boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Selbstbauer



Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1.721 bis 1.740 von 1.780Nächste Seite - Ergebnis 1.761 bis 1.780 von 1.780
 
Themen-Optionen
  #1741  
Alt 20.02.2021, 19:39
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.122
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.633 Danke in 1.842 Beiträgen
Standard

Guten Abend allerseits,

so, der Familienrat hat nochmal getagt.
Conni hat es mit ihrer Küche hier im Haus verglichen und da ist ihr bei der Essenzubereitung ein Abfalleimer (Küchenreste) in der Nähe der Arbeitsplatte lieber.
Die linke Abdeckung der Spüle hat auf der Rückseite ein integriertes Schneidebrett. Die Abdeckung kann aber auch bis zum Kochfeld geschoben werden. Und von da ist es nur ein kurzer Weg bis zu dem "oben" angebrachten Abfallbehälter. Anders wäre es, wenn die Abfälle erst in die untere Etage fallen müssen.
Ja und Küchenabfälle sind ja nun auch kein Restmüll. Der zweite Behälter ist für leere Verpackungen, also gelber Sack.
Ja - und beide Behälter werden täglich geleert und wenn wir auf dem Wasser sind, passiert das in Säcke in den Backskisten.
Also bleibt die Kühlbox unten und die Behälter oben.

@Stefan, Du schreibst von der Neigung der Kompressorboxen...
Darüber habe ich nix gefunden, denke aber, daß die Krängung eines KAT die Funktion der Kompressorbox nicht beeinflussen sollte.

Gesendet von meinem ASUS_Z017D mit Tapatalk
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1742  
Alt 20.02.2021, 20:07
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.522
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.227 Danke in 2.020 Beiträgen
Standard

Hallo Jens,
absolut alles plausibel. (Es lag mir fern, mit meiner Bemerkung eine Art Erklärungs- oder gar Rechtfertigungsnotwendigkeit auszulösen.)

Bei meinem Kompressor (Dometic / Danfoss CU-55) heißt es, dass er bis zu 30° Neigung ("Dauer-Krängung") verträgt. Das muss natürlich nicht bei allen gleich sein.
__________________
Gruß, Günter

Geändert von Heimfried (20.02.2021 um 20:33 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1743  
Alt 20.02.2021, 20:19
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 699
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
3.071 Danke in 622 Beiträgen
Standard

Hallo Jens,

in der Beschreibung von meiner steht was von bis zu 45Grad

https://www.amazon.de/dp/B08HPKB8XS


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1744  
Alt 20.02.2021, 20:35
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.122
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.633 Danke in 1.842 Beiträgen
Standard

@ Günter so hatte ich das auch nicht verstanden, aber man kann's ja trotzdem mal erklären.
Zu den Neigungswinkeln...
bei 35 - 45° bin ich doch dann lieber an Land oder im Hafen.
Ich wünsche ein schönes Wochenende .

Gesendet von meinem ASUS_Z017D mit Tapatalk
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1745  
Alt 20.02.2021, 22:19
baffe baffe ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.09.2017
Ort: Nordbayern
Beiträge: 557
Boot: Diverse
532 Danke in 264 Beiträgen
Standard ...

Hallo! Hallo Jens!

Bei meiner Truma C30 heisst es in der Anleitung:

file:///tmp/mozilla_stefan0/truma-cooler-operating.pdf

"–Es wird empfohlen das Gerät nur auf wagrechten Oberflä-chen zu betreiben, aber der Betrieb ist bei Neigungen bis zu 30º möglich.Bei einer Neigung über 15° können lautere Betriebsgeräu-sche auftreten, aber dies hat keine Auswirkung auf die Kühl-leistung des Gerätes."

Meines ist aber kein Kat sondern ein Segelboot. Etwas Schräglage ist da normal.

Übrigens kann man laut Aussage meines Onkels einen Absorberkühlschrank mit mangelhafter Kühlwirkung regenerieren indem man ihn ausgeschaltet auf den Kopf stellt und über nacht so stehen lässt. Bei meinem Electrolux Wohni-Einheitskühlschrank hat es echt was gebracht.



Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1746  
Alt 20.02.2021, 22:56
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.122
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.633 Danke in 1.842 Beiträgen
Standard

Hallo Stefan, Danke - ja das deckt sich dann mot den anderen Aussagen.
Das Drehen des Absorbers kenne ich, heißt aber, ich müßte ihn erst ais dem Schrank herausschrauben.
Das Thema ist jetzt durch, zumal die Teile bei hohen Außentemperaturen wirklich zu kämpfen haben.
Vor einigen Jahren hatte der im Camper ordentlich zu werkeln und er kühlte nur, weil ich mit 2 starken Lüftern den Raum hinter dem Kühlschrank rund um die Uhr belüftet hatte.

Gesendet von meinem ASUS_Z017D mit Tapatalk
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1747  
Alt 21.02.2021, 07:07
baffe baffe ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.09.2017
Ort: Nordbayern
Beiträge: 557
Boot: Diverse
532 Danke in 264 Beiträgen
Standard ...

Guten Morgen!

Jens genauso wie Du hatte ich das auch mit den Gebläsen, die Kühlwirkung war trotzdem überschaubar.

Kompressor ist eine andere Welt, bei 50Grad im Bus hält meine Box spielend -15 Grad so daß sie auch als Gefrierguttransporter nutzbar ist. Natürlich verbunden mit etwas mehr "Energieverbrauch". Aber nicht exorbitant.

Allerdings mag meine Box eines gerne: Dicke Zuleitungen!

Das absolute Minimum sind 2,5qmm. Dann startet der Kompressor ganz anders weg. Und vor allem: Wenn die BAtterien vom Ladezustand her in der letzten Kurve sind schaltet sie später ab.

Die neu zu verlegende Leitung im Boot wird aus 2x6qmm Lautsprecherkabel.

Und zurück zur Energie: Der Kompressor schaltet nur ab und an ein, unterm Strich braucht das Kompressorteil weniger als jede meiner Peltierboxen bei weitaus tieferer Innentemperatur.

Die Truma c30 kann ich auch empfehlen, nur billig ist sie nicht.

Gruß an alle, der Stefan

Geändert von baffe (21.02.2021 um 07:29 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1748  
Alt 25.02.2021, 04:47
Canadian_dreamer Canadian_dreamer ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.01.2021
Beiträge: 7
17 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Hallo Jens. Boot ist dieses YouTube-Video ist nicht so schön wie Blue Pearl aber vielleicht gut für ein paar ideen ..

https://www.youtube.com/watch?v=rO2E2-42FTY
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1749  
Alt 25.02.2021, 19:06
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.122
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.633 Danke in 1.842 Beiträgen
Standard

einen schönen guten Abens allerseits,

@ canadian_dreamer - danke für das Video! Den Sun Camper hatte ich schonmal gesehen, aber irgendwie nicht so recht beachtet.
Die Raumaufteilung ist übersichtlich und macht auch so einen nicht zu schlechten Eindruck.....aber

bei 4:23 fiel mir doch die Sitzecke auf.... und daß der Querschnitt genau seitenverkehrt zu meiner Planung ist.
Ja - meine Planung - bisher war da stets die von Bernd Kohler vorgegebene Eckbank - und fertig.



Aber so richtig anfreunden konnte ich mich mit der Eckbank nicht, sie war auch bisher nicht im Focus meiner Planerei.

Nun ist meine Küchen- oder Pantryplanung so weitestgehend abgeschlossen und ich wollte eigentlich mal ein paar Bilder von den Küchenteilen posten....
...da ging mir die Sitzecke im Video nicht mehr aus dem Kopf, sowie die Tatsache, daß mein Tisch zwar zum Absenken funktioniert, um als Bettunterbau zu dienen, aber die Befestigung der Tischplatte unten enorm schwierig werden könnte. Sie ist nur über eine "L-Förmige" Befestigung, bzw. komplizierte Unterstellböcke möglich. Auch sitzt es sich in so einer Ecke nicht wirklich bequem. Wohlmöglich das linke Bein auf der Bank, um nah beieinander, ein Glas Rotwein zu genießen...


Also habe ich mal "schnell" aus der Eckbank eine ..."Visavisbank" konstruiert.
Eine Bankseite ist 1000 mm breit. Man hätte auch zu zweit Platz (wir sind alle relativ schlank) Mit etwas gutem Willen kann man da zu viert essen, bzw. wir zwei; Omi & Opi + zwei Enkel (7 und 9 Jahre)
Im Normalbetrieb haben wir zu zweit bequem Platz...und Rotwein genießt sich visavis sowieso besser.

In der Funktion als Liege hat man 1000 x 2000mm zur Verfügung, die Rückenpolster dienen zur Auffütterung zwischen den Sitzflächen. Die Tischplatte, die hier noch mit Fuß dargestellt ist, wird dann an der Wand hängend mit Mittelfuß (wie im Video) als Tisch fuktionieren und abgelassen, auf der Bankkante aufliegend, als Liegefläche.


Nun habe ich fast den gesamten Nachmittag damit zugebracht, ergonomische Sitzhaltungen zu finden. Dank Baffe bin ich dann auch fündig geworden.
Anhand unserer neuen Stühle im Haus, habe ich die Maße für die Sitzflächen erstellt.
War nur noch der Sitzwinkel, wo Günter schon einmal nachgefragt hatte.
Da ja nun die Sitzbänke nicht mehr an der geneigten Außenwand stehen, bin ich, was den Sitzwinkel angeht nun flexibler. Ich habe herausgefunden, daß er zwischen 95 und 105° (im Bezug auf die waagerechte Sitzfläche) am günstigsten ist. Die 95° entsprechen dem Winkel unserer Stühle, also ideal zum Essen.
An meinem Fernsehsessel, wo die Rückenlehne verstellbar ist, habe dann die 105° mal eingestellt....ich hatte das Gefühl, ich falle nach hinten über.
Dann habe ich einen unserer Stühle (95°) soweit nach hinten gekippt, daß es dem Winkel der Rückenlehne von 105° entsprach und ich muß sagen - sehr gemütlich (...ja, wie man als Kind eben schonmal gekippelt hat)

Ich denke mal, so wird die Sitzecke im KAT werden.


p.s. @ canadian_dreamer schreibe doch mal bitte Deinen Vornamen dazu! Ich spreche die Menschen gerne mit ihrem Namen an.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sitzecke - Liege alt.jpg
Hits:	29
Größe:	98,3 KB
ID:	912635   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sitzecke.jpg
Hits:	31
Größe:	125,3 KB
ID:	912636   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sitzecke - Liege.jpg
Hits:	29
Größe:	108,1 KB
ID:	912637  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sitzwinkel - Winkel Rückenlehne.jpg
Hits:	27
Größe:	53,7 KB
ID:	912638   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sitzecke - Liege Draufsicht.jpg
Hits:	31
Größe:	112,5 KB
ID:	912639  
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG

Geändert von shakalboot (26.02.2021 um 04:30 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1750  
Alt 25.02.2021, 19:58
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.522
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.227 Danke in 2.020 Beiträgen
Standard

Ein interessanter Gedankenanstoß, Jens, danke! Ich werde das dem Familienrat vorlegen.
__________________
Gruß, Günter
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1751  
Alt 26.02.2021, 14:34
tomtsi tomtsi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.02.2014
Ort: Parchim
Beiträge: 140
Boot: Task Force 18 + Saver Manta 600
117 Danke in 73 Beiträgen
Standard

Interessantes Schiff, hilft mir auch bei meiner Planung für den Innenraum.
Hier mal ein Link mit großen Standbildern:
https://www.boote-magazin.de/motorbo...30/a39249.html
__________________
Viele Grüße Tom

"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1752  
Alt 28.02.2021, 03:38
Canadian_dreamer Canadian_dreamer ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.01.2021
Beiträge: 7
17 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Was sind deine Pläne für die Lenkung?
Mit Zitat antworten top
  #1753  
Alt 28.02.2021, 05:35
Canadian_dreamer Canadian_dreamer ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.01.2021
Beiträge: 7
17 Danke in 5 Beiträgen
Standard

https://i.pinimg.com/originals/fe/ef...673814990d.jpg
Mit Zitat antworten top
  #1754  
Alt 28.02.2021, 11:13
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.122
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.633 Danke in 1.842 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Canadian_dreamer Beitrag anzeigen
Was sind deine Pläne für die Lenkung?

Hallo ___ ( whats your name?)

Um den Außenbordmotor zu steuern (regeln) Gas und Gangschaltung, Start + Choke will ich eine RC-Funkfernsteuerung verwenden. Die ist eigentlich auch für die Lenkung gedacht, aber da muß ich erst noch testen, ob das high torque Servo die Lenkkräfte aufbringen kann.
Ansonsten wird es eine klassische Seilzuglenkung, bzw, wenn ich sie günstig bekomme Tele- oder Ultraflex.
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #1755  
Alt 28.02.2021, 18:15
Benutzerbild von Snackman
Snackman Snackman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.06.2008
Ort: Bin ein Provinzidiot:-)) (Pinneberg)
Beiträge: 2.318
Boot: Chriscraft Commander
Rufzeichen oder MMSI: nulleinsfünfzwonulleinsachtachtfünfzwoeinsdrei
3.812 Danke in 1.652 Beiträgen
Standard

Warum nicht hydraulisch lenken?
Habe ich bei mir realisiert.
Grüße
__________________
Marco,



Ich bin so wie ich bin, die einen kennen mich und die anderen können mich...
Mit Zitat antworten top
  #1756  
Alt 28.02.2021, 18:41
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.122
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.633 Danke in 1.842 Beiträgen
Standard

Hallo Marco,

der Hauptgrund für die RC-Fernsteuerung ist die Unabhängigkeit, wo ich mich auf dem Boot befinde...auf dem Vordeck oder achtern bei Schleuseneinfahrt; bacK-oder steuerbord für den Kontakt zur Schleusenwand bei Einman-Bedienung.
Ja und hydraulisch für 40PS... klingt ein biss´l albern.
Trotzdem danke.
Seil-oder Teleflex ist ja nur die Variante falls die Lenkkräfte nicht ausreichen.
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1757  
Alt 28.02.2021, 21:50
Benutzerbild von Snackman
Snackman Snackman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.06.2008
Ort: Bin ein Provinzidiot:-)) (Pinneberg)
Beiträge: 2.318
Boot: Chriscraft Commander
Rufzeichen oder MMSI: nulleinsfünfzwonulleinsachtachtfünfzwoeinsdrei
3.812 Danke in 1.652 Beiträgen
Standard

Ich meine ja hydraulisch per Fernsteuerung.
Ich habe halt nur beide Möglichkeiten, per Lenkrad und via Fernbedienung mittels Hydraulikpumpe.
Und, istvdoch egal wie viel PS dranhängen.
Grüße
__________________
Marco,



Ich bin so wie ich bin, die einen kennen mich und die anderen können mich...
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1758  
Alt 28.02.2021, 22:14
Canadian_dreamer Canadian_dreamer ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.01.2021
Beiträge: 7
17 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
Hallo Marco,

der Hauptgrund für die RC-Fernsteuerung ist die Unabhängigkeit, wo ich mich auf dem Boot befinde...auf dem Vordeck oder achtern bei Schleuseneinfahrt; bacK-oder steuerbord für den Kontakt zur Schleusenwand bei Einman-Bedienung.
Ja und hydraulisch für 40PS... klingt ein biss´l albern.
Trotzdem danke.
Seil-oder Teleflex ist ja nur die Variante falls die Lenkkräfte nicht ausreichen.
Hallo Jens.
Tut mir leid, dass ich mich nicht vorgestellt habe. Mein Name ist Andrew. Fernbedienung klingt sehr gut. Ich fand Video (Deutsch) mit Person, die Fernbedienung auf großem Boot verwendet. Sieht teuer aus. Die Ferndemostration beginnt nach 6 Minuten.

https://www.youtube.com/watch?v=i9kNVe8ILUI&t=345s

Grüße Andrew
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1759  
Alt 28.02.2021, 22:29
Canadian_dreamer Canadian_dreamer ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.01.2021
Beiträge: 7
17 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Snackman Beitrag anzeigen
Warum nicht hydraulisch lenken?
Habe ich bei mir realisiert.
Grüße
Hallo Jens.
Ich erinnere mich nur ... Mein Bootslift war manuell. Es war zu hart für mich, also habe ich es elektrisch gemacht. Ich habe einen alten Elektromotor von Car Electric Steering verwendet. Kommt mit Getriebe, hat viel Drehmoment und ist billig. Schalter, Relais und los geht's. Meins kam von Pontiac Sunfire (billiges Auto), natürlich kaufst du es auf dem Schrottplatz. Ich denke 2 Zahnräder, Kette, wenig Schweißen ...

https://pmrpressrelease.com/discover...market-report/


Grüße Andrew
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1760  
Alt 01.03.2021, 06:24
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.122
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.633 Danke in 1.842 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Snackman Beitrag anzeigen
Ich meine ja hydraulisch per Fernsteuerung.
Ich habe halt nur beide Möglichkeiten, per Lenkrad und via Fernbedienung mittels Hydraulikpumpe.
Und, istvdoch egal wie viel PS dranhängen.
Grüße
Moin Markus,
Ja! daran habe ich noch gar nicht gedacht...
Hydraulisch war für mich immer Pumpe am Lenkrad, Hydraulikleitung nach achtern und Arbeitszylinder am AB ..fertig und teuer, weil "Boot!"

aber klar - Pumpe + Arbeitszylinder - alles achtern und muß nicht aus dem Bootsbereich sein. Danke!

...manchmal steht man im Wald und sieht die Bäume nicht.

@Andrew, so ein Elektroantrieb war auch schon Teil meiner Überlegung.
Ich hatte damals an "Rollstuhlantriebe" gedacht ( ähnlich, wie diese https://www.ebay.de/itm/Antriebsmoto....m46890.l49292 )
Zwei dieser Teile liegen in meiner Werkstatt. Eins wird meine Ankerwinde. Der Zweite zieht mir aber zu viel Strom. Da muß ich mal gucken, was da kaputt ist.

Wenn jetzt im Frühjahr wieder der Bootsbau in meiner "Freiluftwerft" startet, werde ich mich aber vorrangig mit dem Kajütaufbau befassen. Die Montage des Daches wird dann der Abschluß dieser Bauphase sein.
Dann habe ich auch wieder Zeit und Nerven mich mit den Sachen, wie Bugmotor, Motorlift am AB und Lenkung...allg. Motorsteuerung zu befassen.

Trotzdem Danke für die Gedanken.

Gesendet von meinem ASUS_Z017D mit Tapatalk
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1.721 bis 1.740 von 1.780Nächste Seite - Ergebnis 1.761 bis 1.780 von 1.780

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MerCruiser 350 noch ein weiteres Tunigprojekt mibo Motoren und Antriebstechnik 76 13.05.2020 16:16
Verladerampe in Berlin-Moabit wird gebaut Stoertebeker2010 Deutschland 4 28.04.2014 18:13
Gestern bei 3 SAT ein 100tonnen Schiffspropeller wird gebaut Nichtschwimmer78 Kein Boot 9 11.11.2009 10:28
Wie wird ein Boot gebaut? megasunnyboy Allgemeines zum Boot 1 11.09.2007 08:13
Ein weiteres Flußboot in Stahl und 22 meter hakl Selbstbauer 1 15.02.2007 22:23


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.