boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Offshore Technik, Tuning, Rennen! Alles rund um Offshore.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 60
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.06.2011, 04:59
Benutzerbild von RING18
RING18 RING18 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Hessen
Beiträge: 3.502
Boot: 2-12m
5.450 Danke in 2.244 Beiträgen
Standard Rumpfgeschwindigkeit beim Gleiter

Hallo

Ich bin hier beim Lesen immer mal wieder über Aussagen wie
"der Rumpf kann nicht schneller" oder "Länge läuft" gestolpert.
Ich meine nicht 35 oder 40Km/h sondern 100+.

Kann mir jemand erklären ob es beim Gleiter (in Gleitfahrt) auch eine Rumpfgeschwindigkeit gibt

Meine Theorie ist wenns erstmal aus dem Wasser ist hat der Rumpf sowieso
nur minimalen Kontakt zum Wasser.
Also mehr Leistung bei angepasstem Prop gleich schneller
Natürlich immer vorausgesetzt das das Boot es auch aushält.

Wie seht Ihr das?
__________________
Umwege erweitern die Ortskenntnis


Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 11.06.2011, 09:48
Benutzerbild von Stev.o
Stev.o Stev.o ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Lüneburg
Beiträge: 85
Boot: Phantom 21
57 Danke in 23 Beiträgen
Standard

Ich bin kein Schiffsbauingenieur und kann deshalb keine wissenschaftlich fundierte Aussage machen, aber praxiserfahrungen aus dem Modellbaubereich habe ich.

Die Modellrennboote bringen unglaubliche leistungen bei entsprechender Motorisierung und Abstimmung. Einen 1,30 m langen Katamaran habe ich mit viel Aufwand und Brushless E-Motor auf stolze 116 Km/h gebracht, während ein vereinskollege das gleiche Boot (mit anderen Komponenten) auf 181 Km/h gebracht hat.
Natürlich gibt es hydrodynamische und physikalische Grenzen, aber eben nicht wie beim Verdränger eine Rumpfgeschwindigkeit.
__________________
MfG. Steffen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 11.06.2011, 10:34
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 6.897
19.975 Danke in 7.520 Beiträgen
Standard

Chinewalk tritt bei Gleitern z.B. immer mal wieder bei den Booten auf, mal ist es nur schwach,
mal stark ausgeprägt. Woran man das festmacht habe ich noch nicht herausbekommen.
Es gibt halt welche da ist das so. Andere stabilisieren sich sogar bei höherer Geschwindigkeit
wieder, andere schaukeln sich auf und sind jenseits der Geschwindigkeit unfahrbar. Das
hängt weder von der Rumpfform noch von der Rumpflänge nachvollziehbar ab. Da hat
auch der Schwerpunkt, Setup, verwendeter Propeller etc. einen großen Einfluss.

Berechnen lässt sich da nichts, das muss man wohl definitiv erfahren.
__________________
gregor
Stultus ego comparor \ fluvio labenti,
sub eodem tramite \ nunquam permanenti.
Feror ego veluti \ sine nauta navis.

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 11.06.2011, 11:23
nethunter nethunter ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: NRW bei Köln Bonn
Beiträge: 536
Boot: Zar 53
311 Danke in 214 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von RING18 Beitrag anzeigen
Hallo


Kann mir jemand erklären ob es beim Gleiter (in Gleitfahrt) auch eine Rumpfgeschwindigkeit gibt
Das ist doch ein Wiederspruch...

Die Rumpfgeschwindikeit ergibt sich aus der Länge und Bauform des Rumpfes. Die max Rumpfgeschwindigkeit ist dann erreicht wenn das Tal der Bugwelle das Heckerreicht hat.

Hat du einen Gleiter ...ist er in der Lage auf/über seine eigene Bugwelle zu fahren wenn er diese Geschwindigkeit übertrifft!
Das heist die Bugwelle ...(das Wasser was man vor sich herschiebt/verdrängt) in dem Moment nicht mehr existiert in dem man ins Gleiten übergeht.

Folglich hat ein Gleiter zwar eine "Rumpfgeschwindigkeit"...diese aber nur in Verdrängerfahrt.

Man möge mich berichtigen wenns einer besser erklären kann!

Gruss
peter
__________________
Die Schiffahrtsstrassenordnung behindert meinen Fahrstil.
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 11.06.2011, 11:23
Benutzerbild von Toddy123
Toddy123 Toddy123 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.09.2009
Ort: Landkreis Prignitz
Beiträge: 566
Boot: Winrace (NO) Winner mit 50 PS Suzuki 4-Takt
735 Danke in 350 Beiträgen
Standard

Solange der Bootsrumpf es aushält ist wohl alles machbar: 210 mph new turbine Miss Geico Racing
__________________
MfG Thorsten

Sent from my Rechenschieber using Schabernack

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 11.06.2011, 11:43
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 6.897
19.975 Danke in 7.520 Beiträgen
Standard

Oft findet man aber einen Hinweis auf die "Gleiterrumpfgeschwindigkeit", und zwar immer dann,
wenn auch eine Erhöhung der Motorleistung keinen Geschwindigkeitszuwachs mehr zuläßt.
Wahrscheinlich hat er diese, vielen Booten innewohnende, magische Geschwindigkeit gemeint.
Oft tritt diese bei einem Deep V auf, ist aber kaum zu berechnen, siondern nur praktisch zu erfahren.
__________________
gregor
Stultus ego comparor \ fluvio labenti,
sub eodem tramite \ nunquam permanenti.
Feror ego veluti \ sine nauta navis.

Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 11.06.2011, 12:42
Benutzerbild von RING18
RING18 RING18 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Hessen
Beiträge: 3.502
Boot: 2-12m
5.450 Danke in 2.244 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dicke Lippe Beitrag anzeigen
Oft findet man aber einen Hinweis auf die "Gleiterrumpfgeschwindigkeit", und zwar immer dann,
wenn auch eine Erhöhung der Motorleistung keinen Geschwindigkeitszuwachs mehr zuläßt.
Wahrscheinlich hat er diese, vielen Booten innewohnende, magische Geschwindigkeit gemeint.
Oft tritt diese bei einem Deep V auf, ist aber kaum zu berechnen, siondern nur praktisch zu erfahren.
Genau da wollte ich drauf hinaus.
Ich überlege ob ich von 200 auf 250Ps ugrade.
Die Überlegung ist nur werde ich schneler.
Ich denke ich mach es trotzdem weil die Beschleunigung wirg auf jeden Fall besser
__________________
Umwege erweitern die Ortskenntnis


Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 11.06.2011, 13:21
Benutzerbild von Fletcher-Andi
Fletcher-Andi Fletcher-Andi ist offline
Fletcher Papst
 
Registriert seit: 16.08.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.889
Boot: FLETCHER 199 BRAVO 225 YAMAHA BETO
3.762 Danke in 2.065 Beiträgen
Standard

Natürlich wirst du schneller, aber nur wenn jemand mit Ahnung den Motor anbaut, den Propeller aufs Boot abstimmt , die korrekte Motorhöhe ertestet und die richtige Lenkung einbaut.

Und im Endeffekt musst du mit der Fuhre umgehen können, dieses wird auch von dem Beeinflusst, was oben steht plus Übung.

Gruss
Andi
__________________
www.Fletcher-Sportboote.de - die Seite für Fletcher-Freunde
Propeller - Rechner - Propeller Speed calculator - download
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 11.06.2011, 17:39
Benutzerbild von RING18
RING18 RING18 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Hessen
Beiträge: 3.502
Boot: 2-12m
5.450 Danke in 2.244 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fletcher-Andi Beitrag anzeigen
Natürlich wirst du schneller, aber nur wenn jemand mit Ahnung den Motor anbaut, den Propeller aufs Boot abstimmt , die korrekte Motorhöhe ertestet und die richtige Lenkung einbaut.

Und im Endeffekt musst du mit der Fuhre umgehen können, dieses wird auch von dem Beeinflusst, was oben steht plus Übung.

Gruss
Andi
Hi Andi.

Setup kann ich

Hab schon ein paar Eierfeilen besessen und abgestimmt.
Am Anfang hatte ich Hilfe und habe viel gelernt.

Fahren klappt auch

Mir ging es um die, wie Gregor so passend schrieb "magiche Grenze", ab der man
auch wenn man noch soviel Leistung drauf packt nicht mehr wirklich schneller wird.

Ich hatte gehofft, dass man das irgendwie erklären kann.
Ich habe mir in den Kopf gesetzt die 120Km/h zu knacken,
möchte aber meine Ring behalten und mit den jetzigen 200PS
ist das einfach nicht drin.
__________________
Umwege erweitern die Ortskenntnis


Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 11.06.2011, 17:46
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 6.897
19.975 Danke in 7.520 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von RING18 Beitrag anzeigen
...
Ich habe mir in den Kopf gesetzt die 120Km/h zu knacken,
möchte aber meine Ring behalten und mit den jetzigen 200PS
ist das einfach nicht drin.
Sicher?
__________________
gregor
Stultus ego comparor \ fluvio labenti,
sub eodem tramite \ nunquam permanenti.
Feror ego veluti \ sine nauta navis.

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 11.06.2011, 17:51
Benutzerbild von RING18
RING18 RING18 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Hessen
Beiträge: 3.502
Boot: 2-12m
5.450 Danke in 2.244 Beiträgen
Standard

Ziemlich.

Mit Rennmotoren wie XR2 und co will ich nicht anfangen wegen der Haltbarkeit
und Setback kommt auf dem Rhein nicht gut.

An einen Lift hatte ich mal gedacht, habe aber zu oft Videos gesehen
bzw. gelesen das der Lift bricht.

Mir gefällt gerade, dass ich ohne Angst zu haben das was kaputt geht
über die Wellen heizen kann
__________________
Umwege erweitern die Ortskenntnis


Gruß Thomas

Geändert von RING18 (11.06.2011 um 18:24 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 11.06.2011, 17:52
Benutzerbild von RING18
RING18 RING18 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Hessen
Beiträge: 3.502
Boot: 2-12m
5.450 Danke in 2.244 Beiträgen
Standard

PS es fehlen "NUR" 8 Km/h
__________________
Umwege erweitern die Ortskenntnis


Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 11.06.2011, 18:08
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 6.897
19.975 Danke in 7.520 Beiträgen
Standard

rheinauf oder rheinab?
__________________
gregor
Stultus ego comparor \ fluvio labenti,
sub eodem tramite \ nunquam permanenti.
Feror ego veluti \ sine nauta navis.

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 11.06.2011, 18:15
Benutzerbild von RING18
RING18 RING18 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Hessen
Beiträge: 3.502
Boot: 2-12m
5.450 Danke in 2.244 Beiträgen
Standard

Rhein auf 108 Rhein ab 116 Km/h immer mit GPS gemessen
sind ca 112 echte.
Bei gaaanz glattem Wasser und fast übertrimmt sind auch mal 2-3 mehr drin
aber das geht nur kurz dann kann man das auch mit Gegenlenken nicht mehr halten.
__________________
Umwege erweitern die Ortskenntnis


Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 11.06.2011, 19:17
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 6.897
19.975 Danke in 7.520 Beiträgen
Standard

Und um die Grenze von 120 zu brechen überlegst du um 50PS aufzurüsten?

Na ja wer´s hat, der hat´s.

Wenn´s um die Anzeige auf dem GPS geht, einfach mal anlassen und das Boot auf dem
Trailer bewegen (z.B. ideal durch Frankreich)....

Spart viel Geld (Sprit und Umrüstung).

Ich würde max. versuchen aus der Kombi mit unterschiedlicher Anbauhöhe und verschiedenen
Probs das beste rauszuholen, oder direkt auf ein RIB X 2x350PS 142 km/h wechseln...
__________________
gregor
Stultus ego comparor \ fluvio labenti,
sub eodem tramite \ nunquam permanenti.
Feror ego veluti \ sine nauta navis.

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 11.06.2011, 23:49
Benutzerbild von RING18
RING18 RING18 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Hessen
Beiträge: 3.502
Boot: 2-12m
5.450 Danke in 2.244 Beiträgen
Standard

Mit dem Setup bin ich am Limit.
Nosecone und noch höher machen vill noch 2-3 Km/h aus
Bis jetzt ist das auch nur eine Überlegung und so viel teurer ist es auch nicht.
Ich kann ja meinen jetzigen Motor verkaufen und die Differenz hält sich in Grenzen.

Außerdem ist es kein richtiges Hobby wenns kein Geld kostet
__________________
Umwege erweitern die Ortskenntnis


Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 13.06.2011, 22:40
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.310
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.600 Danke in 1.617 Beiträgen
Standard

Nose Cone bringt nur 2-3 kmh?? was für ein prop fährst du den?

Und naja,auch bei ner 18er ring ist irgendwann ende mit speed,dann lässt se sich bestimmt nicht mehr fahren...aber die PS-zahl die man dafür braucht bzw in den geschwindigkeitsbereich zu kommen ist quasi unmöglich...
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 14.06.2011, 13:11
Benutzerbild von RING18
RING18 RING18 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Hessen
Beiträge: 3.502
Boot: 2-12m
5.450 Danke in 2.244 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mucke Beitrag anzeigen
Nose Cone bringt nur 2-3 kmh?? was für ein prop fährst du den?

Naja, ich hab auf meiner 21er Ring erst ein Getriebe mit, dann eins ohne
Nose Cone gefahren und es war kein Unterschied.

Nose Cone merkst Du erst ab einer gewissen Geschwindigkeit hat mir mal jemand erklärt.

Prop technisch hab ich 25er Laser, 23er Laser, 26er Chopper, 24er Chopper, 25er Cleaver, 26er Trophy Plus, 23 Tempest Plus und einen 27er OMC Prop ohne Abgasnabe getestet.
Mit allen außer dem 24er Chopper und dem 25er Cleaver fahr ich zw. 105 und 110Km/h. Der schnellste ist der 27er mit ca 112Km/h
__________________
Umwege erweitern die Ortskenntnis


Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 14.06.2011, 13:21
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.310
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.600 Danke in 1.617 Beiträgen
Standard

mit dem nose cone muss der motor aber auch noch höher...kein wunder das nen chopper dann unruhe ins boot bringt...
was fährste den mit den beiden props?
kannst den motor noch höher nehmen?
zeig mal deine kombi
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 14.06.2011, 13:23
Benutzerbild von chillout
chillout chillout ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.03.2006
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.930
Boot: Fletcher Arrowhawk 181 / Mercury 150 V6
2.832 Danke in 1.342 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mucke Beitrag anzeigen
zeig mal deine kombi
__________________
Gruß, Rasmus

Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 60


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.