boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 38
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 15.08.2019, 07:54
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 4.118
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.737 Danke in 1.809 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Käpt`n Obi Beitrag anzeigen
die 305er lassen sich ebenfalls tunen.
Aluköpfe mit Roller rauf, Fächerkrümmer, digitale Zündung, (falls Vergaser, dann auf n 600er Edelbrock, falls TBI - digi Einspritzung von (auch MSD glaub ich) rein),
Nockenwelle nicht zu scharf, sonst läuft das Ding im Tuckerbetrieb wie n Sack Nüsse.
Stroker Kit beim 305 kann, ist aber kostentechnisch betrachtet wenig effektiv.
Ansaugbrücke dringenst abgestimmt auf die Nockenwelle.
Macht in Summe etwa 400 Plus PS. Je nach Köpfen und Nockenwelle. Ich kenn nen 301 (BOP) der stemmt mit solchen Umbauten 568PS Prüfstand an die Räder eines PKW

Also dass ein 305 nicht zu machen ist ist quatsch. Gerade ein 305 läuft getunt noch giftiger an, als ein 350er. Weil einfach im inneren weniger Masse in Schwung kommen muss.

Stell Dir aber bitte die Frage, ob Dir der doch recht massive Einsatz von Dukaten, das wirklich wert ist. Da muss man schon n Sprung im Kopf haben.
Ich hab den Sprung auch / meine Frau nicht. Sorgt gerne mal für kleine Diskussionen am Essenstisch...
Sicher lässt sich jeder Motor tunen, aber im Marinebereich ist einiges anders als im PKW Bereich.
Aluköpfe gehen nur mit 2Kreiskühlung und eine schärfere Nockenwelle führt leicht zu Reversion.
Für den 5.0 gibt es im Marinebereich wenige/praktisch keine bewährten Tuningteile, für den 5.7 sehr wohl.
Darum findest Du auch kaum Informationen zum Tuning beim 5.0 .

Übrigens ist der pre-Alpha Antrieb - soweit ich weiß - weniger drehmomentstabil als der Alpha one genII und der wird einen big block vermutlich nicht lange überleben.
Bei einem 6.2 dürfte es auch schon kritisch werden.
In jedem Fall solltest Du dich schlau machen, welches Drehmoment der Antrieb in der Praxis verträgt.
Über eine Antriebsdusche und ein wirklich gutes Antriebsöl würde ich auch nachdenken.

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 15.08.2019, 09:38
Benutzerbild von Käpt`n Obi
Käpt`n Obi Käpt`n Obi ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.08.2018
Beiträge: 33
12 Danke in 9 Beiträgen
Standard

ahh, okay... dann bleibt nur die Änderung Einlass/Auslass, Nockenwelle (medium), Zündung, Spritgemisch.

Aber wenn ich das so lese mit dem Antrieb, hilfts nicht den Motor zu bearbeiten, wenn der dann den Antrieb auseinander dreht. Der muss ja auch noch angepasst werden. und und und...für 15km/h so n Aufriss betreiben? Das steht für mich in keinem Verhältnis, sorry. my2Ct
Denke ja mal, dass so n Motor bei 85km/h dann auch auf Volllast läuft, oder?
Im Falle ja, zieht der sich ja da schon n guten Schluck rein, mit Tuning noch mal mehr. Wenn ich da meinen Chevy mit gepuschtem 350er angucke, der liegt bei Spaßfahrten, wo er mal die 340PS rauslassen kann bei 25 bis 30+Liter.

Mal gucken, was das so wird...bin gespannt. Also ernsthaft jetzt.
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 15.08.2019, 10:20
Benutzerbild von Alex 996
Alex 996 Alex 996 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2010
Ort: 5800 Hagen 1
Beiträge: 6.597
Boot: Performance 607 --- 383er Blueprint Versager - Engine Release 3.0
5.218 Danke in 3.352 Beiträgen
Standard

Mir ist hier im Forum im Marinebereich kein stärkerer 5.7 er Motor als der von Götz bekannt.
Läuft als ZZ6 Umbau und schon extremer Nockenwelle bei ca. 360-370 PS.

Saugmotor, ...

Mein 6.3er läuft mit 400er Kurbelwelle, Com cams Marine Extreme Nocke, 1.52er Kipphebel, 1.6 auf 2.02 Ventilen, 180er Einlässen, Flat Top Kolben, 1410er Weber Vergaser und Lambdasonde bei knapp über 400 PS.

Mehr ist als Sauger SB im Marinebereich nicht, .... ev. noch ein echter 400er

Und da ist schon offene Anlage trumpf.

Wer mehr schafft, ich höre gerne zu, ... war bisher aber immer dummes Geschwätz.


Gruß Alex
__________________
Many things are Jacket like Trousers



Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 15.08.2019, 10:25
Benutzerbild von Alex 996
Alex 996 Alex 996 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2010
Ort: 5800 Hagen 1
Beiträge: 6.597
Boot: Performance 607 --- 383er Blueprint Versager - Engine Release 3.0
5.218 Danke in 3.352 Beiträgen
Standard

Beim 305er oder 5.0 kann man noch nicht mal die Vortec Köpfe vom 5.7er montieren, ... zum Tunen der letzte Dreck.


Gruß Alex
__________________
Many things are Jacket like Trousers



Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 15.08.2019, 10:41
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.703
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.084 Danke in 664 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Alex 996 Beitrag anzeigen
......Mein 6.3er läuft mit 400er Kurbelwelle, Com cams Marine Extreme Nocke, 1.52er Kipphebel, 1.6 auf 2.02 Ventilen, 180er Einlässen, Flat Top Kolben, 1410er Weber Vergaser und Lambdasonde bei knapp über 400 PS......
Wow, das ist ja umgerechnet fast so viel wie der Opel Corsa (Sauger) meiner Frau
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 15.08.2019, 11:38
kpn-hornblower kpn-hornblower ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2015
Beiträge: 1.131
719 Danke in 514 Beiträgen
Standard

bist im Falschen Forumsbereich Reinhard ..... geh Secheln
__________________
und immer eine Handbreit...na Ihr wisst schon
Bier im Glas Gruß Rolf
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 15.08.2019, 11:49
Benutzerbild von Käpt`n Obi
Käpt`n Obi Käpt`n Obi ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.08.2018
Beiträge: 33
12 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Köpfe vom 5,7 auf nen 5,0 ist auch nichts.
Brennraum 5,0 : 52cc-58cc / Ventile 1,84/1,5
Brennraum 5,7 : 64cc / Ventile 1,94/1,5 oder 2,02/1,6
macht weniger Kompression und somit Leistungsverlust. Es sei denn er hat ne Ausnahme Block/Head Kombo drin, aber das verrät er ja nicht.

Ich denke, wenn er das wirklich machen will, hilft es nicht zu spekulieren.
Als Grundinfo müssen alle Nummern auf den Tisch. Köpfe, Block, Nw, etc etc...dann kann man gucken, was zu machen ist. Alles andere ist hier müßig.


Ich würde aber gerne wissen, ob nicht Nw, Kw und Kolben etc identisch sind. Also Street zu Marine.
Und die Köpfe sind anders gekühlt, oder wie?
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 15.08.2019, 16:02
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.703
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.084 Danke in 664 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kpn-hornblower Beitrag anzeigen
bist im Falschen Forumsbereich Reinhard ..... geh Secheln
....das heißt "Sicheln" !!, aber ich nehme dazu einen Rasenmäher - oder habe ich etwas falsch verstanden?
Was an dem Vergleich Literleistung Opel Corsa Serie zu Literleistung Mercruiser "entdrosselt" ist falsch?
Selbst mein Suzukimotor hat als Bauernmotor 100PS / Liter (1157ccm/124PS), und 1972 mein NSU Motor 1177ccm/95PS.
Ich finde, dass hier mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird - oder ist der Ami V8 so "schlecht", dass es irrer Anstrengungen bedarf, ihn auf 70PS/Liter zu bekommen?
Grüße, Reinhard

Aber auch: sag nix mehr dazu, weitermachen
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 15.08.2019, 16:58
Hermasol Hermasol ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.07.2005
Ort: NRW/In der Stadt der scharfen Klingen
Beiträge: 191
Boot: Sealine 215 Familie mit V8
89 Danke in 64 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Alex 996 Beitrag anzeigen
Beim 305er oder 5.0 kann man noch nicht mal die Vortec Köpfe vom 5.7er montieren, ... zum Tunen der letzte Dreck.


Gruß Alex
Warum, haben die Ventile Feindberührung, oder schlagen sie am Block an?
Für Ersteres kann man sich mit Ventiltaschen helfen, oder ist die Bohrung zu gering sodass die Ventile am Block aufsitzen?Da hilft dann auch kein erweitern.

LG
Harry SG
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 15.08.2019, 17:29
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 4.118
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.737 Danke in 1.809 Beiträgen
Standard

Zum einen ist die Kompression der 5.7 Köpfe zu klein und wenn ich mich recht entsinne, ist die Bohrung des 5.0 zu klein (das Ventil würde anschlagen).

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 15.08.2019, 17:36
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 4.118
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.737 Danke in 1.809 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Federball Beitrag anzeigen
....das heißt "Sicheln" !!, aber ich nehme dazu einen Rasenmäher - oder habe ich etwas falsch verstanden?
Was an dem Vergleich Literleistung Opel Corsa Serie zu Literleistung Mercruiser "entdrosselt" ist falsch?
Selbst mein Suzukimotor hat als Bauernmotor 100PS / Liter (1157ccm/124PS), und 1972 mein NSU Motor 1177ccm/95PS.
Ich finde, dass hier mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird - oder ist der Ami V8 so "schlecht", dass es irrer Anstrengungen bedarf, ihn auf 70PS/Liter zu bekommen?
Grüße, Reinhard

Aber auch: sag nix mehr dazu, weitermachen
Du kannst einen 5.7 mit 406 US - PS (also etwas über 410 EU - PS) von GM von der Stange kaufen und marinisieren - das habe ich gemacht.
Danach kannst Du dann noch etwas tunen (dünnere Kopfdichtung, 1.6 roller rocker, Kanäle bearbeiten,... - das habe ich auch gemacht.
Und wenn das nicht reicht kaufst Du den ZZ6 mit Einspritanlage - der hat schon 425 US-PS und den kannst Du dann auch noch tunen.
Dann hat man vielleicht 440 PS an der KW und 77 PS pro Liter …

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 16.08.2019, 07:01
Benutzerbild von Käpt`n Obi
Käpt`n Obi Käpt`n Obi ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.08.2018
Beiträge: 33
12 Danke in 9 Beiträgen
Standard

@ hermasol
hab ich erklärt. Der Brennraum im Kopf ist beim 350er größer als beim 305er, somit hast Du n Kompressionsverlust und weniger Leistung.
Die Ventile schlagen nicht an, das passt. Dichtung passt auch nicht richtig wegen der verschiedenen Durchmesser Zylinder zu Brennraum.
Es funktioniert generell schon irgendwie, aber nicht wenn der Motor geballert wird.
Desweiteren steht immer die Frage im Raum, was ist existent. 305er mit Vortec, oder alten Gussköpfen. Hast n Motor mit Gußköpfen kannst ohne Nockenwellenänderung keine Vortec Köpfe fahren, weil die Steuerzeiten nicht passen. Und andersrum genauso.
Hast n V8 mit TBI und willst auf Vergaser zurück müssen Kopfnummern geprüft werden und die Nockenwelle, weil auch dort die Steuerzeiten wieder nicht passen.

Ja es ist ein V8 dessen Technik und Funktion nach wie vor und schon seit Ewigkeiten sehr einfach erscheint.
Aber glaubt mir, das ist es nicht.
Auch ein V8, egal wie alt, benötigt zueinander passende Teile im Inneren. Und nur wenn das alles zusammenpasst, läuft der schön rund und sauber und hat auch seine Leistung.

Kumpel hat so ne Kombination als Notbehelf bis der neue Motor fertig ist und das is n Krampf, weil der echt nur eben fährt und kaum Leistung hat.

Geändert von Käpt`n Obi (16.08.2019 um 07:10 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 16.08.2019, 07:05
Benutzerbild von Alex 996
Alex 996 Alex 996 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2010
Ort: 5800 Hagen 1
Beiträge: 6.597
Boot: Performance 607 --- 383er Blueprint Versager - Engine Release 3.0
5.218 Danke in 3.352 Beiträgen
Standard

Die 5.7er Ventile schlagen beim 5.0 doch an.
Dennis Moore sagt das jedenfalls.

Gruß Alex
__________________
Many things are Jacket like Trousers



Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 16.08.2019, 07:17
Benutzerbild von Käpt`n Obi
Käpt`n Obi Käpt`n Obi ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.08.2018
Beiträge: 33
12 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Die schlagen höchstens auf m Kolben auf, wenn Du flatTop Kolben drin hast.
Das ist aber stock nicht verbaut worden. Stock haben die Kolben diese Taschen und das passt gerade so.

Ich sag ja, der 305 von meinem Kumpel fährt schon seit einem Jahr mit 350er Köpfen und da passiert nix.
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 16.08.2019, 15:25
coffeemuc coffeemuc ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: München
Beiträge: 1.269
1.639 Danke in 1.058 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Federball Beitrag anzeigen
Was an dem Vergleich Literleistung Opel Corsa Serie zu Literleistung Mercruiser "entdrosselt" ist falsch?
Ein sinnvoller Vergleich ist nur möglich, wenn auch der Hubraum pro Zylinder gleich ist. Je kleiner der Hubraum pro Zylinder, desto höhere Drehzahl ist möglich und entsprechend steigt die Literleistung mit.
__________________
Gruß
Richard
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt Gestern, 11:52
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.703
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.084 Danke in 664 Beiträgen
Standard

ok, also Thema Kolbengeschwindigkeit = sehe ich ein
Zu meiner Jugend sagte man : 20m/sec sollten max. sein (da gabs dann 5 Zyl. in Reihe Honda RC 149 / 125ccm ).
Gruß, Reinhard
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt Gestern, 16:03
coffeemuc coffeemuc ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: München
Beiträge: 1.269
1.639 Danke in 1.058 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Federball Beitrag anzeigen
Zu meiner Jugend sagte man : 20m/sec sollten max. sein (da gabs dann 5 Zyl. in Reihe Honda RC 149 / 125ccm ).
Zu meiner Jugend auch
__________________
Gruß
Richard
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt Heute, 09:21
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 4.118
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.737 Danke in 1.809 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Käpt`n Obi Beitrag anzeigen
Die schlagen höchstens auf m Kolben auf, wenn Du flatTop Kolben drin hast.
Das ist aber stock nicht verbaut worden. Stock haben die Kolben diese Taschen und das passt gerade so.

Ich sag ja, der 305 von meinem Kumpel fährt schon seit einem Jahr mit 350er Köpfen und da passiert nix.
Mit den Details kenne ich mich beim 5.0 nicht aus, aber man liest dazu widersprüchliche Infos.
Eventuell spielt der Ventilhub eine Rolle, ob es geht, oder nicht.
Wenn man das macht, würde ich in jedem Fall die Köpfe ohne Kopfdichtung auf legen und dann den Motor per Hand vorsichtig drehen.
Wenn ohne Kopfdichtung nichts anschlägt, sollte es mit erst recht gehen.

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 38


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mercury 6 PS Zweitakter tunen Schlittzky Motoren und Antriebstechnik 4 16.07.2018 09:23
alten Mercury 6 PS tunen holzwurm Motoren und Antriebstechnik 9 21.03.2015 15:21
Mercury 115 EFI Tunen Quicky Motoren und Antriebstechnik 3 31.12.2014 12:40
Mercury von 80 auf 100 PS tunen? HeinPit Motoren und Antriebstechnik 0 18.04.2010 19:46
Mercury 50PS tunen auf 60PS Kraftkopf Motoren und Antriebstechnik 4 20.10.2009 17:00


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.