boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 166
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 28.08.2017, 12:42
Benutzerbild von Müritzfan84
Müritzfan84 Müritzfan84 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Ruhrgebiet, Müritz, auf dem Wasser
Beiträge: 1.450
Boot: Glastron SSV167, Glastron SSV 144, Sea Ray Seville 21 MC
1.015 Danke in 505 Beiträgen
Müritzfan84 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Sea Ray Seville 21 MC Neuaufbau / Restauration

Hallo

ich habe mich entschlossen, euch an meinem neuen Projekt teilhaben zu lassen.

Ich habe mir vor 10 Monaten meine neue Baustelle in die Einfahrt gestellt.

Nach 2 Glastrons wird es nun eine Sea Ray Seville 21 MC aus dem Jahre 1987:



Ich finde das Boot super praktisch, da es mit 2,44 m Breite und "angeblichen" 1,4t Trockengewicht im Hinblick auf die Breite und auch das Gewicht trailerbar bleibt ohne damit an der 2,5 (3,5)-Tonnen-Grenze zu kratzen oder immer mit dem Gefühl zu fahren, dass man ein paar cm zu breit fährt.


Kurze Infos zu dem Boot an die, die es nicht Kennen.

Aufbau und Konzept sind wie bei den Sea Ray Sundancer Booten der 90er Jahre.

Das Boot hat eine Unterflurkajüte mit 1,2m x 2m Schlaffläche,

eine Sitz-/Schlafecke im Bug,

eine Küche und

Stehhöhe unter Deck von ca. 1,70m.

Motorisiert ist das Boot mit einem Mercruiser V6 205 PS

Status zum Boot
Der aktuelle Zustand des Bootes ist: Total-Renovierung benötigt.



Bis auf den Teil mit den Stringern und Spanten habe ich das auch gewusst, das Boot wurde eh als Rohbau ohne Innenverkleidung und mit defektem Motor gekauft.

Ursache für die Stringer und Spanten, die neu sind, sind 2 Konstruktionsfehler:

1. Der Ablauf aus dem Ankerkasten verlief einmal steuerbordseitig durch die Kajüte bis vor die Unterflurkajüte imemr schön durch Löcher im Holz die nicht versiegelt waren.



Vor der Unterflurkajüte hier war ein Schwimmerschalter mit einer Bilgepumpe verbaut und diese pumpte dann das Wasser backbordseitig aus dem Boot. Dummerweise war der Bordauslass direkt am Kompressor vom Kühlschrank und irgendwann in den 30 Jahren wurde es dem Schlauch der Bilgepumpe zu heiß, weshalb nun das Wasser aus dem Ankerkasten immer ein bisschen im Kreis gepumpt wurde.

Was muss gemacht werden?

Wie ihr oben erkennen könnt wird die Liste lang.

Deck
Delamination der Sandwich-Decke
Stringer und Spanten
Wie oben beschrieben sind rott, müssen neu
Motor
Ist fest, Teile liegen alle schon parat wird ein Winter-Projekt.
Gelcoat
Wird derzeit ausgebessert, ich erhalte den original Gelcoat
Verkabelung
Wird dann am Ende alles neu gemacht
Elektrische Ankerwinde
Möchte ich mir gönnen, wann sonst, wenn nicht jetzt?
Bugstrahlruder
Darf gerne diskutiert werden. Ich sehe es auch eher so, dass man das nicht unbedingt braucht, aber jetzt wäre die Chance eins einzubauen
Verkleidung
Kommt alles neu innen und außen
Polster
Es soll Achtern eine U-Sitzecke entstehen wie bei der Sea Ray Sundancer 230 / 240
Verdeck
Kommt auch neu
__________________
Grüße der Thorsten
________________________________________

Geändert von lachshunter (29.08.2017 um 16:57 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 28.08.2017, 12:47
Benutzerbild von Müritzfan84
Müritzfan84 Müritzfan84 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Ruhrgebiet, Müritz, auf dem Wasser
Beiträge: 1.450
Boot: Glastron SSV167, Glastron SSV 144, Sea Ray Seville 21 MC
1.015 Danke in 505 Beiträgen
Müritzfan84 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1592.jpg
Hits:	1878
Größe:	67,2 KB
ID:	766961Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1642.jpg
Hits:	154
Größe:	61,3 KB
ID:	766962Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1651.jpg
Hits:	142
Größe:	48,8 KB
ID:	766963Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_8534.jpg
Hits:	1945
Größe:	64,1 KB
ID:	766964Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_8537.jpg
Hits:	152
Größe:	84,1 KB
ID:	766965


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Grüße der Thorsten
________________________________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 28.08.2017, 21:01
Benutzerbild von Müritzfan84
Müritzfan84 Müritzfan84 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Ruhrgebiet, Müritz, auf dem Wasser
Beiträge: 1.450
Boot: Glastron SSV167, Glastron SSV 144, Sea Ray Seville 21 MC
1.015 Danke in 505 Beiträgen
Müritzfan84 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

So heute weiter gespachtelt und geschliffen


Siehe vorher nachher Bilder


Stand gestern




Stand heute





Eines der Highlights am Boot sind 6 Löcher am Rumpf mit denen der Vorbesitzer seine Regale im boote inneren befestigt hat einfach 6 mal durch die Bootshaut gebohrt und
Mit 8er bolzen und Unterlegscheibe verschraubt





Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Grüße der Thorsten
________________________________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 29.08.2017, 11:48
stefan78h stefan78h ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.01.2015
Beiträge: 877
Boot: Glastron V184 Bj. 74 AQ170c+AQ290
862 Danke in 340 Beiträgen
Standard

cool...
wird es dir auch nicht langweilig....
du kennst dich ja aus. Nicht deine erste Baustelle!
__________________
Gruß
stefan78h
----------------------------------------
Glastron V184: https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=231084
+Volvo AQ170: https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=228509
Powered by Hoffmann Wassersport
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 29.08.2017, 13:11
Benutzerbild von Carlos76
Carlos76 Carlos76 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 26.05.2008
Ort: Kühwiesen Steiermark
Beiträge: 87
Boot: Schulze Surfstar V17
146 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Hallo Thorsten,

Das freut mich hier eine weitere Sea Ray 21 MC Restauration zu sehen.
Ich sehe die Vorzüge von diesem boot gleich wie du.

Ich glaube die haben alles das selbe Problem.
von Innen schlampig undicht laminiert, wird sie einmal von innen Nass säuft sich der Schaum an und das Holz verrottet gnadenlos.
bin auch gerade dabei das Innenleben neu aufzubauen.

anbei ein paar Fotos.

Gruß
Willi
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0268.jpg
Hits:	208
Größe:	40,2 KB
ID:	767114   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0267.jpg
Hits:	202
Größe:	104,3 KB
ID:	767115   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_4146.jpg
Hits:	221
Größe:	106,3 KB
ID:	767116  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0307[1].jpg
Hits:	2046
Größe:	54,5 KB
ID:	767117  
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 29.08.2017, 13:20
Benutzerbild von Müritzfan84
Müritzfan84 Müritzfan84 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Ruhrgebiet, Müritz, auf dem Wasser
Beiträge: 1.450
Boot: Glastron SSV167, Glastron SSV 144, Sea Ray Seville 21 MC
1.015 Danke in 505 Beiträgen
Müritzfan84 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Genial Danke für die Bilder


Hast du noch weitere Fotos von dem Inneren und von der Restauration?

sind die zweite und dritte Reihe stringent nachträglich eingebracht worden oder ist das vorher auch schon so gewesen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Grüße der Thorsten
________________________________________
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 29.08.2017, 13:21
Benutzerbild von Müritzfan84
Müritzfan84 Müritzfan84 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Ruhrgebiet, Müritz, auf dem Wasser
Beiträge: 1.450
Boot: Glastron SSV167, Glastron SSV 144, Sea Ray Seville 21 MC
1.015 Danke in 505 Beiträgen
Müritzfan84 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ich Planes derzeit das vordere u obenrum 10cm stehen zu lassen und die stringent drunter zu ziehen und dann innen ein Stück gegen zu setzten


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Grüße der Thorsten
________________________________________
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 29.08.2017, 13:29
Benutzerbild von Carlos76
Carlos76 Carlos76 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 26.05.2008
Ort: Kühwiesen Steiermark
Beiträge: 87
Boot: Schulze Surfstar V17
146 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Ja die 2. und 3. Reihe ist nicht original, die habe ich eingesetzt weil ich keinen Schaum verwende.
Leider habe ich nicht viele Fotos gemacht, ( zu wenige). Könnte auch eine Fotos vom Innenraum gebrauchen. Speziell die Stufe vor dem Kühlschrank.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 29.08.2017, 13:33
Benutzerbild von Müritzfan84
Müritzfan84 Müritzfan84 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Ruhrgebiet, Müritz, auf dem Wasser
Beiträge: 1.450
Boot: Glastron SSV167, Glastron SSV 144, Sea Ray Seville 21 MC
1.015 Danke in 505 Beiträgen
Müritzfan84 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Carlos76 Beitrag anzeigen
Ja die 2. und 3. Reihe ist nicht original, die habe ich eingesetzt weil ich keinen Schaum verwende.
Leider habe ich nicht viele Fotos gemacht, ( zu wenige). Könnte auch eine Fotos vom Innenraum gebrauchen. Speziell die Stufe vor dem Kühlschrank.


Da helfe ich gerne




Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Grüße der Thorsten
________________________________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 29.08.2017, 13:37
Benutzerbild von Carlos76
Carlos76 Carlos76 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 26.05.2008
Ort: Kühwiesen Steiermark
Beiträge: 87
Boot: Schulze Surfstar V17
146 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Hie noch ein paar Fotos,
Kaftspender sollte der Audi werden
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_4067.jpg
Hits:	217
Größe:	59,2 KB
ID:	767125   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_4070.jpg
Hits:	231
Größe:	68,5 KB
ID:	767126   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_4163.jpg
Hits:	284
Größe:	75,9 KB
ID:	767127  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0298.jpg
Hits:	322
Größe:	75,0 KB
ID:	767128   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0142.jpg
Hits:	265
Größe:	74,0 KB
ID:	767129  
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 29.08.2017, 13:39
Benutzerbild von Müritzfan84
Müritzfan84 Müritzfan84 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Ruhrgebiet, Müritz, auf dem Wasser
Beiträge: 1.450
Boot: Glastron SSV167, Glastron SSV 144, Sea Ray Seville 21 MC
1.015 Danke in 505 Beiträgen
Müritzfan84 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Fotos kann ich heute Abend machen oder die Zeichnung mal vernünftig scannen


Die Idee der zweiten und dritten Reihe hatte ich genauso

Hallo bei mir wird kein Schaum wieder reinkommen


Vielleicht kannst du noch eine Idee von mir bei dir mit einfließen lassen


Ich würde die beiden standen in der Mitte nicht bis zum Boden durchziehen

Sondern den unteren Spitzenbereich durch etwas definitiv nicht Wasser saugen das wie zum Beispiel Eine Plexiglasplatte ersetzen

Und dann einfach vier Lagen GfK im unteren Bereich drauflaminieren damit die Steifigkeit wieder gesichert ist


So kann kein bilgenWasser durch irgendwelche kleinen Risse in die spannenden gehen

Zweiter Tipp

Ich würde den Ablauf für die Trittstufe am Eingang nicht mehr in die Bilge vor der unterflurbanine entkernen lassen sondern ich habe vor den Ablauf bis hinten in den Motorraum zu verlegen

Ich möchte beim laminieren darauf achten dass die Trennung zwischen Metro man könnte wirklich überall abschließend ist zu das du quasi ein wasserdichtes schott hast


Und der Anker Kasten vorne für deine Ankerkasten etwas bekommen wir die neuen modernen Sea Rays es haben




Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Grüße der Thorsten
________________________________________
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 29.08.2017, 13:39
Benutzerbild von Carlos76
Carlos76 Carlos76 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 26.05.2008
Ort: Kühwiesen Steiermark
Beiträge: 87
Boot: Schulze Surfstar V17
146 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Ach so macht mann das!! vorher aufschreiben vor dem Abriss

Weltklasse Danke!!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 29.08.2017, 13:48
Benutzerbild von Carlos76
Carlos76 Carlos76 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 26.05.2008
Ort: Kühwiesen Steiermark
Beiträge: 87
Boot: Schulze Surfstar V17
146 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Danke für deine Ideen!!
Das mir der Bilge unter der Kabine und dem Ankerkasten hatte ich auch schon im Sinn.

Ja, Schaum ist echt böse!!
Du kannst dir nicht vorstellen wie schwer der Schaum war, da waren bestimmt 100l Wasser drinn.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 29.08.2017, 14:02
Benutzerbild von Müritzfan84
Müritzfan84 Müritzfan84 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Ruhrgebiet, Müritz, auf dem Wasser
Beiträge: 1.450
Boot: Glastron SSV167, Glastron SSV 144, Sea Ray Seville 21 MC
1.015 Danke in 505 Beiträgen
Müritzfan84 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Carlos76 Beitrag anzeigen
Danke für deine Ideen!!

Das mir der Bilge unter der Kabine und dem Ankerkasten hatte ich auch schon im Sinn.



Ja, Schaum ist echt böse!!

Du kannst dir nicht vorstellen wie schwer der Schaum war, da waren bestimmt 100l Wasser drinn.


Ja das hatte ich damals bei der Glastron Ssv 144 auch

Einziger Vorteil ist das das Holz dann wenigsten einfach raus geht


Wie ist der heckspiegel aufgebaut ?


Was hast du mit der Toilette vor (Chemie oder Wasser)

Hast du noch alle Innenraum Verkleidungen?






Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Grüße der Thorsten
________________________________________
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 29.08.2017, 14:04
Benutzerbild von Müritzfan84
Müritzfan84 Müritzfan84 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Ruhrgebiet, Müritz, auf dem Wasser
Beiträge: 1.450
Boot: Glastron SSV167, Glastron SSV 144, Sea Ray Seville 21 MC
1.015 Danke in 505 Beiträgen
Müritzfan84 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Carlos76 Beitrag anzeigen
Ach so macht mann das!! vorher aufschreiben vor dem Abriss



Weltklasse Danke!!


Ja genau bei der Stufe dachte ich mir "das kriegst du nie wieder so zusammen wenn du nicht vorher die Teile anfertigst


Also ich werde vor den raus rupfen auch die langen stringer und die mittleren spanten fertig gebaut haben die motorfundamente baue ich auch vor


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Grüße der Thorsten
________________________________________
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 29.08.2017, 17:24
Benutzerbild von Carlos76
Carlos76 Carlos76 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 26.05.2008
Ort: Kühwiesen Steiermark
Beiträge: 87
Boot: Schulze Surfstar V17
146 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Der Spiegel ist 3 Teilig und in der Mitte ist noch eine zusätzliche Lage.

Den Wiederaufbau 100% gleich zu machen wird nicht so einfach sein zumal das die Herren in Knoxville links und rechts auch nicht geschafft haben.


Im Innenraum werden nach einigen eigenen Bedürfnisse einige Änderungen vorgenommen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 30.08.2017, 00:05
Benutzerbild von Müritzfan84
Müritzfan84 Müritzfan84 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Ruhrgebiet, Müritz, auf dem Wasser
Beiträge: 1.450
Boot: Glastron SSV167, Glastron SSV 144, Sea Ray Seville 21 MC
1.015 Danke in 505 Beiträgen
Müritzfan84 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

sag mal

@ Carlos76

hat dich das deck gehalten nachdem du hinten und vorne die spanten / Schotts entfernt hattest? die hängt ja dann nur noch links und rechts an der aussenwand




gab es beim zerlen etwas besonders worauf ich achten soll?
__________________
Grüße der Thorsten
________________________________________
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 30.08.2017, 00:14
Benutzerbild von Müritzfan84
Müritzfan84 Müritzfan84 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Ruhrgebiet, Müritz, auf dem Wasser
Beiträge: 1.450
Boot: Glastron SSV167, Glastron SSV 144, Sea Ray Seville 21 MC
1.015 Danke in 505 Beiträgen
Müritzfan84 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Update 29.08.2017:

Heute habe ich mich um di eletzten 6 Löcher in der Bootshaut gekümmert die geschlossen werden müssen.

es handelte sich um 6 Löcher auf dem Deck am "Laufsteg"

die Herausforderung war, dass ich erst mal von unten die Löcher Stopfen musste ohne dass sich der Gelcoat in die sandwitchdecke verteilt und ich nachher eine abgelöste sandwichts decke habe die genau an den stellen fixiert ist.


Gesagt getan mit nem Topf Bohrer an allen 6 Löchern die untere GFK Schicht ausgesägt und siehe da der Teller Lässt sich ganz einer aus dem Sandwich lösen.

Für die Löcher war es nun einfach:

von unten einen Klebestreifen gegen. oben das loch vorher angeschäftet und gesäubert und dann mit gelcoat verfüllen und oben ebenfalls abkleben.....

Das wichtigste: Sandwitchdecke

viel wichtiger ist aber die Erkenntnis, dass ich die alte Sandwich Platten nur neu verkleben muss. die Platten haben sich gansflächig über das Deck von der aussenhaut gelöst (Vermutlich Schrumpfung.


ich werde morgen einen in einem Versuch einen der Ausschnitte von heute an ein stück holz mit Polyesterharz verkleben. wenn das hält werde ich zum Wochenende beginnen, die gesamte decke in 4 Segmente zu unterteilen, ausbauen. anschleifen und mit 450er matte und Polyesterharz neu einsetzten.
__________________
Grüße der Thorsten
________________________________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 30.08.2017, 07:49
Benutzerbild von Carlos76
Carlos76 Carlos76 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 26.05.2008
Ort: Kühwiesen Steiermark
Beiträge: 87
Boot: Schulze Surfstar V17
146 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Müritzfan84 Beitrag anzeigen
sag mal

@ Carlos76

hat dich das deck gehalten nachdem du hinten und vorne die spanten / Schotts entfernt hattest? die hängt ja dann nur noch links und rechts an der aussenwand



gab es beim zerlen etwas besonders worauf ich achten soll?
Das dachte ich zuerts auch , aber scheinbar ist das Deck durch die Stufe sehr Stabil auch ohne der Trennwand.
Was besonderes habe ich beim zerlegen nicht festgedstellt.
Das meiste ist eh schon von selbst rausgebröselt
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 30.08.2017, 23:03
Benutzerbild von Müritzfan84
Müritzfan84 Müritzfan84 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Ruhrgebiet, Müritz, auf dem Wasser
Beiträge: 1.450
Boot: Glastron SSV167, Glastron SSV 144, Sea Ray Seville 21 MC
1.015 Danke in 505 Beiträgen
Müritzfan84 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Update 30.08.2017:

Gestern wurde ich mit den Aussenarbeiten fertig.

Heute habe ich innen begonnen die Sandwich-Decke zu entfernen. Als sehr hilfreiche Werkzeuge haben sich hier die Mini Handkreissäge, ein Teppichmesser und ein messerscharf geschliffener Spachtel erwiesen.



Die Mini Handkreissäge habe ich auf 5mm Tiefenanschlag eingestellt. Nach dem Sägen habe ich mit dem Teppichmesser den Schaum bis zur oberen GFK Schicht abgetrennt.

Mit Hilfe des Spachtels konnte ich die Sandwich-Hälfte dann heraus nebeln (oben hält ja leider nichts mehr).

Auf dem Bild seht ihr den Schaumstoffkern, das Foto ist von der Aktion Löcher verschliessen von gestern.

Probleme Mitten in dem heute ausgesägten Stück befand sich ein riesiger Klumpen Glasfaser-Spachtelmasse in Grün, der dann zu aller Überflüssigkeit noch mit einer halben Kartuschenladung PU Dichtmasse an der Decke klebte. Wenn sonst nichts gehalten hat - aber das blieb dann leider an der Decke kleben. Was dann dazu geführt hat, dass ich den Teil der Sandwich Decke mehr oder weniger verloren habe.




Werkzeug Neuzugang

Viele sanieren ja inzwischen mit einem Winkelschleifer und einem Bürstenkranz um den Grossteil des Schleifstaubes gleich im Staubsauger aufzufangen und zu verhindern, dass man selber mehr als nötig dem Schleifstaub ausgesetzt ist.

Ich habe mir extra für die Sanierung einen neuen Winkelschleifer von Bosch gekauft, mit Drehzahlregulierung (wirklich Drehzahl, der Winkelschleifer regelt selber nach wenn man ihn an das Werkstück setzt oder wieder ab nimmt).

Ich kann euch heute aus Erfahrung heraus sagen, dass es prima ist, wenn man den Winkelschleifer auf der geringsten Drehzahl betreibt.
Vorteil:

1. Der Winkelschleifer hat genug Kraft um Material abzunehmen z. B. einen Grat oder eine vorstehende Kante.

2. Die Fliegkräfte sind aber so gering, dass auch ohne Formschluss des Absaugkranzes aller Staub wirklich abgesaugt wird. Das Gegenteil musste ich leider heute bei der Absaugung der Mini Handkreissäge erfahren.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Grüße der Thorsten
________________________________________

Geändert von Müritzfan84 (30.08.2017 um 23:29 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 166


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe Neuaufbau Auftriebsköper Sea Ray 160 mit Kunststoffplatten Kalkhove Restaurationen 1 07.01.2016 11:15
Restauration Sea Ray 200br Henning B. Restaurationen 139 09.09.2015 16:04
Restauration einer Sea Ray 175 Five Series marv Restaurationen 5 30.10.2012 22:22
Sea Ray 200 cc Kauf und Restauration virtulex Restaurationen 4 27.07.2010 00:28
Sea Ray 195 - die Restauration kann beginnen habelil Restaurationen 16 26.09.2009 19:20


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.