boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Technik-Talk



Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 26 von 26
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 01.02.2007, 21:02
Segeltommy Segeltommy ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.01.2007
Ort: Göldenitz
Beiträge: 120
20 Danke in 13 Beiträgen
Standard Batterien laden mit Stromerzeuger

Ich liege oft in einem Hafen ohne Landanschluß. kein Strom vorhanden.
Macht es Sinn die Batterien mit einem Stromerzeuger zu laden?
Was ist besser Diesel oder Benziner.
Oder ist es sowieso Blödsinn ?
Wer hat Erfahrung damit.?
__________________
Segeln ist wie kalt duschen und dabei 100 Euro Scheine zerreißen.
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 02.02.2007, 01:18
Benutzerbild von zibl3
zibl3 zibl3 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.01.2005
Ort: am schönen Zürisee oder auf dem Böötchen
Beiträge: 528
Boot: Segelböötchen mit Schlauchi
Rufzeichen oder MMSI: HBY 3860 / HB9 RPQ / MMSI 269 362 000
335 Danke in 178 Beiträgen
Standard

für fahrtensegler ist es normal, die batterien mit einem jockel zu laden. wenn du keinen festeingebauten dieselgenerator hast, dürfte das gerät der wahl ein kleiner honda mit inverter sein. den kannst du mit benzin oder gas betreiben. wichtig ist, nicht den 12v ausgang zu nutzen, sondern das landanschlusskabel des bootes in den 230vac anschluss des hondas zu stecken. der honda ist übrigens so leise, dass du ihn kaum hörst. eine belästigung anderer ankerlieger findet nicht statt.
__________________
__/)___ zibl3 ___/)__
navigieren wie früher
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 02.02.2007, 01:40
Benutzerbild von hartmut2801
hartmut2801 hartmut2801 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: Prachuab Khiri Khan 11°44'37"N 99°47'17"E
Beiträge: 2.278
Boot: Hobie Wave, Angelappelkahn, Schlickrutscher
Rufzeichen oder MMSI: eh du doof
748 Danke in 539 Beiträgen
hartmut2801 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

moin,
wenn du den platz dafür hast, wäre für mich eine solarzelle mit mpp laderegler die erste wahl. ich habe zusätzlich noch einen kleinen 800 watt generator von profitex, der hat mich bei iiiiih-bääääääääh 70 euro gekostet.
klick-mich ich denke mal bei 75 euro incl. versand und 3 jahren garantie kann man nicht viel verkehrt machen. ist allerdings etwas lauter als der honda.

bis denn
__________________
theorie und praxis sind theoretisch gleich, aber praktisch nicht !!!

rechts-schreibfehler sind gewollt und deswegen mit voller Absicht erstellt. wer welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 02.02.2007, 07:27
Michael G. Michael G. ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.12.2003
Ort: Homburg
Beiträge: 2.301
Boot: Golfinho
1.649 Danke in 913 Beiträgen
Standard

So ein kleiner Honda über den Landanschluss habe ich auch und er ist klasse. Mich nervt der Auspuff weniger als das Geplätschere bei den festeingebauten. Da muss ich irgendwann immer auf die Toilette. Es gibt ja auch schon ganz leise mit Wassertrennung, aber das ist preislich ne ganz andere Liga als so ein Hondale.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 02.02.2007, 10:27
Benutzerbild von Kapitaen52
Kapitaen52 Kapitaen52 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.01.2004
Ort: Selfkant
Beiträge: 444
36 Danke in 23 Beiträgen
Standard Re: Batterien laden mit Stromerzeuger

Zitat:
Zitat von Segeltommy
Ich liege oft in einem Hafen ohne Landanschluß. kein Strom vorhanden.
Macht es Sinn die Batterien mit einem Stromerzeuger zu laden?
Was ist besser Diesel oder Benziner.
Oder ist es sowieso Blödsinn ?
Wer hat Erfahrung damit.?
Hierzu eine korrekte Aussage zu treffen ist ein wenig schwierig.
Wir wissen nichts von Deinem Boot, welch größe?, welcher Treibstoff ist vorhanden?, ist Gas sowieso schon an Bord ? ist Platz für einen Einbaugenerator vorhanden ?, ist der Geldbeutel groß genug für einen Festeinbau ? usw.
Du siehst viele Fragen die zur korrekten Beantwortung Deiner Frage ersteinmal geklärt sein müssten.
Ansonsten kann ich zibl3 nur beipflichten.
Aber um auch einmal eine Kaffemaschine betreiben zu können oder ein anderes Werkzeug das nach Strom verlangt, würde ich nicht einen kleinen Honda nehmen, sonder direkt einen Großen, wenn nicht doch ein Einbaugenerator in Frage käme.

Wilfried
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 02.02.2007, 10:28
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.868 Danke in 15.618 Beiträgen
Standard

Kleiner Tipp für reine 230 Volt Ladegeräte:

Generator starten und dann erst das Ladegerät einstecken.

Die kleinen Generator haben beim Starten häufig hohe Spannungspitzen.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 02.02.2007, 10:29
Benutzerbild von Kapitaen52
Kapitaen52 Kapitaen52 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.01.2004
Ort: Selfkant
Beiträge: 444
36 Danke in 23 Beiträgen
Standard

Genau so mache ich das auch.

Wilfried
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 02.02.2007, 14:51
Neptun25 Neptun25 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 12.08.2004
Ort: Frankfurt Main
Beiträge: 374
Boot: Neptun25
58 Danke in 47 Beiträgen
Standard

Ich hatte auch so ein Billigteil, den hab ich nie benutzt weil er so laut war, dann einen Honda 10i mit Auspuffschlauch gekauft, und den Auspuffschlauch durch den Heckspiegel geführt. Das Ding ist so leise, daß man ihn wenn man im Cockpit hockt nicht wahrnimmt. Ich schmeiß den jetzt auch mal schnell an, um Wasser für Kaffee heißzumachen. Und sparsam ist das Ding auch.
Ich hatte nur einen Schluck Benzin eingefüllt zum testen. Auf dem Boot hab ich mich dann gewundert warum nach zwei Stunden Betrieb der Tank schon leer war, dann ist mir eingefallen, daß ich noch gar keinen Sprit eingefüllt hatte.
So ein Gerät sollte man auch nicht außerhalb des Bootes aufstellen, da es da sehr leicht "verloren" gehen kann.
__________________
Grüße aus Frankfurt am Main
http://www.carsten-ffm.de/boot


http://carstenffm.ca.funpic.de/Boot/0507/wasser3.jpg
Carsten
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 02.02.2007, 23:41
Segeltommy Segeltommy ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.01.2007
Ort: Göldenitz
Beiträge: 120
20 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Mann das ging ja schon mal ganz gut los.
Ich habe 2 Batterien an Bord zusammen ca.150Ah.
Wie lange müßte ich denn den Honda laufen lassen bis die Batterien
wieder voll sind.??
Angenommen sie sind schon ziemlich runter.
Nur so übern Daumen gepeilt. ca...............
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	8763_1170456043.jpg
Hits:	715
Größe:	39,4 KB
ID:	39071  
__________________
Segeln ist wie kalt duschen und dabei 100 Euro Scheine zerreißen.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 02.02.2007, 23:50
otok otok ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: Wiesbaden.fjord21 u. fjord32
Beiträge: 512
222 Danke in 155 Beiträgen
Standard

hängt vom ladegerätab.
bei 30A ladung ca 4h
thomas
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 03.02.2007, 02:03
Benutzerbild von hartmut2801
hartmut2801 hartmut2801 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: Prachuab Khiri Khan 11°44'37"N 99°47'17"E
Beiträge: 2.278
Boot: Hobie Wave, Angelappelkahn, Schlickrutscher
Rufzeichen oder MMSI: eh du doof
748 Danke in 539 Beiträgen
hartmut2801 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

moin,
Zitat:
Zitat von otok
hängt vom ladegerätab.
bei 30A ladung ca 4h
thomas
das stimmt fast, aber der entladezustand der akkus fließt da auch mit ein. geh mal bei ganz leeren akkus und 30 A lader von schlechtestenfalls 6 std aus. ich hab zusätzlich eine batterieüberwachung eingebaut, damit ich sehe was sache ist.

bis denn
__________________
theorie und praxis sind theoretisch gleich, aber praktisch nicht !!!

rechts-schreibfehler sind gewollt und deswegen mit voller Absicht erstellt. wer welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern.
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 03.02.2007, 08:35
spitzi spitzi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: austria wien
Beiträge: 422
Boot: wallerdundee one
53 Danke in 35 Beiträgen
Standard

guten morgen

frage an die schnelllader
schadet es einer batterie nicht immer mit 30 amp geladen zu werden ??
schon möglich das die hersteller behaupten >> macht nix
die wollen ja auch schnell wieder neue verkaufen

-
ich habe gelernt das man mit max 1/10 der kapazität laden soll ist da was wahres drann??
__________________
liebe grüsse aus wien
franz
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 03.02.2007, 11:08
Benutzerbild von h-d
h-d h-d ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.03.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.468
607 Danke in 406 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von spitzi
guten morgen

frage an die schnelllader
schadet es einer batterie nicht immer mit 30 amp geladen zu werden ??
schon möglich das die hersteller behaupten >> macht nix
die wollen ja auch schnell wieder neue verkaufen

-
ich habe gelernt das man mit max 1/10 der kapazität laden soll ist da was wahres drann??
2 Batterien je 150Ah = 300AH
Laden mit 30A entspricht genau deiner Faustregel für schonendes Laden.
__________________
Gruß Heinz-Dieter
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 03.02.2007, 11:25
Benutzerbild von Hanseat
Hanseat Hanseat ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Bielefeld
Beiträge: 6
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich kann den Generator von Kipor sehr empfehlen (absolut baugleich mit Honda, aber ein Bruchteil des Preises). Hier zwei ebay Sofort-Kaufen- Beispiele. Beim ersteigern bekommt man ihn aber noch günstiger. Ich habe für das 2kw-Modell 380 Euro bezahlt:

Ebay
Ebay


Links gekürzt..1WO
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 03.02.2007, 12:16
spitzi spitzi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: austria wien
Beiträge: 422
Boot: wallerdundee one
53 Danke in 35 Beiträgen
Standard

hallo heinz dieter

aber genau bei diesen ladungen ,wird doch immer eine batterie ??, sag mal "vernachläßigt"
die erste wird immer schneller voll als die zweite
__________________
liebe grüsse aus wien
franz
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 03.02.2007, 13:48
Benutzerbild von h-d
h-d h-d ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.03.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.468
607 Danke in 406 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von spitzi
hallo heinz dieter

aber genau bei diesen ladungen ,wird doch immer eine batterie ??, sag mal "vernachläßigt"
die erste wird immer schneller voll als die zweite
Ich weiß nicht, wie du das meinst.

Wenn ich 2 baugleiche und gleich alte Batterien als Verbraucherbatterien parallel geschaltet habe (anders sollte man Batterien niemals parallel schalten), kann ich die betrachten wie eine Batterie mit doppelter Kapazität. Sie werden gleichmäßig entladen und auch wieder gleichmäßig geladen.
__________________
Gruß Heinz-Dieter
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 03.02.2007, 14:03
Benutzerbild von hartmut2801
hartmut2801 hartmut2801 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: Prachuab Khiri Khan 11°44'37"N 99°47'17"E
Beiträge: 2.278
Boot: Hobie Wave, Angelappelkahn, Schlickrutscher
Rufzeichen oder MMSI: eh du doof
748 Danke in 539 Beiträgen
hartmut2801 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

moin,
Zitat:
Zitat von h-d
Zitat:
Zitat von spitzi
hallo heinz dieter

aber genau bei diesen ladungen ,wird doch immer eine batterie ??, sag mal "vernachläßigt"
die erste wird immer schneller voll als die zweite
Ich weiß nicht, wie du das meinst.

Wenn ich 2 baugleiche und gleich alte Batterien als Verbraucherbatterien parallel geschaltet habe (anders sollte man Batterien niemals parallel schalten), kann ich die betrachten wie eine Batterie mit doppelter Kapazität. Sie werden gleichmäßig entladen und auch wieder gleichmäßig geladen.
genau so ist es, da wird nichts vernachlässigt, ist vergleichbar mit den komunizierenden röhren. verschieden große und alte kann man aber auch parallel schalten, aber bitte nur mit trenndiode. die trenndiode sollte unbedingt eine schottkey-type sein und doppelt so groß wie der maximale stromfluß. beim einbau darauf achten, nach möglichkeit immer in den minus einschleifen.

bis denn
__________________
theorie und praxis sind theoretisch gleich, aber praktisch nicht !!!

rechts-schreibfehler sind gewollt und deswegen mit voller Absicht erstellt. wer welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 03.02.2007, 14:13
Benutzerbild von Kapitaen52
Kapitaen52 Kapitaen52 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.01.2004
Ort: Selfkant
Beiträge: 444
36 Danke in 23 Beiträgen
Standard

Warum sollte ich denn bei 2 gleich großen, gleich alten , paralellgeschalteten Baterien ,die rein als Verbrauchsbatterien benutzt werden, Dioden dazwischenschalten

Wilfried
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 03.02.2007, 15:00
Benutzerbild von hartmut2801
hartmut2801 hartmut2801 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: Prachuab Khiri Khan 11°44'37"N 99°47'17"E
Beiträge: 2.278
Boot: Hobie Wave, Angelappelkahn, Schlickrutscher
Rufzeichen oder MMSI: eh du doof
748 Danke in 539 Beiträgen
hartmut2801 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

moin,
Zitat:
Zitat von Kapitaen52
Warum sollte ich denn bei 2 gleich großen, gleich alten , paralellgeschalteten Baterien ,die rein als Verbrauchsbatterien benutzt werden, Dioden dazwischenschalten

Wilfried
lese dir das doch bitte nochmal durch, da steht nix von in dem post.

bis denn
__________________
theorie und praxis sind theoretisch gleich, aber praktisch nicht !!!

rechts-schreibfehler sind gewollt und deswegen mit voller Absicht erstellt. wer welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 03.02.2007, 17:00
Benutzerbild von h-d
h-d h-d ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.03.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.468
607 Danke in 406 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hartmut2801
verschieden große und alte kann man aber auch parallel schalten, aber bitte nur mit trenndiode.
Na, wenn da Trenndioden zwischen hängen würde ich nicht mehr von Parallelschaltung reden. Als parallegeschaltet bezeichne ich nur Batterien bei denen die Pluspole und die Minuspole jeweils mit ordentlich dicken Kabeln direkt verbunden sind.
__________________
Gruß Heinz-Dieter
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 26 von 26

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.