boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 37 von 37
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 23.05.2020, 22:03
Benutzerbild von PIEP-Köln
PIEP-Köln PIEP-Köln ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.02.2008
Ort: Köln-Sürth/Roermond-Herten
Beiträge: 2.139
Boot: J. Hitters-Proost Cupido de luxe
3.936 Danke in 1.753 Beiträgen
Standard Fäkalientank Niederlande ab 2021

Hallo liebes Forum,

brauche mal Euer geballtes Wissen, anhängenden Link vom ADAC kennen ja wohl die meissten hier. Evtl. für den Ein oder Anderen auch neu?

Weiß jemand schon genaueres wg. der Einführung oder evtl. wer versiegeln darf?

Über die Sinnhaftigkeit von Fäkalientanks im allgemeinen möchte ich hier nicht diskutieren, die gängige Praxis ist bekannt.

Aber so oder so kommt dann ja entweder Geld oder weniger Bequemlichkeiten auf uns zu.

Ich danke Euch.

https://skipper.adac.de/2020/02/17/n...k-niederlande/
__________________
Diese Signatur ist unter Bearbeitung!

Gruß vom Mario

Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 24.05.2020, 12:26
hugonline hugonline ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Köln
Beiträge: 423
Boot: Stahlverdränger 12m
584 Danke in 181 Beiträgen
Standard

Hallo, ein weiterer Artikel dazu ;

https://www.stegfunk.de/wc-abwassere...and-der-dinge/

Ich habe i A das Problem,dass ich keinen Fäkalientank habe, von Köln an die Maas zu meinem Liegeplatz möchte, (Dauer ca 4 Tage !) auf dem Weg aber in keinem Hafen die WC Anlagen geöffnet sind und weder meine Frau noch ich 4 Tage "durchhalten" können.
Was passiert, wenn mich die NL WASPO kontrolliert ?
Gruß
Hermann
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 24.05.2020, 12:37
Benutzerbild von schwinge
schwinge schwinge ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 28.08.2019
Ort: Kreis HS
Beiträge: 854
Boot: von 6m Kielboot bis größere Plattboden
947 Danke in 470 Beiträgen
Standard

Stand doch in einem der beiden Artikel - bislang wurde noch kein Knöllchen verteilt - und außerdem wärst Du "auf direktem Weg" von D nach NL.

Bis denne, Rainer
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 24.05.2020, 12:41
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.933
Boot: Proficiat 975G
8.685 Danke in 4.284 Beiträgen
Standard

Kauf dir einen Chemie-Klo und stelle den ins Boot. Bei der See-Toilette halt die See-Ventile zumachen. Dürfte in benutztem Zustand, zusammen mit einem glaubwürdigen Gesichtsausdruck bei einer Kontrolle überzeugen.
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt 24.05.2020, 19:42
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 685
Boot: MAB 12
1.476 Danke in 500 Beiträgen
Standard

Vielleicht mal ein Statement eines Betroffenen:

- ich wohne in NL
- mein Schiff hat keinen Fäkalientank
- Kontrolle ist unmöglich
- "Portapotti" als Alibi geht immer
- es geht in die Richtung wie oben beschrieben
- die Gesetzesvorlage existiert
- wann was losgeht, ist ungewiss
- ich werde reagieren (mit entsprechenden Installationen), sobald juristisch fassbare Klarheit besteht mit klaren technischen Anweisungen bzw.
- Sanktionen drohen bzw angewendet werden
- Trockentoiletten sind keine Alternative (vernünftig Scheixxen ist ein Grundrecht)...
__________________
Gruss, Dirk

"Und wüsste ich auch, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich heute noch Boot fahren (frei nach Luther)"
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 26.05.2020, 16:46
Benutzerbild von Käpt'n Rook
Käpt'n Rook Käpt'n Rook ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.05.2016
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 1.087
Boot: Doriff 609
Rufzeichen oder MMSI: DA 5345
1.130 Danke in 426 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Startpilot Beitrag anzeigen
Vielleicht mal ein Statement eines Betroffenen:

- Trockentoiletten sind keine Alternative (vernünftig Scheixxen ist ein Grundrecht)...

Ich sag da jetzt mal gar nix und schmunzel so vor mich hin. Probleme gibts, ts ts ts...
__________________
Liebe Grüße von der Lahn, Roland
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 26.05.2020, 16:53
Lady An Lady An ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 1.257
Boot: Linssen 410 AC Mark II
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
1.289 Danke in 656 Beiträgen
Standard

Also ich finde es gut, wenn die Auswurfdinge dahin kommen, wohin sie gehören. Aber sicherlich nicht in das Wasser in dem ich angele und bade.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 26.05.2020, 17:25
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 1.632
1.293 Danke in 607 Beiträgen
Standard

Ich hoffe nur für Dich, dass die Kühe am Ufer und die Vögel, die unseren Steg nicht treffen, das genauso sehen

Grüße

Matthias.

P.S. wenn das (noch nicht einmal gültige) neue Gesetz genauso konsequent kontrolliert wird wie die aktuelle Regelung, kann ja nichts passieren.
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 26.05.2020, 17:31
Lady An Lady An ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 1.257
Boot: Linssen 410 AC Mark II
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
1.289 Danke in 656 Beiträgen
Standard

Genau das ist ja das Problem, die Vögel und Kühe (übrigens Grasfresser) reichen bei Weitem schon. Da müssen wir nicht noch unseren Mist hinterher kippen. Die Wasserflächen in NL sind zwar riesig, die Wassertiefen aber eher sehr bescheiden. In der Nordsee macht das nichts, in den Kanälen und den Meeren aber schon.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 26.05.2020, 20:40
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 685
Boot: MAB 12
1.476 Danke in 500 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lady An Beitrag anzeigen
Genau das ist ja das Problem, die Vögel und Kühe (übrigens Grasfresser) reichen bei Weitem schon. Da müssen wir nicht noch unseren Mist hinterher kippen. Die Wasserflächen in NL sind zwar riesig, die Wassertiefen aber eher sehr bescheiden. In der Nordsee macht das nichts, in den Kanälen und den Meeren aber schon.
Vielleicht wäre die Kritik zielführender, wenn Du in Deutschland Lobbyarbeit leistest, um ein NL- ähnliches Einleitungsverbot inkl. Zwang zum Fäkalientank herzustellen statt die Situation in NL zu kritisieren?
__________________
Gruss, Dirk

"Und wüsste ich auch, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich heute noch Boot fahren (frei nach Luther)"
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 26.05.2020, 20:46
Benutzerbild von gbeck
gbeck gbeck ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2004
Ort: am Niederrhein
Beiträge: 6.162
Boot: B.v.d. Hoven - Pacific 1370
13.938 Danke in 7.803 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Startpilot Beitrag anzeigen
Vielleicht wäre die Kritik zielführender, wenn Du in Deutschland Lobbyarbeit leistest, um ein NL- ähnliches Einleitungsverbot inkl. Zwang zum Fäkalientank herzustellen statt die Situation in NL zu kritisieren?
Und dazu dann auch noch Verpflichtungen der Häfen und Marinas, funktionierende Absaugstationen vorzuhalten.
Das ist derzeit zumindest in NRW absolut Mangelware und zwingt einen förmlich zur Einleitung nach alter Manier .
__________________
Gruß - Georg

Wolfskarte Gahlen

https://www.google.com/maps/d/viewer...de&usp=sharing
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 26.05.2020, 22:19
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 4.186
4.708 Danke in 2.175 Beiträgen
Standard

99 % der Skipper sind vernünftig und nutzen ihr WC mit Seewasserspülung doch ohne hin nur fürs kleine Geschäft und für alles andere die WCs in den Marinas. Denke damit könnte man eigentlich ganz gut leben.

Ansonsten einfach mal abwarten. Ich kann mir eigentlich keine vernünftige Umsetzung denken. Soll jeder Skipper der in die Niederlande einreist an der Grenze erst mal die Ventile versiegeln lassen? Und vielleicht während eines Urlaubes mehrmals wenn er aus und wieder einreist?

Da wiehert mal wieder der Amtsschimmel

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 26.05.2020, 23:21
Benutzerbild von Fun_Sailor
Fun_Sailor Fun_Sailor ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 1.747
1.080 Danke in 596 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Startpilot Beitrag anzeigen
- Trockentoiletten sind keine Alternative (vernünftig Scheixxen ist ein Grundrecht)...
Dafür sollte man die nächste "Hygiene-Demo" anmelden!
__________________
Jetzt erst recht: Cool bleiben - und weiter segeln
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 26.05.2020, 23:27
Lady An Lady An ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 1.257
Boot: Linssen 410 AC Mark II
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
1.289 Danke in 656 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Startpilot Beitrag anzeigen
Vielleicht wäre die Kritik zielführender, wenn Du in Deutschland Lobbyarbeit leistest, um ein NL- ähnliches Einleitungsverbot inkl. Zwang zum Fäkalientank herzustellen statt die Situation in NL zu kritisieren?
Wo siehst Du an meiner Aussage Kritik? Das ich geschrieben habe das ich nicht gerne in Schei... bade oder angele? Oder das in Nl die meisten Binnenwasserflächen sehr flach sind? Ferner sind es fast stehende Gewässer, anders als unsere Flüsse z.B.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 27.05.2020, 00:35
iak iak ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.814
3.011 Danke in 1.832 Beiträgen
Standard

Das scheint mir generell irgendwie ein schwieriges Thema .
Ich pers hatte mich selbst in HR im offenem Meer darüber muniert und fande es ekelhaft .
Ein wenig kann ich Deine Bedenken und Kritik verstehen , aber :

Gehe doch davon aus das (uns) allen der Wassersport in jeglicher Form lieb & teuer ist !
Ggf ist es ja nur eine Minderheit die es nicht so praktiziert .

Die Welt retten können wir Bootsfahrer leider (oder zum Glück) auch nicht ..... und da kommt es sicherlich auf paar kleine Scheisshaufen nicht an
__________________
Glück auf , Peter .
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 27.05.2020, 00:45
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 4.613
7.019 Danke in 3.107 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lady An Beitrag anzeigen
Also ich finde es gut, wenn die Auswurfdinge dahin kommen, wohin sie gehören. Aber sicherlich nicht in das Wasser in dem ich angele und bade.
Wo Schiffe liegen schwimmt man nicht. Das lernt man doch schon als Kind.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 27.05.2020, 12:10
Benutzerbild von floka.floka
floka.floka floka.floka ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Rhein Kreis Neuss
Beiträge: 2.054
Boot: Jährlich wechselnd
19.677 Danke in 5.115 Beiträgen
Standard

....und wo Schiffe gefahren sind auch nicht?
Da wird es aber eng mit dem Schwimmen in freier Natur.
__________________
Grüße Richard
(Als Mensch zu blöd, als Schwein zu kleine Ohren)
"Sage Nein!"
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 27.05.2020, 12:56
Thor Sten Thor Sten ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.04.2016
Ort: Niederrhein
Beiträge: 673
Boot: verschiedene
510 Danke in 257 Beiträgen
Standard

Wir haben einen 400l Fäkalientank in den die Abwässer unserer Toilette fließen. Unsere Dusche, das Becken und die Spüle gehen zur Zeit noch "nach draussen" Mich stört aber ( und wir fahren ausschließlich in NL und selten in Belgien) das gefühlt min30% aller Absaugstationen defekt sind. In unserer Marina war das für über ein Jahr so! Ich finde die Regelung vom Prinzip schon OK, aber zuerst müssten ALLE Hafenbetreiber gezwungen sein eine funktiontüchtige Absaugstation vorzuhalten. Dann bin ich auch sofort bereit alles an den Abwassertank anzuschließen. Im Moment traue ich mich das nicht weil wir dann alle 2-3 Tage abpumpen müssten. Im Moment komme ich auch schon mal 5-6 Tage aus.
__________________
Gruß Thorsten

Alles wird gut.

Geändert von Thor Sten (27.05.2020 um 18:27 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 27.05.2020, 15:06
ørret ørret ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.10.2016
Beiträge: 129
518 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Ich bin momentan auch schwer am Überlegen umzurüsten.

Wenn man es ganz richtig machen will, verzichtet man ja auf den Bordduchlass und der Fäkalienpumpe und pumpt vom pumpklo immer in den Tank und entleert diesen an einer Entsorgungsstation. Durch das entfallen des Bordduchlasses und der Fäkalienpumpe ist die Umrüstung schonmal einfacher und günstiger. -> Pluspunkt für die rechtskonforme Lösung

Ich könnte, wenn ich mir einen Tank anfertigen lasse, bestimmt 300 Liter unterbringen. Doch was ist wenn wir dann nirgends eine Entsorgungsstation finden die funktioniert, dann wird uns schon bald die Kacke bis zum Hals stehen

Die eleganteste Lösung wäre nach wie vor der Fäkalientank der sich notfalls auch Außenbords entleeren lässt. Doch damit wäre man genauso illegal unterwegs wie die direkte Einleitung und demnach würde sich solch eine Umrüstung kaum lohnen.

Momentan handhaben wir es so, dass wir immer die Toiletten der Marina aufsuchen und unsere nur in Notfällen während der Fahrt nutzen. Dadurch ist mein ökologisches Gewissen rein, doch ist dies stehts ein illegales Handeln und ein bisschen mehr Unabhängigkeit beim Ankern wäre gar nicht mal so schlecht.


Wie ist die momentane Situation bzg. Absaugstationen wirklich? Beim Lesen kommt es mir so vor, das es fast keine funktionierenden gibt. Ist dies wirklich so, oder ist von 10 Stationen vielleicht mal eine Außer Betrieb?

Und wie ist das wenn die Kacke mal mehrere Wochen oder gar Monate im Tank verbleibt? Könnte das zu Problemen führen?

Wie lange kommt man bei 300 Litern und 2 Personen mit Pumpklo wohl aus?

Besten Gruß,
Tobias
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 27.05.2020, 15:17
Lady An Lady An ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 1.257
Boot: Linssen 410 AC Mark II
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
1.289 Danke in 656 Beiträgen
Standard

300 Liter Schwarzwassertank bei 2 Personen und Pumpklo, ca. eine Woche. Stinken tut da gar nichts, wenn es korrekt gemacht ist und ein Aktivkohlefilter in der Belüftung installiert ist.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 37 von 37


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kroatien Vorfreude 2021 hilgoli Mittelmeer und seine Reviere 8 26.04.2020 10:28
Katalysatoren- und Dieselfilterpflicht für Sportboote ab 2021 Burner Motoren und Antriebstechnik 3 01.04.2020 15:16
SBF Binnen: 20 m auf dem Rhein ab 2021? Ostfriesen Allgemeines zum Boot 20 21.12.2019 15:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.