boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 25 von 25
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 07.04.2019, 18:14
Benutzerbild von Captaincafe
Captaincafe Captaincafe ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.04.2019
Ort: Stuttgart
Beiträge: 15
Boot: Stahlboot
Rufzeichen oder MMSI: DG2112
22 Danke in 4 Beiträgen
Standard Transport Stahlboot...

Moin zusammen, hab folgende Problematik,
Mein Stahlboot (9m lang, 2,50m breit 8tonnen schwer, gesamt Höhe ca. 2,60m, 60PS Unimog Motor) liegt in Maasbommel Holland, ich würde es gerne nach Stuttgart holen, habt ihr mir Ideen, tips oder gar Adressen wie man den am günstigsten nach Stuttgart her holen könnte?
Hab schon viel überlegt wollt auch schon selber fahren aber ich denke der Rhein ist zu stark mit der fliessgeschwindigkeit...
Hab aber gehört das es so eine Art Paket Transport gibt, wo man sich an einem Berufsschiff fest macht, und mit ihm mit fährt als Paket, ich müsste nur bis nach Mannheim kommen bis zum Neckar, hat mir jemand eine Hilfe ?

Hmm oder halt per Lkw Tieflader was aber ziemlich teuer ist...

Danke im Voraus
__________________
Lieber Rum trinken, als rumsitzen...⚓️👨🏻
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 07.04.2019, 20:01
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 1.421
Boot: Vri-Jon Contessa 40
738 Danke in 531 Beiträgen
Standard

Hi ?(hier könnte Dein Name stehen)
Wenn Du dem Boot vertraust, warum nicht auf dem Wasserweg überführen und daraus eine Urlaubsreise machen?
Kann man auch in mehreren Abschnitten mit unterschiedlichen Crewmitgliedern machen.
Hat bei uns mit dem Schiff meines Bruders etwa 4 Wochen Fahrzeit für ca. 700 km gebraucht.
Hat den wechselnden Crews seinerzeit sehr viel Freude bereitet
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen

Geändert von sporty (07.04.2019 um 20:40 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 07.04.2019, 20:38
Thomka Thomka ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.12.2016
Ort: Celle an der Aller - Niedersachsen
Beiträge: 227
Boot: Hille Kruiser 10.50
416 Danke in 144 Beiträgen
Standard

Ich habe die annähernd umgekehrte Strecke zu fahren und habe mir von einer Firma in Pliezhausen ein Angebot machen lassen für mein Boot 11x3,4m von Heilbronn nach Niedersachsen. Der Preis lag netto bei 2980,-- Euro (zzgl. MWSt.) Nur mal so als ungefähre Grössenordnung.
Sich von einem Berufer abschleppen zu lassen, ist keine Option, die machen das schlicht und einfach nicht. Das weiss ich von einem Binnenschiffer.
Bleibt nur noch selber fahren. Den Rhein zu Berg - darüber ist hier schon genug geschrieben worden. Fazit ist, dass es viel Zeit braucht aber dass man es denoch machen kann. Es braucht halt die nötigen Informationen und eine sehr gute Vorbereitung. Damit meine ich vor allem das Boot und seine Technik.
Wohin solls den gehen in Stuttgart, zur WSG Hofen?
__________________
Das Lächeln ist ein Fenster,durch das man sieht, ob das Herz zuhause ist.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 07.04.2019, 20:43
Wolle63 Wolle63 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 20.12.2015
Ort: Dettenheim
Beiträge: 352
Boot: Azimut 39
555 Danke in 213 Beiträgen
Standard

Warum schließt Ihr Euch nicht zusammen bzgl. Transport? Eine Führe Hin eine Zurück,
Bestimmt für den Spiditeur Interesant.
Gruß Wolle
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 07.04.2019, 20:45
Benutzerbild von Captaincafe
Captaincafe Captaincafe ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.04.2019
Ort: Stuttgart
Beiträge: 15
Boot: Stahlboot
Rufzeichen oder MMSI: DG2112
22 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thomka Beitrag anzeigen
Ich habe die annähernd umgekehrte Strecke zu fahren und habe mir von einer Firma in Pliezhausen ein Angebot machen lassen für mein Boot 11x3,4m von Heilbronn nach Niedersachsen. Der Preis lag netto bei 2980,-- Euro (zzgl. MWSt.) Nur mal so als ungefähre Grössenordnung.
Sich von einem Berufer abschleppen zu lassen, ist keine Option, die machen das schlicht und einfach nicht. Das weiss ich von einem Binnenschiffer.
Bleibt nur noch selber fahren. Den Rhein zu Berg - darüber ist hier schon genug geschrieben worden. Fazit ist, dass es viel Zeit braucht aber dass man es denoch machen kann. Es braucht halt die nötigen Informationen und eine sehr gute Vorbereitung. Damit meine ich vor allem das Boot und seine Technik.
Wohin solls den gehen in Stuttgart, zur WSG Hofen?
Ja wahrscheinlich nach Hofen 👍🏿
Ich finde den Rhein halt sehr stark von der fliessgeschwindigkeit...
Gäbe es kein Weg über Belgien Frankreich?
Ja so ein Transport mit lkw ist schon sehr teuer🙄
__________________
Lieber Rum trinken, als rumsitzen...⚓️👨🏻
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 07.04.2019, 20:46
Benutzerbild von Captaincafe
Captaincafe Captaincafe ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.04.2019
Ort: Stuttgart
Beiträge: 15
Boot: Stahlboot
Rufzeichen oder MMSI: DG2112
22 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sporty Beitrag anzeigen
Hi ?(hier könnte Dein Name stehen)
Wenn Du dem Boot vertraust, warum nicht auf dem Wasserweg überführen und daraus eine Urlaubsreise machen?
Kann man auch in mehreren Abschnitten mit unterschiedlichen Crewmitgliedern machen.
Hat bei uns mit dem Schiff meines Bruders etwa 4 Wochen Fahrzeit für ca. 700 km gebraucht.
Hat den wechselnden Crews seinerzeit sehr viel Freude bereitet
Lorenzo 😊✌🏿
__________________
Lieber Rum trinken, als rumsitzen...⚓️👨🏻
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 07.04.2019, 20:52
Benutzerbild von Laminator
Laminator Laminator ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.12.2008
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 1.994
Boot: Excellent 750
2.391 Danke in 1.359 Beiträgen
Standard

Frag mal bei Flaam`s Seaservice in Mönchengladbach nach. (Google)
Die Liefern Boote zur Messe Düsseldorf und holen auch regelmässig Boote aus Holland ab.
Die fahren auch in die Schweiz.
Einfach fragen ,manchmal geht das als Beiladung (oder als vermeidung von Leerfahrten)
Mein Boot haben die von Amsterdam nach Roermond gebracht zu einem fairen Preis.
__________________
§ 1 jeder macht seins
Gruß Andreas
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 07.04.2019, 20:52
Thomka Thomka ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.12.2016
Ort: Celle an der Aller - Niedersachsen
Beiträge: 227
Boot: Hille Kruiser 10.50
416 Danke in 144 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wolle63 Beitrag anzeigen
Warum schließt Ihr Euch nicht zusammen bzgl. Transport? Eine Führe Hin eine Zurück,
Bestimmt für den Spiditeur Interesant.
Gruß Wolle
Das ist natürlich keine schlechte Idee. Aber nachdem wir uns eingehend mit der für uns zu fahrenden Strecke befasst haben, mit einem Binnenschiffer und mit vielen Bootskameraden gesprochen haben, gibt es für uns nur einen Weg - den zu Wasser. Klar gehen wir den Rhein zu Tal von Mannheim nach Duisburg, was einfacher ist, aber jeder, der das schon gefahren ist, sagt, dass es töricht wäre, darauf zu verzichten. Einfach weil es schön ist und weil man sowas nicht alle Tage macht.
Vielleicht gibt es ja in Forum noch einen anderen Kameraden, der wenigstens einen Teil der Strecke von Holland nach Stuttgart oder in die Nähe mit seinem Booot mitfahren kann.
Aber eins noch was die Berufer angeht - auch die sind zu Berg langsamer.
__________________
Das Lächeln ist ein Fenster,durch das man sieht, ob das Herz zuhause ist.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 07.04.2019, 21:23
Benutzerbild von Captaincafe
Captaincafe Captaincafe ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.04.2019
Ort: Stuttgart
Beiträge: 15
Boot: Stahlboot
Rufzeichen oder MMSI: DG2112
22 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thomka Beitrag anzeigen
Das ist natürlich keine schlechte Idee. Aber nachdem wir uns eingehend mit der für uns zu fahrenden Strecke befasst haben, mit einem Binnenschiffer und mit vielen Bootskameraden gesprochen haben, gibt es für uns nur einen Weg - den zu Wasser. Klar gehen wir den Rhein zu Tal von Mannheim nach Duisburg, was einfacher ist, aber jeder, der das schon gefahren ist, sagt, dass es töricht wäre, darauf zu verzichten. Einfach weil es schön ist und weil man sowas nicht alle Tage macht.
Vielleicht gibt es ja in Forum noch einen anderen Kameraden, der wenigstens einen Teil der Strecke von Holland nach Stuttgart oder in die Nähe mit seinem Booot mitfahren kann.
Aber eins noch was die Berufer angeht - auch die sind zu Berg langsamer.
Mag sein aber mehr power mein Boot fährt ca. 12 km/h minus die fliessgeschwindigkeit und siehe da, Fahrgeschwindigkeit 😂
__________________
Lieber Rum trinken, als rumsitzen...⚓️👨🏻
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 07.04.2019, 21:35
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.396
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.154 Danke in 1.500 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Captaincafe Beitrag anzeigen
Mag sein aber mehr power mein Boot fährt ca. 12 km/h minus die fliessgeschwindigkeit und siehe da, Fahrgeschwindigkeit 😂
Verdranger, 8T, 60PS >>> 7.5 PS/T >>> nominal >>> Mehr PS ist Sinnlos und ist keine Lösung

Alternativ 1:
LKW Transport, kantaktiere mal vd Wetering, ein Spezialist in Bootstransport uber LKW

Alternativ 2:
Zeit planen und ubers Wasser, sie sind nicht die erster, weder die Letzte die mit ein Verdränger der Rhein zum Berg machen.
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 07.04.2019, 22:08
Benutzerbild von Araldealer
Araldealer Araldealer ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.07.2007
Ort: hier, bei mir in P
Beiträge: 425
Boot: Boarncruiser 1000
970 Danke in 371 Beiträgen
Standard

Kann mich Rob nur anschliessen. Van de Wetering ist sicher eine gute Adresse. Wir hatten damals auch über
Van de Wetering transportieren lassen. Den Verladetermin bekamen wir innerhalb nur weniger Tage.
Zusätzlich war unsere Transportstrecke seinerzeit über 100km länger und wegen der Breite mussten wir ein
zusätzliches Begleitfahrzeug mitbezahlen und waren trotzdem deutlich günstiger als Dein vorliegendes Angebot.

Ruf einfach an und verlange nach Wilbert van Horssen, er spricht sehr gut deutsch und mach Dir unkompliziert
ein Angebot

+31 35 582 5550
wilbert@vandewetering.nl
__________________
Gruss...
Tom
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 08.04.2019, 10:38
Benutzerbild von Navigator18
Navigator18 Navigator18 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 439
Boot: GFK-Halbgleiter Luna31
875 Danke in 318 Beiträgen
Standard

Moin, in die Runde....
Zu Tal? Immer schön den Rhein runter. Tolle Strecke, interessante Erfahrung. Macht man ja nicht andauernd. Hab mein Boot selbst im Ottendorfer Altrheinarm abgeholt und in vier Tagen bis Roermond überführt. Wer ein bisschen Zeit und Lust mehr mitbringt, hat doch ganz prima Gelegenheit, auch noch einen Abstecher, z.B. in die Lahn zu machen. Ich habe damals in Bad Ems übernachtet. Der kleine Weg die Lahn hoch ist sehenswert und vom Liegen her viel angenehmer, als ein Rheinhafen.
Die umgekehrte Richtung bietet sich doch über Belgien und Frankreich nahezu an.
Ich bin in zehn Tagen schon von Roermond bis zum Rhein-Marne-Kanal gefahren. Kaum Strömung, tolle Fahrtstrecke. Ein wirklich toller Urlaubstrip.

Gruß Thomas.
__________________
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber völlig sinnlos.....
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 08.04.2019, 11:54
Benutzerbild von Captaincafe
Captaincafe Captaincafe ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.04.2019
Ort: Stuttgart
Beiträge: 15
Boot: Stahlboot
Rufzeichen oder MMSI: DG2112
22 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Danke schon mal allen vorab, ich muss mich jetzt echt mal durch Fuchsen was am besten wäre, und auch was Zeit und vorallem Geld betrifft, und natürlich Machbarkeit

Also Route steht immernoch: Maasbommel- Stuttgart...🤪
__________________
Lieber Rum trinken, als rumsitzen...⚓️👨🏻
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 08.04.2019, 13:38
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 5.649
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
11.777 Danke in 4.614 Beiträgen
Standard

Erstmal herzlich willkommen im Forum der Bootsverrückten!

Ist Dein Boot wirklich nur 2,5 m breit? Dann wäre es ja nur eine normale LKW-Ladung ohne Sondergenehmigung für Überbreite!

Alternativ selber mit dem Boot über die Maas und den Maas-Kanal bis Troussey, dann Rhein-Marne-Kanal über Toul, Frouard, Nancy, Strasbourg. Dann Rhein runter bis Mannheim.

Das sind etwa 750 km, und 150 Schleusen, 3 längere Schiffstunnel, 1 Schachtschleuse, 1 Schiffshebewerk

Wenn Du nicht zuviel rumbummelst ist das ein Törn für 3 Wochen.


Sorry, ich habe von Roermond gerechnet. Evtl. kommst Du von Maasbommel bis Givet (belg.-franz.Grenze) über andere Strecken etwas günstiger.
__________________
Richtig saubere Finger bekommt man nur, wenn eine Hand die andere wäscht!
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 08.04.2019, 14:30
edjm edjm ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.03.2016
Beiträge: 229
Boot: Vlet, Stahlverdränger
321 Danke in 131 Beiträgen
Standard

Mit einem Finnclipper (35', 74 PS Perkins) bin ich ca. 10 mal den Rhein hoch gefahren: von Kampen nach Mainz. Seinerzeit habe ich 8 Tage gebraucht: jeden Tag so 10 - 12 Stunden. Die Geschwindigkeit durch das Wasser lag bei ca. 12,5 km/h. Zu Berg ging es über Grund mit etwas 8 km/h, im Gebirge (zw. St. Goar und Bingen) mit 5 bis 6 km/h. Es hat zwar gedauert, war aber problemlos.

Jetzt habe ich eine Vlet mit ca. 12,5 m Wasserlinienlänge. Dieses Schiff hat eine Marschfahrt von ca. 15 km/h. Damit fährt man mit der Berufsschiffahrt den Rhein rauf.

Am Rhein gibt es etwa alle 30 km einen Yachthafen/Liegestelle, an der man geschützt übernachten kann. Ich habe diese Möglichkeit genutzt und nach 3 - 4 Stunden Pause gemacht und die Umgebung erkundet. Das ist wie Urlaub: man benötigt nur die richtige Einstellung für das Unternehmen.

Der Rhein ist auch bergauf schön meint: edjm.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 08.04.2019, 14:36
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 27.537
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
21.492 Danke in 14.017 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Captaincafe Beitrag anzeigen
Mag sein aber mehr power mein Boot fährt ca. 12 km/h minus die fliessgeschwindigkeit und siehe da, Fahrgeschwindigkeit 😂
Der RHein fließt mit durchschnittlich 8km/h wenn du dich schön an die Innenkurve hälst kannst du locker mit 6-7km/h zu berg fahren....

Also machbar wäre das... ansonsten würde ich die Strecke von Huebi empfehlen auch Landschaftlich sehr schön...
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 08.04.2019, 16:14
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.396
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.154 Danke in 1.500 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Captaincafe Beitrag anzeigen
und vorallem Geld betrifft
Und genau diesen soll man sich nicht reich rechnen:

Von Pannerdense Kop (879) bis Neckarmund (428) sind es schon 450 km.
Bij Vr 12kmh und (mittelwert) 5 kmh strom macht 7 kmh SOG also 65 std.
Bei 5 L/std also schon 350L also etwa € 700 Spritt.
Rechn dazu 10 ubernachtungen a € 15 macht schon € 850

Und das ist nur die Rheinstrecke . . . . .
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 08.04.2019, 19:01
edjm edjm ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.03.2016
Beiträge: 229
Boot: Vlet, Stahlverdränger
321 Danke in 131 Beiträgen
Standard

....... und damit hat man schon ein schönes Urlaubserlebnis in der Tasche, bevor man weitere highlights angeht.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 08.04.2019, 19:52
Benutzerbild von Captaincafe
Captaincafe Captaincafe ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.04.2019
Ort: Stuttgart
Beiträge: 15
Boot: Stahlboot
Rufzeichen oder MMSI: DG2112
22 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Moin und danke für die zahlreiche Hilfe, bin das ja ehrlich gesagt ganz anders gewohnt von den Mopeds Foren 😂😜 da ist der Ton schon grober 😂
Also ich bräuchte definitiv ein wenig Praxis bevor ich egal welchen Törn ich jetzt anstrebe, hab zb noch nie geschleust 😂
Und wer würde den schon freiwillig 3 Wochen mit 😂
Puh jetzt erstmal am Wochenende wieder aufs Boot, liegt ja 550km weit weg... hab schon Fernweh zu meinem Boot...Hofe es ist alles gut...
Freut mich Mega in diesem neuem Forum so gut aufgenommen zu werden
__________________
Lieber Rum trinken, als rumsitzen...⚓️👨🏻
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 09.04.2019, 14:26
Benutzerbild von Captaincafe
Captaincafe Captaincafe ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.04.2019
Ort: Stuttgart
Beiträge: 15
Boot: Stahlboot
Rufzeichen oder MMSI: DG2112
22 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hmm ok also 1500€ bei dem
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	91FF428B-C94C-4813-9EC6-68FE6EC4363C.jpg
Hits:	90
Größe:	28,0 KB
ID:	835243  
__________________
Lieber Rum trinken, als rumsitzen...⚓️👨🏻
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 25 von 25


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
stahlboot und fishfinder schulleM Technik-Talk 6 01.12.2004 15:29
Behandlung Bilge im Stahlboot (Lackieren, beschichten....) Jojo Allgemeines zum Boot 6 23.10.2004 10:59
....ab heute habe ich ein Stahlboot Dirk Allgemeines zum Boot 68 02.09.2004 08:04
Stahlboot.org Weiß da jemand mehr.... hakl Allgemeines zum Boot 7 03.06.2004 15:58
Welcher Rostschutz fürs UW Schiff am Stahlboot? kally Allgemeines zum Boot 5 08.02.2004 16:46


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.