boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 25.12.2007, 14:20
Benutzerbild von thekkyskipper
thekkyskipper thekkyskipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.04.2007
Ort: Rheinlandpfalz/ Südl.-Weinstrasse (SÜW)
Beiträge: 156
Boot: Quicksilver
320 Danke in 155 Beiträgen
Standard Dehler Duetta 86 LS

Nach einigen Jahren Chartern in Griechenland und Kroatien
möchte ich eine eigene SY kaufen.
Diese liegt im Moment im Winterlager in Lemmer/NL.
Es ist eine Dehler Duetta 86 LS .
Hat jemand dieses Boot oder Erfahrung damit. Wie segelt es sich, hat es
besondere Dinge die zu beachten sind.
Gern hätte ich einfach mal Informationen und Erfahrungen dazu.

Jürgen

Geändert von thekkyskipper (25.12.2007 um 14:23 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 25.12.2007, 15:18
Benutzerbild von PS-skipper
PS-skipper PS-skipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2003
Ort: Achim, Nähe BREMEN.
Beiträge: 1.906
Boot: Leider kein Boot mehr.
523 Danke in 251 Beiträgen
Standard

Moin Jürgen,
wir, min Fru u. ich haben die Baunummer 89 , 15 Jahre lang gesegelt, allerdings als GS-Version (Großraum) mit Radsteuerung.
Sie war (Ist) einhandhandtauglich durch die Wendefock, Lattengroß und Lacyjacks. Motormäßig war ein Faryman FK 3 M verbaut, der nach 12 Jahren Schrott war u. durch einen Lombarini erstzt wurde.
Formuliere mal Deine Fragen präzise, ev. könnte ich Dir weiterhelfen.
__________________
Es grüßt Dich / Euch der PETER.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 25.12.2007, 21:01
Benutzerbild von thekkyskipper
thekkyskipper thekkyskipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.04.2007
Ort: Rheinlandpfalz/ Südl.-Weinstrasse (SÜW)
Beiträge: 156
Boot: Quicksilver
320 Danke in 155 Beiträgen
Standard

Hallo Peter,

eine direkte präzise Frage dazu habe ich nicht.
Mir geht es einfach darum zu erfahren ob speziell zur -Dehler-
paar Dinge zu beachten wäre.
Wie verhält sie sich bei Rückwärtsfahrt.
Gibt es techn. Macken auf die man achten sollte.

Ich habe bisher nur die Bavaria und die Moody gesegelt, die Dehler
ist für mich neu.
Ich bin durch puren Zufall an dieses Boot gekommen und sie gefällt mir.
Der Kauf einer eigenen SY war erst für 2009 geplant aber da will ich
zugreifen.

Auf Erfahrungen zurück zu greifen ist immer besser als diese selber machen zu müßen.

Gruß und Danke im voraus
Jürgen

Geändert von thekkyskipper (25.12.2007 um 21:01 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 25.12.2007, 21:24
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.300
35.534 Danke in 10.491 Beiträgen
Standard

Jürgen schau mal hier,
ein wirklich guter Beitrag im YF
http://forum.yacht.de/showpost.php?p...5&postcount=11

Gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 25.12.2007, 22:23
Benutzerbild von thekkyskipper
thekkyskipper thekkyskipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.04.2007
Ort: Rheinlandpfalz/ Südl.-Weinstrasse (SÜW)
Beiträge: 156
Boot: Quicksilver
320 Danke in 155 Beiträgen
Standard

Hallo Uwe,
irgendwie geht der Link nicht.
Weder mit Opera noch Mozilla, auch nicht mit dem Explorer.

Gruß Jürgen

Geändert von thekkyskipper (25.12.2007 um 22:23 Uhr) Grund: schreibfehler,passiert!
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 25.12.2007, 22:27
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.300
35.534 Danke in 10.491 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von thekkyskipper Beitrag anzeigen
Hallo Uwe,
irgendwie geht der Link nicht.
Weder mit Opera noch Mozilla, auch nicht mit dem Explorer.

Gruß Jürgen
Versteh ich jetzt nicht,
hatte den mir mal abgelegt,
bei mir funzt er

Ich habe ihn mal kopiert


Zitat:
Hallo Miles,
Anfang 2005 habe ich eine Duetta 86 LS gekauft und mit ihr ca 2000 sm gesegelt. Ich denke, dass ich Ihnen ein paar Tipps geben kann.
TIEFGANG:
Wenn es die Segselreviere erlauben, würde ich unbedingt eine Version mit 1,50 m Tiefgang wählen. Die Schiffe laufen logischerweise mehr Höhe.

STEUERUNG
Mein Schiff war mit Radsteuerung ausgestattet. Nach ca 300 sm habase ich die Radsteuerung gegen eine Pinnensteuerung ersetzt. Wenn man nur kurze 1-2 Stunden-Törns macht, kann man nach meiner Meinung mit der Radsteuerung leben. Wenn ich jedoch Einhand 8-10 Stunden an Ruder sitze, ist die Radsteuerung vom ergonomischen Standpunkt gesehen unbequen. Wenn das Schiff auf raumen Wind bei Seegang geigt, dreht man ständig am Steuerrad um das Schiff auf Kurs zu halten. Mit einer Pinnensteuerung lässt sich das besser händels. Auch Hafenmanöver lassen sich mit der Pinne wendiger fahren. Man muss allerdings bei der Pinnensteuerung ´mehr Kraft aufwenden. In diesem Zusammenhang erwäge ich nach Rücksprache mit einem Bootsskonstrukteur das Ruder schmaler zu schneiden um die Hebelwirkung zu mindern. Ein Freund hat das mit Erfolg praktiziert.Die Umrüstung von Rad- auf Pinnensteuerung ist kein Problem.Meistens ist ein ca. 40 - 50 cm langes Notruder vorhanden, bei der man die Ruderpinne gegen eine ca 85 cm lange Pinne austauscht. Für die Umrüstung habe ich ca. 2 Stunden gebraucht.
Außerdem: Bei der Radsteuereung sitzt der Rudergänger entweder hinter oder neben dem Ssteuerrad. D.h. stets HINTEN im Cockpit. Bei sschlechtem odr kaltem Wetter hat man dadurch keinen Schutz durch die Spritzkappe.

VERARBEITUNG
Die Verarbeitung dr Duetta ist ok.
Auf eine Sache sollten Sie unbedingt achten: Im Vorstagbereich und zur Verstärkung der Fockschotschienen wurden Alu Platten einlaminiert. Kommen die Alu Platten im Laufe der Jahre mit Luft und Sals in Verbindung, quillt das Aluminius, es wird bröckelig und verliert seine Wirkung. Man kann das feststellen, wenn an den entsprchenden Stellen das Gelcot ausbeult. Die Erneuerung z. B. bsei den Fockschotschienen ist sehr aufwendig. Die Innenschale muss dann ausgefräst werden.
Ansonsten bin isch mit der Qualität zufrieden. Besonders die Kielbefestigung macht einen sehr soliden Eindruck.
Einen Schönheitsfleck haben diese Schiffe allerdingser braune Streifen am Kajütaufbau ist nach Jahren stumpf und unansehlich. Den kann man mit einer Poliermaschine und Schleifpaste wieder auf Hochglanz bringen

SEGELVERHALTEN
Das SChiff ist sehr steif. Sie benötigen unbedingt die große 23 qm Genua, sie lässt sich bis ca 4 Windstärken am wind fahren. Auch mit der Geschwindigkeit bin ich zufrieden. Mein Schiff tut sich allerdings schwer über die Rumpfgeschwindigkeit zu kommen. Das kann an mein nicht optimales Unterwasserschiff liegen. Außerdem muss schließlich berücksichtigt werden, dass das Schiff ca 3,5 t wiegt. Mir ist ein schweres, etwas langsameres Schiff lieber als ein Leichtschiff bei dem die Laminatstärken im Gremzbereich liegen.

PLATZANGEBOT
Für meine Ansprüche ist das Platzangebot ok. Da gibt es nichts auszusetzen.

PREISE
Die Preise liegen bei +- 25.000 €. Es richtet sich nach dr Ausrüstung. Besi dr Preisgestaltung sollte dr Motor mit berücksichtigt wrden. Die ersten Duetten wurden mit einem Faryman - ca ab 1982 mit einem Yanmar Motor ausgestattet. Nach Auskunft eines Motorfachmannes muss der Yanmar auch im kalten Zustand sofort anspringen. Muß der Anlasser länger betätigt werden, ist evtl. mit der Maschine etwas nicht in Ordnung. Interessant scheinen Duetten mit einem Volvo, Nanni oder Kobota Motor zu sein. Es handelt sich dann um Schiffe, die bereits einen neuen Motor haben, der meist mit Zweikreiskühlung ausgestattet ist.

SONSTIGES
Mein Schiff isst mit einer schwedischen Rollreffanlage, bsei dr viele Teile aus Kunststoff gearbseitet sind, ausgestattet. Nach 5 Jahren, innerhalb der Garantiezeit brach der Halshornring. Dies ist offensichtlich bei mehreren Anlagen Dieses Typs passiert. Leider nimmt sich der Impeuter nicht davon an und verweit auf Fehlbedienung. Die vorgebrachten Agumente führten besi anderen deutschen Herstellern, wie z. B. eine Hersteller aus Travemünde, zu kopfschütteln.

Ich hoffe Ihnen mit meinem Beitrag geholfen zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg bei Bootskauf
Gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 25.12.2007, 23:09
Benutzerbild von thekkyskipper
thekkyskipper thekkyskipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.04.2007
Ort: Rheinlandpfalz/ Südl.-Weinstrasse (SÜW)
Beiträge: 156
Boot: Quicksilver
320 Danke in 155 Beiträgen
Standard

Hallo Uwe ,

super das ist das was ich wollte.
Meinen besten Dank dafür.

Jürgen
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.