boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 43Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 43 von 43
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 09.10.2019, 13:53
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 1.367
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
1.786 Danke in 747 Beiträgen
Standard

Bei "Boot bauen lassen" bin ich von 1-2 Jahren minimum ausgegangen.

Wenn hier von 3 MOnaten gesprochen wird, stellt sich das ganze natürlich anders dar.

Da würde ich auch nur den Weg gehen: Fertiges Schiff gegen Geld.

Wo aber ja kein Weg dran vorbeigeht ist die Tatsache, dass man Teilzahlung irgendwie absichern muss, entweder durch die Vereinbarung des Teilweisen Besitzübergangs, sodass eventuelle Insolvenzverwalter keinen Zugriff auf das Kasko o.ä. haben, oder dass das angezahlte Geld gesichert und im Falle eines Nicht-Erfüllens (durch Insolvenz o.ä.) wieder ausgezahlt werden kann / muss.

Da hilft ein Notar-Anderkonto sicherlich weiter, sofern alle Beteiligten das mitmachen.

Leider gibt es aber ja immer bei Teilzahlungs-Verträgen diesen Passus "Bleibt im Besitz des Herstellers/Verkäufers, bis vollständig bezahlt". Damit will die Werft natürlich sicherstellen, dass auch die letzte Rate bezahlt wird, im Falle einer Insolvenz natürlich nicht so gut für den Käufer.



Chrischan
__________________
Wellcraft Excalibur Eagle Restauration:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=269155
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 09.10.2019, 13:56
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.378
Boot: Auf Trawlersuche
1.363 Danke in 623 Beiträgen
Standard

Gibt es nicht doch Versicherungen, die das Risiko abdecken?
Bzw. eine einfache Bankbürgschaft reicht doch auch aus, die Werften kennen doch das Problem der Kundschaft und das ist deren tägliches Brot. Einfach mal mit der relevanten Werft sprechen, die werden durchaus hilfsbereit sein.

Gruß

Totti
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 09.10.2019, 14:14
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Empty
Beiträge: 2.453
Rufzeichen oder MMSI: diverse
2.377 Danke in 1.158 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von YunLung Beitrag anzeigen
Bei "Boot bauen lassen" bin ich von 1-2 Jahren minimum ausgegangen.

Wenn hier von 3 MOnaten gesprochen wird, stellt sich das ganze natürlich anders dar.

Ein Sportboot in drei Monaten von den Zuschnitten bis zur Helling zu führen, halte ich bei einer nichtmodularen Bauweise für ausgeschlossen.
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 09.10.2019, 14:39
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.358
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.110 Danke in 1.481 Beiträgen
Standard

Bei uns ware es 9 Monate .....
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 09.10.2019, 15:46
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.544
7.666 Danke in 4.921 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von YunLung Beitrag anzeigen
..................
Da hilft ein Notar-Anderkonto sicherlich weiter, sofern alle Beteiligten das mitmachen.
.................

Chrischan
Das hilft der Werft nichts. Da das Geld ja bei einem "Anderen" ist kann sie keine Löhne und kein Material davon bezahlen. Dann kann sie es gleich bleiben lassen.
Zitat:
Zitat von Totti-Amun Beitrag anzeigen
Gibt es nicht doch Versicherungen, die das Risiko abdecken?
Bzw. eine einfache Bankbürgschaft reicht doch auch aus, die Werften kennen doch das Problem der Kundschaft und das ist deren tägliches Brot. Einfach mal mit der relevanten Werft sprechen, die werden durchaus hilfsbereit sein.

Gruß

Totti
Ja genau
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 09.10.2019, 16:27
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.879
4.125 Danke in 1.922 Beiträgen
Standard

Bei den niedrigen Zinsen könnte doch auch die Werft selbst ihrerseits ihre Vorleistungen, die am Ende sicherlich nur bei 50 % des Kaufpreisesliegen über einen Kredit finanzieren. Wenn der Kaufpreis bereits hinterlegt ist, dann sollte das als Sicherheit ausreichen.

Teilzahlungen sehe ich nicht wirklich als Schutz an. Der Eigentumsübergang muss - nach deutschem Recht - durch Einigung und Übergabe erfolgen. Das kommt es ganz am Ende. Außerdem selbst wenn man Eigentum an nem 30 % fertig gebauten Schiff erwirbt, was hat man davon?

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 09.10.2019, 17:02
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.544
7.666 Danke in 4.921 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Bei den niedrigen Zinsen könnte doch auch die Werft selbst ihrerseits ihre Vorleistungen, die am Ende sicherlich nur bei 50 % des Kaufpreisesliegen über einen Kredit finanzieren. Wenn der Kaufpreis bereits hinterlegt ist, dann sollte das als Sicherheit ausreichen.

Teilzahlungen sehe ich nicht wirklich als Schutz an. Der Eigentumsübergang muss - nach deutschem Recht - durch Einigung und Übergabe erfolgen. Das kommt es ganz am Ende. Außerdem selbst wenn man Eigentum an nem 30 % fertig gebauten Schiff erwirbt, was hat man davon?

Gruß
Chris
Niedrige Zinsen kriegst nur bis zu nem gewissen Punkt und mit Sicherheiten dahinter. Der hinterlegte Kaufpreis nutzt der Bank doch nix, wenn sie da im Fall der Fälle eh net rankommt.

Die besten Arten ein Vermögen zu vernichten oder Pleite zu gehen sind doch:

1.) Autos bauen
2.) Schiffe bauen
3.)..............


Das ist alles sehr Materialintensiv. Da ist so viel Zukauf drin (Motoren, Masten, Beschläge, Elektrokram, Stahl oder Matten/Harz.......
Deine 50% werden nicht reichen.

Die meisten werden da net wirklich reich von. Bzw. saugen eh ständig am letzten Strohhalm.

Deshalb brauchen die ja die Anzahlung. Alles o.k. Aber eben abgesichert und fertig. Und das machen eben auch wieder die Banken. Nur eben net als Kredit der Werft gegenüber sondern als Bürgschaft .
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 15.10.2019, 08:20
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Berlin, Schmöckwitz
Beiträge: 3.743
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
2.783 Danke in 1.575 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Andiamo1 Beitrag anzeigen
Garantie uber Notar: Zie zahlen die rechnungen an Notar die das Geld aufbewahrt, wenn dass Schif fertig ist, zahlt er der Werft.
Keine gute Idee! Was machst du, wenn das Schiff fertig ist und der Notar dein Geld ausgegeben hat. Die Berliner Notarkammer rät aus gutem Grund von Notaranderkonten ab. Glaub' mir, es gibt mehr betrügerische Notare als du denkst, ich rede aus Erfahrung.
Ich würde weder ein Haus noch ein Schiff bauen lassen. Es gibt doch genügend neue fertige.
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 15.10.2019, 08:31
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.378
Boot: Auf Trawlersuche
1.363 Danke in 623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Emma Beitrag anzeigen
Ich würde weder ein Haus noch ein Schiff bauen lassen. Es gibt doch genügend neue fertige.
Und immer voll mit Kompromissen, wenn man denn überhaupt das findet, was man sich in etwa wünscht. Darum haben wir nach dem ersten Haus neu gebaut und das Boot findet sich seit 10 Jahren intensiver Suche nicht.
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 15.10.2019, 09:32
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.039
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
21.339 Danke in 9.070 Beiträgen
Standard

Das ist genauso ein Blödsinn wie: warum kaufen, man kann doch mieten!
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 15.10.2019, 09:42
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.378
Boot: Auf Trawlersuche
1.363 Danke in 623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Emotion Beitrag anzeigen
Das ist genauso ein Blödsinn wie: warum kaufen, man kann doch mieten!
Du meinst mich?
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 15.10.2019, 10:02
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.039
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
21.339 Danke in 9.070 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Totti-Amun Beitrag anzeigen
Du meinst mich?
Nein das bezog sich auf die Aussage von Emma...warum neu bauen..
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 15.10.2019, 10:04
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.378
Boot: Auf Trawlersuche
1.363 Danke in 623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Emotion Beitrag anzeigen
Nein das bezog sich auf die Aussage von Emma...warum neu bauen..
Verstanden. Ich habe schon an meinem (kleinen) Anspruch gezweifelt.
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 15.10.2019, 10:34
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.141
5.733 Danke in 2.612 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Totti-Amun Beitrag anzeigen

und das Boot findet sich seit 10 Jahren intensiver Suche nicht.
Das hört sich so an, als wenn du ungewöhnliche Vorstellungen von Design/Technik oder vom Marktpreis des Schiffs hast.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 15.10.2019, 14:03
onavegador onavegador ist gerade online
Ensign
 
Registriert seit: 28.02.2015
Ort: im Winter: Boca Raton FL im Sommer zwischen B 33 und A7 CH
Beiträge: 60
Boot: neuerdings Catalac 10M
50 Danke in 33 Beiträgen
Standard

Hier noch meine 2cts. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass sich für mich die von der Werft bei der Auftragsvergabe verlangte Bankbürgschaft gelohnt hat. Nachdem ich schon nach Baufortschritt 90% (neunzig Prozent) der Kaufsumme bezahlt hatte musste ich feststellen, dass verschiedene Teile des Bootes nicht der genauen Baubeschreibung entsprachen. Ich verweigerte die Annahme des Bootes und erhielt nach einigen Querelen die geleistete Anzahlung plus meinen weiteren Aufwand zurückbezahlt. Da stand ich da ohne Boot aber immerhin mit dem Geld.
Einem Kollegen gings schlechter. Er verweigerte die Annahme seines neuen Bootes (bei einer anderen Werft) und erhielt vor Gericht Recht. Leider ging die Werft dann in Insolvenz. Kein Boot, kein Geld, Totalverlust.
Viele Grüsse
James
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 15.10.2019, 14:09
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.358
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.110 Danke in 1.481 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Der Eigentumsübergang muss - nach deutschem Recht - durch Einigung und Übergabe erfolgen.
Aber wass, wann mann mann ein Boot in NL baues lasst .....
Dan gescheht alles nach NL recht .....
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 15.10.2019, 14:12
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.358
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.110 Danke in 1.481 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Die besten Arten ein Vermögen zu vernichten oder Pleite zu gehen sind doch:

1.) Autos bauen
2.) Schiffe bauen
3.)..............
Das einzige Unterschied:
Bei Auto's wird die 50% Grenze schon nach 3 Jahre erreicht
Bei Schiffe erst nach 15-20 .....

Ein Schiff ist ein Loch im Wasser, das mann vergeblicht versucht mit Geld zu fuellen ....
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 15.10.2019, 14:17
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.378
Boot: Auf Trawlersuche
1.363 Danke in 623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Das hört sich so an, als wenn du ungewöhnliche Vorstellungen von Design/Technik oder vom Marktpreis des Schiffs hast.
Überhaupt nicht. Das Kernproblem ist in Kurzform eigentlich banal: Die größeren Boote (um/ab 15m) haben einzig wegen der Größe mehrere Kabinen. Ich brauche aber nur eine Kabine. Gäste können gerne mal mitfahren, aber nicht über Nacht.
Natürlich kann man später noch etwas umbauen, aber auch das ist nicht immer einfach und wenn, dann fehlen andere gravierende Dinge, von denen ich auf keinen Fall abweichen möchte (Pilothouse, große Fly, 2 Motoren, negativer oder max. aufrechter Scheibenstand vorn).
Ich habe aber inzwischen eingesehen, dass ich mich von dem einen oder anderen Anspruch trennen muss (wahrscheinlich wird es einfach etwas kleiner, hat ja auch einen Vorteil).
Ist nicht so einfach, ich bin halt mal zur See gefahren und suche ein Boot zum Fahren, nicht zum Marinaliegen.
Ein Neubau ist für mich nicht bezahlbar, also muss ich mal sehen und es wird so schon relativ teuer. Ich bin am Umdenken und habe 2-3 Boote, mit denen ich mich möglicherweise arrangieren kann, die in Serie gefertigt werden und auch auf dem Gebrauchtmarkt zu haben sind und wo man eine Kabine zurückbauen kann.

Gruß

Totti
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 15.10.2019, 16:03
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.141
5.733 Danke in 2.612 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Totti-Amun Beitrag anzeigen

Ich bin am Umdenken und habe 2-3 Boote, mit denen ich mich möglicherweise arrangieren kann, die in Serie gefertigt werden und auch auf dem Gebrauchtmarkt zu haben sind und wo man eine Kabine zurückbauen kann.
Das mit dem Rückbauen würde ich mir noch mal in Ruhe überlegen. Aus unserer Erfahrung ist eine zusätzliche Kabine an Bord sehr praktisch. Nicht für Familie, Freunde oder Bekannte, sondern für die vielen Dinge für die es an Bord einfach keinen festen Platz gibt. Das fängt beim Drucker an und hört beim Geschenk auf, das man unterwegs erstanden hat.
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 15.10.2019, 16:07
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.378
Boot: Auf Trawlersuche
1.363 Danke in 623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Das mit dem Rückbauen würde ich mir noch mal in Ruhe überlegen. Aus unserer Erfahrung ist eine zusätzliche Kabine an Bord sehr praktisch. Nicht für Familie, Freunde oder Bekannte, sondern für die vielen Dinge für die es an Bord einfach keinen festen Platz gibt. Das fängt beim Drucker an und hört beim Geschenk auf, das man unterwegs erstanden hat.
So hatte ich mir das auch überlegt, Koje ausbauen und dann weitere Kleiderschränke und Materiallager/Vorrats-Schränke, Waschmaschine. Gut realisierbar ist das aber meist nicht.
Mal sehen, wie weit kompromissbereit ich bin. Ich versuche mir das eine oder andere schön(er) zu reden.
Aber anders komme ich nicht weiter und ich möchte auch nur 1x kaufen. Aber selbst bei 15m wird es schon schwer, nur eine Gästekabine zu haben.
Nur ein Beispiel: Beneteau Swift Trawler 50 hat 3 Kabinen, häufig sogar eine 4. im Heck. Der 44er ist extrem klein/kurz vom Aufbau (kein Pilothouse und dazu eh einen viel zu klein bemessenen Innenfahrstand), aber den kann man komplett und absolut locker Einhand fahren. Dafür aber eine große Fly, wo der Tender oben mitfährt und nicht die Plattform versperrt.
Ich möchte eigentlich auch einen separaten Aussenzugang zum Motorraum haben, damit man nicht den subtilen Maschinengeruch im Innenraum hat. Wäre damit auch leiser...
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 43Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 43 von 43


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Konfomitätsbescheinigung? Werft Insolvent Formi Allgemeines zum Boot 4 29.08.2014 09:23
Pedro-Boat ist insolvent Die-Grenzgängerin Allgemeines zum Boot 140 12.06.2013 21:05


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.