boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 59Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 59 von 59
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 29.07.2020, 18:53
Benutzerbild von Jontom
Jontom Jontom ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.05.2020
Ort: Essen
Beiträge: 154
Boot: Viking 21
59 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bootfan Dieter Beitrag anzeigen
Ich bin weder Jurist noch habe ich ein Interesse daran, jemanden von seinem guten Recht abzubringen.

Wieso unterstellst du mir solche unlauteren Absichten?

Nur, weil dir die Grundaussage meiner Beiträge nicht passt, in diesem Fall eben die wahrscheinliche Aussichtslosigkeit auf Gewinnen eines Rechtsstreites, greifst du mich massiv persönlich an und unterstellst mir eigene Beweggründe?

Warum?

Natürlich gibt es immer mindestens 2 Meinungen zu allem und jedem, gerade auch in Rechtsfragen gibt es zahlreiche Fallstricke und Unwägbarkeiten, auf die sogar studierte Juristen hereinfallen, sonst würde es bei Gericht ja nur Gewinner geben, was nicht geht, gewinnt die eine Partei, muss die andere verlieren, also grob geschätzt irren sich 50% aller studierten Rechtsanwälte.

Und natürlich ist alles, was im unterschriebenen Kaufvertrag steht , justiziabel, kann also angefochten werden, egal, wie man da was formuliert.

Insofern muss das Gericht nur den Sinn und Zweck einer Formulierung anerkennen, juristisch einwandfrei muss da nichts sein, das ist ja auch gerade die Spielwiese für die Rechtsverdreher.

Dass man Mietverträge für ungültig erklärt hat, ist ja schön und gut, das hat aber rein gar nichts mit diesem Fall zu tun, da hat man dann einfach die Verträge neu aufgesetzt und fertig. Zu Gunsten der Mieter ging das aber nicht unbedingt aus.


Bootfan Dieter
Dafür das Du kein Jurist bist,hast Du eine Menge Ahnung.
Aber wohl mehr Ahnung als Wissen.
__________________
Immer eine Hand breit Wasser unter dem Kiel.

LG Thomas
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 29.07.2020, 19:53
Bootfan Dieter Bootfan Dieter ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.09.2019
Beiträge: 1.036
864 Danke in 445 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jontom Beitrag anzeigen
Und ganz nebenbei finde ich deine Beiträge zuweilen schon sehr Theatralisch!
Da magst du Recht haben. Manchmal muss man aber theatralisch sein und die Dinge etwas überzeichnen, um Gehör zu finden.

Bootfan Dieter
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 29.07.2020, 19:58
Bootfan Dieter Bootfan Dieter ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.09.2019
Beiträge: 1.036
864 Danke in 445 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jontom Beitrag anzeigen
Dafür das Du kein Jurist bist,hast Du eine Menge Ahnung.
Aber wohl mehr Ahnung als Wissen.
Mag sein, ja, damit hast du sogar unbedingt Recht. Na und? Mindestens 50% aller studierten Berufsjuristen haben doch ebenfalls Unrecht und keine Ahnung von der Materie, sonst würde ja niemand einen Zivilprozess gewinnen, wenn der Kontrahent nicht verliert.

Wollen wir jetzt mal aufhören, uns gegenseitig anzubaffen? Das bringt doch nichts.

Du meinst, der Fragesteller hätte gute Karten, wenn er auf sein vorgebliches Recht pocht, wenn er meint, über den Tisch gezogen worden zu sein, diese Meinung respektiere ich, teile sie aber nicht.

Wenn du da so sicher bist, biete doch dem Fragesteller an, im Streitfall für alle anfallenden Kosten aufzukommen, falls der Prozess dann doch verloren wird.

Machst du aber nicht, aus gutem Grund.

Also, lass gut sein.


Bootfan Dieter
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 29.07.2020, 20:07
murphys law murphys law ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2008
Ort: Düsseldorf/Wassenaar
Beiträge: 1.618
Boot: Grommer 800
Rufzeichen oder MMSI: PH2588, MMSI244830184
1.755 Danke in 831 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bootfan Dieter Beitrag anzeigen
Da magst du Recht haben. Manchmal muss man aber theatralisch sein und die Dinge etwas überzeichnen, um Gehör zu finden.

Bootfan Dieter
Lieber Dieter,
ich darf jetzt auch mal mit Deiner Erlaubnis etwas theatralisch sein.
Du hast manchmal wirklich etwas die Manier wie ein Schulmeister.
Kannst alles , weißt alles , gibst zu jedem Thema einen Kommentar ab, welche gar nicht immer so falsch sind, meiner Meinung nach aber die Form und die Art, wie Du es bringst wirken eben etwas "versnobt".
Weniger wäre hier simpel gesagt mehr und ein Billi hier im Forum reicht eigentlich.
__________________
sayonara
Thomas

"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen Sie ihren Standpunkt".
(Albert Einstein)
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #25  
Alt 29.07.2020, 20:09
Benutzerbild von Jontom
Jontom Jontom ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.05.2020
Ort: Essen
Beiträge: 154
Boot: Viking 21
59 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bootfan Dieter Beitrag anzeigen
Mag sein, ja, damit hast du sogar unbedingt Recht. Na und? Mindestens 50% aller studierten Berufsjuristen haben doch ebenfalls Unrecht und keine Ahnung von der Materie, sonst würde ja niemand einen Zivilprozess gewinnen, wenn der Kontrahent nicht verliert.

Wollen wir jetzt mal aufhören, uns gegenseitig anzubaffen? Das bringt doch nichts.

Du meinst, der Fragesteller hätte gute Karten, wenn er auf sein vorgebliches Recht pocht, wenn er meint, über den Tisch gezogen worden zu sein, diese Meinung respektiere ich, teile sie aber nicht.

Wenn du da so sicher bist, biete doch dem Fragesteller an, im Streitfall für alle anfallenden Kosten aufzukommen, falls der Prozess dann doch verloren wird.

Machst du aber nicht, aus gutem Grund.

Also, lass gut sein.


Bootfan Dieter
So,das ist der letzte OT Post in diesem Thread,denn meinen Standpunkt zum TE Thema habe ich bereits geschrieben.
Erstens führt Theatralik nicht zu mehr Gehör, sondern zum Gegenteil (Ausser im Theater)
Und zweitens solltest du dir angewöhnen Posts richtig durchzulesen und das geschriebene zu verstehen, nicht zu interpretieren.
Dann hättest du verstanden,das ich weder Karten verteilt habe, noch Garantien gegeben habe.

So, nun ist Schluss mit Kindergarten!
__________________
Immer eine Hand breit Wasser unter dem Kiel.

LG Thomas
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 29.07.2020, 22:05
Benutzerbild von Bjoern
Bjoern Bjoern ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 76
Boot: Hellwig Taros
340 Danke in 85 Beiträgen
Standard

Hallo,

wenn das Boot von Privat gekauft wurde ist es eigentlich rechtlich fast aussichtlos auf Schadensersatz zu klagen. Das ist nur möglich wenn man dem Verkäufer arglistige Täuschung nachweisen kann , weil er ihm bekannte Mängel vorsätzlich verschwiegen hat.
Das ist in der Praxis ja fast unmöglich, ausser der Verkäufer gibt es zu .
Wenn man Gewährleistung haben möchte geht es nur beim Kauf vom Händler.

Gruß Björn
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 30.07.2020, 09:32
Bootfan Dieter Bootfan Dieter ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.09.2019
Beiträge: 1.036
864 Danke in 445 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von murphys law Beitrag anzeigen
Lieber Dieter,
ich darf jetzt auch mal mit Deiner Erlaubnis etwas theatralisch sein.
Du hast manchmal wirklich etwas die Manier wie ein Schulmeister.
Kannst alles , weißt alles , gibst zu jedem Thema einen Kommentar ab, welche gar nicht immer so falsch sind, meiner Meinung nach aber die Form und die Art, wie Du es bringst wirken eben etwas "versnobt".
Weniger wäre hier simpel gesagt mehr und ein Billi hier im Forum reicht eigentlich.
Ich weiß nicht, was man hier gegen den "Billi" hat, aber tendenziell gebe ich dir Recht, so kommen manche meiner Beiträge wohl rüber, oberlehrerhaft.

"Versnobt" bin ich aber nicht.

Gegen sachliche Kritik habe ich nichts, denn oftmals liege ich ja auch tatsächlich falsch, dann bin ich erfreut, wenn man mich korrigiert.

Leider kommen dann oft nur solche dummen Kommentare wie: "Blödsinn", oder "ich habe noch nie so einen Unsinn gelesen" oder etwas ähnliches, ohne auch nur im Entferntesten eine zielgerichtete Kritik anzubringen, was denn nun Blödsinn war.


@"Jontom":
Was soll dein jähzorniger Beitrag? Du bist gegen meine Meinung, dass es aussichtslos wäre, hier rechtlich irgendetwas zu bewirken, seitens des Käufers, wenn der Verkäufer nicht in einem Gespräch willens ist, hier dem Käufer entgegen zu kommen, du hast stattdessen nun exakt welche Meinung?

Nachdem du mein Statement, dass ich davon ausgehe, dass du das anders siehst, also der Käufer doch jede Aussicht auf Erfolg hätte, weil du ja die Gegenmeinung vertrittst, streitest du das jetzt ab ........ ja, was denn nun?

Du hast also keine Meinung zu diesem Sachverhalt? Warum postest du dann deinen geballten Unsinn hier?

Bootfan Dieter
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 30.07.2020, 09:43
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 4.330
4.822 Danke in 2.244 Beiträgen
Standard

Ist doch relativ einfach. Mit gekauft wie gesehen hat man ne kleine Chance weil das eine uralte Klausel ist die eben nur sichtbare Mängel einschließt.

Aber in 99 % aller Verträge die man sich so im Internet runter laden kann steht ein gültiger Gewährleistungsausschluss drin.

Sowas zum Beispiel beim ADAC:

Das Wassersportfahrzeug wird unter Ausschluss der Sachmängelhaftung verkauft. Dieser Ausschluss gilt nicht für Schadensersatzansprüche aus Sachmängelhaftung, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verletzung von Pflichten des Verkäufers oder seines Erfüllungsgehilfen beruhen sowie bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Ggf. noch bestehende Ansprüche gegenüber Dritten aus Sachmängelhaftung werden an den Käufer abgetreten

Aber es kommt immer auf den Einzelfall an. Auch das Verkaufsgespräch kann da extrem wichtig sein sofern man Zeugen hat.

Ansonsten mal 150-200 € für eine Erstberatung beim Rechtsanwalt investieren.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 30.07.2020, 09:59
Bootfan Dieter Bootfan Dieter ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.09.2019
Beiträge: 1.036
864 Danke in 445 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Ist doch relativ einfach. Mit gekauft wie gesehen hat man ne kleine Chance weil das eine uralte Klausel ist die eben nur sichtbare Mängel einschließt.


Gruß
Chris
Eben.

Sichtbare Mängel.

Und genau um diesen sichtbaren Mangel handelt es sich hier.

Also ausgeschlossen.

Thema durch, nächste Frage.

Warum machst du auch noch, wie so viele andere hier, dem Fragesteller Hoffnung, wo in seinem Fall keine ist?

Es geht hier doch nicht um die Beantwortung allgemeiner Fragen zum Thema Rechte des Käufers beim Kauf von Booten, sondern der Fragesteller hat hier SEINEN Fall geschildert und er möchte explizit für SEINEN Fall eine Hilfestellung haben, wie er sich verhalten soll.


Bootfan Dieter
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 01.08.2020, 09:55
Bergteichkapitän Bergteichkapitän ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.01.2020
Ort: nahe Luzern, Schweiz
Beiträge: 24
44 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jontom Beitrag anzeigen
Dafür das Du kein Jurist bist,hast Du eine Menge Ahnung.
Aber wohl mehr Ahnung als Wissen.
Zum Thema Wissen und Ahnung:

Das Volk versteht das meiste falsch; aber es fühlt das meiste richtig.
(Kurt Tucholsky)

... könnte auch auf einzelne Menschen zutreffen - mal als Vorschlag zur Güte

LG Martin
__________________
Aha, ein Schweizer - seine Fahne ist quadratisch und auf seiner Tastatur gibt es kein "ß"
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 01.08.2020, 22:49
Benutzerbild von Tabaluga501
Tabaluga501 Tabaluga501 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2019
Ort: Dormagen
Beiträge: 130
Boot: Regal Valanti 170
210 Danke in 55 Beiträgen
Standard

Hallo Leute
Ich bin erschrocken was hier zu dem Thema alles verbreitet wird !
Der Themen Ersteller sollte erstmal beantworten ob er das Boot Privat oder vom Händler gekauft hat ,war für mich nicht ersichtlich (oder habe ich was übersehen ?)!
Wenn beim Händler gekauft, wäre meine nächste frage ob der Käufer eine Rechtschutzversicherung mit Vertragsrecht hat, so das er nicht gefahr läuft,wie anscheinend so manchen hier, auf hohe Kosten sitzen zu bleiben !
Beim Zusatz: Gekauft wie gesehen lest mal hier, da geht es zwar um ein Auto,aber da machen die Gerichte keinen unterschied zu einem Boot !

https://kanzlei-franz.com/ratgeber-k...t-wie-gesehen/
Auch bei Privatkauf ist man nicht völlig Chancen los, nur sollte man da z.b Zeugen haben um die Beweislage zuverbessern !!!

Bin gerade selber vor Gericht mit einem Händler und es kostet mich nix,egal ob ich Gewinne oder Verliere, dank Rechtschutz ! ES ist für mich das erstemal in meinem Leben,das ich jemmanden verklagen mußte . Die Menschen werden heute immer Gieriger und Brutaler in ihren Handeln und tuen, aber man muß sich nicht alles gefallen lassen .
Gruß Rainer
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 01.08.2020, 23:03
Benutzerbild von Tabaluga501
Tabaluga501 Tabaluga501 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2019
Ort: Dormagen
Beiträge: 130
Boot: Regal Valanti 170
210 Danke in 55 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bootfan Dieter Beitrag anzeigen
Eben.

Sichtbare Mängel.

Und genau um diesen sichtbaren Mangel handelt es sich hier.

Also ausgeschlossen.

Thema durch, nächste Frage.

Warum machst du auch noch, wie so viele andere hier, dem Fragesteller Hoffnung, wo in seinem Fall keine ist?

Es geht hier doch nicht um die Beantwortung allgemeiner Fragen zum Thema Rechte des Käufers beim Kauf von Booten, sondern der Fragesteller hat hier SEINEN Fall geschildert und er möchte explizit für SEINEN Fall eine Hilfestellung haben, wie er sich verhalten soll.


Bootfan Dieter
Wenn der Schaden aber von aussen einwirkte und der Käufer den Verdacht hat,das der Schaden größer war und nicht richtig Repariert wurde ? Sichtbar ist ja wohl offensichtlich nur die Folge des Schadens, nicht der Schaden selbst ! Also nix mit Thema durch! Ausserdem äuserte er den Verdacht das die Betriebsstunden manipuliert seien ...
Fotos von der Beule im innenraum würden vieleicht hier was helfen um die Sachlage etwas einzugenzen !
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 02.08.2020, 08:06
Benutzerbild von getimo
getimo getimo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 04.07.2014
Ort: Remchingen
Beiträge: 111
Boot: OMC Sunbird 195 Cuddy
48 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Also der Bootfan Dieter... der ist der Brüller
__________________
Gruß, Gerold

Rheinkilometer 363
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 02.08.2020, 08:11
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 2.349
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper SG
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
3.645 Danke in 1.630 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von getimo Beitrag anzeigen
Also der Bootfan Dieter... der ist der Brüller
Ich bin ganz deiner Meinung, aber hier hat er Recht......

Ps. das sich eine Anwaltskanzlei hinstellt und sagt man hat Chancen in so einem Fall , lass ich mal besser unkommentiert......
__________________
Gruß Bergi :

http://www.stern-von-berlin.de/ wieder in 2021
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 02.08.2020, 09:03
Benutzerbild von Tabaluga501
Tabaluga501 Tabaluga501 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2019
Ort: Dormagen
Beiträge: 130
Boot: Regal Valanti 170
210 Danke in 55 Beiträgen
Standard

Womit und warum sollte Bootfan Dieter recht haben,das erschließt sich mir nicht ?!
Gruß Rainer
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 02.08.2020, 09:12
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 2.349
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper SG
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
3.645 Danke in 1.630 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bootfan Dieter Beitrag anzeigen
Eben.

Sichtbare Mängel.

Und genau um diesen sichtbaren Mangel handelt es sich hier.

Also ausgeschlossen.

Thema durch, nächste Frage.

Warum machst du auch noch, wie so viele andere hier, dem Fragesteller Hoffnung, wo in seinem Fall keine ist?

Es geht hier doch nicht um die Beantwortung allgemeiner Fragen zum Thema Rechte des Käufers beim Kauf von Booten, sondern der Fragesteller hat hier SEINEN Fall geschildert und er möchte explizit für SEINEN Fall eine Hilfestellung haben, wie er sich verhalten soll.


Bootfan Dieter
Hiermit....
__________________
Gruß Bergi :

http://www.stern-von-berlin.de/ wieder in 2021
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt 02.08.2020, 09:54
Benutzerbild von Tabaluga501
Tabaluga501 Tabaluga501 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2019
Ort: Dormagen
Beiträge: 130
Boot: Regal Valanti 170
210 Danke in 55 Beiträgen
Standard

Leider nimmt ja Didi64 seit ein paar Tagen keine Stellung mehr zu seinem Thema.
So kann man halt wenig dazu sagen ,sondern nur raten !
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 02.08.2020, 10:06
baffe baffe ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.09.2017
Ort: Nordbayern
Beiträge: 408
Boot: Jidzo 20
412 Danke in 200 Beiträgen
Standard

Hallo!

was die Juristerei betrifft bin ich ahnunslos und halte mich raus.

" In der Kabine ist eine Ecke xycm eingedrückt."

Das war ja wohl beim Kauf erkennbar.

Es muß kein Unfallschaden sein. Wenn in der Werft eine Bahn nicht sauber in/auf der Form lag beim Laminieren kann das auch passieren. Stellt es denn einen Mangel dar?

Und wenn das so wie oben entstanden ist, dann ist ein Optimist wer denkt die Werft würde die Schale deshalb entsorgen. Da muß es schon schlimm sein.

Von Außen scheint das auch nicht so offesichtlich und sichtbar gewesen zu sein. Ich denke das sollte sich mal einer angucken der etwas davon versteht. Das muß kein Gutachter sein, ein "Laminator" würde mir genügen.

Schließlich ist es für mich immer eine Gefahr wenn ich mich über den Tisch gezogen fühle. Dann kann ich Gefühl und Fakt schlecht trennen. Der Juristerei ist Gefühl fremd, außer als Generator für Arbeit/Einkommen.

Gruß, der Stefan
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 02.08.2020, 14:10
zx6rr zx6rr ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 04.11.2018
Ort: Kreis Soest
Beiträge: 178
Boot: Bayliner 20 Fuss
89 Danke in 42 Beiträgen
Standard

In der Schule würde man sagen am Thema vorbei.

Hier gilt die gesetzliche Sachmangelhaftung.

Ist diese im Kaufvertrag nicht richtig ausgeschlossen oder verkürzt, muss der Verkäufer 2 Jahre Sachmangelhaftung gewähren. Egal ob Privat oder Gewerbe.

Wichtig ist aber den Mangel anzuzeigen. Nachbesserung dem Verkäufer einzuräumen bevor man versucht zu reparieren. Nach abgelaufener Frist kann man dann reparieren und die Kosten einklagen. Kostet Geld, Zeit, Nerven.
__________________
Gruß Oliver
___________________________________________
Vorstellung
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 02.08.2020, 14:40
uli07 uli07 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 5.155
3.546 Danke in 2.361 Beiträgen
Standard

Wenn es ein sichtbarer Mangel ist hat der Käufer geschlafen als er das Boot besichtigt hat. Ist halt wie beim Auto. Wenn de die Beule vorm Kauf nicht siehst kannste die 3 Tage später auch nicht reklamieren.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 59Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 59 von 59


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zum Kauf Gebrauchtboot ingo 69 Allgemeines zum Boot 2 11.06.2015 00:37
Kauf eines Gebrauchtboot´s tschuck Motoren und Antriebstechnik 6 16.09.2011 22:03
Kauf Gebrauchtboot Ryds 535 FC huebi0 Allgemeines zum Boot 4 17.07.2011 14:22
Kauf Gebrauchtboot - nimmt kein Ende, ist zum heulen. bavarian Allgemeines zum Boot 76 01.07.2008 23:07
Kauf Gebrauchtboot! notti100 Allgemeines zum Boot 28 27.05.2008 21:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.