boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 321 bis 340 von 466Nächste Seite - Ergebnis 361 bis 380 von 466
 
Themen-Optionen
  #341  
Alt 21.07.2021, 22:03
Benutzerbild von L0B0
L0B0 L0B0 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 03.06.2009
Ort: Wickede
Beiträge: 927
Boot: Alles gerade greifbare
3.716 Danke in 1.565 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Metalfriese Beitrag anzeigen
Unsere Groß bzw Urgroßeltern haben uns zwei Weltkriege mit ihren Folgen hinterlassen
Sorry, aber die Weltkriege als Entschuldigung für die Lethargie und Veränderungsangst unserer Generation lasse ich gerade mal nicht gelten.

Unglaublich…
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #342  
Alt 21.07.2021, 22:44
Metalfriese Metalfriese ist offline
Captain
 
Registriert seit: 26.04.2020
Ort: Nähe LA in BY
Beiträge: 560
Boot: Fiberline G 16
678 Danke in 371 Beiträgen
Standard

Wieso Entschuldigung?
(wieder so eine typisch deutsche Art sowas gleich negativ unterzuschieben....)

Gemeint war schlicht, das wir heute mit den Folgen leben und deren nachwirkende Probleme lösen müssen- soweit klar und verständlich, oder?
Das wir nun- genau wie unsere Vorfahren, keinerlei Rücksicht nehmen sollten - hab ich das so geschrieben? nein, du unterstellst es aber.....
Aber unsere Nachkommen werden mit dem, was wir hinterlassen (zwangsläufig) klarkommen. Und warum schlechter als wir zZ??
Nur wird bei uns momentan zwanghaft alles schlecht geredet, kaputt gemacht....und seltsamerweise immer mehr Geld mit diesem "Umweltschutz" verdient
Aber auch nur hier, wo es Geld zu holen gibt. Und wo die Leut sich einreden lassen, mit ihrem Geld könnten sie das Leben ihrer Kinder verbessern.....
Wir hier in Europa hauen die Energie raus wie es nur geht -zeigen dabei auf Länder die wesentlich sparsamer leben (Indien, Brasilien Afrika...bitte jetzt nicht stupide nach Gesamtverbrauch schielen, sondern pro Kopf -schon klar, das Indien "etwas" größer als D ist, aber nur doppelt so viel Energie verbraucht .-) Insgesammt liegen wir an 7. Stelle weltweit....) und möchten dann die globale Umweltschutzpolizei spielen

Solange Leut zum Spaß für ein paar Minuten ins All fliegen, sich für millionen Yachten bauen lassen, alleine um die Welt jetten und auch Politiker das Volk veräppeln, ist mir das mal sowas von relativ egal, sorry.
Das Thema ist mittlerweile so weit weg vom fred....
Hab heut ein paar iX gesehen- ansich hübsch (bis auf die Antriebsart ) Aber auch wieder...SUV, 523 PS, M Version kommt bald....Quatsch -soviel zum Welt retten.
So wird das einfach nix.

Zitat:
Zitat von Spüli Beitrag anzeigen
Man kann also davon ausgehen, dass Wasserstoff es kaum in die Mobilität schaffen wird. Das Zeug wird in der Industrie benötigt um diese zu dekarbonisieren.
Hmm, und einfach mal mehr- nicht von heut auf morgen, aber mittelfristig- produzieren geht nicht? Soll beim Strom ja auch ganz einfach gehen, und soweit ich weiß, wird der für die ganzen E Autos, die bald fahren zum laden gebraucht.....
__________________
So Mancher verliert sich in Kleinigkeiten - und vergisst dabei das Ganze um das es geht.
Viele Grüße
Oliver

Geändert von Metalfriese (21.07.2021 um 23:39 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #343  
Alt 21.07.2021, 23:52
nene nene ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.07.2009
Ort: Niederbayern
Beiträge: 1.568
Boot: SeaRay Sundancer 290DA
1.461 Danke in 763 Beiträgen
Standard

Hab jetzt mal bisschen was hier gelesen und manches versteh ich manches aber auch nicht.

Ich soll umweltfreundlichen Strom mit Photovoltaik machen, hab ich kappiert.
Sind die Module aber nicht Sondermüll?

Ich soll E Auto fahren, auch kappiert.
Und die Batterie, wer entsorgt die? Der Hersteller nicht, die drücken sich sauber.

Ich soll Ressourcen sparen, auch kappiert.
Bloß wie, die Hersteller produzieren entweder Waren die nicht zu reparieren sind oder die kurz nach der Garantie defekt gehen.

Beispiel Auto:
Elektrische Heckklappe, braucht kein Mensch, wird es nicht als Sonderausstattung bestellt kommt es eben serienmäßig rein, der Kaufpreis wird natürlich angehoben.

Bildschirm/Navi, brauch ich nicht, Pech gehabt, ist Serie.

Elektrisch ausklappbare AHK



Der kleine Mann wird durch Medien und Werbung solange schwindelig gemacht das Er alles glaubt und braucht was die großen Konzerne wollen.

Die Regierung noch die Industrie will in meinen Augen die Welt retten.
Die wollen nur das das Geld weiter ausgegeben wird und die Wirtschaft läuft.

Früher hat ne Waschmaschine 30 Jahre gehalten und die Klamotten hatte man 3x solange.

Motore von Autos hat es nicht bei 100.000Km die Steuerkette zerlegt und dadurch den Motor ruiniert.


Ja, auch ich lebe nach dem Motto Müll vermeiden, aber ich kann die Industrie nicht ändern, denn ich kann nur das kaufen was angeboten wird.

Wo ist mein Golf 2 in umweltfreundlich?
Wo ist meine Kaffemaschine die wieder 20 Jahre hält?
Meine Poststation im Dorf damit ich den Brief nicht 5Km fahren muß?
Die Waschmaschine die nicht Ständig nen neuen Motor, Pumpe oder Bedienteil benötigt?

Warum schreibt die Regierung denn nicht vor das 100PS maximal erlaubt sind, das ich nur noch 130 auf der AB fahren darf, das ein Auto nur 1000Kg wiegen darf, das Tulpen keine 1000Km rumgefahren werden dürfen , Wurst zu 80g in Plastig abgepackt werden,...?

Ne die beschließen lieber das ein neues Auto das mit Radio ausgeliefert wird nur noch einen DAB-T verbaut haben darf.


Ja, die Welt benötigt Hilfe.
Ja, auch der kleine kann was dazu beitragen.

Nein, ich brauche keinen Tesla der jeden Scheiß drin hat den ich nicht will, der nur Ressourcen verbrät damit ich sagen kann "ich fahr umweltfereundlich".

Ich will nen Tesla der nicht die Plastik Hightech Wunderwelt bietet sondern auf wenig Gewicht, wenig Plastig getrimmt ist und mir alle Extras die ich nicht zum Fahren brauch einzeln und nicht als Paket zum dazubestellen zur Auswahl überlässt.

Ich will den 50PS Polo wo ich meine Fenster kurbeln darf.


Ja ich fahre Boot, unser scheiß Teil ist 30 Jahre alt, es ist gut und fährt. In unserem Haus finde ich nix was so lange gehalten hat, in die Garage geh ich jetzt mal lieber nicht.
__________________
Gruß,
Bernhard
-----------------------------------------
Geht nicht, gibt's nicht !!!
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #344  
Alt 22.07.2021, 06:17
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 30.886
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
25.455 Danke in 15.930 Beiträgen
Standard

Hallo Bernhard...

du weißt sicher das die Batterien der E-Autos ein Second Live haben.... und zu 99% Recycelt werden können...

einfach mal bissel darüber informieren...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #345  
Alt 22.07.2021, 06:36
zooom zooom ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.02.2008
Ort: Merching
Beiträge: 476
Boot: Nordship 808
Rufzeichen oder MMSI: DD3254
538 Danke in 264 Beiträgen
Standard

Autofahren ist nie umweltfreundlich, das ist Greenwashing, Autofahren kann vielleicht etwas weniger umweltschädlich sein, mehr aber auch nicht.
Das Auto, das Du suchst, gibt es inzwischen in Serie von Dacia, elektrisch mit irgendwas um die 50PS.
Aber, was Du ansonsten forderst, ist ja „gegen den gesunden Menschenverstand“...
__________________
Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #346  
Alt 22.07.2021, 06:37
Elb Bummler Elb Bummler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.07.2012
Ort: midden inne Stadt
Beiträge: 1.218
2.208 Danke in 1.118 Beiträgen
Standard

Ziel muss es sein generell weniger Autos auf den Straßen zu haben, völlig egal ob nun Stromer oder nicht, dies wird so aber nicht gelingen, zumal die Bevölkerungszahlen steigen und jeder flexibel und mobil sein möchte, der Tag nun mal nur 24 Std. hat und die wenigsten Bock darauf haben, nach dem sie im Schnitt 9 Std. im Job verbracht haben, weitere 3 Stunden für An und Abreise mit den Öffis zu verplempern.

Apropos Zeit ... Wenn man mal akzeptiert, dass wir Menschen vielleicht wie die Dinos auch nur eine gewisse Zeit auf der Erde verweilen, ist das doch alles gar nicht mehr so schlimm. Der Planet zählt nach dem großen Knall seine Atome und schüttelt sich wird aber dennoch fortbestehen wie bei den vorangegangenen klimatischen Veränderung mit all deren Extremen und Folgen auch dann nur halt ohne uns -

Grüße
Daniel
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #347  
Alt 22.07.2021, 07:59
Bully Bully ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 11.04.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 850
Boot: Linssen 60.33
1.334 Danke in 670 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ferenc Beitrag anzeigen
......Wenn Jahrhunderte alte Gebäude nun zerstört wurden, so kann man davon ausgehen, das es sich nicht um ein gewöhnliches Wetterereignis handelt, was es eben entsprechend lang nicht gegeben hat.
Dazu gehört aber auch der Gedanke dass in den Jahrhunderten Flüsse und Kanäle begradigt und Erdflächen in unvorstellbar hoher Km² Zahl versiegelt worden sind. Daraus sind natürlich durch Menschen herbeigeführt, die Hochwasserkatastrophen entstanden. Deshalb bin ich ein Gegner von viel zu viel Windrädern, (wo du ja die ebenfalls hoch verdichten Anfahrtsweg sogar noch klein geredet hast etwas weiter oben.)
Das alles laste ich nicht der "Klimakatastrophe" an.
Ich begrüße es, dass sich der Gesetzgeber endlich dazu durchgerungen hat, auf alle Neubauten PV Anlagen zu setzen.
Denn Erneuerbare, die sinnvoll ist, unterstütze ich sehr gerne.
Deshalb kommt im Winter auf mein Schiff PV.

Auch glaube ich dass dieser Hype der E-Autos und die weltweite Forschung dazu, immer höhere Wirkungsgrade bei den Akkus zur Folge haben wird und sich die Powerwall in den Privathaushalt durchsetzt.
Das ginge alles sehr viel schneller wenn die m. M. nach großteils unsinnigen Einspeiseverträge auf das Wesentliche ausgemistet würden.
__________________
Gruß Bully
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #348  
Alt 22.07.2021, 09:04
zooom zooom ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.02.2008
Ort: Merching
Beiträge: 476
Boot: Nordship 808
Rufzeichen oder MMSI: DD3254
538 Danke in 264 Beiträgen
Standard

Einigem an Deinen Ausführungen kann ich zustimmen, insbesondere dem Faktor: Veränderung der Landschaft um die jahrhundertealten Ansiedlungen herum. Zynisch ausgedrückt wie gestern in der SZ: Böden versiegelt, Köpfe vernagelt.
Was aber leider nicht stimmt ist die Änderung der Baugesetzgebung in Richtung PV. Genau die Verpflichtung zu PV Anlagen bei Neubauten wurde aus dem Gesetz gestrichen.
Und der grünlich irrlichternde Bäumeumarmer söderte ja gestern was von Wende und Klimaschutz und laber, laber, die PV Anlagen auf Neubauten möchte aber auch er nicht verbindlich regeln, die 10 X H Regel für Windräder soll auch nicht fallen. Kurzum: Nix als leere Hülsen, bis der Wind sich wieder dreht.
Und wenn, wie gestern bei Lanz angeführt, die Mobilitätswende das 10 - fache an Strom benötigt, was ist dann daraus die Konsequenz?
Bergepanzer mit uferlosem E- Antrieb und 2,5t Leergewicht, >25kWh Verbrauch / 100km?
Ich sag es ja nicht gern, aber wir werden um Verbote und Regulierungen nicht herum kommen und das wird zwangsläufig auch unsere Freizeitaktivitäten auf dem Wasser betreffen, um zum Ausgangsthema zurückzukommen.
Man kann natürlich so ignorant sein und mal eben 1000l Sprit am Wochenende verballern, wenn einem Kinder und Enkelkinder und alles Andere am verlängerten Rücken vorbei gehen.
Jeder hat Verantwortung für sein eigenes Handeln.

P.S. @nene: PV Module sind kein Sondermüll, Aluminium ist zu 100% recyclebar, Silizium und Glas können vermahlen und z.B. als Asphaltzuschlag verwendet werden. Es gibt allerdings (Gott sei Dank nur noch wenig aktuell produzierte) Dünnschichtmodule, die Cadmium enthalten, die sind sehr problematisch zu entsorgen. (Nicht jedes Dünnschichtmodul enthält Cadmium, es gibt auch cadmiumfreie). Aber die Technik ist überholt, es ist nicht so, daß nicht auch dazugelernt würde.
__________________
Gruß Thomas

Geändert von zooom (22.07.2021 um 09:45 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #349  
Alt 22.07.2021, 09:07
nene nene ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.07.2009
Ort: Niederbayern
Beiträge: 1.568
Boot: SeaRay Sundancer 290DA
1.461 Danke in 763 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
Hallo Bernhard...

du weißt sicher das die Batterien der E-Autos ein Second Live haben.... und zu 99% Recycelt werden können...

einfach mal bissel darüber informieren...
Ja, weiß ich, das ist ja das wie sich der Autohersteller vor der Entsorgung drückt.
Müsste dieser aber die Batterie trotzdem irgendwann entsorgen würde sich das ein oder andere sicher schnell weiter verbessern.
__________________
Gruß,
Bernhard
-----------------------------------------
Geht nicht, gibt's nicht !!!
Mit Zitat antworten top
  #350  
Alt 22.07.2021, 09:33
Benutzerbild von peppschmier
peppschmier peppschmier ist offline
Commander
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Düsseldorf-West
Beiträge: 254
Boot: Tige 21v Riders Edition
167 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Was ist denn eurer Meinung nach von dieser Einschätzung zu halten:

". . die Grünen sind angetreten, ihren Traum zu verwirklichen. Dieser Traum ist: ein Strompreis von 1 Euro/kWh und in der Folge die Deindustrialisierung Deutschlands. Diesen Traum werden sie verwirklichen. Sollte morgen der Bau des DFR beginnen, würden sie übermorgen diese Baustelle niederbrennen! Außerdem hat man den Betreibern der Windräder Verträge über Jahrzehnte gegeben und das deutsche Volk ist über drei Generationen gegen die Kernkraft manipuliert worden. Jutta von Ditfurth und die hessische Justizministerin und die anderen 68er sind noch heute stolz auf ihre Straßenschlachten mit der Polizei gegen die Kernkraft! Egal, wie dumm man ist: zum Minister reicht es allemal! Es verdienen zu viele Leute mit dem Unsinn Windenergie und PV - da wird Blut fließen, sollte jemand auch nur vorschlagen, das zu beenden! 40 Billionen Euro sind da im Spiel und der Staat verdient ganz vorne kräftig mit. Und das Volk bejubelt seine Verarmung durch die Energiekosten und macht Straßenumzüge für noch höhere Strompreise, um das Klima zu retten! Am Klima gibt es nichts zu retten - für des Klima ist der Mensch nicht verantwortlich. Was noch hinzu kommt: hier ist nur die Rede von der Stromproduktion und den 10.000 kWh, die zukünftig jeder Bürger an Strom verbraucht. Strom macht aber nur 22,5% des Gesamtenergiebedarfs aus. Wo sollen die restlichen 77,5% herkommen? Über die muß man doch reden - über den kleinen Stromanteil zu reden, ist da doch völlig nebensächlich! Da wird nun die Pipeline aus Russland gebaut, um diese 77,5% Energiebedarf in Gaskraftwerken zu erzeugen. Wenn ich das vorhabe, muß ich doch nicht für den Strombedarf ganz Deutschland mit Windrädern zubauen - dann kann ich doch alles mit Gas erzeugen. Oder mit Kernkraft. Gern noch einmal: wir haben heute einen Strombedarf von 600.000 GWh und einen Gesamtenergiebedarf von 2.600.000 GWh. Ein 3 MW Windrad erzeugt im Jahr 4 GWh Strom und während seiner gesamten Laufzeit 80 GWh. Für die jährlichen 600.000 GWh Strom benötige ich also 150.000 Windräder á 5 Millionen Euro = 750 Milliarden Euro alle 20 Jahre und für 60 Jahre 2,25 Billionen Euro. Ein Kernreaktor vom Typ DFR 3 GW läuft 60 Jahre und kostet 3 Milliarden Euro. Davon brauchen wir 25. Das sind 75 Milliarden Euro, plus 10 Milliarden für den Prototyp. Also 85 Milliarden Euro für 60 Jahre Kernkraft oder 2,25 Billionen Euro für 60 Jahre Windräder, plus Gaskraftwerke für die Grundsicherung, plus Speicherung des Windstroms, die es allerdings nie geben wird. Man kann Strom in der Menge nicht sinnvoll speichern. Man muß ihn in eine andere Energieform umwandeln und das macht ihn um über 300% teurer. Weil es so unfaßbar ist: für die gesamten 80 GWh Stromerzeugung eines 3 MW Windrades während seiner Laufzeit von 20 Jahren, braucht ein Kernreaktor 25,6 Stunden - also gut einen Tag! Bereits mit diesem Wissen kann doch ein intelligenter Politiker nicht weiter über eine Verfolgung des Unsinns Energiewende nachdenken! Die Frage ist: hat er dieses Wissen oder hält man dieses Wissen von ihm fern? Oder noch besser: bezahlt man ihn dafür, daß er es nicht wissen will? Wer hat da jetzt was nicht verstanden: der einfache Dreisatz sagt mir, daß Windräder für 60 Jahre 2,25 Billionen Euro kosten und Kernkraftwerke aufgerundet vielleicht 100 Milliarden. Hinzu kommt, daß 100% Kernkraft sehr gut funktioniert - das kann man machen. Der DFR würde sich sogar automatisch dem wechselnden Strombedarf anpassen. Diese heutigen mehr als 10.000 Eingriffe ins Stromnetz wären überflüssig und die eingesparten Kosten von nahezu jährlich 4 Milliarden Euro würden die Kosten für die Stromerzeugung durch Kernkraft mehr als abdecken. Schon der Wegfall der Eingriffe ins Stromnetz würde also die Umstellung auf Kernkraft finanzieren. 100% Windkraft funktioniert indes nicht, denn da müßte man 86% des erzeugten Stroms "vernichten", müßte quasi seine Erzeugung durch Abschalten verhindern. Wind ist nun mal nicht für die Stromerzeugung geeignet, denn ein Windrad kommt nur auf 15% seiner Nennleistung. Ich muß siebenmal mehr Windräder aufstellen, damit sie im Schnitt den Strombedarf decken. Wenn dann aber der Wind zu 100% weht, habe ich 350mal zu viel Strom. Die Kraft des Windes ändert sich in der dritten Potenz zu seiner Geschwindigkeit. Flaut der Wind also auf ein Viertel ab, sinkt seine Kraft auf 1,5%. Umgekehrt steigt sie auf das 64fache bei einem Ansteigen der Geschwindigkeit auf das Vierfache. Das läßt sich nicht mehr im Netz regeln, denn da muß genau die Strommenge eingespeist werden, die der Verbraucher abnimmt. Schon heute geben wir nahezu 4 Milliarden Euro für die weit über 10.000 Eingriffe ins Stromnetz aus, um seinen Zusammenbruch zu verhindern. Im Jahr 2005 genügten 5 Eingriffe! Auch das habe ich ausgerechnet: unser Strombedarf schwankt im Tagesverlauf zwischen 40 und 80 GWh. Ich darf also nur so viele Windräder aufstellen, daß sie bei vollem Wind nicht mehr Strom erzeugen, als der Verbraucher bei seinem geringsten Bedarf abnehmen kann. 13.000 Windräder á 3 MW erzeugen bei vollem Wind diese 40 GWh Strom. Allerdings erzeugen sie im Jahresschnitt nur 50.000 GWh Strom - wir brauchen aber 600.000 GWh. Dafür fehlen dann 147.000 Windräder. Es kann nicht funktionieren. All das weiß der Bürger nicht, der das Klima retten will. All das weiß man erst, wenn man tiefer in die Materie einsteigt - und es überhaupt wissen will . . ."?
__________________
Gruß Patrick
Mit Zitat antworten top
  #351  
Alt 22.07.2021, 09:41
Benutzerbild von Propelleur
Propelleur Propelleur ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 04.04.2021
Ort: Hamburg
Beiträge: 474
Boot: Suche läuft!
392 Danke in 232 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von peppschmier Beitrag anzeigen
Was ist denn eurer Meinung nach von dieser Einschätzung zu halten:
Wonach muss man eigentlich suchen um einen derart zusammengerührten Mist zu finden?
__________________
Gruß Frank

Es bleibt spannend!
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #352  
Alt 22.07.2021, 09:43
zooom zooom ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.02.2008
Ort: Merching
Beiträge: 476
Boot: Nordship 808
Rufzeichen oder MMSI: DD3254
538 Danke in 264 Beiträgen
Standard

Du fragst, was ich von diesem Pamphlet halte:
Gequirlte, übelriechende Körperausscheidung! (Immer diese Nettiquette).
Schon die ersten beiden Sätze sind böswilliger Schwachsinn für den Du nicht den geringsten Nachweis erbringen kannst.
Aber: Ja, die Verteuerung der Energiekosten würde zu mehr Sparsamkeit und Effizienz führen, DAS ist die Herausforderung an den Wirtschaftsstandort Deutschland mit seiner Hochtechnologie und seinem Know How. Das ist Zukunft und nicht Hybridfahrzeuge mit 500PS, weil ja angeblich der anspruchsvolle CHINESISCHE Kunde das so will.
__________________
Gruß Thomas

Geändert von zooom (22.07.2021 um 09:56 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #353  
Alt 22.07.2021, 09:52
Elb Bummler Elb Bummler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.07.2012
Ort: midden inne Stadt
Beiträge: 1.218
2.208 Danke in 1.118 Beiträgen
Standard

Man könnte recht viele Verbrenner doch auch auf Holzvergaser umbauen, dann schmeißt man da wie in den Kamin auch Co2 steuerbefreite Pellets rein und ist, weil das ja nachhaltige Pellets sind plötzlich wieder mega grün und korrekt unterwegs

Grüße
Daniel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #354  
Alt 22.07.2021, 10:04
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 3.693
10.529 Danke in 4.794 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von peppschmier Beitrag anzeigen
Was ist denn eurer Meinung nach von dieser Einschätzung zu halten:

". . die Grünen sind angetreten, ihren Traum zu verwirklichen. Dieser Traum ist: ein Strompreis von 1 Euro/kWh und in der Folge die Deindustrialisierung Deutschlands. . ."?
Das ist Müll, verschwörungstheoretischer Mist.

Ich bin erstaunt, wie leichtfertig anderen unterstellt wird, fremdgesteuert zu sein, ohne zu merken, wie wirtschaftsstarke Lobbyisten die eigene Meinungsbildung leiten.
Das dabei die verständlichen Interessen der Fossillobby irgendwelchen ominösen Interessen gegenüber gestellt werden, macht die Sache nicht nachvollziehbarer.

Zu der Steuererhebung zum Anfang des Jahres um 8ct. haben die jedenfalls deutlich aufgeschlagen, so das 2-3 fache, ohne dass eine erhöhte Nachfrage festzustellen war. Wo bleibt da die Empörung über die klebrigen Fingerchen?

Und wer ist dieser Staat, der uns plündern soll?

Ich glaube der gute Götz Ruprecht hat eine mentale Kernschmelze erlitten, und redet nun von jeder Ratio losgelöst.
__________________
Gruß Frank

www.botanika-hamm.de
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #355  
Alt 22.07.2021, 10:05
Elb Bummler Elb Bummler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.07.2012
Ort: midden inne Stadt
Beiträge: 1.218
2.208 Danke in 1.118 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von zooom Beitrag anzeigen
Du fragst, was ich von diesem Pamphlet halte:
Gequirlte, übelriechende Körperausscheidung! (Immer diese Nettiquette).
Schon die ersten beiden Sätze sind böswilliger Schwachsinn für den Du nicht den geringsten Nachweis erbringen kannst.
Aber: Ja, die Verteuerung der Energiekosten würde zu mehr Sparsamkeit und Effizienz führen, DAS ist die Herausforderung an den Wirtschaftsstandort Deutschland mit seiner Hochtechnologie und seinem Know How. Das ist Zukunft und nicht Hybridfahrzeuge mit 500PS, weil ja angeblich der anspruchsvolle CHINESISCHE Kunde das so will.
Auch wenn es ja inzwischen einen tollen Kodex bei den Grünen gibt -
gequirlte Sche*** nenne ich die damals geforderte Straffreiheit für Pädophile..
Alleine das und die Tatsache, dass einige dieser Spinner heute immer noch Parteimitglieder sind sollte doch schon genug Anlass geben misstrauisch auch in Bezug auf zukünftige Pläne zu sein

Grüße
Daniel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #356  
Alt 22.07.2021, 10:06
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 3.693
10.529 Danke in 4.794 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elb Bummler Beitrag anzeigen
Man könnte recht viele Verbrenner doch auch auf Holzvergaser umbauen, dann schmeißt man da wie in den Kamin auch Co2 steuerbefreite Pellets rein und ist, weil das ja nachhaltige Pellets sind plötzlich wieder mega grün und korrekt unterwegs

Grüße
Daniel
Eieiei, unterschätze mir den Feinstaub nicht.
__________________
Gruß Frank

www.botanika-hamm.de
Mit Zitat antworten top
  #357  
Alt 22.07.2021, 10:10
Elb Bummler Elb Bummler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.07.2012
Ort: midden inne Stadt
Beiträge: 1.218
2.208 Danke in 1.118 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ferenc Beitrag anzeigen
Eieiei, unterschätze mir den Feinstaub nicht.
Filter ran und gut - funktioniert beim Kamin ja auch bzw. wird genehmigt
Mit Zitat antworten top
  #358  
Alt 22.07.2021, 10:47
Der mit dem Boot tanzt Der mit dem Boot tanzt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.04.2017
Beiträge: 3.304
3.478 Danke in 1.936 Beiträgen
Standard

Ich finde die E-Autos sollte auch mit Feinstaubfiltern, Adblue und Katalysatoren ausgerüstet werden! Und auch zur ASU verpflichtet werden. Da hat sich die Wirtschaft drauf eingestellt, da hängen Arbeitsplätze dran.

Bei einem Fahrzeug von VW würde es mich nicht wundern wenn die nur unter Testbedingungen elektrische fahren und ansonsten mit Super verbleit das bei der Inspektion heimlich nachgefüllt wird.
__________________
Gruß
Jörg
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #359  
Alt 22.07.2021, 10:53
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 30.886
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
25.455 Danke in 15.930 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elb Bummler Beitrag anzeigen
Filter ran und gut - funktioniert beim Kamin ja auch bzw. wird genehmigt
wo willst du den Filter ranmachen...?

der großteil des Feinstaub beim PKW entsteht durch Abriebe der Reifen und Beläge
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #360  
Alt 22.07.2021, 11:01
Der mit dem Boot tanzt Der mit dem Boot tanzt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.04.2017
Beiträge: 3.304
3.478 Danke in 1.936 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
wo willst du den Filter ranmachen...?

der großteil des Feinstaub beim PKW entsteht durch Abriebe der Reifen und Beläge
Also zurück zum Holzrad, aus geprüften ökologischen regionalen Anbau.
__________________
Gruß
Jörg
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 321 bis 340 von 466Nächste Seite - Ergebnis 361 bis 380 von 466

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Euro 7 - das Ende von Verbrennen und das Ende unseres Hobbies? Charlie Kein Boot 378 12.12.2020 12:03
Was bedeutet das "R" bei der Angabe der Untersetzung eines Bravo Oberteils Kreiseltaucher Technik-Talk 3 08.03.2020 15:07
In Zukunft nur noch SuperPlus?? Was bedeutet das für meinen VP?? ThomasM Allgemeines zum Boot 4 01.02.2008 11:20
Ladegerät 15 A - bedeutet das bei 2 Ausgängen 2 x 7,5 A ? cranium Technik-Talk 9 12.04.2006 22:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.