boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 119Nächste Seite - Ergebnis 101 bis 119 von 119
 
Themen-Optionen
  #81  
Alt 20.01.2015, 20:45
Benutzerbild von mibo
mibo mibo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.04.2008
Ort: Altenberg, Österreich
Beiträge: 1.610
Boot: Vega Sonny 318RO
1.525 Danke in 766 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mibo Beitrag anzeigen
Die hab ich bestellt und auch bekommen, die Kipper sind auch zufrieden...mal sehen.
Und so sieht das Ganze aus. Bild1 links die Beehive rechts die originalen Vortec Federn und bei den Ventilen ebenfalls links die mit Comp Teller und Keilen rechts die Originalen.
Die Lunati Kipphebeln verlangen nach kürzeren Stösselstangen. Tragbild mit originalen Stangen (Ventil rechts) mit den 7.000er (Ventil links). Bild7

Leider sind die Lunati Kipphebel etwas wuchtig und wir mussten sie an der Unterseite etwas anflachen. Proform passen mit originalen Stösselstangen.
Bild 3,4,5

Eingangs ging es um Nockenwellen, der Motor, ein originaler Mercruiser 350 Gen+ läuft jetzt mit einer Lunati Voodoo 20080721, 270int 278exh (219/227@050") Ventilhub int 0,515" exh 0,530"
Ventiltrieb: Rhoads V-Max Super Lube Roller Lifters 21488XL Ventilspiel 030", Stösselstangen TFS-21407000, Beehive Vetilfedern 26915-16 mit 787-16 Tellern und 648-16 Keilen von COMP Cams, Lunati Rollenkipphebel 15300-16.
Edelbrock Ansaugspinne EDL-2516, 650er Holley 4175, MSD Zündung 83606 18°initial 36° all in @ 2700 Drehzahbegrenzer auf 6000, Stailess Marine Auspuffanlage mit AquaPower Schalldämpfer.

LG Michael

https://www.youtube.com/watch?v=FQ4Q...YAH6uL5P6R4FPQ
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	7.jpg
Hits:	96
Größe:	172,5 KB
ID:	596133   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1.jpg
Hits:	89
Größe:	127,1 KB
ID:	596151   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2.jpg
Hits:	95
Größe:	106,7 KB
ID:	596152  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	3.jpg
Hits:	102
Größe:	111,8 KB
ID:	596153   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	4.jpg
Hits:	121
Größe:	102,9 KB
ID:	596154   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	5.jpg
Hits:	108
Größe:	101,8 KB
ID:	596155  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	6.jpg
Hits:	95
Größe:	108,4 KB
ID:	596156  
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #82  
Alt 21.01.2015, 12:42
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 4.070
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.709 Danke in 1.790 Beiträgen
Standard

Das sieht doch gut aus und ich bin sicher mindestens ebenso gut wird der Motor laufen.
Wie schon am Telefon besprochen, könnten lash caps eine elegantere Methode sein, um die Lunati Kipphebel nicht bearbeiten zu müssen und eventuell die originalen Stößelstangen verwenden zu können.
Wenn es klappt, sparst Du Geld, Zeit und hast eine bessere Lösung.
Die Dicke der las caps müßte man durch probieren herausbekommen.

Die originalen Stößelstangen sind 7.12 lang, oder?
Bei einem Übersetzungsverhältnis der Kippheben von 1.5, müssten die lash
caps also 1,5 x (7.12-7.0) = 0.18 dick sein, um den Längenunterschied der Stößelstangen zu kompensieren.
Andererseits sind Ventil und Kipphebelbolzen nicht parallel, je höher der Kipphebel also sitzt, umso mehr geht der Kontaktpunkt auf dem Ventil nach außen.
Das erfordert dann aber wieder eine noch etwas dickere lash caps, oder doch eben kürzere Stößelstangen.
Hmmm, nicht ganz einfach.
Das kann man zwar berechnen, aber erst beim Probieren sieht man das komplette Bild.

Hast Du den Motor eigentlich noch stehen?
Ich könnte Dir 0.06 dicke lash caps zum ausprobieren leihen, wenn Du sie mir innerhalb weniger Tage zurückschickst.
Den Motor würde ich zwar jetzt nicht mehr verändern, aber wenn es beim nächsten Motor einfacher geht, warum nicht?

Gruß

Götz

P.S.: Lash caps sind kleine Käppchen, die auf die Ventilschaft-Spitze gesteckt werden.
Sie verteilen die Last der Kipphebel besser, haben eine größere Auflagefläche für den Roller des Kipphebels, sie schützen die Ventilschaftspitze vor Verschleiß (wenn etwas frisst, dann lieber eine lash cap für einige $ die leicht gewechselt werden kann, als ein Ventilschaft) und sie macht das Ventil "länger", was für die korrekte Kipphebelgeometrie vorteilhaft sein kann, da es verschiedene Dicken gibt (die das Ventil mehr oder weniger länger machen).
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #83  
Alt 21.01.2015, 19:45
Benutzerbild von mibo
mibo mibo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.04.2008
Ort: Altenberg, Österreich
Beiträge: 1.610
Boot: Vega Sonny 318RO
1.525 Danke in 766 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von goec2468 Beitrag anzeigen
Wie schon am Telefon besprochen, könnten lash caps eine elegantere Methode sein, um die Lunati Kipphebel nicht bearbeiten zu müssen
Ja, ich hab darüber nach gedacht aber wie gesagt die Geometrie ist etwas speziell und ich hab dann aufgehört zu denken...bin mehr der empirische Typ - drauf damit und mal schauen was passiert.
Für den Motor ist der Zug abgefahren da war die Feile die Endlösung

Ich bau im Februar einen anderen Motor auf, der bekommt zwar andere Köpfe aber ich probier das an den originalen Vortecs aus bevor ich die runter schraube. Wenn du eine Bestellnummer hättest könnte ich die gleich mitbestellen sonst käme ich auf Dein Angebot zurück.

LG Michael
Mit Zitat antworten top
  #84  
Alt 21.01.2015, 20:05
Benutzerbild von mibo
mibo mibo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.04.2008
Ort: Altenberg, Österreich
Beiträge: 1.610
Boot: Vega Sonny 318RO
1.525 Danke in 766 Beiträgen
Standard

Ah,ja die Bilder von den Fullroller von Procomp "made in China" wollt ich noch nachschießen. Angeblich Niro aber das Magnet hält recht gut...sagt zwar noch nichts jednfalls die Lager schaun nicht schlecht aus - man weiß halt nicht. Für ein low budget projekt locken halt die 120$.

LG Michael
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kipphebel 3.jpg
Hits:	48
Größe:	72,2 KB
ID:	596348   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Speedmaster Rocker Arms PCE261.1065.jpg
Hits:	60
Größe:	41,9 KB
ID:	596349  
Mit Zitat antworten top
  #85  
Alt 21.01.2015, 21:01
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 4.070
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.709 Danke in 1.790 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mibo Beitrag anzeigen
Ja, ich hab darüber nach gedacht aber wie gesagt die Geometrie ist etwas speziell und ich hab dann aufgehört zu denken...bin mehr der empirische Typ - drauf damit und mal schauen was passiert.
Für den Motor ist der Zug abgefahren da war die Feile die Endlösung

Ich bau im Februar einen anderen Motor auf, der bekommt zwar andere Köpfe aber ich probier das an den originalen Vortecs aus bevor ich die runter schraube. Wenn du eine Bestellnummer hättest könnte ich die gleich mitbestellen sonst käme ich auf Dein Angebot zurück.

LG Michael
Hallo Michael,

die lash caps gibt es in verschiedenen Durchmessern (wir brauchen 11/32) und verschiedenen Dicken.
Hier eine Übersicht von Crower:
http://www.crower.com/valve-train-co...t=661&limit=25

Ich habe diese hier: Part Number: 86121S-1

Das Angebot Dir einige caps zum testen zu leihen kann ich nur sehr kurzfristig aufrecht verhalten, da sie in zwei - drei Wochen in meinen Motor eingebaut werden.

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
  #86  
Alt 21.01.2015, 23:02
Benutzerbild von mibo
mibo mibo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.04.2008
Ort: Altenberg, Österreich
Beiträge: 1.610
Boot: Vega Sonny 318RO
1.525 Danke in 766 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von goec2468 Beitrag anzeigen

Ich habe diese hier: Part Number: 86121S-1
Die gehen dann nicht weil meine Lunati sind self align. Da bräucht ich eher sowas:

LG Michael
Mit Zitat antworten top
  #87  
Alt 22.01.2015, 07:55
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 4.070
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.709 Danke in 1.790 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mibo Beitrag anzeigen
Die gehen dann nicht weil meine Lunati sind self align. Da bräucht ich eher sowas:

LG Michael
Self align habe ich auch, aber der Raum zwischen den "self aligning rails" ist doch recht groß.
Ob es passt, werde ich dann sehen.

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
  #88  
Alt 10.04.2015, 18:39
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 4.070
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.709 Danke in 1.790 Beiträgen
Standard

Die Lash caps von Crower Part Number: 86121S-1 sind inzwischen natürlich längst angekommen und....... passen nicht.
Darum habe ich nun diese hier bestellt, bekommen und die passen hervorragend:



Eingebaut sind sie auch schon, allerdings ist der Motor noch nicht gelaufen.

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #89  
Alt 25.07.2016, 20:26
Benutzerbild von silomon
silomon silomon ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 26.07.2006
Ort: Im Norden
Beiträge: 92
Boot: BAYLINER 2252 LS
130 Danke in 55 Beiträgen
Standard

Um auch nach längerer Zeit noch mal auf Götz' Ausgangsfrage zurückzukommen...

Ich habe bei meinem neuen "383" eine Comp Cams XM270 HR Welle verbaut.

Das Ergebnis seht Ihr auf den Bildern - Reversion!

Der Krümmer ist von GLM und die kleinen, weißen Punkte sind Salzkristalle. Auch ein Ventil ist schon angegriffen. Komischerweise sind nicht alle Ventile betroffen.

Ich werde jetzt mal versuchen, ihm das mit den Rhoads Liftern abzugewöhnen.

Gruß
Andreas
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Reversion_Krümmer1.jpg
Hits:	56
Größe:	154,9 KB
ID:	711615   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Reversion_Krümmer2.jpg
Hits:	60
Größe:	88,3 KB
ID:	711616   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Reversion_Ventil.jpg
Hits:	62
Größe:	45,6 KB
ID:	711617  

Mit Zitat antworten top
  #90  
Alt 25.07.2016, 20:45
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 4.070
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.709 Danke in 1.790 Beiträgen
Standard

Einen halben Satz nagelneue Rhoads-Lifter habe ich noch liegen, bei Interesse schick mir mal eine PN.

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
  #91  
Alt 26.07.2016, 13:00
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 4.070
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.709 Danke in 1.790 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von silomon Beitrag anzeigen
Um auch nach längerer Zeit noch mal auf Götz' Ausgangsfrage zurückzukommen...

Ich habe bei meinem neuen "383" eine Comp Cams XM270 HR Welle verbaut.

Das Ergebnis seht Ihr auf den Bildern - Reversion!

Der Krümmer ist von GLM und die kleinen, weißen Punkte sind Salzkristalle. Auch ein Ventil ist schon angegriffen. Komischerweise sind nicht alle Ventile betroffen.

Ich werde jetzt mal versuchen, ihm das mit den Rhoads Liftern abzugewöhnen.

Gruß
Andreas
Die mittleren Ventile dürften eher betroffen sein, schließlich liegen die direkt "unter" dem Abgaskanal, die äußeren aber seitlich daneben.
Das Wasser wird also zuerst in die mittleren Auslasskanäle fallen.
Außerdem ist der Weg bis nach außen schlicht länger, auch darum ist die Chance kleiner, dass Wasser bis hierhin kommt.

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
  #92  
Alt 31.07.2016, 19:02
Benutzerbild von mibo
mibo mibo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.04.2008
Ort: Altenberg, Österreich
Beiträge: 1.610
Boot: Vega Sonny 318RO
1.525 Danke in 766 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von goec2468 Beitrag anzeigen
Das Wasser wird also zuerst in die mittleren Auslasskanäle fallen.
Außerdem ist der Weg bis nach außen schlicht länger, auch darum ist die Chance kleiner, dass Wasser bis hierhin kommt.
Theorie und Praxis schauen anders aus, es ist meistens der 7. manchmal der 8. betroffen ...

@ Andreas du kannst die original Rhoads mit super lube groove nehmen, die lassen sich wie normale Stössel einstellen das ist vollkommen unkompliziert ....aber lieber alle 16 rein.

LG Michael
__________________
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen dass sich etwas ändert!
Mit Zitat antworten top
  #93  
Alt 15.05.2019, 08:38
bernhard1 bernhard1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.11.2013
Beiträge: 16
11 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo,
ist zwar schon ein älterer Beitrag,aber das Thema noch immer aktuell,
und ich hätte dazu einen Gedanken,bzw. Frage.
Nachdem ich nach einem Probelauf ausserhalb des Bootes bei meinem 4,3l Volvo Penta V6 in den Hitekkrümmern Wasser entdeckt habe,hab ich einiges am Motor geändert (Ventilspiel,Steuerung,...) und jetzt kein Wasser mehr im Auspuff.
Allerdings traue ich dem Frieden nicht ganz,und würde das System gerne noch etwas weiter optimieren,damit im Alltagsbetrieb im Boot nicht wieder dieses Problem auftaucht.
Dazu mein Gedanke:
wenn ich beim V6 mit z.B. dem ersten Zylinder auf überschneiden bin,
ist der 6.Zylinder auf auspuffen (120° v.OT) -also immer überschneiden und auspuffen auf der gegenüberliegenden Zylinderbank!
Hat jemand Erfahrung,oder schon versucht, diese Druckunterschiede in den Auspuffen gegen die Reversion zu nutzen? z.B. mit einem Verbindungsrohr?
und wenn ja,wie muß diese Verbindung aussehen?
Bin für jeden Vorschlag dankbar,
Bernhard
Mit Zitat antworten top
  #94  
Alt 15.05.2019, 20:30
Benutzerbild von mibo
mibo mibo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.04.2008
Ort: Altenberg, Österreich
Beiträge: 1.610
Boot: Vega Sonny 318RO
1.525 Danke in 766 Beiträgen
Standard

Gib mal in die SuFu Reversion ein, ich glaub der Tröt ist von Götz und da beschreib ich die Problematik ziemlich genau - mach dich mal schlau und dann komm noch mal mit Fragen.

LG Michael
__________________
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen dass sich etwas ändert!
Mit Zitat antworten top
  #95  
Alt 15.05.2019, 20:55
bernhard1 bernhard1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.11.2013
Beiträge: 16
11 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo,hab ich natürlich schon gelesen,und denke,ich werde z.B.eine sog. Vacuum break in die Hiteks einbauen,ausserdem sind die Auslassrohre der Hiteks sehr kurz,weiss nicht ob es was bringen würde,die etwas zu verlängern.
Ich hab mir letzte Woche ein Plexiglasrohr in der Form meiner Auspuffrohre geschweisst,um zu sehen,was da abläuft,und es schaut auch schon ganz gut aus,hab eben nur Angst,daß es im Boot nicht reicht.
Ich denke,ich hab eine Art Verbindungsrohr mal bei einem Tuningmotor gesehen,weiss aber nicht ob dieses Rohr zu diesem Zweck montiert war.
LG,
Bernhard
Mit Zitat antworten top
  #96  
Alt 15.05.2019, 21:17
bernhard1 bernhard1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.11.2013
Beiträge: 16
11 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Bin aber natürlich auch für jeden anderen Tipp dankbar.
Speziell bei den Hitks weiß ich nicht,ob man die noch etwas "optimieren" sollte!
Mit Zitat antworten top
  #97  
Alt 15.05.2019, 21:45
Benutzerbild von mibo
mibo mibo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.04.2008
Ort: Altenberg, Österreich
Beiträge: 1.610
Boot: Vega Sonny 318RO
1.525 Danke in 766 Beiträgen
Standard

Mach mal Zeitlupenaufnahmen so wie diese das ist schon sehr Aufschlussreich.

Die Verbindungsrohre haben mit Interferenz zu tun die im mittleren Drehzahlbereich das Drehmoment erhöhen kann aber Reversion ist im untersten Drehzahlbereich am größten beim Abstellen des Motors!

LG Michael
__________________
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen dass sich etwas ändert!

Geändert von mibo (15.05.2019 um 22:06 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #98  
Alt 15.05.2019, 22:09
bernhard1 bernhard1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.11.2013
Beiträge: 16
11 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hab ich auch schon (Film ist jetzt nur viel zu groß ) ,ist aber auch schon ok,also man sieht jetzt nicht mehr,daß Wasser in das Rohr gezogen wird.
Außerdem ist der Krümmer jetzt innen trocken.
Vielleicht war der Fehler auch nur,dass ich die Nocke (ca. 270° ) auf 4° retard eingestellt hatte.
Seitdem ich die Steuerung um 4° vorgestellt hab,die Rhoads Lifter auf 0,9mm eingestellt hab(vorher 0,7) und die Zündung zurückgenommen hab (und damit die Drosselklappe natürlich wieder etwas weiter öffnen musste) war kein Wasser im Auspuff,und beim Lambdasondenloch kommt auch kein Wasser mehr.
Aber: im Boot ist natürlich alles anders,und ich will mir natürlich nicht den Motor zerstören,deshalb lieber etwas vorsichtiger.
Vielleicht hättest du mal Zeit,daß ich mit dem ganzen Auspuff usw. vorbeikomme,und du siehst dir das mal an,ob es funktionieren kann?natürlich gegen Bezahlung,du hast deine Zeit ja auch nicht gestohlen.
LG,
Bernhard
Mit Zitat antworten top
  #99  
Alt 15.05.2019, 22:50
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 4.070
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.709 Danke in 1.790 Beiträgen
Standard

In meine Hiteks habe ich einen "anti-reversion-damm" eingeschweißt:

https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=251657

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
  #100  
Alt 15.05.2019, 23:03
bernhard1 bernhard1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.11.2013
Beiträge: 16
11 Danke in 4 Beiträgen
Standard

ja, hab ich gesehen, nur geht aus dem Beitrag nicht hervor, ob es etwas gebracht hat!
Vom Prinzip aber eine einleuchtende Sache, und war ja früher auch bei einigen originalen Bögen so verbaut.
saluti,
Bernhard
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 119Nächste Seite - Ergebnis 101 bis 119 von 119


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.