boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 67
 
Themen-Optionen
  #61  
Alt 18.02.2019, 09:38
Benutzerbild von Eclipse197
Eclipse197 Eclipse197 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.201
Boot: Cranchi 700,Wellcraft Eclipse 197,Glastron SSV 239
1.192 Danke in 665 Beiträgen
Standard

Hallo ,habe ich gerade auf Youtube gesehen

https://www.youtube.com/watch?v=M8Ykro3YsfA

Gruß Rudi
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #62  
Alt 19.02.2019, 09:46
Benutzerbild von vargtimmen
vargtimmen vargtimmen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.09.2012
Ort: Köln - Rheinkilometer 707
Beiträge: 1.960
Boot: Neptunus 106
1.602 Danke in 969 Beiträgen
Standard

Ein 15 PS Elektro Aussenborder in einer Konfiguration, daß man mit einen Schlauchboot herumtuckern und auch mal eine knappe Stunde Wasserski fahren kann liegt preislich bei ca 30.000€. 4x 90 Ah Batteriekoffer ca 5000,00 für ca 15 min und der 15 PS Motor für ca 8.500,00
Mit Zitat antworten top
  #63  
Alt 19.02.2019, 12:54
ups ups ist offline
Commander
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 395
133 Danke in 80 Beiträgen
Standard

Das ist doch alles ganz simple Mathematik.

Benötigte Leistung pro Geschwindigkeit für das eigne Boot kann im Netz ausrechnen...
Batterie Kapazitäten je nach Sorte auf die gewünschte Fahrzeit anpassen.
Fertig. Kann jedes Kind.

Ergebnis: ein verdränger mit viel solar kann ganz gut fahren bei Sonne.
Ein speed Boot ist irre teuer für kürzeste nutzdauer.

N abgewrackter 2 takt er ist immer noch billiger

Sehr gute Winston lifepos zu Spitzenpreisen zum selberbauen gibt's bei

Www.ev-power.eu
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #64  
Alt 21.02.2019, 11:14
Fillette Pénichette Fillette Pénichette ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Baden
Beiträge: 474
Boot: Penichette (F)
1.618 Danke in 417 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,wie im ersten Bericht geschrieben sind wie in einer "Elektrischen Testphase"
zur Zeit,wollen mit einem kleinen Schlauchboots E Motor zum Sommer nun beginnen.
Über den Winter dann eventuell einen größen Elektrischen Antriebsmotor an unserem Hausboot
zusätzlich dazu Nachrüsten der uns durch die Kanäle und über die Seen um uns rum schieben kann.

Der Berliner Stromausfall zeigte es UNS nun mal wieder wie wichtig einem Elektrizität im Leben sein kann!
Bei uns ginge ohne Strom fast überhaupt nichts und der User "Petermännchen" schrieb und berichtete ja vor Ort davon!

Danke Peter dafür !

Wir haben je wie ich es schon geschrieben hatte im WInter 2016 unser heutiges
Hausboot nach seinem Untergang übernommen und komplett neu aus und aufgebaut.
Damals waren im langen Kiel im Boot runde 3,5 Tonnen Bleiballastbarren eingelegt,
mein Mann nahm die raus, schnitt 4 Meter des Kieles auf,baute 2 VA Rohre als Kielkühlung ein.
Einmal für den Motor und einmal für das Aggregat,verband die beiden Wassersysteme mit dem Heizkreislauf über Wärmetauscher.
Schon mal das ist unsere Warmwasserheizanlage, eine perfekte Anlage die uns auch wirklich mollig warm hält.

Gewicht an Ballast brauchte das Boot für unser Reviere eigentlich nicht zur Durchfahrtshöhe,
aber zuvor im Landesinnere von Frankreich war das schon sehr Sinnvoll,wir nutzten
die Bootstragekraft nun für solche Einbauten die unser Leben etwas verschönerten .

Sinnvoll war das er 2 große Batterieblocks aus der Berufsschifffahrt als Verbraucherbatterien
Eingebaut hatte die unsere Tage lange mit Strom bis zu 22o Volt über Umformer versorgen können!
4 Tag an einem Stück auf einen Block hielten die Batterien,die eine davon schon durch nur wir nicht,
länger, den entweder wir fuhren dann wieder weiter oder wir ließen das Aggregat laufen.
Zudem das wir wirklich guten gleichmässigen und mehr als genug Strom an Bord haben reicht
der für elektrisches Zuheizen, gerade die Tage bei Minusgraden und das war uns da sehr wichtig.

Im vergangenen Sommer reichte es mehr aus locker für Klima und alle weiteren elektrischen Versorgungen.
Wir haben alles Elektrisch, kein Gas, 2 große Kühlschränke und eine kleine seperate TK Truhe,
3 Kochstellen Herd,Backofen,Mikro und Grillkombi uns was Frau eben gerne in der Küche nutzt.
Nun sind gut 1500 Betriebsstunden auf die Elektroanlage gekommen,bisher Fehlerfrei und Klagelos.

Gerade die letzten Jahre werden Berufsschiffe, die Tanker und Einhüllenschiffe aus dem Verkehr gezogen.
Viele davon Verschrottet und davon haben wir uns auch die beiden Batterieblocks nehmen können.
Mein Mann hat sehr gute Beziehungen zu Abwrackwerften,bekommt
die Batterien ab dort dann recht günstig im Vergleich zum Neupreis!

Wir haben mittlerweile schon mehrere davon kaufen und einige davon wieder weitergeben können.
Wir planen und beginnen am bauen für ja schon an unserem Rentnerhausboot-Wohnschiff zur Zeit,
dort kommen 4 solcher Batteriepacken hinein und ein selbes wir unser bisherigen FischerPanda
Stromaggregat mit wassrergekühltem 12PS 2Zylindermotor, Schallgekapselt,8,5KVA
Nutzleistung das mehr als Ausreichend für uns und für alles auf unserem Hausboot ist,
mit sparsamen 0,4-0,5 Liter pro Stunde so vor sich hindieselt,recht geräuschlos noch dazu.

Grüssle DLK
__________________
Grüssle DLK


Gott beschütze uns vor Sturm und Wind ...
... und vor Booten die Gechartert sind ...

Geändert von Fillette Pénichette (22.02.2019 um 06:57 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #65  
Alt 21.02.2019, 20:49
Benutzerbild von FranziBlue
FranziBlue FranziBlue ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.11.2018
Ort: Burgenland / Österreich
Beiträge: 14
Boot: Drago 660S - Franzi Blue
Rufzeichen oder MMSI: B-21118
9 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Es ist doch unglaublich!

Da will jemand einen kleinen Tender elekrisch betreiben unf solche Statements kommen.

Man traut sich das Wort elektrisch ja kaum mehr in den Mund zu nehmen, und wenns um den Lichtschalter geht.

Ich lag jahrelang mit meinem Boot am Neusiedler See, wo nur elektrisch erlaubt ist.
Solltest du Fragen haben, her damit.
Hallo die Runde,

da gebe ich Dir vollkommen recht, ich liege auch am Neusiedler See mit einem 10kw Torqueedo und dazugehörigem Batteriepack.
Bis dato kein Problem, aber betreffend der Marke in der Eröffnungsnachricht wäre ich schon eher vorsichtig.
Das wäre nicht der erste RP, der mit Motor und Batteriepack zu brennen beginnt und in die Luft fliegt !

LG Michael
__________________
Langsam aber leise ....
sagte der Strom zum Benzin und drehte behebig am Propeller
Mit Zitat antworten top
  #66  
Alt 03.03.2019, 19:48
Fillette Pénichette Fillette Pénichette ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Baden
Beiträge: 474
Boot: Penichette (F)
1.618 Danke in 417 Beiträgen
Standard

Hallo und Ahoi,wir hatten vergangenen Freitag unser Betriebsjubiläum und konnten
zur Feier des Tages zur Mittagsstunde unser zukünftiges Wohnschiff ins Wasser lassen.

Es ist eine Peniche aus den 50er Jahren,wird auf langen Fahrtstrecken von einem alten
Französischen Badouin Dieselmotor angetrieben den wir am Freitag ausprobieren konnten.
Am Samstag war der elektrische Antrieb für mehr als 2 Stunden unser Antrieb der soweit
zuverlässig lief,keine Thermischen Probleme hatte und auch sonst kein Problem machte!
Das Schiff ist auf 30 Meter verkürzt worden,läuft unter Dieselantrieb schöne 12-13 KMH,kann
unter Elektroantrieb wie gewünscht auf Stufe 5von8 um 4-5 KMH,wird bzw. kann 8KMH schnell werden.

Nun muß ich das alles erst mal selbst verarbeiten,die Fotos und Clips sortieren,
ausarbeiten,dann schreibe ich einen schönen bebilderten Bericht zu allem dazu!

Grüssle DLK
__________________
Grüssle DLK


Gott beschütze uns vor Sturm und Wind ...
... und vor Booten die Gechartert sind ...
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #67  
Alt 25.03.2019, 15:32
Fillette Pénichette Fillette Pénichette ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Baden
Beiträge: 474
Boot: Penichette (F)
1.618 Danke in 417 Beiträgen
Standard

Hallo,
nun nach um 3 Wochen nach unserer erfolgreichen ersten kurzen "Testphase 1" an unserem zukünftigen
großen Hausboot,haben wir die vergangenen Tage letzter Woche die "Testphase 2" mit dem E Motor des
RiPower Startpaketes in Angriff genommen gehabt um bei dem schönen Frühjahrs Wettereinige Stunden
im Schlauchboot auf verschiedenen Seen und Rhein Nebenarmen um uns damit verbracht wie wir konnten.

Auch hier lief es wir gewünscht,im wechsel zwischen Gleit und Marschfahrtabschnitten hat der RI POWER 11 nun
deutlich bessere Werte als unser Honda BF15 4Takt,viel bessere als der alte Yamaha 15PS 2Takt AB Motor gebracht.

Über das letzte Wochenende lag unser Schlauchboot am Steg bei uns,wer wollte konnte selbst mal eine Runde damit
drehen,was einige wollten,alle recht zufrieden waren soweit damit,wie wir selbst zuvor damit ja auch schon immer!

Diese kommenden Tage wollen wir mal einen Dauertesttag einlegen um zu schauen wie lange unser Batteriepack
aushält, das konnten wir bisher auf maximal 2 Stunden mit verschiedenen Geschwindigkeiten nun erst ausfahren.
2 Erwachsene,2 Kinder, 2 kleine Hunde mit etwas Ausrüstung und Kühlbox mit Versorgungen hatten wir um 22o
bis 25okg an Bord und der Motor schaffte es eher Problemlos uns direkt beim Dreh an der Pinne in Gleitfahrt zu bringen.

Wir sind soweit zufrieden mit allem dazu bisher,die Zeit wird es zeigen ob es das hält was uns zuvor versprochen wurde!
__________________
Grüssle DLK


Gott beschütze uns vor Sturm und Wind ...
... und vor Booten die Gechartert sind ...
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 67


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kraftstoffabsperrhahn elektrisch malepartus Technik-Talk 15 21.02.2019 14:37
Motorbootanfänger möchte vorran kommen....aber wie ? Bernd41844 Allgemeines zum Boot 16 21.07.2014 12:55
Bedienung: elektrisch-hydraulisch oder Bowdenzuglenkung?!?! matthias556 Allgemeines zum Boot 10 13.08.2003 15:22
Kathodenschutz elektrisch roberto Technik-Talk 2 04.06.2003 10:16
Trimmklappen -> besser elektrisch oder hydraulisch ? Poldy Motoren und Antriebstechnik 7 05.01.2003 22:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.