boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Technik-Talk



Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 80
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.09.2003, 21:58
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard Frage an Elektrospezialisten

in HR sind in fast allen Marinas die normalen CE-Steckdosen mit 16A abgesichert. Schalte ich meine Klima ein (25A) fliegt die Sicherung raus.

Es soll nun einen Adapter geben mit dem man auf der einen Seite an 2 CE-Dosen ansteckt und auf der anderen Seite einen Ausgang mit 32 A Dose erhält.

Habe vorher mal mit Phillipi telefoniert, die mir sagen theoretisch wohl möglich, aber praktisch nicht.

Aber angeblich gibt es so einen Adapter. Vielleicht weiss jemand was.

Danke für eine Antwort
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 19.09.2003, 22:17
Benutzerbild von Claus
Claus Claus ist offline
Commander
 
Registriert seit: 27.02.2003
Ort: nicht mehr in Ulm .......
Beiträge: 251
Boot: Keins mehr
Rufzeichen oder MMSI: Gibt's auch nicht mehr
1.074 Danke in 598 Beiträgen
Standard

hi, ich würde die finger davon lassen. wenn die beiden steckdosen an unterschiedlichen phasen hängen hast du aufgrund der phasenverschiebung
eine wesentlich höhere spannung und deine verbraucher somit auch eine höhere leistung ............

gruß aus ulm

claus
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 20.09.2003, 00:11
Benutzerbild von Dirk_S
Dirk_S Dirk_S ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.01.2003
Ort: 31683 Obernkirchen
Beiträge: 121
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Das ist theoretisch möglich, aber wildeste Bastelei...
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 20.09.2003, 00:39
Benutzerbild von moskito
moskito moskito ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2002
Ort: Provence
Beiträge: 1.411
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard Re: Frage an Elektrospezialisten

Zitat:
Zitat von Gerd1000
in HR sind in fast allen Marinas die normalen CE-Steckdosen mit 16A abgesichert. Schalte ich meine Klima ein (25A) fliegt die Sicherung raus.

Es soll nun einen Adapter geben mit dem man auf der einen Seite an 2 CE-Dosen ansteckt und auf der anderen Seite einen Ausgang mit 32 A Dose erhält.

Habe vorher mal mit Phillipi telefoniert, die mir sagen theoretisch wohl möglich, aber praktisch nicht.

Aber angeblich gibt es so einen Adapter. Vielleicht weiss jemand was.

Danke für eine Antwort
hallo Gert,
das Thema hatten wir schon vor kurzem in einem anderen thread, da gings um 200V aus eienm 110V Netz.
also. obwohl im forum unter Protest aus 110V macht man 220V ..mit ein bischen Basteln. und dann hast Du die 220v mit dem Strom, den das 110V Netz hergibt. Beispiel 110V mit 16 A gleich 220V mit 16 A.
aber....
220v CE Netz mit 16A abgesichert gibt immer 220V mit 16 A egal ob Du eine oder Zwei Steckdosen benutzt. Für Dein Klimagerät brauchst Du entweder...
zuviel Strom fürs Netz
oder zuviel Anlaufstrom fürs Netz... das ist ja bei Wechselstrom so'n Problem..
brauchst du zuviel Strom für die 16A netze, dann kannst du diese vergessen.
brauchts Du bzw. dein Klima nur zuviel anlassstrom, dann gibst noch ne Möglichkeit..wenn die nicht schon im Gerät eingebaut, nämlich einen Dicken "starter" Kondensator, der die Phase beim anlauf günstig verschiebt.
anbei, welche Kühlleistung hat denn Dein Klima?
Gruss
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 20.09.2003, 01:48
Harry Harry ist offline
Commander
 
Registriert seit: 09.06.2002
Ort: Stmrk/Austria
Beiträge: 366
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Wenn ich Gerd richtig verstanden habe, dann wünscht er sich eine Vorrichtung, die bei überlasteter 16A Sicherung aus 2x16A eine quasi 32A Absicherung macht.
Wie Dirk schreibt...machbar ist das, aber Bastelei.
Wie Claus schreibt, bei unterschiedlichen Phasen kann es dann krachen. (3-Phasen Wechselstrom, auch Drehstrom genannt. Zwischen den einzelnen Phasen liegen 380V >>> einfach zusammenklemmen und schon raucht es!!!)

Damit es funktioniert, müßtest du vor Gebrauch immer die Phasengleichheit überprüfen..... und das kann man auch nicht unbedingt an den Farben der Drähte feststellen, sondern muß mit nem Meßgerät ran.

gruß
Harry
__________________
Liegeplatz-Datenbank - Eure Praxiserfahrung für alle Wassersportfreunde
http://liegeplatz.50n.de/webel.gifDeinen Liegeplatz-Eintrag bitte in der:
- Liegeplatz-Datenbank -
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 20.09.2003, 06:57
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Guten Morgen Freunde, danke für die Antworten. Ich hatte mir das schon so gedacht. Muss wohl damit leben.

@Moskito Das andere Forum lese ich auf dem Boot nicht, nur das BF. Der Anlaufstrom wäre nicht das Problem, den könnte ich über den Inverter und die Batterien abfedern, aber ich brauche auf Dauer über 25 A.

Mein Klima hat (meine ich) 45.000 BTU, müßte aber erst nachlesen.

Viele Grüße heute aus Frappa (dort hats 32 A).
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 22.09.2003, 19:49
Benutzerbild von Wolfgang B.
Wolfgang B. Wolfgang B. ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: Neustadt am Rbg. MY Sealine 220 Family - LUNA - DJ5977 - DSC 211 387 910 - Binnen, Ostsee, Adria
Beiträge: 911
30 Danke in 21 Beiträgen
Wolfgang B. eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
Guten Morgen Freunde, danke für die Antworten. Ich hatte mir das schon so gedacht. Muss wohl damit leben.

@Moskito Das andere Forum lese ich auf dem Boot nicht, nur das BF. Der Anlaufstrom wäre nicht das Problem, den könnte ich über den Inverter und die Batterien abfedern, aber ich brauche auf Dauer über 25 A.

Mein Klima hat (meine ich) 45.000 BTU, müßte aber erst nachlesen.

Viele Grüße heute aus Frappa (dort hats 32 A).
Hallo Gerd,
als wir im August in Punat lagen, meine ich auch Boote gesehen zu haben, die an 380 Volt Drehstrom gelegen haben. Daraus ist meine Idee entstanden.
Ich würde zu der 220 Volt CE Dose eine 380 Volt Drehstrom Dose setzen.
Das Landanschlusskabel würde ich mit Stecker und Buchse versehen, genau wie dein CE Kabel.
Für die Landanschlussseite würde ich mir einen Adapter von Drehstrom auf zweimal CE bauen.
Auf der Bordseite würde ich eine Phase, Null und Schutzleiter auf die CE Dose legen. Von der zweiten Phase würde ich einen Spannungsmesser zur ersten Phase schalten. Ist die gemessene Spannung Null, kannst Du über einen 16 Ampere Schalter oder Schütz die 2. Phase zu der ersten zu schalten. Misst Du zwischen den beiden Phasen 380, kannst du die Phasen nicht zusammen schalten. In diesem Fall würde ich weitere Landanschlussdosen versuchen, bis ich zwei gefunden habe die zusammen passen.
Ich denke ich würde aus Sicherheitsgründen keinen Schalter benutzen, sondern ein Schütz über Selbsthalte Kontakt schalten. So musst Du bei jedem anschließen die Phase wieder neu zu schalten.
Der Schalter kann aus versehen auf zugeschaltet stehen bleiben, wenn dann 380 Volt anliegen, knallt es. Ein Schütz braucht immer eine Spannung zum schalten. Wird der Landstrom unterbrochen, fällt das Schütz ab und kann erst wieder über einen Taster und den Selbsthalte Kontakt zu geschaltet werden.
__________________
Gruß Wolfgang


Eins kann mir keiner nehmen,
und das ist die pure Lust am Leben
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 23.09.2003, 07:00
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

hallo Wolfgang, danke für den Tipp. Werde das wenn ich wieder zuhause bin in Agriff nehmen.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 23.09.2003, 08:24
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.339 Danke in 672 Beiträgen
Standard

Mann, Mann - Ihr habt Sorgen. Mein Strombedarf liegt bei ca. 80W/12V. So unterschiedlich kann das Bordleben sein
Hauptsache wir haben unseren Spaß
Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 23.09.2003, 08:51
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2002
Ort: Kleinseenplatte
Beiträge: 2.941
Boot: Saga 27AC
Rufzeichen oder MMSI: Henriette
5.491 Danke in 1.744 Beiträgen
Standard

Nur mal zum Nachdenken:

-Gerd baut sich diesen Adapter 2mal CEE 16A
-er steckt die eine CEE in die Steckdose1 ( Spannung vorhanden 230V)
-er steckt die zweit CEE in die Steckdose2 (zufällig andere Vorsicherung, andere Phase aber ausgelöster FI oder Vorsicherung in der Hauptverteilung wegen Fehler)
-Gerd geht zum Boot und sieht Spannungsunterschied 0 Volt, er schaltet zu:

Fall 1: 230V/16A auf L1 liegen an, L2=0V, Sicherung löst aus wegen Überlast

Fall 2: wie Fall 1, nur die Spannung für L2 liegt wieder an, kurz nachdem Gerd zugeschalten hat, --------KURZSCHLUSS!!!!!!!----

Fall 3:...................................


Fall 4:..................................





Abgesehen davon ist die Installation unzulässig und im Fall eines Falles verliert ihr den Versicherungsschutz.
__________________
Gruß Dirk


SAGA 27 AK mit Yanmar 4JHE
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 23.09.2003, 11:03
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

aber ramsey, ich will das doch nur machen um die Nerven meiner Nachbarn zu schonen; ich könnte natürlich ebenso den ganzen Tag meinen Gen laufen lassen. Dann hätte ich keine Stromprobleme, der macht genug.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 23.09.2003, 11:07
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
46 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Es gibt fast in jedem Hafen einen Drehstromanschluß. Im Zweifelsfalle muß man sich halt ein-, zweihundert Meter Kabel leisten.
Den dann via Trafo in 220V umgewandelt (3x220V Eingang, 1x 220V Ausgang), dann hast Du Ampere satt.

Zugegebenermaßen ist der Wunsch nach einem 220V-25A Anschluß auch schon ziemlich exotisch. Der Bootsbauer schien nicht von dieser Welt zu sein, oder?
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 23.09.2003, 11:37
Benutzerbild von moskito
moskito moskito ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2002
Ort: Provence
Beiträge: 1.411
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Seekreuzer
Es gibt fast in jedem Hafen einen Drehstromanschluß. Im Zweifelsfalle muß man sich halt ein-, zweihundert Meter Kabel leisten.
Den dann via Trafo in 220V umgewandelt (3x220V Eingang, 1x 220V Ausgang), dann hast Du Ampere satt.

Zugegebenermaßen ist der Wunsch nach einem 220V-25A Anschluß auch schon ziemlich exotisch. Der Bootsbauer schien nicht von dieser Welt zu sein, oder?
von wegen ...nicht von dieser Welt..wenn Du die ganze meinst...also in den USA hat jedes "mittlere" MObo 110V/50A, bei etwas grösseren haben die zwei Netze mit den 110V/50A, also das ist Standard, jedenfalls dort und du findest in jeder Marina die entsprechenden Steckdosen, da sind die kleinsten mit 30A abgesichert.
Gruss
thomas
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 23.09.2003, 11:42
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.838
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.862 Danke in 15.617 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von moskito
Zitat:
Zitat von Seekreuzer
Es gibt fast in jedem Hafen einen Drehstromanschluß. Im Zweifelsfalle muß man sich halt ein-, zweihundert Meter Kabel leisten.
Den dann via Trafo in 220V umgewandelt (3x220V Eingang, 1x 220V Ausgang), dann hast Du Ampere satt.

Zugegebenermaßen ist der Wunsch nach einem 220V-25A Anschluß auch schon ziemlich exotisch. Der Bootsbauer schien nicht von dieser Welt zu sein, oder?
von wegen ...nicht von dieser Welt..wenn Du die ganze meinst...also in den USA hat jedes "mittlere" MObo 110V/50A, bei etwas grösseren haben die zwei Netze mit den 110V/50A, also das ist Standard, jedenfalls dort und du findest in jeder Marina die entsprechenden Steckdosen, da sind die kleinsten mit 30A abgesichert.
Gruss
thomas
30 Ampere bei 110 Volt = 3300 Watt
16 Ampere bei 230 Volt = 3680 Watt

50 Ampere bei 110 Volt = 5500 Watt
25 Ampere bei 230 Volt = 5750 Watt
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 23.09.2003, 11:58
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

@Seekreuzer.

An Drehstrom stecke ich jetzt schon an so vorhanden und habe dann 230V und A genug.


Aber 200m Kabel quer durch eine Marina ausrollen, na ja, ich weiss nicht.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 23.09.2003, 12:04
Wolf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von moskito
Zitat:
Zitat von Seekreuzer
Es gibt fast in jedem Hafen einen Drehstromanschluß. Im Zweifelsfalle muß man sich halt ein-, zweihundert Meter Kabel leisten.
Den dann via Trafo in 220V umgewandelt (3x220V Eingang, 1x 220V Ausgang), dann hast Du Ampere satt.

Zugegebenermaßen ist der Wunsch nach einem 220V-25A Anschluß auch schon ziemlich exotisch. Der Bootsbauer schien nicht von dieser Welt zu sein, oder?
von wegen ...nicht von dieser Welt..wenn Du die ganze meinst...also in den USA hat jedes "mittlere" MObo 110V/50A, bei etwas grösseren haben die zwei Netze mit den 110V/50A, also das ist Standard, jedenfalls dort und du findest in jeder Marina die entsprechenden Steckdosen, da sind die kleinsten mit 30A abgesichert.
Gruss
thomas
O.K.
Dann sollten aber für den Export die entsprechenden Verbraucher mit Aufklebern versehen werden. *Nur zur Dekoration* z.B..
Damit sind die Amis ja eh` ganz groß. Mit den Aufklebern aufkleben, meine ich.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 23.09.2003, 12:24
Benutzerbild von BadWolfi
BadWolfi BadWolfi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 13.03.2003
Ort: Wien
Beiträge: 132
1.202 Danke in 321 Beiträgen
Standard

Das mit der 200m Kabelrolle kann man getrost vergessen.
Wegen dem Spannungsabfall und dem Strom müßte man für Drehstrom mind ein 5x6mm2 (-40A) nehmen. Besser noch ein 5x10mm2 (-63A) Wer so ein Kabel schon mal in der Hand gehabt hat weiß, daß das für ein Boot mit Sicherheit nicht in Frage kommt. So ein Kabel ist extrem steif und in dieser Länge einfach zu schwer.

Herzliche Grüße
BadWolfi
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 23.09.2003, 12:26
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.339 Danke in 672 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
aber ramsey, ich will das doch nur machen um die Nerven meiner Nachbarn zu schonen; ich könnte natürlich ebenso den ganzen Tag meinen Gen laufen lassen. Dann hätte ich keine Stromprobleme, der macht genug.
Das ist schon okay so Gerd, solange ich mich mit meinen paar Amperechen noch irgendwo zwischenstöpseln kann, gönne ich euch allen elektrischen Luxus dieser Welt
Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 23.09.2003, 12:49
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
46 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
@Seekreuzer.

An Drehstrom stecke ich jetzt schon an so vorhanden und habe dann 230V und A genug.


Aber 200m Kabel quer durch eine Marina ausrollen, na ja, ich weiss nicht.
Hi Gerd!

Dann ist das bei Dir also eine Alternativ-Einspeisung??? D.h. es läuft (wie jeder Küchenherd) sowohl mit Drehstrom, als auch mit einer Phase (aber halt mehr Ampere). Ich hatte es so verstanden, daß es gar nicht anders ginge.

Aber so würde ich lieber zu einer Kabeltrommel (Schlauchwagen) mit x Metern Drehstromkabel statt einer Bastelei greifen.

Aber die theoretische Diskussion ist ja auch ganz schön...

Erinnert mich an Venedig, wo es nur 3A-Sicherungen gab, die wir zum Betrieb unseres Heizlüfters (Sylvester 2000) überbrücken mussten... mit dem Erfolg, daß die Hauptsicherung der gesamten Marina die geforderten 10A nicht verkraftete und die Nacht kalt und dunkel wurde...
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 23.09.2003, 13:23
Bodo Bodo ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 22.06.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 19
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Frage an Elektrospezialisten

Hallo allerseits,

nur damit nichts Falsches stehen bleibt:

Zitat:
Zitat von moskito
obwohl im forum unter Protest aus 110V macht man 220V ..mit ein bischen Basteln. und dann hast Du die 220v mit dem Strom, den das 110V Netz hergibt. Beispiel 110V mit 16 A gleich 220V mit 16 A.
aber....
Ein (Spar-)Trafo macht aus 110V/16A bestenfalls 220V/8A - nicht die gleiche Stromstärke (A), sondern die gleiche Leistung (VA) wird geliefert. (Wirkungsgrad und Phasen mal außer acht gelassen.)

Deswegen transformiert man bei Überlandleitungen die Spannung hoch, weil der stark verringerte Strom weniger Leitungsverluste verursacht (s. auch BadWolfis Beitrag).

Den von moskito erwähnten Beitrag habe ich nicht gefunden, nur den, in dem aus 220V 110V gemacht werden sollten. Da bekommt man mit einem ausreichend dimensionierten Trafo dann den doppelten Strom (wg. gleicher Leistung). Das ist das Prinzip vom Schweißtrafo.

Lösungen ohne Trafo mag ich nicht, denn:

Strom und Wasser,
da bin ich Hasser.

Machts gut
Bodo
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 80

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.