boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 104Nächste Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 104
 
Themen-Optionen
  #61  
Alt 18.09.2019, 16:29
Müritzfischer Müritzfischer ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.04.2019
Ort: Stade
Beiträge: 195
Boot: Shetland 535 Yamaha F60 CET
317 Danke in 132 Beiträgen
Standard

Es ist ein Wirbelkammer Diesel und ein guter, gebrauchter Motor sollte für wenige hundert Euro zu bekommen sein. Mit Glück, reicht auch eine Kiste Bier.
__________________
Gruß Heiko
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #62  
Alt 18.09.2019, 16:39
Axel_G Axel_G ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.03.2017
Beiträge: 430
Boot: MacGregor 26M
561 Danke in 280 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von iXware Beitrag anzeigen
ein Motor ist erst dann hinüber, wenn der Block gerissen oder aufgebrochen ist... wobei man nen Riss meist auch noch schweißen könnte...
Jaa, ich weis. Ich habe auch schon mal einen Kolben getauscht. Kann man alles machen, wenn man total viel Zeit hat.

Man kann es auch lassen. Z. B bei einem Golf Motor.

Gruß
Axel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #63  
Alt 19.09.2019, 09:18
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 1.368
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
1.788 Danke in 747 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Müritzfischer Beitrag anzeigen
Es ist ein Wirbelkammer Diesel und ein guter, gebrauchter Motor sollte für wenige hundert Euro zu bekommen sein. Mit Glück, reicht auch eine Kiste Bier.

Bei mir vielleicht auch umsonst.
Hab noch zwei solche Blöcke in den Ecken stehen als Schmutzfänger.

Sind aus T3 Bulli Zeiten noch übrig. Da verreckten meist die Köpfe wegen der Wärmeentwicklung...

FALLS man hier irgendwann einen Ersatzblock braucht, würde ich versuchen einen vom 1,6er Turbodiesel zu nehmen.
Dieser hat extra Ölkühlung der Kolbenböden.
Notwendig wirds wohl nicht sein, aber wenn man schon dabei ist...

Chrischan
__________________
Wellcraft Excalibur Eagle Restauration:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=269155
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #64  
Alt 22.09.2019, 13:18
Benutzerbild von bootsmann033
bootsmann033 bootsmann033 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 07.02.2019
Beiträge: 116
31 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Hallo an alle,

na hier hat sich ja noch einiges getan in der Zwischenzeit. Ich kann leider nicht auf alle neuen Beiträge eingehen, daher nur kurz zusammengefasst:

- ja, ich hab auf jeden Fall Diesel getankt ;)
- die Kurbelwelle ließ sich auch mit viel Kraft in keine Richtung drehen
- @ Uli, danke ! den Tipp mit dem Getriebe werde ich dem Mechaniker weiterleiten, wäre das einfach zu reparieren ?
- es war wohl zu wenig Öl drin, daher ist der Kolbenfresser wahrscheinlich
- @Jlaudi: vielen Dank für deine Tipps, leider übersteigen sie meine Möglichkeiten, ich werde sie aber ebenfalls weiterleiten
- es war nichts in der Schraube verfangen, soweit ich festgestellt habe, sie ließ sich drehen (mitm Fuß, Wasser war zu trüb und zu kalt zum Tauchen)

Ich hatte zwangsläufig noch 2 Nächte im Schleusenkanal verharrt, bis ich abgeschleppt wurde (wird mich zwischen 400-550 Euro kosten). Das Boot wurde dann in die Marina eines Mechanikers geschleppt, bei dem es demnächst auch gewartet werden sollte. Er hat gleich angeboten, dass er den Motor problemlos wechseln kann (Ein-u. Umbau ca. 1.000 Euro). Er hat sich den Motor angeschaut und meinte, dass es zu wenig Öl gewesen wäre. Leider hab ich mich auf die ungenauen Angaben des Vorbesitzers verlassen zum Ölstand ("bis hier so ungefähr muss das Öl stehen" (Messstab)...tja, es war zu wenig. Dabei hatte ich reichlich Öl an Bord

Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Ersatzmotor.
Ich wäre unheimlich dankbar, wenn mir dazu noch jemand einen Tipp geben kann. Z.B. weiß ich nicht, welche die Motorkennnummer ist, bzw. welchen ich als Ersatzmotor nehmen kann. Auf dem Motorblock steht groß "1.6D" (eingetragen ist er mit 37Kw/50 PS).

Im nächsten Beitrag ein paar Fotos aller anderen Nummern, die ich gefunden habe.
Ist die Kennnummer das "H" ? Oder WWO ? (zu WWO finde ich im Netz überhaupt nichts)

Vielleicht hilft dazu diese Übersicht:
https://de.wikipedia.org/wiki/Motorkennbuchstaben

Würde z.B. dieser Motor hier gehen ?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...71205-223-7806
__________________
Grüße aus Brandenburg
Christian

Geändert von bootsmann033 (22.09.2019 um 13:30 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #65  
Alt 22.09.2019, 13:25
Benutzerbild von bootsmann033
bootsmann033 bootsmann033 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 07.02.2019
Beiträge: 116
31 Danke in 13 Beiträgen
Standard

...
doppelt
__________________
Grüße aus Brandenburg
Christian
Mit Zitat antworten top
  #66  
Alt 22.09.2019, 13:28
Benutzerbild von bootsmann033
bootsmann033 bootsmann033 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 07.02.2019
Beiträge: 116
31 Danke in 13 Beiträgen
Standard

...die Bilder waren weg:

Die Nummer im letzten Bild:

058103373D
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_7164.jpg
Hits:	41
Größe:	78,8 KB
ID:	856483   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_7174.jpg
Hits:	44
Größe:	107,8 KB
ID:	856484   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	motor1.jpg
Hits:	43
Größe:	78,7 KB
ID:	856485  

__________________
Grüße aus Brandenburg
Christian
Mit Zitat antworten top
  #67  
Alt 22.09.2019, 16:07
nawarthmal nawarthmal ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 10.02.2017
Ort: bei Berlin & bei Waren/M.
Beiträge: 95
Boot: Waveline 270SA / 320er Chinadinghi
25 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Die Bilder sind Einspritzpumpe, Einlasskrümmer und Kopf von nem normalen VW 1.6er D.
Die Nummer ist die, die in Deinem Fall mit 068... beginnt. Du brauchst wahrscheinlich einen kompletten Rumpfmotor, da können Deine Teile dann wieder dran.
Aber erstmal heisst es, den genauen Fehler finden... also Kopf runter und Zylinder ansehen!
Rumpfmotor ist Dir ja schon angeboten worden, da würde ich jetzt erstmal nix kaufen

Matthias

Edit: Der Motor aus der Annonce ist, da mit Getriebe, viel zu teuer (finde ich)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #68  
Alt 22.09.2019, 18:40
Benutzerbild von bootsmann033
bootsmann033 bootsmann033 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 07.02.2019
Beiträge: 116
31 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von nawarthmal Beitrag anzeigen
Rumpfmotor ist Dir ja schon angeboten worden, da würde ich jetzt erstmal nix kaufen

Matthias

Edit: Der Motor aus der Annonce ist, da mit Getriebe, viel zu teuer (finde ich)
Hi Matthias,

erstmal vielen Dank für die Infos ! Ein Rumpfmotor (was ist das?) ist mir angeboten worden ? Davon weiß ich nix, hab ich was überlesen ? ;)
__________________
Grüße aus Brandenburg
Christian
Mit Zitat antworten top
  #69  
Alt 22.09.2019, 18:54
iXware iXware ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: Lausitzer Seenland
Beiträge: 527
Boot: Dolphin 19 - "Xenia"
397 Danke in 262 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bootsmann033 Beitrag anzeigen
Hi Matthias,

erstmal vielen Dank für die Infos ! Ein Rumpfmotor (was ist das?) ist mir angeboten worden ? Davon weiß ich nix, hab ich was überlesen ? ;)
scheinbar.. scrolle mal ein wenig nach oben zum Post Nr 63.
__________________
MfG, Frank.
Mit Zitat antworten top
  #70  
Alt 22.09.2019, 19:13
Müritzfischer Müritzfischer ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.04.2019
Ort: Stade
Beiträge: 195
Boot: Shetland 535 Yamaha F60 CET
317 Danke in 132 Beiträgen
Standard

Der normale Saugdiesel aus dem Golf II ist MKB JP mit 54 PS. Achtung, es gab unterschiedliche Ölwannen in Bus und Limo.
__________________
Gruß Heiko
Mit Zitat antworten top
  #71  
Alt 22.09.2019, 19:45
nawarthmal nawarthmal ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 10.02.2017
Ort: bei Berlin & bei Waren/M.
Beiträge: 95
Boot: Waveline 270SA / 320er Chinadinghi
25 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Ein Rumpfmotor besteht aus Block (samt dem, was drinsteckt (Kurbelwelle, Kolben) ) & Zylinderkopf.
Anbauteile wie Einlass- und Abgaskrümmer, Anlasser, Zündanlage, Kupplung & Getriebe übernimmst Du vom Altmotor.
Bei einem Kolbenfresser sollte normalerweise der Kopf ganz bleiben - aber wer weiß schon, wie weit eventuelle Späne im Öl gekommen ist und ob er nicht punktuell zu heiss geworden ist.

Edit: in 63 war nur vom Block die Rede. Sorry, mein Fehler.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #72  
Alt 23.09.2019, 00:01
Benutzerbild von Passat2003
Passat2003 Passat2003 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 19.11.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 250
Boot: Princess 7 Mtr.
550 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Stimmt Matthias, gaaaanz wichtig ist die Zündanlage.........aber du meintest es wohl Generell...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #73  
Alt 23.09.2019, 06:40
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.477
Boot: van de stadt 29
5.258 Danke in 2.914 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Passat2003 Beitrag anzeigen
Stimmt Matthias, gaaaanz wichtig ist die Zündanlage.........aber du meintest es wohl Generell...
Moin
Zündanlage beim Diesel?
Der User Bootsmann 033 hat offensichtlich nicht die Motorschrauberkenntnisse die erforderlich sind um zu entscheiden welche Teile benötigt werden bzw überhaupt genau zu erkennen welcher Schaden vorliegt,da muss er sich wohl auf den Mechanikus vor Ort verlassen(können?).Auch son lange gelaufener Rumpfmotor ist keines Falls eine Versicherung für lange Fahrfreuden,genau genommen müsste der nach dem Kompressionstest auch halb zerlegt werden um z.b.festzustellen wie der Zustand von Kurbelwellenlagern,Ventilsitzen,Schaftabdichtungen ,Laufbüchsen und watt anners allns ist.Da ist es naheliegend den vorhandenen Motor erst mal zu öffnen um ein Schadensbild zu haben,denn die Aussage"zu wewnig Öl"ob wohl am Peilstab noch was zu erkennen war ist als abschließende Feststellung auch nur Spekulation,weil der Motor im Betrieb sich via Öldruckkontrolle sich eigentlich hätte melden müssen bevor er festsitzt.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #74  
Alt 23.09.2019, 07:14
bootohnenamen bootohnenamen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.08.2008
Ort: hessisch-bayerisches Zonenrandgebiet
Beiträge: 2.206
Boot: Plastikente
1.158 Danke in 780 Beiträgen
Standard

Rumpfmotoren sind werksgeprüft, alle Verschleißteile, Dichtungen usw durch Neuteile ersetzt.

BoN
Mit Zitat antworten top
  #75  
Alt 23.09.2019, 09:30
Benutzerbild von bootsmann033
bootsmann033 bootsmann033 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 07.02.2019
Beiträge: 116
31 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
...da muss er sich wohl auf den Mechanikus vor Ort verlassen(können?).

....weil der Motor im Betrieb sich via Öldruckkontrolle sich eigentlich hätte melden müssen bevor er festsitzt.
gruss hein
Das macht mich jetzt nachdenklich. Ich würde den Mechaniker als durchaus vertrauensvoll einschätzen...aber davon, dass er den Motor aufschraubt zur tatsächlichen Schadensbestimmung hat er nicht gesprochen.
Wir waren so verblieben, dass ich ihm einen Ersatzmotor liefere und er den Aus/Umbau durchführt.

Wie wahrscheinlich ist es, dass da noch was gerettet werden kann ? Und wie aufwändig ist es, den Motor zu zerlegen bzw. das Getriebe ?
Ich muss bissel aufs Geld achten und würde nur ungern weitere paar hundert Euro hinlegen, wenn die Aussicht auf Erfolg relativ gering ist.
300 Euro für einen Austauschmotor (evtl. wirds weniger) find ich nicht sooo dramatisch.

Die Öldruckkontrolle - wie sieht sowas aus ? Ich meine ich hab keine Anzeige dafür.
__________________
Grüße aus Brandenburg
Christian
Mit Zitat antworten top
  #76  
Alt 23.09.2019, 09:57
Benutzerbild von Markus Nbg
Markus Nbg Markus Nbg ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Toscana Deutschlands, da wo Andere Urlaub machen
Beiträge: 894
Boot: im Winterlager ;-)
Rufzeichen oder MMSI: Du los e mol .....
2.136 Danke in 868 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bootsmann033 Beitrag anzeigen

Wie wahrscheinlich ist es, dass da noch was gerettet werden kann ?
Das kann Dir so sicherlich keiner sagen.
Da die Anbauteile eh runter müssen würde ich nachfragen was es für den Mechaniker für einen Aufwand ist, erst einmal nur den Kopf runter zu nehmen damit er in die Zylinder schauen kann.


Zitat:
Zitat von bootsmann033 Beitrag anzeigen
Die Öldruckkontrolle - wie sieht sowas aus ? Ich meine ich hab keine Anzeige dafür.
Mach einfach mal ein Bild von Deinen Armaturen, dann kann Dir eventuell gesagt werden wo Du es sehen hättest können.
__________________
Markus

es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #77  
Alt 23.09.2019, 11:16
Benutzerbild von Schattenparcker
Schattenparcker Schattenparcker ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.10.2009
Ort: Zu Hause !!
Beiträge: 661
Boot: SpaceShuttel
Rufzeichen oder MMSI: Hilfeeeeeee !!
293 Danke in 223 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bootsmann033 Beitrag anzeigen
...die Bilder waren weg:

Die Nummer im letzten Bild:

058103373D

Hallo Christian !!

Das ist ein VW CS Motor , mal googln .

WWO bedeutet , das der Motor aus einem VW Bus stammt.



1,6l Diesel Bj. von 01/81 - 07/87 1588 ccm , Motorcode CS , 37KW /50 PS

MFG Uli

Geändert von Schattenparcker (23.09.2019 um 11:21 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #78  
Alt 23.09.2019, 16:08
Benutzerbild von bootsmann033
bootsmann033 bootsmann033 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 07.02.2019
Beiträge: 116
31 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Danke Uli und Markus !

Ein Bild der Armaturen kann ich leider gerade nicht machen. Möglicherweise ist eine der Lampen für den Öldruck, ich glaube aber nicht, dass da was geleuchtet hatte.

Ich hab jetzt intern schon viele Tipps bekommen, vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Sherco !
Der aktuelle Stand: wenn mein Motor ein CS ist, dann sollte der Motor aus der Anzeige (laut dieser Liste ein CR) doch passen ? Oder hat irgend jemand Einwände ?
__________________
Grüße aus Brandenburg
Christian
Mit Zitat antworten top
  #79  
Alt 23.09.2019, 16:34
Benutzerbild von Schattenparcker
Schattenparcker Schattenparcker ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.10.2009
Ort: Zu Hause !!
Beiträge: 661
Boot: SpaceShuttel
Rufzeichen oder MMSI: Hilfeeeeeee !!
293 Danke in 223 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bootsmann033 Beitrag anzeigen
Danke Uli und Markus !

Ein Bild der Armaturen kann ich leider gerade nicht machen. Möglicherweise ist eine der Lampen für den Öldruck, ich glaube aber nicht, dass da was geleuchtet hatte.

Ich hab jetzt intern schon viele Tipps bekommen, vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Sherco !
Der aktuelle Stand: wenn mein Motor ein CS ist, dann sollte der Motor aus der Anzeige (laut dieser Liste ein CR) doch passen ? Oder hat irgend jemand Einwände ?
Hallo Christian !!

Ein

1,7l Diesel 08/86 - 07/92 , 1715 Motorcode KY, 42/57 PS würde auch gehen , ist der selbe Motor , nur mit mehr Hubraum , und Drehmoment

mal nach Motorcode KY googln , aber CR geht auch.

Aber bis heute weiss keiner was Dein Motor wirklich hat ??

MFG Uli

Geändert von Schattenparcker (23.09.2019 um 16:39 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #80  
Alt 23.09.2019, 16:35
nawarthmal nawarthmal ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 10.02.2017
Ort: bei Berlin & bei Waren/M.
Beiträge: 95
Boot: Waveline 270SA / 320er Chinadinghi
25 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin
Zündanlage beim Diesel?
Mein 1.9TDI im Fabia startet auch bei -5° noch ohne Vorglühen, alte Saugdiesel dann eher selten ohne Nutzung der Vorglühanlage. Man verzeihe meinen Begriffsfehler. Na gut, im Winter dieselt man auch nicht über die Seen, da habt ihr recht...
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 104Nächste Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 104


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mercruiser 4,3TKS ausgegangen und startet nicht mehr DomDom Motoren und Antriebstechnik 0 04.06.2017 20:39
Mercruiser ausgegangen und springt nicht mehr an Bura Motoren und Antriebstechnik 24 06.06.2015 15:19
Yacht lief mitten in Emden auf Grund xtw Allgemeines zum Boot 8 19.04.2013 21:21
Was passiert bei Gewitter mitten aufm See ? chrisdo Allgemeines zum Boot 4 23.05.2007 19:58


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.