boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 121Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 121
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 17.10.2017, 16:31
Benutzerbild von Burner
Burner Burner ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.11.2011
Ort: 798 km von Vodice entfernt
Beiträge: 668
Boot: Innovazioni e Progetti Mira 40
Rufzeichen oder MMSI: DH9435 MMSI 211757270
1.421 Danke in 435 Beiträgen
Standard

Hatten einen Touareg V6 3.0 TDI. Die Kiste war nur defekt.
Teuer in der Versicherung, nicht ganz zimperlich beim Verbrauch und Ersatzteile sehr teuer.
Aus meiner Sicht nie wieder VW SUV.
Wir wurden geheilt von dem sogenannten Premiummodell des VW-Konzerns.

Schorsch
__________________
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber......
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 17.10.2017, 19:17
Benutzerbild von Gozi01
Gozi01 Gozi01 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.04.2014
Ort: Amberg / Oberpfalz
Beiträge: 570
Boot: Sea Ray 230 Signature Select
Rufzeichen oder MMSI: NEMO | DK 3589 | 211724300
424 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von forza.5 Beitrag anzeigen
Für zu Hause um in den Wald zu fahren reicht der dicke

Nun fahren wir mittlerweile wenigstens 1 bis 2mal im Jahr nach Nordnorwegen.
Das sind zwischen 2500 und 3000km one way.
Dazu 1 mal nach Dalmatien.
Das wollen wir mittlerweile so bequem wie möglich.
Dazu soll uns der Wagen auch noch gefallen.
Wie du hier siehst es gibt genug die dir den ami ans Herz legen.
Ich kann noch eins drauf legen nur als Beispiel bremsen.

Kauf mal für den Grand Cherokee 4 bremsscheiben mit Beläge und mach das selbe Spiel für einen X5, GLE, Q7 oder Touareg, dann wirst du schnell merken was du für die deutschen für eine Scheibe und einen Belag bezahlt bekommst du für den ami die gesamten bremsen und auch noch brembo.

Ersatzteile sind viel billiger und man kann auch noch was selber machen.
__________________
Servus Forumler,
Alex

Nicht meine erste Sea Ray und gewiss nicht die letzte
http://www.myca-beilngries.com
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 18.10.2017, 02:05
Benutzerbild von forza.5
forza.5 forza.5 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 07.02.2013
Ort: Stadt der Säubrenner u. Bingium
Beiträge: 229
Boot: Quicksilver Active Open 555 + Etec 115HO
350 Danke in 141 Beiträgen
Standard

Die Entscheidung pro Granny ist gefallen
Das was ihr uns hier nahelegt bzw. mit auf dem Weg gegeben habt habe ich auch im großen und ganzen überall im I-net erlesen.
Letzten Endes gefiehl er uns von Anfang an.

Wir haben da auch schon einen entdeckt.
Sobald wir uns mit dem Händler auf einem gesunden Level einig werden steht der Deal.

Danke
__________________
Grüßle Marco
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 18.10.2017, 06:16
Benutzerbild von Flexx
Flexx Flexx ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.09.2014
Ort: Essen
Beiträge: 440
Boot: Mastercraft X2 SS 2006
286 Danke in 153 Beiträgen
Standard

Hallo Marco,

ich fahre den GC WKII seit zwei Jahren und habe mittlerweile 85.000km runter.
Ich war abgesehen vom Service und einem platten Reifen noch nicht in der Werkstatt.

Also viel Erfolg mit dem Wagen, hoffentlich macht er euch genau so viel Spaß wie mir!
__________________
Grüße aus dem Ruhrpott
-Felix-
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 18.10.2017, 07:24
klausim klausim ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.01.2013
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.305
Boot: Formula 34 PC
1.759 Danke in 885 Beiträgen
Standard

Moin Marco,
ich fahre den GC seit 06/14 und habe 120000km auf dem Tacho....oftmals nen 3,5t Anhänger dahinter.
Bis dato habe ich ausser Inspektionen keinen Werkstattaufenthalt gehabt. Bei der nächsten Inspektion bekomme ich ne neue Feder für die Tankklappe.
Wenn Du jetzt einen kaufen willst, bekommst Du wegen dem Modellwechsel 2018 den GC schon ab 37000€
Besseren Preis Leistung kannst Du nicht bekommen.
__________________
Gruß
Klaus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 18.10.2017, 09:06
Amtrack Amtrack ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 514
Boot: `77er Glastron V184; `01er Glastron GS249
591 Danke in 281 Beiträgen
Standard

Kurz gesagt: VW baut Autos für Vergleichstests (und gewinnt diese) - Jeep baut Autos für den Kunden.

Bei den in Frage kommenden Baujahren habe ich keine Erfahrung, aber ich kann direkt von "meinem" Werkstattmeister sagen, dass seine Reaktion auf Erfahrungen mit VW Tourag folgende waren "um Gottes Willen, bloß keinen Touareg!".

Speziellere Nachfrage meinerseits ob bestimmte Motoren "Eigentlich ist keiner empfehlenswert, die Benziner saufen wie ein Loch, der VR Motor hat Steuerkettenprobleme, der V8 ist der halbwegs robuste, der 2,5TDi hat Stirnradprobleme, der V10 TDI sind 2 2,5 TDI mit den doppelten Problem, der 3L TDi geht so halbwegs - aber das ganze Auto an sich ist eine Anhäufung von Fehlerquellen (Automatik, Luftfahrwerk, diverse Elektronik)".

SSangYong Rexton (ab November gibts das neue Modell! Ist definitiv eine Alternative) wäre keine schlechte Wahl, hat aber eben nur Zuschaltallrad.

Fand ich jedenfalls witzig seine Aussage - das kam so schnell und so ehrlich rüber
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 18.10.2017, 09:31
Benutzerbild von Glastron2000
Glastron2000 Glastron2000 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.08.2013
Ort: Eggesin / Vorpommern
Beiträge: 250
Boot: Glastron 2000 3.0
255 Danke in 123 Beiträgen
Standard

Ich habe einen 2000er GC WG mit 4,7 l V8.
Da ist das letzte Modell mit 2 Starrachsen und 3 vollautomatischen Sperren. Daher nichts zum rasen.
Er jetzt so knapp 280000 km runter, und hat mit ungefähr 80000 km ne Gasanlage bekommen.
Motorseitig gab es außer nem Leerlaufsteller noch keine Probleme.
Das Automatikgetriebe würgte den Motor immer mal ab, das lag am nicht gemachten Ölwechsel, dazu war noch die falsche Sorte drin.
Die Verschleißteile kann man relativ billig kaufen, aber oftmals halten die auch nicht sehr lange. Alle 20000 km muß mal irgend eine Buchse oder ein Kardangelenk machen. Auch Ölwechsel an den Achsen, VTG, Getriebe sollte oft gemacht werden. Das Auspuffrohr hat jetzt z.B. keine 5 Jahre gehalten. Also kurze Wartungsintervalle. Wenn man selber schrauben kann und will, ist es aber ein günstiges Auto.
Gerade das slippen ist sowas von entspannt. Untersetzung rein und der zieht das Boot fast im Standgas aus dem Wasser.
Jeep gehört jetzt allerdings zu Fiat, die neuen Modelle haben auch viel mehr Elektronik verbaut. Ob das langfristig ein Vorteil ist, ist zweifelhaft.
__________________
Gruß Falko
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #28  
Alt 18.10.2017, 10:08
Benutzerbild von Gernhart_Reinholzen
Gernhart_Reinholzen Gernhart_Reinholzen ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 04.06.2016
Ort: Ruppichteroth
Beiträge: 164
Boot: Fiberline G10 & Eurovinil Schlauchi
185 Danke in 83 Beiträgen
Standard

Allein optisch gewinnt für mich schon der GC.
Grad von hinten sieht der Touareg aus wie eine dicke Glucke die sich grad aufs Gelege setzen will
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 18.10.2017, 10:20
Benutzerbild von Giligan
Giligan Giligan ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.08.2006
Ort: NRW
Beiträge: 6.808
Boot: Neptun25
17.835 Danke in 7.195 Beiträgen
Standard

Ja,...falsche Proportionen, wirkt aufgeblasen das Ding, unharmonisch.
__________________
Wer mich nicht leiden kann, sollte an sich arbeiten....
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 18.10.2017, 10:33
Thomas S Thomas S ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2003
Beiträge: 2.985
Boot: Sea Ray 265 DAE
4.068 Danke in 1.709 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Amtrack Beitrag anzeigen
Kurz gesagt: VW baut Autos für Vergleichstests (und gewinnt diese) - Jeep baut Autos für den Kunden.

Bei den in Frage kommenden Baujahren habe ich keine Erfahrung, aber ich kann direkt von "meinem" Werkstattmeister sagen, dass seine Reaktion auf Erfahrungen mit VW Tourag folgende waren "um Gottes Willen, bloß keinen Touareg!".

Speziellere Nachfrage meinerseits ob bestimmte Motoren "Eigentlich ist keiner empfehlenswert, die Benziner saufen wie ein Loch, der VR Motor hat Steuerkettenprobleme, der V8 ist der halbwegs robuste, der 2,5TDi hat Stirnradprobleme, der V10 TDI sind 2 2,5 TDI mit den doppelten Problem, der 3L TDi geht so halbwegs - aber das ganze Auto an sich ist eine Anhäufung von Fehlerquellen (Automatik, Luftfahrwerk, diverse Elektronik)".

SSangYong Rexton (ab November gibts das neue Modell! Ist definitiv eine Alternative) wäre keine schlechte Wahl, hat aber eben nur Zuschaltallrad.

Fand ich jedenfalls witzig seine Aussage - das kam so schnell und so ehrlich rüber

In meinen Bekanntenkreis fahren fast alle den Touareg, alle ohne Probleme.
Ich hatte den alten 3,o TDi den ich bei 260tsd km verkauft habe . Der fährt heute 3 Jahre später immer noch störungsfrei und hat weit über 330tsd km runter.
Ein jetziger V8 TDi läuft bei fast 200tsd immer noch ohne Probleme.
Mein bekannter hat einen alten V10 TDi, selten so etwas solides gesehen !
Probleme mit Luftfederungen kenne ich und keiner von denen nicht !
Nebenbei habe ich auch noch sehr viele Touaregs in meiner Kundschaft ,außer Wartungen ist da meist nicht viel zu holen..
__________________
Gruß Thomas S


Geändert von Thomas S (18.10.2017 um 12:56 Uhr) Grund: Überschrift entfernt,abgerutschter Tonfall
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 18.10.2017, 11:06
Benutzerbild von Giligan
Giligan Giligan ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.08.2006
Ort: NRW
Beiträge: 6.808
Boot: Neptun25
17.835 Danke in 7.195 Beiträgen
Standard

Fast jede Mutter liebt ihre Kinder, egal was sie anstellen....und verteidigt sie.
__________________
Wer mich nicht leiden kann, sollte an sich arbeiten....
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 18.10.2017, 11:11
Amtrack Amtrack ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 514
Boot: `77er Glastron V184; `01er Glastron GS249
591 Danke in 281 Beiträgen
Standard

Sorry Thomas, aber selten SO einen "Mist" gelesen (warum muss der Tonfall eigentlich gleich so abrutschten, wenn man mit jemandem nicht übereinstimmt?).

Wirf mal kurz Google an und such nach V10 TDI und Problemen - wenn du dann in 4 Monaten ausgelesen hast, sprechen wir wieder

Das Ding ist DER Katastrohpenfall schlechthin, noch dazu im Unterhalt exorbitant teuer - da kann man günstiger Porsche Cayenne Turbo(!) fahren...

Weiterhin ist es ebenfalls hinlänglich bekannt, dass die 2,5 R5 TDI tatsächlich Stirnradprobleme haben.
Ich habe mich deswegen gar nicht weiter mit dem Motor beschäftigt, zumal es damals hieß, dass es keine Ersatzteile zu kaufen gibt.
Bedeutet: Stirnrad defekt = neuer Rumpfmotor.
Auch hier hilft dir Google weiter.

Luftfederungen -> auch hier bitte Google bemühen, der Cayenne hat da übrigens die gleichen Probleme, ist ja auch der gleiche Mist verbaut.

Automatik -> Google bemühen.
Mercedes kann sehr lang haltende AT Getriebe bauen, VW gehört nicht zu dieser erlesenen Gruppe...

"Mein", übrigens selbstständiger Werkstattbesitzer einer freien Werkstatt, Meister respektive Nachbar hat da eine gänzlich andere Einschätzung zu den Touaregs in seinem Kundenkreis.
Ganz aktuell steht sogar ein V10 TDI bei ihm mit defektem Luftfahrwerk (hängt links tiefer als rechts), soll ich dir n Foto machen?


Aber egal, jeder hat so seine Meinung und Erfahrungen.

Er selbst hatte z.B. nen W163 ML400CDi von dem auch jeder abrät, das Ding hat mittlerweile 480tkm runter mit 1. Motor und 1. Getriebe und läuft fast täglich mit bis zu 3,5to am Haken (nicht mehr bei ihm, wurde vom ebenfalls im Ort ansässigen Metallbauer gekauft).

Würde ich deswegen jemandem einen ML400 CDI empfehlen? Nein, sicher nicht
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 18.10.2017, 12:28
Benutzerbild von Burner
Burner Burner ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.11.2011
Ort: 798 km von Vodice entfernt
Beiträge: 668
Boot: Innovazioni e Progetti Mira 40
Rufzeichen oder MMSI: DH9435 MMSI 211757270
1.421 Danke in 435 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas S Beitrag anzeigen
Selten so einen Mist gelesen.
In meinen Bekanntenkreis fahren fast alle den Touareg, alle ohne Probleme.
Ich hatte den alten 3,o TDi den ich bei 260tsd km verkauft habe . Der fährt heute 3 Jahre später immer noch störungsfrei und hat weit über 330tsd km runter.
Ein jetziger V8 TDi läuft bei fast 200tsd immer noch ohne Probleme.
Mein bekannter hat einen alten V10 TDi, selten so etwas solides gesehen !
Probleme mit Luftfederungen kenne ich und keiner von denen nicht !
Nebenbei habe ich auch noch sehr viele Touaregs in meiner Kundschaft ,außer Wartungen ist da meist nicht viel zu holen..
Hallo Thomas,

ich finde es schade, dass du hier gleich so heftig reagierst. Aber ok, ist jedem seine eigene Sache. Ich finde es normal, dass es bei einer Diskussion verschiedene Meinungen gibt.
Bezüglich VW bin ich nicht ganz unbedarft. Viele der hier getroffenen Aussagen kann ich leider nur bestätigen.
Klar, gibt es Fzg die ohne Probleme laufen. Mehr von diesen genannten Modellen laufen aber leider nicht ohne außerplanmäßigen Werkstattaufenthalt. Immer dann, wenn es Reparatursets gibt, sollte man, egal welcher Hersteller, misstrauisch werden.

Grüße Schorsch
__________________
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber......
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 18.10.2017, 12:49
Thomas S Thomas S ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2003
Beiträge: 2.985
Boot: Sea Ray 265 DAE
4.068 Danke in 1.709 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Amtrack Beitrag anzeigen
Sorry Thomas, aber selten SO einen "Mist" gelesen (warum muss der Tonfall eigentlich gleich so abrutschten, wenn man mit jemandem nicht übereinstimmt?).

Wirf mal kurz Google an und such nach V10 TDI und Problemen - wenn du dann in 4 Monaten ausgelesen hast, sprechen wir wieder

Das Ding ist DER Katastrohpenfall schlechthin, noch dazu im Unterhalt exorbitant teuer - da kann man günstiger Porsche Cayenne Turbo(!) fahren...

Weiterhin ist es ebenfalls hinlänglich bekannt, dass die 2,5 R5 TDI tatsächlich Stirnradprobleme haben.
Ich habe mich deswegen gar nicht weiter mit dem Motor beschäftigt, zumal es damals hieß, dass es keine Ersatzteile zu kaufen gibt.
Bedeutet: Stirnrad defekt = neuer Rumpfmotor.
Auch hier hilft dir Google weiter.

Luftfederungen -> auch hier bitte Google bemühen, der Cayenne hat da übrigens die gleichen Probleme, ist ja auch der gleiche Mist verbaut.

Automatik -> Google bemühen.
Mercedes kann sehr lang haltende AT Getriebe bauen, VW gehört nicht zu dieser erlesenen Gruppe...

"Mein", übrigens selbstständiger Werkstattbesitzer einer freien Werkstatt, Meister respektive Nachbar hat da eine gänzlich andere Einschätzung zu den Touaregs in seinem Kundenkreis.
Ganz aktuell steht sogar ein V10 TDI bei ihm mit defektem Luftfahrwerk (hängt links tiefer als rechts), soll ich dir n Foto machen?


Aber egal, jeder hat so seine Meinung und Erfahrungen.

Er selbst hatte z.B. nen W163 ML400CDi von dem auch jeder abrät, das Ding hat mittlerweile 480tkm runter mit 1. Motor und 1. Getriebe und läuft fast täglich mit bis zu 3,5to am Haken (nicht mehr bei ihm, wurde vom ebenfalls im Ort ansässigen Metallbauer gekauft).

Würde ich deswegen jemandem einen ML400 CDI empfehlen? Nein, sicher nicht
Sorry,wusste nicht das wir hier neuerdings ein Mimosenverein sind !
Überlegt mal, wer schreibt im Internet ??
Die glücklichen Besitzer solcher Fahrzeuge ? Nein, es sind nur die Leute mit irgendwelchen Enttäuschungen und Frustrationen.
Nicht die Menschen mit guten Erfahrungen!
Ich persönlich kann sagen das diese Dinger gut sind,mehr wollte ich nicht ausdrücken. Keiner meiner Bekannten und auch ich haben solche Probleme nicht. Ich betreibe zwei freie Werkstätten und bin seit einigen Jahrzehnten im Geschäft. Deshalb gestattet mir meine Meinung !
Ganz aktuell steht ein V10 TDI bei ihm .... Ja, wie alt ist denn der Hobel ? was hat er runter ? 2,5R5 TDI, gibt´s die noch ? Steht doch nicht geschrieben das ein Auto nie mal defekt wird. Da kenne ich aber ganz andere Marken...

Bei den besonders Empfindlichen entschuldige ich mich natürlich an dieser Stelle !
__________________
Gruß Thomas S

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 18.10.2017, 16:29
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 3.798
5.307 Danke in 3.736 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas S Beitrag anzeigen
Sorry,wusste nicht das wir hier neuerdings ein Mimosenverein sind !
........................
Steht doch nicht geschrieben das ein Auto nie mal defekt wird. Da kenne ich aber ganz andere Marken...

Bei den besonders Empfindlichen entschuldige ich mich natürlich an dieser Stelle !
Also vorneweg: Beide Autos sind für mich Riesenschiffe die ich völlig unzeitgemäss halte, aber gut.

Ich kenne 2 die relativ neue grosse Jeep Grand Jerokee fahren. Der eine ist top zufrieden obwohl er nach einem Winter "Unterbodenschutz" hat machen lassen.
Das sah alles schon übel aus an der AHK, Trägern, Achsteilen.....alles dicker massiver Stahl, klar, aber ein bisschen isst das Auge ja selbst da mit.

Der andere (zunächst auch glühender Fan) hat nach 17 (!!) Werkstattaufenhalten in 1 1/2 Jahren aufgegeben.

Aber Thomas: zu VW: Es ist doch schon auffällig zum Teil. Erst kriegt man über zig Jahre die Zahnriemen nicht hin, dann Steuerketten. Und mutet den Kunden teure regelmässige Wechsel eines Bauteiles zu, von dessen Existenz Fahrer zum Beispiel eines Mercedes seit Generationen noch nie was gehört haben.

Getriebeschäden, Lenkungen, Zweimassenschwungräder, alles Schweineteure Schäden von denen jeder einen VW- (Audi usw. inkl.) Besitzer kennt der irgendwas davon schonmal hatte.......
__________________
Viele Grüße Fränkie

Jeder Tag auf See ist ein verlorener Hafentag

Geändert von Fraenkie (18.10.2017 um 16:35 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 18.10.2017, 17:39
Benutzerbild von Mar-Thar
Mar-Thar Mar-Thar ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Bodenwerder / Weser
Beiträge: 2.998
Boot: Deerberg Amethyst 27, Deerberg Beryll 31, Dean 365
Rufzeichen oder MMSI: Huhu!
4.062 Danke in 1.826 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Getriebeschäden, Lenkungen, Zweimassenschwungräder, alles Schweineteure Schäden von denen jeder einen VW- (Audi usw. inkl.) Besitzer kennt der irgendwas davon schonmal hatte.......
Nur um das mal ins rechte Licht zu rücken: Anfang 2016 weist das KBA einen Bestand von rund 86.800 zugelassenen Touaregs in D aus, das sind irgendwie schon deutlich mehr, als zugelassene Jeep SUVs über die gesamte Modellpalette. Schon klar, daß Meckerer über die VWs im Netz oder in der Nachbarschaft irgendwie leichter zu finden sind.

mfg
Martin (der bisher einen (1) GC 5.2, und so um die 8-10 Touaregs aller Couleur in den letzten 15 Jahren hatte, allerdings ohne Getriebe, ZMSer oder Lenkungen gebraucht zu haben. Momentan habe ich nur einen popeligen Sharan; aber sollte ich irgendwann mal wieder ein Auto brauchen, um 3.5to ziehen zu können, wird sich das obige Verhältnis vermutlich eher nicht zugunsten der Jeeps verbessern ...)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt 18.10.2017, 19:07
Andrei Andrei ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 456
240 Danke in 180 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
.

Aber Thomas: zu VW: Es ist doch schon auffällig zum Teil. Erst kriegt man über zig Jahre die Zahnriemen nicht hin, dann Steuerketten. Und mutet den Kunden teure regelmässige Wechsel eines Bauteiles zu, von dessen Existenz Fahrer zum Beispiel eines Mercedes seit Generationen noch nie was gehört haben.
Das stimmt nicht für neuere Mercedes- Fahrer.
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 18.10.2017, 19:19
Benutzerbild von herrmic
herrmic herrmic ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Kreis Pinneberg
Beiträge: 1.999
Boot: sold
9.633 Danke in 3.228 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
von dessen Existenz Fahrer zum Beispiel eines Mercedes seit Generationen noch nie was gehört haben.
Dafür rosten dir die älteren Kisten unterm A.... weg.

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Getriebeschäden, Lenkungen, Zweimassenschwungräder, alles Schweineteure Schäden von denen jeder einen VW- (Audi usw. inkl.) Besitzer kennt der irgendwas davon schonmal hatte.......
Alles noch nicht gehabt, in mehr als 3 Jahrzehnten,

nur normalen Verschleiß.

Touareg war allerdings nicht dabei.
__________________
Gruß Michael
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 18.10.2017, 19:44
Benutzerbild von Stipper1
Stipper1 Stipper1 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.08.2013
Ort: Thüringen
Beiträge: 612
Boot: Bayliner 245 Ciera
249 Danke in 177 Beiträgen
Standard

Fahre Touareg V6 TDI, 262 PS, Baujahr 2015. Top Auto mit einer spitzen Verarbeitung, hoher Anhängelast (3,5t), krasser Leistung. Bis heute keinerlei Probleme mit dem Auto. Schön wie sich manche immer ein Urteil erlauben. Die meisten von denen wissen wenn überhaup nur von Bilder wie so ein Auto eigentlich aussieht geschweige denn fährt.
__________________
Gruß Sylvio
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #40  
Alt 18.10.2017, 19:55
Benutzerbild von captain dietius
captain dietius captain dietius ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 07.08.2006
Ort: Mittelhessen
Beiträge: 334
Boot: 96er Bayliner 2052 LS Capri
Rufzeichen oder MMSI: ohne Funke
226 Danke in 133 Beiträgen
Standard

Auch wenn die Entscheidung bereits gefallen ist, fragte der Themenstarter nach dem Touareg II ab Baujahr 2016. Hier werden u.a vom User "Amtrack" der V10 sowie der R5 und die erste V6 TDI Motorengeneration genannt. All diese Motoren gibt es im Touareg II garnicht mehr, sie stammen so mit all den beschriebenen Problemen aus dem TI, und V6 TDI ist daher nicht gleich V6 TDI...

PS: Sowohl bei VW als auch bei Jeep werden ZF Automatikgetriebe verbaut
__________________
Mfg Felix

Geändert von captain dietius (18.10.2017 um 20:14 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 121Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 121


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anhängelast Jeep Grand Cherokee ThomasWa Kein Boot 21 22.03.2013 10:15
Zugfahrzeug VW Touareg oder Jeep Grand Cherokee für 3.5T Trailer michaela-sonne Kein Boot 34 04.08.2012 10:11
Kaufberatung Jeep Grand Cherokee Jörg Kein Boot 76 02.06.2008 19:15
Jeep Grand Cherokee oder Mercedes ML als Zugfahrzeug? ThomasWa Kein Boot 34 14.02.2007 19:38
Jeep Grand Cherokee Ebro Skipper Kein Boot 38 21.07.2005 08:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.