boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Motor > Motoren und Antriebstechnik



Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 1.523
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 28.10.2022, 12:54
hpkoopmann hpkoopmann ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2021
Ort: Schneverdingen / NDS
Beiträge: 1.106
Boot: AWN/Rajo MM 430 Open m. Suzuki DF30A / Mission Craft Drake 270 mit Talamex TM30 E-Motor+LiFePo Akkus
1.571 Danke in 602 Beiträgen
Standard Auslaufen von Verbrennern ab 2035 bei KFZ / Zukunft von E-Fuel?

Hallo zusammen,

gestern hat ja die EU das (faktische) Aus für Verbrennungsmotoren bei Neuwagen ab 2035 beschlossen.
Natürlich gilt das nicht für Boote, aber ein Weg um weiter Verbrenner in Neuwagen zu nutzen, wären ja synthetisch hergestellte "E-Fuels".

Es geht ja in dem EU-Beschluss "nur" darum, das die neuen Wagen Emissionsfrei sein müssen. Niemand spricht von einer Pflicht, das es zwingend E-Motoren sein müssen.

Meint ihr das das Thema E-Fuel dadurch ein großer Markt wird, und dadurch evtl. auch für Bootsmotoren ein Thema wird?
Oder wird der KFZ E-Motor das alles "plattmachen", so das E-Fuels nicht im Massenmarkt ankommen?

Naja, die ganze Regelung wird ja 2026 nochmal überprüft....

Meint ihr es kommt irgendwann eine Regel für neue Bootsmotoren?

Gruß

H.P.
__________________

Wer sich, neben Booten, auch noch für alte Computerspiele der 80er-2000er interessiert, dem sei mein Retrospiele-Blog empfohlen:

www.retrospiele-blog.de

Geändert von hpkoopmann (28.10.2022 um 13:00 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 28.10.2022, 12:59
ralf 1964 ralf 1964 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.09.2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 180
Boot: Coaster 600
55 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Das ist alles die Vorstellung der Zauberkünstler, wie soll ein Bulldog vom zb. Bauern mit Akku laufen ? Wo sollen die Schellladesäulen ( mi dem dazugehörigen Strom Kommen ) und das alles in Grün ?
Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
Folgende 11 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 28.10.2022, 13:18
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 34.687
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
29.186 Danke in 17.988 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralf 1964 Beitrag anzeigen
Das ist alles die Vorstellung der Zauberkünstler, wie soll ein Bulldog vom zb. Bauern mit Akku laufen ? Wo sollen die Schellladesäulen ( mi dem dazugehörigen Strom Kommen ) und das alles in Grün ?
Gruß Ralf
beim Inovationspreis wurde gerade eine SChnelladesäule vorgestellt die überall aufgestellt werden kann...

diese hat einen seperaten Akkupack und versorgt sich 24/7 aus dem "normalen" Netz mit "geringer" Leistung... ein E-Auto kann dort mit bis zu 240KW geladen werden... (so lange der akku kapazität dafür hat)...

die vollen Akkus können auch umgekehrt ins Netz einspeisen und so zur Stabilisierung des Netzes sorgen...

das war schon interessant...

https://www.kreiselelectric.com/de/p...ladeloesungen/
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map

Geändert von billi (28.10.2022 um 13:28 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 28.10.2022, 13:21
Benutzerbild von Weißwurschtcommander
Weißwurschtcommander Weißwurschtcommander ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Nürnberg
Beiträge: 861
Boot: Bavaria 808, SeaRay175BR,420er von 1965
Rufzeichen oder MMSI: DK3903
1.296 Danke in 702 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralf 1964 Beitrag anzeigen
Das ist alles die Vorstellung der Zauberkünstler, wie soll ein Bulldog vom zb. Bauern mit Akku laufen ? Wo sollen die Schellladesäulen ( mi dem dazugehörigen Strom Kommen ) und das alles in Grün ?
Gruß Ralf
Ja naja,

wird sicher auch Bestandsschutz geben, dann gibt es ja auch noch das Thema Wasserstoff, das im Moment noch nicht durchschlägt, weil andere Technologien noch fertig "geritten" werden.

Außerdem kenne ich einige Landwirte, die haben immense Flächen an Photovoltaik auf den Scheunen und haben bald eher ein Problem mit der zu billigen Einspeisevergütung!

Wenn die jetzt ihren Strom selber verfahren und verbrauchen können, ist das nicht unbedingt negativ.

Ich meine, wir müssen offen bleiben und versuchen, die Themen von mehreren Seiten zu beleuchten. Sonst wird's einseitig und engstirnig.

VG Stephan
__________________
Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben!
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 28.10.2022, 13:21
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 34.687
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
29.186 Danke in 17.988 Beiträgen
Standard

ich sehe eher für uns Bootsfahrer das Problem, das mit der reduktion dr Verbrenner auf der Strasse die Nachfrage nach Benzin auch schwindet, d.H. es muss weniger hergestellt werde und somit wird die Herstellugn teurer... und das Produkt teurer...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 28.10.2022, 13:27
Benutzerbild von Miniskipper
Miniskipper Miniskipper ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 30.08.2021
Ort: am Rhein im Süden
Beiträge: 893
Boot: Glastron GS 259
2.658 Danke in 775 Beiträgen
Standard

Früher hab ich mal gesagt: Wenn die Schachtel Zigaretten 5 Mark kostet hör ich auf mit rauchen. Ich rauche noch immer für 6,50 EUR die Schachtel....
__________________
Grüsse Gerd

Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 28.10.2022, 13:28
hpkoopmann hpkoopmann ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2021
Ort: Schneverdingen / NDS
Beiträge: 1.106
Boot: AWN/Rajo MM 430 Open m. Suzuki DF30A / Mission Craft Drake 270 mit Talamex TM30 E-Motor+LiFePo Akkus
1.571 Danke in 602 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
ich sehe eher für uns Bootsfahrer das Problem, das mit der reduktion dr Verbrenner auf der Strasse die Nachfrage nach Benzin auch schwindet, d.H. es muss weniger hergestellt werde und somit wird die Herstellugn teurer... und das Produkt teurer...
Das war genau mein Gedanke..... bei weniger Nachfrage wird das Zeugs teurer.... und irgendwann werden E-Fuels interessant.

Gruß

H.P.
__________________

Wer sich, neben Booten, auch noch für alte Computerspiele der 80er-2000er interessiert, dem sei mein Retrospiele-Blog empfohlen:

www.retrospiele-blog.de
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 28.10.2022, 13:39
hpkoopmann hpkoopmann ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2021
Ort: Schneverdingen / NDS
Beiträge: 1.106
Boot: AWN/Rajo MM 430 Open m. Suzuki DF30A / Mission Craft Drake 270 mit Talamex TM30 E-Motor+LiFePo Akkus
1.571 Danke in 602 Beiträgen
Standard

Wer sich in das Thema mal einlesen möchte....hier werden einige Fragen beantwortet:

https://www.autobild.de/artikel/efue...tml#1605778260

https://www.dmyv.de/aktuelles/detail...en-bootssports

Gruß

H.P.
__________________

Wer sich, neben Booten, auch noch für alte Computerspiele der 80er-2000er interessiert, dem sei mein Retrospiele-Blog empfohlen:

www.retrospiele-blog.de
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 28.10.2022, 14:18
uli07 uli07 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Ort: Bad Oeynhausen
Beiträge: 7.297
5.352 Danke in 3.460 Beiträgen
Standard

Das ist wieder man ne tolles Thema. Bin gespannt wie lange das hier aufbleibt. Ich hole mir schonmal nen Bier und Chips.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 28.10.2022, 14:31
Benutzerbild von ulf_l
ulf_l ulf_l ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2009
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 1.575
Boot: Falcon 575 ETEC 135HO
Rufzeichen oder MMSI: DA5641 211230280
1.065 Danke in 649 Beiträgen
Standard

Hallo

Es geht ja „nur“ darum, dass ab 2035, also in gut 12 Jahren, keine NEUEN Verbrenner Autos mehr zugelassen werden sollen. Die, die bis dahin da sind müssen ja immernoch mit Sprit versorgt werden. Da würde ich mal noch von mindestens 10 Jahren ausgehen, wo noch richtig hoher Bedarf da ist. Und in 22 Jahren wird schon was voran gehen, was Akkus, Ladetechnik, Wasserstoff und was auch immer angeht.

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 28.10.2022, 16:16
Benutzerbild von Andrée
Andrée Andrée ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Kiel / Alcudia
Beiträge: 1.713
Boot: Fairline Targa 28
673 Danke in 338 Beiträgen
Standard

In 22 Jahren habe ich evtl. schon einen Rollator, ist mir scheißegal ob mit Benzin oder elektrisch 😂
__________________
www.Worldoffshore.de
Bourbon and Coke
and Big Block Boats
BOAT=Blow out another thousand
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 28.10.2022, 17:00
Benutzerbild von jogie
jogie jogie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.04.2018
Ort: Nähe Bitburg - Trier
Beiträge: 3.264
Boot: Quicksilver 470 Cruiser 50 PS / Vorher Tema Marine Sprint 40 PS
2.485 Danke in 1.492 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
beim Inovationspreis wurde gerade eine SChnelladesäule vorgestellt die überall aufgestellt werden kann...

diese hat einen seperaten Akkupack und versorgt sich 24/7 aus dem "normalen" Netz mit "geringer" Leistung... ein E-Auto kann dort mit bis zu 240KW geladen werden... (so lange der akku kapazität dafür hat)...

die vollen Akkus können auch umgekehrt ins Netz einspeisen und so zur Stabilisierung des Netzes sorgen...

das war schon interessant...

https://www.kreiselelectric.com/de/produkte/ladeloesungen/
Was die für eine Werbung machen für den Krempel.

bis zu 240KW geladen werden,

Immer wenn ich lese bis zu dann bekomm ich das Kotzen.
Das ist doch verarche.
Wenn
bis zu nicht zu erreichen ist,
was ist dann das mindeste was noch geht ??


Ein Auto am Tag mit schnellladen, dann Akku leer, Netz gibt zuwenig her,
und die andern stehen dumm da.

Und wenn der Schrott ( AKKU ) mal entsorgt werden muss, dann ist alles Sondermüll den der Kunde dann Teuer entsorgen muss.

Viele sehen nur " saubere Sache, keine Abgase "
Sehen aber nicht:
Akku herstellung, Akku Sondermüll,
Stromnetz zu schwach: Versorgungleitungen Leitungen ,nicht genug Strom,

Feuer gefahr der Akkus, Akkus sind nicht zu Löschen...........

Wenn der Akku bei einem 8 Jahte altem Auto kaputt ist, ist ein neuer Akku Teurer wie das Auto noch wert ist.

Und wenn man mal mit Leerem Akku liegenbleibt, dann kommt der ADAC mit einem Kanister Strom


__________________
Gruß Jogie

Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 28.10.2022, 17:19
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 34.687
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
29.186 Danke in 17.988 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jogie Beitrag anzeigen
Was die für eine Werbung machen für den Krempel.

bis zu 240KW geladen werden,

Immer wenn ich lese bis zu dann bekomm ich das Kotzen.
Das ist doch verarche.
Wenn
bis zu nicht zu erreichen ist,
was ist dann das mindeste was noch geht ??


Ein Auto am Tag mit schnellladen, dann Akku leer, Netz gibt zuwenig her,
und die andern stehen dumm da.

Und wenn der Schrott ( AKKU ) mal entsorgt werden muss, dann ist alles Sondermüll den der Kunde dann Teuer entsorgen muss.

Viele sehen nur " saubere Sache, keine Abgase "
Sehen aber nicht:
Akku herstellung, Akku Sondermüll,
Stromnetz zu schwach: Versorgungleitungen Leitungen ,nicht genug Strom,

Feuer gefahr der Akkus, Akkus sind nicht zu Löschen...........

Wenn der Akku bei einem 8 Jahte altem Auto kaputt ist, ist ein neuer Akku Teurer wie das Auto noch wert ist.

Und wenn man mal mit Leerem Akku liegenbleibt, dann kommt der ADAC mit einem Kanister Strom


Lesen und verstehen...

240kw lädt ein Elektroauto in 18 Minuten von 10 auf 80% z.b. den hunday ionic5
Andere Autos unterstützen diese schnelle Ladung nicht daher können sie nicht so schnell laden daher "bis zu 240kw"...
Kommt hier auf den Abnehmer an..
Zudem wenn du gelesen hattest sind die Geräte mit bis zu 120kw versorgt .. d.h das was in 20minuten im Auto ist ist in 40 Minuten wieder in den Akkus

Das sind 3* 100A Anschlüsse also etwa 3 Hausanschlüsse ...

Schon die Pkw Akkus sind zu 97% recyclebar ... Dieser Akkupack besteht aus 40 Einzelakkus und jeder hat ein eigenes Management ... Es muss also nicht der genannte Akku getauscht werden sondern nur kleine Einheiten..


Auch mit dem Feuer stimmt so nicht da solltest du dich nochmal informieren ... Es sind andere Akkus wie im Auto ... Wenn da ne Zelle hochgeht verloscht diese selbst ... Anders wie im Pkw
Aber deine Vorurteile schreien schon wieder. Die Realität ist schon ein paar Schritte weiter
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 28.10.2022, 17:22
Täuberich Täuberich ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.12.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 848
1.610 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Ich fahr jetzt seit ein paar Monaten vollelektrisch, realistische Reichweite 340 km.
nachgeladen wird üblicherweise sehr langsam mit 230 V/ 2 KW (100km in 7-8 h) auf meinem Tiefgaragenplatz. Unterwegs natürlich schneller in 30 bis 40 min.

Liegenbleiben mit leerem Akku kann eigentlich nur mit sauschlechter Planung passieren.

Mich sorgt das Verbrenneraus überhaupt nicht.

Und meine zwei alten H-Kisten mit geringster Laufleistung werden in diesem Leben bestimmt noch genug Sprit kriegen.....

Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 28.10.2022, 17:55
Lady An Lady An ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 2.388
Boot: Linssen 410 AC Mark II Twin
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
2.941 Danke in 1.374 Beiträgen
Standard

Das Hauptargument gegen E-Fuels ist ja seitens der z.Zt. herrschenden Politik der sehr geringe Wirkungsgrad bei der Herstellung. Ich fahre ab und an von Frankfurt/Main mit dem ICE Sprinter nach Köln. Auf dieser Strecke kommt man an einem recht langen Teilstück mit sehr vielen Windrädern vorbei. So auch vor ein paar Wochen mit ordentlich Wind und wolkenlosem blauem Himmel. Ca. 50% der Windräder standen still. Abgeschaltet weil zu viel Ökostrom produziert wurde. Warum lässt man die nicht weiter laufen und produziert damit E-Fuels? Lieber ein geringer Wirkungsgrad als 0 Wirkungsgrad durch Stillstand.
__________________
Never wait for a perfect moment; just take a moment and make it perfect
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 28.10.2022, 18:39
Oldskipper Oldskipper ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2014
Ort: Nähe Magdeburg
Beiträge: 2.553
Boot: Vetus Bellus 1200
Rufzeichen oder MMSI: 211610920
7.138 Danke in 1.979 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lady An Beitrag anzeigen
Das Hauptargument gegen E-Fuels ist ja seitens der z.Zt. herrschenden Politik der sehr geringe Wirkungsgrad bei der Herstellung. Ich fahre ab und an von Frankfurt/Main mit dem ICE Sprinter nach Köln. Auf dieser Strecke kommt man an einem recht langen Teilstück mit sehr vielen Windrädern vorbei. So auch vor ein paar Wochen mit ordentlich Wind und wolkenlosem blauem Himmel. Ca. 50% der Windräder standen still. Abgeschaltet weil zu viel Ökostrom produziert wurde. Warum lässt man die nicht weiter laufen und produziert damit E-Fuels? Lieber ein geringer Wirkungsgrad als 0 Wirkungsgrad durch Stillstand.
Genau das ist die Lösung. Bei Überschüssen ist der Wirkungsgrad egal Bevor man was abschaltet, kann man das für Wasserstoff oder E Fuel verwenden.
So etwas in der Art, wird sicher kommen. Leider aktuell noch in der Papierphase.
Sachsen Anhalt produziert übrigens mehr als doppelt so viel Strom, wie es verbraucht. Alles Ökostrom.
Wenn man das Speichern könnte, wären wir autark
__________________
Gottes sind Wogen und Wind,
Segel aber und Steuer,
daß ihr den Hafen gewinnt,
sind euer.
Gorch Fock
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 28.10.2022, 19:01
Benutzerbild von ulf_l
ulf_l ulf_l ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2009
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 1.575
Boot: Falcon 575 ETEC 135HO
Rufzeichen oder MMSI: DA5641 211230280
1.065 Danke in 649 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lady An Beitrag anzeigen
Das Hauptargument gegen E-Fuels ist ja seitens der z.Zt. herrschenden Politik der sehr geringe Wirkungsgrad bei der Herstellung. Ich fahre ab und an von Frankfurt/Main mit dem ICE Sprinter nach Köln. Auf dieser Strecke kommt man an einem recht langen Teilstück mit sehr vielen Windrädern vorbei. So auch vor ein paar Wochen mit ordentlich Wind und wolkenlosem blauem Himmel. Ca. 50% der Windräder standen still. Abgeschaltet weil zu viel Ökostrom produziert wurde. Warum lässt man die nicht weiter laufen und produziert damit E-Fuels? Lieber ein geringer Wirkungsgrad als 0 Wirkungsgrad durch Stillstand.
Hallo

Das gleiche ist mir bei unserer Küstentour auch aufgefallen. E-Fuel oder Wasserstoff, ganz egal, Hauptsache die stehen nicht völlig unnütz herum. Ganz besonders vor dem Hintergrund, dass ja „jedes kW zählt“.

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 28.10.2022, 19:07
Benutzerbild von Narwal
Narwal Narwal ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.06.2017
Ort: Gera
Beiträge: 578
Boot: Westbas 29 verkauft, jetzt erstmal Pause
Rufzeichen oder MMSI: DF 9610
1.269 Danke in 465 Beiträgen
Standard

Schauen wir mal 2034 wie dann die Welt aussieht und dann schauen wir weiter.Heutzutage werden zu viele Dinge beschlossen , ohne richtige Analyse zur Machbarkeit.Nach den nächsten 2 Wintern wissen wir vielleicht sogar schon mehr und welchen Stellenwert das Boot fahren zukünftig in unserem Leben hat ist auch noch ziemlich interessant.
__________________


Gruß Ralf

Richtige Entscheidungen trifft man mit kühlem Kopf
und nicht mit kalten Füßen!
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 28.10.2022, 19:12
Metalfriese Metalfriese ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.04.2020
Ort: Nähe LA in BY
Beiträge: 1.098
Boot: Glastron SX 170
1.564 Danke in 744 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ulf_l Beitrag anzeigen
Ganz besonders vor dem Hintergrund, dass ja „jedes kW zählt“.
Wenn dem denn so wäre....haben hier zB ein Biogasheizkraftwerk, das für eine bestimmte Leistung zugelassen ist. Oft könnten die mehr Strom produzieren, weil durch Ernteabfälle zB mehr Biogas anfällt.
Dürfen sie nicht- das Zuviel an Gas wird abgefackelt.....
Die Förderung der Voltaikanlage meines Werkstattvermieters ist ausgelaufen. Es wäre für ihn (und nicht nur ihn) nun wirtschaftlicher mit dem Strom die Firmen auf dem Betriebsgelände zu versorgen - darf er nicht. Er wäre dann eigenständiger Erzeuger. Eigenbedarf- für sein Büro zb wäre statthaft, aber nicht Fremdversorgung...
So richtig GEWOLLT ist das Ganze also nicht

Und deutsch typisch dürfte: "Lieber geringer Wirkungsgrad als 0" undenkbar sein....da kommen dann Mindestanforderungen, werden die nicht erfüllt, muss abgeschaltet werden.
__________________
Wer mit dem Finger auf Andere zeigt, sollte bedenken, das drei Finger auf ihn selber zeigen.....
Viele Grüße
Oliver
Mit Zitat antworten top
Folgende 12 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 28.10.2022, 22:54
skibo skibo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2015
Beiträge: 1.809
1.820 Danke in 941 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von uli07 Beitrag anzeigen
Das ist wieder man ne tolles Thema. Bin gespannt wie lange das hier aufbleibt. Ich hole mir schonmal nen Bier und Chips.
Me too
__________________
Gruß Klaus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 1.523

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aus für den Verbrenner in 2035 F95 Technik-Talk 377 20.06.2022 19:11
Dauerbetrieb von Außenbordern / Zukunft von Verbrennern Vegan-Cruiser Motoren und Antriebstechnik 43 23.08.2021 16:18
Fuel (GPH) Fuel (MPG) Stingray 210LS Allgemeines zum Boot 8 29.02.2008 17:19
Kann der Frostschutz auslaufen??? BOOSTER Technik-Talk 2 30.11.2006 19:44
Was haltet ihr von Fuel System Cleaner und Dri-Fuel ? Steffen21m Allgemeines zum Boot 11 12.07.2004 20:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.