boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 52
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.10.2020, 11:06
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 491
Boot: Waterland 700
145 Danke in 118 Beiträgen
Standard Innenausbau vergammelt

Moin Leute

Bin gerade dabei bei meiner Waterland 700 den Fußboden in der Kajüte zu erneuern.
Der Fußboden besteht aus Holzplatten die auf einem Gerüst aus Latten liegen.

Da darunter ein Raum ist hat sich dort etwa 6 Liter Wasser angesammelt und muss durch die Jahre die Seitenwände der Toilette und Sitzbänke angegriffen haben.

Frage 1.
Wie saniert man den Gammel am besten an den Bauteilen?

Frage 2.
Wieder einen Fußboden aus Holzplatten mit Latten Gerüst zu bauen erscheint mir unlogisch da der Zwischenraum perfekter Nährboden für wieder kommenden Gammel ist.

Bilder folgen nachher

Gesendet von meinem ELE-L29 mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 12.10.2020, 11:25
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 491
Boot: Waterland 700
145 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Edit.

Ich hatte die Idee im Boot erst einmal einen Bautrockner aufzubauen um die Feuchtigkeit aus dem Holz zu ziehen.

Ist das sinnvoll?

Gesendet von meinem ELE-L29 mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 12.10.2020, 11:48
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 491
Boot: Waterland 700
145 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Bild 1 ist der Fußboden ohne Holzplatten also nur das Gerüst.
Bild 2 die Seitenwand von Toilette
Bild 3 die Seitenwand vom vorderen Bett
Bild 4 eine Seitenwand von den Sitzbänken

Gesendet von meinem ELE-L29 mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 12.10.2020, 12:18
ChrisHH ChrisHH ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.06.2019
Ort: Stadtrand Hamburg
Beiträge: 347
Boot: Nidelv 26, Sessa Islamorada 19
253 Danke in 142 Beiträgen
Standard

Klar, dass Du da sanieren möchtest, ich würde mich aber zuerst fragen wo denn das Wasser herkommt ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 12.10.2020, 12:27
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 491
Boot: Waterland 700
145 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Ich schätze es ist Schwitzwasser, vom Baden beim umziehen, Abwaschen etc.

Bei dem Fußboden gab es ja kaum Möglichkeit dass es verdunsten kann.

Die Holzplatten lagen so eng an den Seitenwänden an dass da kaum Spalt war für Luftzirkulation

Gesendet von meinem ELE-L29 mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 12.10.2020, 16:56
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 491
Boot: Waterland 700
145 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Kleines Update :

Nachdem alles grobe Flüssigkeit mit Nass Trocken Sauger aufgesaugt wurde kam der Bautrockner zum Einsatz.

Das Ergebnis nach 2 Stunden Laufzeit waren 4 Liter Wasser im Auffangbehälter

Gesendet von meinem ELE-L29 mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 12.10.2020, 17:11
ChrisHH ChrisHH ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.06.2019
Ort: Stadtrand Hamburg
Beiträge: 347
Boot: Nidelv 26, Sessa Islamorada 19
253 Danke in 142 Beiträgen
Standard

Da dürfte noch mehr dazukommen

Es gab hier mal einen ähnlichen Fall, vielleicht hilft Dir das weiter : https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=299793
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 12.10.2020, 17:44
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 2.304
Boot: MAB 12 "Arkona"
4.517 Danke in 1.670 Beiträgen
Standard

Sorry für die harte Antwort:
Der Bautrockner ist nicht Deine Rettung.
Den Bildern nach muss das neu!
Der Rest ist Wunschdenken..
__________________
Gruss, Dirk

"Der alte Wolf, wird langsam grau, er kennt die Schliche die man braucht schon sehr genau.."
(Hildegard Knef)
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 12.10.2020, 18:16
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 491
Boot: Waterland 700
145 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Das vieles neu muss insbesondere die Seitenwände der Sitzbänke ist mir klar.

Einige Teile werden sich wahrscheinlich nicht ausbauen lassen daher der Bautrockner.
Außerdem möchte ich mit dem Bautrockner die Schäden richtig sichtbar machen.

Gesendet von meinem ELE-L29 mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 12.10.2020, 18:24
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 491
Boot: Waterland 700
145 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ChrisHH Beitrag anzeigen
Da dürfte noch mehr dazukommen

Es gab hier mal einen ähnlichen Fall, vielleicht hilft Dir das weiter : https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=299793
Danke für den Hinweis.
Der Thread geht ja aber hauptsächlich um Stringer.
Davon hat das Boot keine.
Die Latten die auf den Fotos zu sehen sind sind ja nur für den Fußboden als Auflage.

Zum Glück hat meine Waterland kein doppelten Boden. Es gibt wohl welche die einen haben

Gesendet von meinem ELE-L29 mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 12.10.2020, 18:46
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.601
Boot: van de stadt 29
6.638 Danke in 3.543 Beiträgen
Standard

Moin
Dass man in einem Boot mal etwas Wasser in der Bilge hat,woher auch immer,ist nach meiner Erfahrung eher die Regel als die Ausnahme.Deshalb sollte man zu mindest den zentralen Teil der Bilge gut zugänglich halten und für den Rest die Bodenbretter rückholbar befestigen,dann hat man immer die Kontrolle über den wasserstand in der Bilge und greift ein bevor Sperrhölzer des innenausbaus durchgeweicht sind.Gute Bootsbausperrhölzer sind zwar wasser-und kochfest verleimt,trotzdem nehmen sie bei laaangen Einwirkzeiten auch viel Wasser auf,was dann zum quellen und später und je nach Holzsorte zum gammeln und Pilzbefall führt.Son Bischen kann man das begrenzen oder auch verhindern in dem man alle Kanten der Sperr(und anderer)Hölzer zwei drei mal mit Epoxidharz versiegelt.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 12.10.2020, 18:52
Benutzerbild von blue marlin 2
blue marlin 2 blue marlin 2 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.11.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 507
Boot: Almarine 1000 FB
Rufzeichen oder MMSI: DB5843 / 211469150
680 Danke in 263 Beiträgen
Standard

Was hindert Dich, die neuen Bodenbretter hochnehmbar zu erneuern, um immer mal wieder in die Bilge zu schauen?
Natürlich erst, nachdem der ganze Siff sauber entsorgt und die Bilge mit Bilgenfarbe schön neu ausgestrichen ist. Dann kannst Du immer mal wieder, wie oft behauptet, " aus der Bilge essen"...


Guten Appetit wünscht
Dieter
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 12.10.2020, 18:55
zooom zooom ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.02.2008
Ort: Merching
Beiträge: 346
Boot: Nordship 808
Rufzeichen oder MMSI: DD3254
389 Danke in 188 Beiträgen
Standard

Ist das ein Stahlschiff?
__________________
Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 12.10.2020, 18:57
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 491
Boot: Waterland 700
145 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von blue marlin 2 Beitrag anzeigen
Was hindert Dich, die neuen Bodenbretter hochnehmbar zu erneuern, um immer mal wieder in die Bilge zu schauen?
Natürlich erst, nachdem der ganze Siff sauber entsorgt und die Bilge mit Bilgenfarbe schön neu ausgestrichen ist. Dann kannst Du immer mal wieder, wie oft behauptet, " aus der Bilge essen"...


Guten Appetit wünscht
Dieter
Ich dachte nur das weglassen weil dann keine Chance mehr besteht dass sich dort schwitzwasser etc sammelt.

Hatte auch zwischendurch überlegt wenn ich die Kantholzer neu mache, da ein kleinen Bogen rein zu sägen so dass das Wasser da zwischen laufen kann.

Wie seht ihr das?

Gesendet von meinem ELE-L29 mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 12.10.2020, 18:58
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 491
Boot: Waterland 700
145 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von zooom Beitrag anzeigen
Ist das ein Stahlschiff?
Nein Gfk

Gesendet von meinem ELE-L29 mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 12.10.2020, 19:22
Alpsee Alpsee ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Burgberg
Beiträge: 385
Boot: Wiking Komet 2711 BJ 1971 Mercury 50 PS Thunderboalt // Konsole mit F80// Holzkajüteboot 6,5
160 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Ich Sanier ja auch gerade ein Holzboot.
Alles was mit in Wasser in Kontskt kommen kann hab ich mit den neuen Terrassenbrettern aus Kunststoff gemacht.

Gibt's als Platte 25 x 300 cm. Vierkant bis 5 x 5 cm
Hohl oder Vollmaterial.
Günstig und nimmt null Wasser auf.
Zu bearbeiten wie Holz.
Gibt's im Baumarkt, auch nur eins wenn's sein muss.

Ob's das beste ist? Zumindest faults nicht und ist Stabil
__________________
ALPSEE/RICHARD der der aus den Bergen kommt
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 12.10.2020, 19:30
Benutzerbild von dragoskipper
dragoskipper dragoskipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Nordbaden
Beiträge: 1.009
Boot: SAGA 315
1.522 Danke in 592 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Neptun0 Beitrag anzeigen
Ich dachte nur das weglassen weil dann keine Chance mehr besteht dass sich dort schwitzwasser etc sammelt.

Hatte auch zwischendurch überlegt wenn ich die Kantholzer neu mache, da ein kleinen Bogen rein zu sägen so dass das Wasser da zwischen laufen kann.

Wie seht ihr das?

Gesendet von meinem ELE-L29 mit Tapatalk
Ich würde die "Kanthölzer" aus Alu Vierkantrohr ausführen, dann sind diese schonmal save. Den neuen Boden würde ich an der tiefsten Stelle des Rumpfs mit einem leicht herausnehmbaren Bodenteil machen, damit regelmäßig diese Wasseransammlung abgeschöpft werden kann und bei Abwesenheit der Crew gut gelüftet werden kann.

Gruß,
Roland
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 12.10.2020, 19:38
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 491
Boot: Waterland 700
145 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Hört sich auch nach der mega guten Idee an .



Gesendet von meinem ELE-L29 mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 12.10.2020, 19:50
Benutzerbild von dragoskipper
dragoskipper dragoskipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Nordbaden
Beiträge: 1.009
Boot: SAGA 315
1.522 Danke in 592 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Neptun0 Beitrag anzeigen
Hört sich auch nach der mega guten Idee an .



Gesendet von meinem ELE-L29 mit Tapatalk
Finde ich auch! Offensichtlich war das bisher ja so nicht auf Deinem Schiff gelöst, sonst hättest Du ja jetzt nicht den kapitalen Schaden an Deinem Möbel

Gruß,
Roland
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 13.10.2020, 09:53
Benutzerbild von Neptun0
Neptun0 Neptun0 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.04.2012
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 491
Boot: Waterland 700
145 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Moin bin gerade dabei die Inneneinrichtung zu entkernen.

Dabei bin ich auf abgegriffene Platten gestoßen die sich nicht so einfach ausbauen lassen.

Wie geht man hier am besten vor?

Gesendet von meinem ELE-L29 mit Tapatalk
__________________
Gruß, Dennis

Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 52

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Motorfundamente vergammelt mcdriver Restaurationen 1 03.07.2012 09:25
Zigarettenanzündersteckdose vergammelt.... JamesBond Allgemeines zum Boot 6 14.08.2011 17:07
Trimmsender übers Kabel vergammelt Max77 Motoren und Antriebstechnik 0 28.06.2011 22:18
Abgasknie vergammelt Heinz-Dieter Motoren und Antriebstechnik 18 09.11.2008 15:53
loch im boot und deck vergammelt... bakterientot Restaurationen 2 11.08.2007 14:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.