boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 301 bis 320 von 439Nächste Seite - Ergebnis 341 bis 360 von 439
 
Themen-Optionen
  #321  
Alt 11.05.2018, 15:42
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.145
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: 2. Liga war schööön
2.672 Danke in 832 Beiträgen
Standard

Moin,

so, kurzes Update:

Die Spanten sind alle dran

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5725.jpg
Hits:	44
Größe:	87,6 KB
ID:	796934

der Heckspiegel bindet gerade ab (in Werfthalle 1/Küche)

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5727.jpg
Hits:	52
Größe:	58,7 KB
ID:	796935

und die ersten Spanten bekommen ihre Ausschnitte:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5732.jpg
Hits:	54
Größe:	36,0 KB
ID:	796937

An der Stelle nochmal Danke an Holger für die Erwähnung der Schneidlade in seinem Thread. Das Aussägen der Ausklinkungen mit ihren nach dem Straken furchbaren Winkeln wäre sonst in einem Desaster geendet, so ist das schon fast entspannt

Jetzt nochmal zu dem Vordersteven. Das ist das, was ich an Plan dazu habe:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Stem.jpg
Hits:	54
Größe:	75,2 KB
ID:	796938

Das, was ich da jetzt schon "hängen" habe, ist der innere Teil, der ist ein bisschen schmäler als gefordert.
In der Zeichnung fehlen die Sheer- oder Chine-Logs. An der Stelle ist der Plan so hilfreich wie auch beim Heckspiegel .

Was da jetzt auf dem "alten" Foto von voriger Woche noch an Leisten zu sehen ist, das war nur der Versuch, den Steven irgendwie strakend da vorne an einen Siemens-Lufthaken zu hängen. Die sind aber jetzt ab:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5731.jpg
Hits:	41
Größe:	51,6 KB
ID:	796936
(und nein, der Steven ist gerade, nur die Helling ist da so krumm)

Wie die Konstruktion letztendlich da vorne wird , entscheidet der Strak

Aber stabil wird es.

Lieben Gruß

Mio

PS: Ich geh jetzt noch ein bisschen sägen
__________________
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do… Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover. - Mark Twain

Bau der Alder 18 mit Farymann 16 DS
Unicat 2.9 "Tatihou 3"
Mit Zitat antworten top
Folgende 11 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #322  
Alt 11.05.2018, 19:04
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.555
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
5.968 Danke in 1.312 Beiträgen
Standard

Hallo Mio,


das geht ja gut voran bei Dir


..ich finde es nur lustig, daß wir alle (Holger, Günter, Du und ich) irgendwie die gleichen Schraubzwingen haben...gabs im 10er Set
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #323  
Alt 12.05.2018, 18:13
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.145
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: 2. Liga war schööön
2.672 Danke in 832 Beiträgen
Standard

Moin,

weiter geht's mit dem Brezelbacken:

Die Toutatis hat jetzt auch einen Ar..., ehm, ich meine einen Heckspiegel:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5738.jpg
Hits:	46
Größe:	91,3 KB
ID:	797067

Die Rundung fürs Deck fehlt hier noch, die kommt nach dem Straken der Sheer aber noch dran.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5734.jpg
Hits:	41
Größe:	64,1 KB
ID:	797062

Und wie man sieht, sind Steuerbord die Ausklinkungen für die Chine-Logs auch fertig geworden. Die meisten passgenau, ab und zu auch mal irgendwie ein bisschen zu groß, aber nichts, was man mit ein paar sehr dünnen Streifen Holz und Epoxi nicht wieder zupanschen könnte.

Also war noch ein bisschen Zeit, um aus ein paar Rahmenhölzern

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5736.jpg
Hits:	38
Größe:	112,8 KB
ID:	797063

einen Haufen Sägespäne zu machen:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5737.jpg
Hits:	40
Größe:	66,8 KB
ID:	797064

Und, richtig, ganz nebenbei noch ein paar Lamellen für die Logs zu bekommen:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5733.jpg
Hits:	35
Größe:	29,8 KB
ID:	797061

Morgen besser ich nur die erwähnten Stellen aus, aber dann muss ich auch nochmal was anderes machen, der Sohnemann will ja auch noch abgeholt werden.

Lieben Gruß

Mio
__________________
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do… Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover. - Mark Twain

Bau der Alder 18 mit Farymann 16 DS
Unicat 2.9 "Tatihou 3"

Geändert von Mio69 (13.05.2018 um 06:34 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #324  
Alt 13.05.2018, 14:17
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.145
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: 2. Liga war schööön
2.672 Danke in 832 Beiträgen
Standard

Moin,

ich hab' ja doch noch was getan :

Einerseits die oben genannten Fehler ausgebügelt:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5739.jpg
Hits:	27
Größe:	36,1 KB
ID:	797153

Andererseits hatte ich dann eh einmal das Epoxi in der Hand und hab' gleich mal die erste Lamelle angeklebt, ich wollte wieder so eine schöne Kurve sehen :

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5740.jpg
Hits:	36
Größe:	25,5 KB
ID:	797154

Ich bin jetzt übrigens der Fan von Ketchup-Flaschen für Harz und Härter:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5741.jpg
Hits:	25
Größe:	28,8 KB
ID:	797155

Karies bekommen die PET- Flaschen beim Härter zwar bestimmt auch, aber durch das Schlitzventil im Deckel tropft nichts und ich kann prima dosieren:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5742.jpg
Hits:	25
Größe:	20,5 KB
ID:	797156

Lieben Gruß und schöne Woche

Mio
__________________
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do… Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover. - Mark Twain

Bau der Alder 18 mit Farymann 16 DS
Unicat 2.9 "Tatihou 3"
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #325  
Alt 13.05.2018, 18:42
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 3.170
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
7.379 Danke in 2.629 Beiträgen
Standard

Hi Mio! Ich lobe mir ja Deinen Enthusiasmus bei der Erzeugung von Sägespänen, aber so gewaltig sind doch die Biegungen beim Kimmweger nicht, dass Du den nicht auch aus einem (oder sagen wir mal 2) Stück hinbekommst.

Welchen Querschnitt soll der denn laut Plan haben?
__________________
Cheers, Ingo
...[Platzhalter für ein tiefgründiges Signatur-Zitat]...
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #326  
Alt 13.05.2018, 20:01
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.145
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: 2. Liga war schööön
2.672 Danke in 832 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shearline Beitrag anzeigen
Hi Mio! Ich lobe mir ja Deinen Enthusiasmus bei der Erzeugung von Sägespänen, aber so gewaltig sind doch die Biegungen beim Kimmweger nicht, dass Du den nicht auch aus einem (oder sagen wir mal 2) Stück hinbekommst.

Welchen Querschnitt soll der denn laut Plan haben?
Moin Ingo,

laut Plan sollen die 1 1/4'' * 2 1/4'', also ungefähr 31mm * 57 mm haben. Ich wollte dann Rahmenholz mit 38mm * 58mm nehmen.

Bei den ersten Biegeversuchen war das aber doch sehr sperrig, auch wenn die Biegungen nicht so riesig sind.

Aber ganz ehrlich: Ich hatte einfach Bock auf Sperrholz selber machen . Ich freu mich schon auf die Bilder mit den 1001 Schraubzwingen.
Und ja, ein bisschen dicker wäre auch gegangen .

Aber die Montage der ersten Lamelle war damit ein Kinderspiel.

Lieben Gruß

Mio
__________________
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do… Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover. - Mark Twain

Bau der Alder 18 mit Farymann 16 DS
Unicat 2.9 "Tatihou 3"
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #327  
Alt 13.05.2018, 20:10
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 3.170
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
7.379 Danke in 2.629 Beiträgen
Standard

Ok... 31mm sind natürlich schon eine Hausnummer für so einen Kimmweger. Da kann man dann auch getrost mal eine Sandbank rammen Bei meinem Skiff waren es 25mm. Aber das war bei der erforderlichen Biegung auch schon das Maximum. Nur zuviel Lagen würde ich auch nicht machen. Ansonsten läuft man m.E. Gefahr, dass es bei den Spanten wellig wird.
__________________
Cheers, Ingo
...[Platzhalter für ein tiefgründiges Signatur-Zitat]...
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #328  
Alt 13.05.2018, 20:51
Benutzerbild von martin1302
martin1302 martin1302 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.04.2010
Ort: Kt. Bern, Schweiz
Beiträge: 459
Boot: LYS 16 (selbst gebaut)
710 Danke in 297 Beiträgen
Standard

Zitat:
laut Plan sollen die 1 1/4'' * 2 1/4'', also ungefähr 31mm * 57 mm haben. Ich wollte dann Rahmenholz mit 38mm * 58mm nehmen.
Geben die Amis diese Masse nicht immer so an, wie man das Holz im Baumarkt oder Sägewerk einkauft und gehen dann davon aus, dass man die Latten und Bretter noch planhobelt? In diesem Fall dann auf ca 1“x2“.
__________________
Gruss Martin


Experience starts when you begin! (Peter Culler)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #329  
Alt 13.05.2018, 21:00
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.555
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
5.968 Danke in 1.312 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shearline Beitrag anzeigen
Ok... 31mm sind natürlich schon eine Hausnummer für so einen Kimmweger. Da kann man dann auch getrost mal eine Sandbank rammen Bei meinem Skiff waren es 25mm. Aber das war bei der erforderlichen Biegung auch schon das Maximum. Nur zuviel Lagen würde ich auch nicht machen. Ansonsten läuft man m.E. Gefahr, dass es bei den Spanten wellig wird.
...ich würde vielleicht für die Lammelierung der Weger eine "Biegevorrichtung" ala Holger oder wie meine (Beitrag193) verwenden, um die Wellenbildung zu verhindern.
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #330  
Alt 13.05.2018, 21:36
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.649
Boot: van de stadt 29
4.305 Danke in 2.414 Beiträgen
Standard Wellenbildung/Strakfehler

Moin
Also ich bin ja auch ein liebhaber lamellierter Verbände(Decksbalken,Spanten,Stringer usw) und versuche immer fünf aber mindestens drei Lamellen zu nehmen.Für den kleinstmöglichen Kaltbiegeradius der Hölzer gibt es irgendwo sone art Fausformeln,mir schwirt da immer noch für die von mir verwendeten Hölzer(Mahagonoi,Oregonpine)so ein Mittelwert von 200 X Lamellendicke im Kopf rum.Wenn wie bei Kimmstringern eine Doppelbiegung hinzu kommt kann man ruhig eine bis zwei Lamellen mehr einplanen.Den Strakfehler(Wellenbildung)vermeidet man durch passende Schmiegen an den Mallpunkten(also da wo die Zwingen drangeknebelt werden)und in dem man möglichst viele oder alle Lamellen in einem Durchgang über/in die Form zwingt,da ergibt sich ein gewisser Homogenisierungseffekt,soll heissen das durch umdrehen und versetzen kleine Fehler im holz sich gegenseitig ausgleichen.das klappt natürlich nur wenn man das Holz nicht wieder so zusammenklebt wie man es aufgeschnitten hat,zwei Holzsorten(z.B. Mahagoni und Oregonpine)zusammenzubacken hilft auch und ergiebt eine nette Streifenoptik.
gruss hewin
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #331  
Alt 13.05.2018, 22:25
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.145
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: 2. Liga war schööön
2.672 Danke in 832 Beiträgen
Standard

Moin,

ich weiß, das klingt jetzt wie Hohn, aber ich versuche mich beim Bootsbau ein bisschen, wie das Neudeutsch heißt, zu entschleunigen.

Zitat:
”ALS GOTT DIE GEDULD VERTEILT HAT, BIN ICH GEGANGEN. HAT MIR ZU LANGE GEDAUERT.“
Die Maße für die Hölzer sind alle mit dem Hinweis "net" versehen, ich verstehe das als Netto, also nach Abzug aller Hobeleien (oder soll ich die unter der Hand ohne Mehrwertsteuer kaufen?).

Das Wichtigste bei dem Boot ist der Strak und den möchte ich echt gut hinbekommen, die Kurven halt

Ich hätte Lust darauf gehabt, die Hölzer klassisch zu dämpfen und dann zu biegen, aber bei dem Maß und den damit verbundenen Kräften habe ich das nicht versucht. Außerdem ist mir schon bei der Tatihou 3 aufgefallen, dass das Holz ja doch lieber seinem natürlichen Wuchs folgt, als einer gedachten Linie.

Ich habe ja jetzt die erste Lamelle (ca. 8 mm stark) vom Heckspiegel kommend bis etwas über die Mitte eingeklebt. Soweit strakt die jetzt perfekt. Das Problem ist ja, dass ich bei den Kimmwegern an den Spanten keine Schraubzwingen ansetzen kann.
Also habe ich hier mit Schrauben gearbeitet und den Strak letztendlich mit den Anzugsmomenten der Schrauben eingestellt. Die nächsten Lamellen kann ich dann daran ausrichten und auch daran festzwingeln.
Die Schrauben habe ich nach ca. 6 Stunden aber wieder herausgedreht, da war das Epoxi noch nicht ganz durch, aber schon fest genug, um die Lamelle zu halten. Die mussten auch raus, weil die zum Teil noch ein Stück rausgeguckt haben.

Jetzt kommt erstmal die Verlängerung bis zum Steven dran. Ob ich dann die restlichen ca. 5 Schichten, wie von Hein vorgeschlagen, in einem Schwung dranbringe, muss ich ausprobieren. Da weiß ich nicht, ob mir meine zwei Arme reichen. Und der Sohnemann wäre da aus bekannten Gründen nicht wirklich hilfreich.

Für die Biegungen des Decks und des Kabinendachs (nicht das schwarz/weiße Tier, sondern das Dach im Genitiv) werde ich mir auch so Leeren machen, wie von Jens vorgeschlagen, aber bestimmt erst nächstes Jahr, bis dahin muss ich noch viel Hobeln, der Strak halt.

Zitat:
„ALS DIE GEDULD VERTEILT WURDE...“ „ES WURDE GEDULD VERTEILT??!!“
Lieben Gruß

Mio

PS: Den Kimmweger anstelle von Chine Log habe ich mir jetzt ins Hirn gehämmert. Aber nenn' mir doch bitte mal einer einen Begriff für Sheer Log

PPS: Ingo, ich habe ja schon überlegt, ob ich das Boot nicht doch Potjomkin nenne, aber für den rüttelnden Fary freue ich mich über jeden mm Holz mehr.

PPPS: Upps, mein 1000. Beitrag
__________________
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do… Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover. - Mark Twain

Bau der Alder 18 mit Farymann 16 DS
Unicat 2.9 "Tatihou 3"
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #332  
Alt 14.05.2018, 06:55
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 3.170
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
7.379 Danke in 2.629 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mio69 Beitrag anzeigen
PS: Den Kimmweger anstelle von Chine Log habe ich mir jetzt ins Hirn gehämmert. Aber nenn' mir doch bitte mal einer einen Begriff für Sheer Log

PPPS: Upps, mein 1000. Beitrag

Habt Acht, Herr Vizeadmiral!
Jetzt, wo Du höchsten Offizierskreisen angehörst, wird's Zeit, flappsige US Termini vorschriftsgemäß zu ersetzen: Sheer Log = Balkweger
__________________
Cheers, Ingo
...[Platzhalter für ein tiefgründiges Signatur-Zitat]...
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #333  
Alt 14.05.2018, 15:16
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.145
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: 2. Liga war schööön
2.672 Danke in 832 Beiträgen
Standard

Moin,

gerade noch ein Stündchen bei dem schönen Wetter genutzt und den zweiten Teil des ersten Kimmwegers gestrakt und eingeklebt.

Zuerst habe ich ein paar Schnittfehler von der Kreissäge weggehobelt, dann die Schräge an den Steven angehobelt und den Anschluss an den hinteren Teil eingepasst.

Um jetzt den Strak sauber hinzubekommen habe ich benutzt:

Eisstiele:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5745.jpg
Hits:	29
Größe:	27,8 KB
ID:	797297

Herausstehende Schrauben:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5746.jpg
Hits:	28
Größe:	28,0 KB
ID:	797298

Tief reingedrehte Schrauben:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5749.jpg
Hits:	28
Größe:	23,9 KB
ID:	797301

Und Hilfskonstruktionen zum Herunterunterdrücken:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5747.jpg
Hits:	29
Größe:	45,9 KB
ID:	797299

Am Steven dann noch eine ganz langweilige Schraubzwinge:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5748.jpg
Hits:	26
Größe:	25,8 KB
ID:	797300

Schluss für heute , jetzt muss ich nur noch vor dem zu Bett gehen die Schrauben wieder rausdrehen.

Lieben Gruß

Mio
__________________
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do… Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover. - Mark Twain

Bau der Alder 18 mit Farymann 16 DS
Unicat 2.9 "Tatihou 3"
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #334  
Alt 17.05.2018, 21:03
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.145
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: 2. Liga war schööön
2.672 Danke in 832 Beiträgen
Standard

Moin,

da ich gerade den ersten Balkweger "g'schmeidig" lamelliere und versuche ihn dabei "sauwa g'schmeidig" zu bekommen (Update kommt, wenn man was sehen kann) bleibt mir mal Zeit, über das Zelt auf der Wiese als Werft zu schreiben.

Zuerst einmal bin ich froh, dass ich es so gemacht habe, weil ich zwischendurch mal für 20 Minuten ans Boot kann, wenn die Tinte rührt. Im alternativen Stall wäre das nicht gegangen.

Der Aufstellungort scheint ganz gelungen zu sein, weil ich im Zelt eigentlich ein ganz gutes Klima habe. Es liegt die meiste Zeit des Tages im 3/4 Schatten, heizt sich also kaum auf. Morgens ist ein bisschen Sonne drauf, was aber ja nicht falsch ist, um die Kälte der Nacht zu vertreiben. Über Tag habe ich dann vergleichbare Temperaturen wie auch auf der Terrasse (im Schatten gemessen).

Bezüglich der Luftfeuchtigkeit ist es auch in Ordnung, Tau hatte ich noch nicht, vielleicht helfen da wirklich die von Jens erwähnten "Lüftungsschlitze" an den Seiten.

Die ersten warnrelevanten Gewitterstürme mit Starkregen hat das Zelt hinter sich und es steht noch.

Zum Arbeiten wäre natürlich ein ebener Boden besser. Das Problem mit der Aufstellung der Helling hatte ich ja beschrieben. Jetzt ist "nur" noch ständig die Frage, wo ist die Schraube/das Bit/der Bleistift hingefallen. Bisher sind ein paar Schrauben und 3 Bits auf nimmer Wiedersehen verschwunden.

Die Größe, mit 4 *6 m, passt auch, die Breite ist gut, nur vorne an der Werkbank ist es etwas eng, geht aber. Würde ich mit dem Wissen von heute nochmal anfangen, würde ich das Boot nicht mittig ins Zelt setzen, sondern etwas zu einer Seite versetzt. Von der Länge passt das Boot ja gerade herein, mit offenen "Türen" kein Problem, bei geschlossenen Klappen macht es keinen Spaß, wenn ich die Säge auf der Werkbank habe liegen lassen und einmal ums Boot herum muss.

Die Dachkonstruktion eignet sich hervorragend um ein bisschen Holz (ab 2 m Länge) zu lagern.

Ab und zu kranke ich natürlich darauf herum, dass ich nicht eben mal was an der "Wand" anlehnen und ein Regal oder einen Werkzeugschrank aufhängen kann.
Auch für die Lagerung auf dem Boden muss halt immer etwas darunter, aber das habe ich mit meinen Paletten gut im Griff.

Alles in Allem hätte ich es schlechter erwartet und bin freudig überrascht.

Lieben Gruß

Mio
__________________
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do… Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover. - Mark Twain

Bau der Alder 18 mit Farymann 16 DS
Unicat 2.9 "Tatihou 3"
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #335  
Alt 17.05.2018, 21:56
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 3.170
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
7.379 Danke in 2.629 Beiträgen
Standard

Moin Mio! Bei soviel "G'schmeidigkeit" scheinst Du ja am besten Weg zu einem wahren Meisterstück zu sein

Was das Positionieren der Helling angeht: ich kann nur jedem empfehlen, der mit knappen Platzverhältnissen wirtschaften muss, eine seitlich verschiebbare Helling zu basteln. Ich hatte das so gelöst: https://myfinewoodenskiff.wordpress....gerust-fertig/

Und ich hab's keine Sekunde bereut. Vor allem, da man mit zunehmendem Baufortschritt ja immer mehr Zeugs irgendwo zwischenlagern muss
__________________
Cheers, Ingo
...[Platzhalter für ein tiefgründiges Signatur-Zitat]...
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #336  
Alt 18.05.2018, 07:47
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.145
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: 2. Liga war schööön
2.672 Danke in 832 Beiträgen
Standard

Gschamster Diener,

an die bewegliche Helling hatte ich ja auch mal kurz gedacht, die war mir auch vom ersten Trööt (monks DE23), den ich hier jemals gelesen habe irgendwie im Hinterkopf. Aber auf der Wiese hätte ich dafür mindestens Streifenfundamente gießen müssen.

Ob das Boot jetzt ein Meisterstück wird? Ich bin da ganz entspannt.

Ich habe unheimlich viel Spaß an der Spantenbauweise, hier die Form sauber herauszuarbeiten, g'schmeidige Linien zu schaffen, die dann zwar doch wieder hinter Sperrholz verschwinden, aber es ist halt ply-on-frame.
Ich freu' mich jetzt schon darauf, demnächst die Hobel herauszuholen und dann die Späne fliegen zu lassen.

Ob es dann auch meisterlich wird Abwarten

Pfiatgott

Mio
__________________
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do… Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover. - Mark Twain

Bau der Alder 18 mit Farymann 16 DS
Unicat 2.9 "Tatihou 3"
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #337  
Alt 18.05.2018, 08:59
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.777
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.194 Danke in 1.341 Beiträgen
Standard

Moin Mio,

schön zu lesen, dass das mit dem Zelt als Werft gut klappt; möge das so bleiben.

Wenn da irgendwo im Zelt etwas aufkeimt, nicht gleich ausreißen – vielleicht ist es ja ein Schraubenbäumchen, das eines Tages zahllose Früchte trägt.

Ich wäre in einem Zelt mit offenem Boden rettungslos verloren. Wenn mir ein Bit im Gras verschwände, würde ich es suchen, selbst wenn ich 10 weitere (passende) Bits in Griffweite hätte. Das ist so eine "Nachkriegs-Mangelwirtschafts-Macke" aus einer Zeit, in der man alte, rostige, krumme Nägel sorgfältig geradeklopfte, um sie wieder zu verwenden. Mit diesem eingefleischten Ansatz würde ich mir so sehr im Wege stehen, dass ich wohl niemals ein Boot fertigbekäme.

Geändert von Heimfried (18.05.2018 um 09:05 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #338  
Alt 18.05.2018, 09:25
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 3.170
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
7.379 Danke in 2.629 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
Das ist so eine "Nachkriegs-Mangelwirtschafts-Macke" aus einer Zeit, in der man alte, rostige, krumme Nägel sorgfältig geradeklopfte, um sie wieder zu verwenden.
Der ehemalige Chef meines Vaters war in den 70er Jahren auch noch so gepolt. Hatte damals schon die Ferrari Vertretung in Österreich, aber wenn wo eine Beilagscheibe herumlag, brachte es ihn an den Rand eines Herzinfarkts.

Heute erwirtschaftet der Betrieb einen Milliarden-Umsatz.
__________________
Cheers, Ingo
...[Platzhalter für ein tiefgründiges Signatur-Zitat]...
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #339  
Alt 18.05.2018, 11:29
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.555
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
5.968 Danke in 1.312 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shearline Beitrag anzeigen
...aber wenn wo eine Beilagscheibe herumlag, brachte es ihn an den Rand eines Herzinfarkts.

Heute erwirtschaftet der Betrieb einen Milliarden-Umsatz.

jetzt weiß ich endlich, warum bei mir der Weg zur ersten Million so holprig ist...


https://youtu.be/7zHka726S9k ...ich habe auch fast alles aufgehoben...
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #340  
Alt 19.05.2018, 21:17
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.145
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: 2. Liga war schööön
2.672 Danke in 832 Beiträgen
Standard

Moin,

nur zu Eurer Beruhigung: ich such ja auch ziemlich lange nach den Bits, Schrauben, ..., aber dann ist gut. Sollen sich nachfolgende Generationen wundern, warum gerade da soviele im Rasen liegen. Ich habe im Garten auch schon so manches ausgegraben, was mich gefreut hat: kleine Reste von Porzellan-Figuren, ganz alte Flaschen, Orden (die auf einmal keiner mehr gehabt haben wollte) uswusf.

Aber mal zu Tagesgeschehen:
Viel neues gibt es nicht, Business as usual:

Ein paar weitere Ausschnitte Backbord an den Kimmwegern

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5755.jpg
Hits:	30
Größe:	78,8 KB
ID:	797849

ein paar dünne Leisten

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5759.jpg
Hits:	26
Größe:	47,5 KB
ID:	797853

und gegen das stürmische Wetter und die Wellenbildung ein Haufen Schraubzwingeln an den Kimmwegern:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5758.jpg
Hits:	29
Größe:	57,5 KB
ID:	797852

Aber noch ein paar Cut-Offs, was so alles passieren kann:

Die Kreischsäge war der Meinung, dass Staubabsaugung doch hemmungslos überbewertet wird und hat sich ihres Staubsaugeranschlusses entledigt. Also musste ich ein bisschen improvisieren, habe den guten alten Starmix Bausauger (15 Jahre) herausgeholt,

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5757.jpg
Hits:	24
Größe:	75,9 KB
ID:	797851

eine Halterung gebastelt und schon hatte ich sie überzeugt, wer hier der Chef ist :

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5756.jpg
Hits:	24
Größe:	54,5 KB
ID:	797850

Außerdem waren mir beim Bau der Spanten zwei Schrauben beim Rausdrehen (trotz Wachs) abgebrochen. Die Löcher hatte ich damals gekennzeichnet, damit ich da beim Aufbohren mir nicht den Bohrer versaue:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5750.jpg
Hits:	21
Größe:	51,2 KB
ID:	797844

Jetzt ging es mir eher um Hanzo, die ich nicht zu Grunde richten wollte. Also habe ich nur vorsichtig bis in die Nähe der Schrauben gesägt, und dann den Stechbeitel herausgeholt:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5751.jpg
Hits:	25
Größe:	26,7 KB
ID:	797845Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5752.jpg
Hits:	25
Größe:	56,9 KB
ID:	797846Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5753.jpg
Hits:	23
Größe:	71,6 KB
ID:	797847

Ergebnis stimmt:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5754.jpg
Hits:	22
Größe:	40,2 KB
ID:	797848

Auf alle Fälle war ich froh, dass ich die Stellen markiert hatte, sonst wäre jetzt ein neues Sägeblatt fällig gewesen.

Schöne Pfingsten wünsche ich Euch, ich komme die nächsten Tage zu nichts, Familie, Ausflug ...

Ach ja, mein Materialtransporter und Zugfahrzeug ist wieder fit. Für das Geld hätte ich einen schönen neuen gebremsten 1300kg Trailer kaufen können

Lieben Gruß

Mio
__________________
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do… Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover. - Mark Twain

Bau der Alder 18 mit Farymann 16 DS
Unicat 2.9 "Tatihou 3"

Geändert von Mio69 (20.05.2018 um 07:06 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 301 bis 320 von 439Nächste Seite - Ergebnis 341 bis 360 von 439


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bau eines Motorbootes mit Plattboden Wangerooger Selbstbauer 159 14.02.2011 15:48
Bau eines kleinen Bötchens in Stitch and Glue mit den Kindern simonela80 Selbstbauer 7 07.02.2011 12:34
Bau eines Multifunktionsmoppels Holger Selbstbauer 8 01.09.2006 07:13
Mir fehlt eine Idee.....zum Bau eines kleinen Lichtmastes hansenloewe Allgemeines zum Boot 25 01.01.2006 13:30
Bau eines 2ten Fahrstandes MMark Selbstbauer 23 12.12.2005 07:02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.