich schon mal ein Stück Rundmaterial aus Delrin in 40mm Durchmesser besorgt, wenns funktioniert wird es natürlich ausgiebig durch Fotos dokumentiert,
Siggi
__________________
Der Restothread für meine Condor 55 "marsvin": https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=49473
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #52  
Alt 29.04.2019, 17:26
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.371
Boot: van de stadt 29
5.156 Danke in 2.852 Beiträgen
Standard

Moin Siggi
Da ist aber eben der große unterschied,bei deiner art das Vorstag zu "umklammern"wirkt die Trommel als hebel und für die startphase beim Maststellen wirken,zu mindest bei meinem Mast,ganz ordentliche Stützlasten auf den Jütbaum/bügel,die Startposition ist bei mir immer so um 10° aus der waagerechten Lage,muss also noch runde 80°hochkurbeln.Da nehme ich schon mal ab und an(tagesformabhängig)den zweiten Gang und die ca 300mm Arbeitskurbel.Ich habe mal versucht das mittels eines Kräfteparalellogramm zu erschließen und bin da auf über zweihundert Kilo Stützlast(zu anfang)gekommen.Mein Jütbügel aus 25X2,5 V4A-Rohr3,5m verhält sich dann auch so(leicht grenzwertig),wenn ich eine rollanlage samt Profilvorstag hätte würde ich die ganz aus dem Masthochziehgeschäft ausklammern und nur am Jütbügel beibinden oder das vollintegriert lösen,aber bei mir bleibt der bügel auch immer an Deck,verschwindet aber fast vollständig im Wassergang(zwischen Teakdeck und Fussreling)und streitet sich nur ab und zu mit dem Ende vom Ankerschaft.
Bei deinem Mast sind da die Kräfte wohl nicht ganz so hoch anzusetzen,aber mach dir mal ruhig eine Prinzipskizze mit den Wirkrichtungen der Kräfte.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 52


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mastlegevorrichtung Condor55 Condor_55 Segel Technik 6 15.05.2018 13:15
Jütbaum scapha Segel Technik 22 12.03.2015 10:08
Jütbaum oder toter Mann als Mastlegevorrichtung kaptainkoch Segel Technik 64 17.04.2011 09:27
FAM - Jütbaum, wie bauen? skipper11 Kleinkreuzer und Trailerboote 3 14.02.2010 12:01


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.