boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 13.08.2019, 14:12
Nika2019 Nika2019 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 27.06.2019
Ort: Bodensee
Beiträge: 12
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Risse im Rumpf

Hallo zusammen!
Ich habe mir einen alten Korsar gekauft (Baujahr 1963).
Jetzt habe ich gesehen, dass im Rumpf Risse sind, immer an der Stelle, wo im Inneren eine Stütze ist. Kennt ihr das Problem und wenn ja, wie kann ich die Stelle reparieren?
Einer dieser Risse wurde mal mit irgendwas überstrichen, aber wirklich was gebracht hat es nichts.
Danke schon mal für eure Hilfe!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20190809_153614_822.jpg
Hits:	80
Größe:	13,6 KB
ID:	851889   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	MVIMG_20190809_153620_519.jpg
Hits:	70
Größe:	34,7 KB
ID:	851890   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	MVIMG_20190809_153638_897.jpg
Hits:	75
Größe:	15,2 KB
ID:	851891  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	MVIMG_20190809_153724_769.jpg
Hits:	81
Größe:	58,9 KB
ID:	851892   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	MVIMG_20190809_153732_246.jpg
Hits:	69
Größe:	53,4 KB
ID:	851893  
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 13.08.2019, 14:56
Fillette Pénichette Fillette Pénichette ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Baden
Beiträge: 460
Boot: Penichette (F)
1.599 Danke in 406 Beiträgen
Standard

Hallo,das sieht nicht nur nach einem Riss aus,das sieht durchbrochen aus
und da kann man drüber schmieren was man will,hilft alles nichts,da sollte
richtig verstärkt Repariert werden den sonst kommt das immer wieder durch!
__________________
Grüssle DLK


Gott beschütze uns vor Sturm und Wind ...
... und vor Booten die Gechartert sind ...
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 13.08.2019, 17:50
Regalboat Regalboat ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.08.2009
Ort: Wilden Süden
Beiträge: 1.294
Boot: Regal
740 Danke in 496 Beiträgen
Standard

Für mich sieht das nach einem Boot aus, das aus Bootsbausperrholz gebaut wurde.
Kann man sicher in der Historie nachlesen.
Wenn dann Belastung aufs Deck kommt, sind die Spannten innen zu dünn um die Kraft übertragen zu können und der Druck nach außen hat die Risse durch Materialermüdung entstehen lassen.
Eine dauerhafte Verbesserung würde eigentlich nur bringen, wenn man die Spannten innen deutlich breiter machen würde.
Dann von außen den Riss aufmachen und evtl. mit Epoxyd ausfüllen.
Aber das wird man erst sehen wenn die Baustelle offen liegt.
__________________
Grüßle

Uwe ( aus dem wilden Süden )
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 13.08.2019, 20:49
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.405
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.651 Danke in 1.646 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Regalboat Beitrag anzeigen
Eine dauerhafte Verbesserung würde eigentlich nur bringen, wenn man die Spannten innen deutlich breiter machen würde.
Dann von außen den Riss aufmachen und evtl. mit Epoxyd ausfüllen.

Man muss erstmal nochmal von aussen sehen, wo der Schaden überhaupt ist und um welches Material es sich genau handelt...
Und irgendwo irgendwas mit purem Harz/Spachtel oder irgendwas auffüllen lässt die Bruchstelle so wieder kommen...
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 13.08.2019, 22:48
Regalboat Regalboat ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.08.2009
Ort: Wilden Süden
Beiträge: 1.294
Boot: Regal
740 Danke in 496 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mucke Beitrag anzeigen
Man muss erstmal nochmal von aussen sehen, wo der Schaden überhaupt ist und um welches Material es sich genau handelt...
Und irgendwo irgendwas mit purem Harz/Spachtel oder irgendwas auffüllen lässt die Bruchstelle so wieder kommen...
Bitte nicht das rauszitieren was dir gerade in den Kram passt

Hättest du das andere auch gelesen oder zitiert, bei mir wird nix zugeschmiert, sondern zuerst analysiert.
Und nix anderes steht da.
__________________
Grüßle

Uwe ( aus dem wilden Süden )
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 14.08.2019, 21:43
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.405
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.651 Danke in 1.646 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Regalboat Beitrag anzeigen
Bitte nicht das rauszitieren was dir gerade in den Kram passt

Hättest du das andere auch gelesen oder zitiert, bei mir wird nix zugeschmiert, sondern zuerst analysiert.
Und nix anderes steht da.
Wenn es sich um Sperrholz handelt, ist nix mit zu schmieren, auch wenn sich das Schadensbild so wie von dir gemutmaßt darstellt, und mehr hab ich auch nicht geschrieben.
Du hast das "Knie" ja schon als Schuldigen ausgemacht.
Und das Knie einfach in der Breite dicker zu machen, wird hier ebenso wenig helfen.

Oder hast du mit diesen Segelböötchen schon tiefgreifende Erfahrung??
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 15.08.2019, 09:06
horstj horstj ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 1.937
1.587 Danke in 1.007 Beiträgen
Standard

da man auf den Bildern den Aufbau nicht erkennen kann ist alles zur Ursache und Reparatur meines Erachtens Spekulation. Die flache Schale vom Korsar muss jedenfalls einiges aushalten.
ist der Rumpf außen weiß lackiert? Oder hat er einen Polyester/GFK Überzug? Hat er innen Sperrholzplatten und außen Formverleimung? ...
Ist das Boot Delius/Lahme, Mader oder eine Werft aus Steinhude/Dümmer?

Kannst Du mal Typenschild und das Boot von Innen und Außen im Überblick fotografieren?
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 17.08.2019, 09:27
Nika2019 Nika2019 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 27.06.2019
Ort: Bodensee
Beiträge: 12
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von horstj Beitrag anzeigen
da man auf den Bildern den Aufbau nicht erkennen kann ist alles zur Ursache und Reparatur meines Erachtens Spekulation. Die flache Schale vom Korsar muss jedenfalls einiges aushalten.
ist der Rumpf außen weiß lackiert? Oder hat er einen Polyester/GFK Überzug? Hat er innen Sperrholzplatten und außen Formverleimung? ...
Ist das Boot Delius/Lahme, Mader oder eine Werft aus Steinhude/Dümmer?

Kannst Du mal Typenschild und das Boot von Innen und Außen im Überblick fotografieren?
Ich werde das nächste Mal, wenn ich da bin Bilder davon machen.
Aber schon mal vielen Dank!
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rennboot Rumpf / Offshore Rumpf welcher Typ ? michav8 Allgemeines zum Boot 17 18.11.2011 23:11
Risse im rumpf mzsveni84 Allgemeines zum Boot 33 17.11.2011 21:48
220V Landanschluß, Schutzleiter an Rumpf, Aufbau Gleichstromnetz mit Masse an Rumpf JulianBuss Technik-Talk 21 28.02.2011 16:57
Risse in meinem GFK Rumpf eysmann Restaurationen 25 21.02.2011 21:24
kleine Risse im Rumpf Bootammeer Restaurationen 20 14.10.2008 18:40


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.